ATP Finals

A. Murray
2
6
6
Grossbritannien
M.Čilić
0
3
2
Kroatien
Beendet
21:00 Uhr
22:48
Fazit:
Nach leichten Startschwierigkeiten auf beiden Seiten schlägt Andy Murray den Herausforderer Marin Cilic am Ende souverän mit 6:3 und 6:2. Die Nummer Eins der Welt hatte im ersten Satz gerade bei eigenem Aufschlag grosse Probleme, kämpfte sich im Auftaktmatch aber immer besser in die Partie. Anders Cilic, der zu viele Fehler machte und der Nummer Eins so natürlich nicht gefährlich werden konnte. Murray liegt nun gleichauf mit Kei Nishikori, der am Nachmittag etwas überraschend mit dem gleichen Ergebnis gegen Stan Wawrinka gewann.
22:46
A. Murray - M.Cilic 6:3 6:2
Eine Stunde und 30 Minuten sind gespielt, da holt sich Murray drei Matchbälle. Passend zum zweiten Satz beendet Cilic das Spiel mit einer Vorhand ins Netz.
22:44
A. Murray - M.Cilic 6:3 5:2
Cilic macht einen letzten Versuch mit einem tollen Volley-Stop, doch auch diesen Ball holt sich Murray, der mittlerweile komplett auf Betriebstemperatur ist.
22:41
A. Murray - M. Cilic 6:3 5:2
Das wird es dann wohl gewesen sein. Murray wird immer konstanter, während Cilic weiter Fehler über Fehler macht. So kann er der Nummer Eins natürlich nicht gefährlich werden.
22:40
A. Murray - M. Cilic 6:3 4:2
Murray spielt einen Mondball beinahe unter das Hallendach. Cilic muss dennoch eigentlich den Punkt machen, verlegt den Überkopfball aber sehr deulich. 15:30 bei Aufschlag Cilic!
22:37
A. Murray - M. Cilic 6:3 4:2
Cilic spielt heute einfach nicht konstant genug. Erst schnappt sich der Kroate mit einem tollen Return die Chance auf den Breakball, doch dann folgen zwei unnötige Fehler, die Murray zurück in das Spiel bringen. Dem Schotten fehlen nun nur noch zwei Spielgewinne zum Sieg.
22:31
A. Murray - M. Cilic 6:3 3:2
"Game Murray" heisst es in der o2-Arena von London. Damit hält der Lokalmatador alle Trümpfe in der Hand, um das Ganze in zwei Sätzen für sich zu entscheiden.
22:29
A. Murray - M. Cilic 6:3 2:2
Andy Murray könnte die Tür zum Satzgewinn etwas weiter aufstossen, denn der Schotte erarbeitet sich mit 15:40 zwei Breakbälle.
22:26
A. Murray - M. Cilic 6:3 2:2
Dementsprechend souverän sichert sich Murray auch das Aufschlagspiel und sucht nun die Möglichkeit auf ein Break.
22:24
A. Murray - M. Cilic 6:3 1:2
Anders als im ersten Satz scheinen sich die beiden Akteure nun keine grosse Blösse mehr beim Aufschlag zu geben. Murray rauscht zum 40:0 und lässt Cilic dabei keine Chance.
22:20
A. Murray - M. Cilic 6:3 1:2
Zwar hat Cilic dann doch etwas Mühe, mit zwei Servicewinnern kann der Kroate das dritte Spiel des zweiten Durchgangs dann aber doch für sich entscheiden.
22:19
A. Murray - M. Cilic 6:3 1:1
Sobald es bei Cilic auf die Vorhand geht, hat der Kroate eine gute Chance. Im Umkehrschluss heisst das natürlich, dass Murray die Rückhand suchen sollte. Das gelingt dem Schotten gerade nicht und so geht der Herausforderer schnell mit 40:15 in Führung.
22:16
A. Murray - M. Cilic 6:3 1:1
Bitter für Cilic! Der Stuhlschiedsrichter überstimmt den Linienrichter und hat damit unrecht! Cilic überprüft das Ganze aber nicht und nimmt das 1:1 hin.
22:13
A. Murray - M. Cilic 6:3 0:1
Deutlich mehr Probleme hat dafür abermals Andy Murray. Der Schotte muss schon wieder einen Breakball hinnehmen. Im ersten Satz hatte der 29-Jährige einige Male den Kopf aus der Schlinge gezocken. So auch dieses Mal, denn Murray serviert ein Ass in diesem kritischen Moment.
22:09
A. Murray - M. Cilic 6:3 0:1
Das gelingt auch! Cilic hat keine Mühe und bring den Service souverän nach Hause. Damit hat der Kroate nun etwas weniger Druck auf seinen Schultern.
22:06
A. Murray - M. Cilic 6:3 0:0
Den zweiten Satz eröffnet Marin Cilic. Der Underdog hatte sich in seinen letzten Aufschlagspielen stabilisiert und sollte genau dort anknüpfen.
22:03
A. Murray - M. Cilic 6:3
Satz Eins ist durch! Murray serviert gut und so landet der Return von Cilic im Aus. Damit geht der erste Durchgang an den britischen Fanliebling.
22:02
A. Murray - M. Cilic 5:3
Cilic macht einfach zu viele Fehler. Ein weiteres Mal landet die Filzkugel völlig ohne Not im Netz und so verschafft der Kroate seinem Gegner gleich drei Satzbälle.
21:59
A. Murray - M. Cilic 5:3
Der erste Teil ist gemacht. Zu Null erledigt Cilic die Pflicht und hält den eigenen Aufschlag. Nun muss der Kroate seinem Gegenüber aber zwingend den Service abnehmen.
21:56
A. Murray - M. Cilic 5:2
Glatt ist zwar anders, denn Murray muss über den Einstand gehen, doch am Ende reicht es dennoch zum 5:2. Damit muss Cilic nun mindestens drei Spiele in Serie holen, um sich noch einmal in diesen Satz zurück zu kämpfen.
21:54
A. Murray - M. Cilic 4:2
Daraus wird aber wohl nichts, denn auch Andy Murray schickt sich an, seinen Service problemlos durchzubringen. Damit würde der der 28-Jährige einen grossen Schritt in Richtung Satzgewinn machen.
21:50
A. Murray - M. Cilic 4:2
Das wird dem Kroaten gut tun. Der 29-Jährige kann nun endlich mal einen glatten Spielgewinn verbuchen. Jetzt muss die Nummer Sieben der Welt aber wieder auf das Break gehen, das er ja immer noch hinten liegt.
21:45
A. Murray - M. Cilic 4:1
"Es geht doch", wird sich der Schotte denken. Der Weltranglistenerste wehrt den Breakball ab und entscheidet auch das letzte Rückhand-Cross-Duell für sich. Damit steht der Brite nun mit 4:1 in Front.
21:43
A. Murray - M. Cilic 3:1
Unglaublich! Wieder gibt es Breakball, dieses Mal logischerweise für Cilic. Murray hatte eine Vorhand Cross zuvor in Richtung Feldbegrenzung geschlagen.
21:40
A. Murray - M. Cilic 3:1
So etwas wie Spielfluss kommt noch nicht zustande. Beide Akteure sind etwas hektisch in ihren Aktionen und haben selten die nötige Geduld, einen Ballwechsel sauber auszuspielen. Das erklärt vermutlich auch die vielen Breakbälle.
21:39
A. Murray - M. Cilic 3:1
Auch das vierte Spiel des Abends hält einen Breakball parat. Cilic "verschenkt" diesen, in dem er völlig ohne Not eine Vorhand ins Netz feuert. Erneut kann Murray daraus Kapital schlagen und zwingt Cilic zu einem weiteren Fehler.
21:34
A. Murray - M. Cilic 2:1
Da ist es passiert. Murray ist nicht voll bei der Sache und gibt das jüngst eroberte Break sofort wieder ab. Alles wieder in der Reihe also.
21:32
A. Murray - M. Cilic 2:0
In guter alter Murray-Manier beschäftigt sich der Schotte nicht nur mit dem Spiel. Der 29-Jährige beschwert sich beim Schiedsrichter darüber, dass die Schuhe des Gegners zu laute Geräusche machen. Derweil gehen beide Spieler erneut über den Einstand.
21:26
A. Murray - M. Cilic 2:0
Eine Rückhand von Cilic segelt meilenweit ins Aus und so kommt auch die Nummer Eins der Welt zu seinem ersten Breakball. Cilic muss über den zweiten gehen, feuert dann aber den Return von Murray in die Maschen.
21:25
A. Murray - M. Cilic 1:0
Nach einem Volley des Kroaten nimmt Murray bereits seine zweite Challenge. Zum zweiten Mal liegt der Schotte damit daneben und muss mit seiner letzten Möglichkeit zur Überprüfung jetzt gut haushalten.
21:21
A. Murray - M. Cilic 1:0
Cilic legt einen Return ins Netz und so sichert sich Murray mit viel Mühe das erste Spiel des Abends.
21:20
A. Murray - M. Cilic 0:0
Mit guten Services kann der 29-Jährige den Fehlstart doch noch abwenden und profitiert dabei auch davon, dass Cilic viel Risiko geht und nicht belohnt wird.
21:19
A. Murray - M. Cilic 0:0
Es wird sofort eng für den Schotten! Murray leistet sich einen Doppelfehler und muss nach einer Vorhand von Cilic mit zwei Breakbällen gegen sich leben.
21:17
A. Murray - M. Cilic 0:0
Und auch Cilic macht seinen ersten Punkt. Den ersten richtig langen Ballwechsel der Partie sehen die Zuschauer schon in der zweiten Ralley. Das bessere Ende hat der Kroate mit einer Vorhand Cross.
21:16
A. Murray - M. Cilic 0:0
Murray hat den Münzwurf gewonnen und entscheidet sich mit eigenem Aufschlag zu beginnen. Der erste Service sitzt sofort und kann von Cilic nicht returnier werden.
21:07
Gleich geht es los!
Wie bei den ATP Finals üblich werden die Akteure mit grossem Spektakel auf den Court gerufen. Nun spielen sich Murray und Cilic ein, ehe es in wenigen Minuten endlich los geht.
20:54
Eindeutige Sache?!
Ein Blick auf die Statistik sollte sich der Kroate allerdings sparen. In insgesamt 14 Duellen zog Cilic gleich elf Mal den Kürzeren. Die jüngste Vergangenheit könnte dann aber doch etwas Mut machen. Von den letzten vier Partien konnten beide Spieler jeweils zwei für sich entscheiden.
20:49
Hartplatz-Spezialist
Die erste Hürde auf diesem Weg ist Marin Cilic. Der Kroate ist als Siebter der Setzliste mit dabei und damit natürlich der Aussenseiter in diesem Duell. Dass Cilic dennoch eine grosse Gefahr sein kann, ist nicht zuletzt seit seinem US-Open-Sieg 2014 bekannt. Auf dem Hartplatz fühlt sich der ehemalige Schützling von Goran Ivanišević also wohl und hat als Underdog natürlich nichts zu verlieren.
20:37
Platz Eins verteidigen?
Für den Schotten Andy Murray geht es bei den ATP Finals neben dem eigentlichen Turnier auch darum, sich als Weltranglistenführender zu behaupten. Dafür müsste der Brite mindestens so gut abschneiden wie Novak Djokovic. Dieser hatte in seiner Auftaktpartie zwar etwas Mühe, konnte das Match aber für sich entscheiden. Nun will Murray unbedingt nachziehen.
20:18
Herzlich willkommen!
Guten Abend und hallo zum letzten Match am zweiten Tag der ATP Finals. Drei der vier Partien des ersten Spieltags gehören der Vergangenheit an, der Abschluss ist nun der neuen Nummer Eins vorbehalten. Andy Murray trifft in seinem Auftaktmatch auf den Kroaten Marin Cilic. Losgehen soll das Spektakel um 21 Uhr!

Aktuelle Spiele

18.11.2016 15:00
Andy Murray
A. Murray
2
6
6
Grossbritannien
Stan Wawrinka
S. Wawrinka
0
4
2
Schweiz
Beendet
15:00 Uhr
18.11.2016 21:00
Kei Nishikori
K. Nishikori
1
6
2
3
Japan
Marin Čilić
M.Čilić
2
3
6
6
Kroatien
Beendet
21:00 Uhr
19.11.2016 15:00
Andy Murray
A. Murray
2
5
7
7
Grossbritannien
Milos Raonic
M. Raonic
1
7
6
6
Kanada
Beendet
15:00 Uhr
19.11.2016 21:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
2
6
6
Serbien
Kei Nishikori
K. Nishikori
0
1
1
Japan
Beendet
21:30 Uhr
20.11.2016 19:00
Andy Murray
A. Murray
2
6
6
Grossbritannien
Novak Djokovic
N. Djokovic
0
3
4
Serbien
Beendet
19:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković11.015
2RusslandDaniil Medvedev8.935
3DeutschlandAlexander Zverev7.970
4GriechenlandStefanos Tsitsipas6.540
5SpanienRafael Nadal4.875
6RusslandAndrey Rublev4.785
7ItalienMatteo Berrettini4.568
8NorwegenCasper Ruud4.155
9KanadaFelix Auger-Aliassime3.608
10ItalienJannik Sinner3.390