Wimbledon

R. Opelka
0
4
6
2
USA
D. Koepfer
3
6
7
6
Deutschland
Beendet
18:15 Uhr
20:35
Ausblick
Zur Belohnung gibt es für Dominik Koepfer wie beim Hauptfeld-Debüt 2019 die 2. Runde. Gegner dort wird entweder Soon-woo Kwon aus Südkorea oder der Qualifikant Daniel Masur aus Deutschland sein. Von dieser Stelle soll es das gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse und bis bald!
20:28
Spiel, Satz und Sieg Koepfer!
Nach ziemlich genau zwei Stunden behauptet sich Dominik Koepfer gegen Reilly Opelka mit 6:4, 7:6 und 6:2. Vor allem im ersten und im dritten Durchgang wusste der Furtwanger zu gefallen, zeigte sehr ausgewogenes Tennis und erlaubte sich kaum Fehler. Darüber hinaus nutzte der 27-Jährige immer wieder auch die Schwächen des Gegners aus, der aufgrund seine Grösse hölzern und mässig beweglich wirkte. Dennoch stand das Match zwischenzeitlich auf der Kippe. Im 2. Satz wusste sich Opelka zu steigern, schnupperte dreimal an einem Break. In dieser Phase rettete sich der Deutsche etwas über die Runden, kämpfte sich in den Tie-Break und lief dort zu grosser Form auf. Mit dem 2:0-Satzvorsprung im Rücken liess der Linkshänder nichts mehr anbrennen. Allein die Effizienz bei den Breakmöglichkeiten (drei von drei genutzt) bewies, wie zielstrebig Koepfer heute zu Werke ging.
20:27
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7, 2:6
Entschlossen nutzt Kopefer gleich die erste Gelegenheit, baut im Ballwechsel Druck auf und legt sich den Kontrahenten zurecht. Weit im Feld stehend, versenkt der Deutsche die Vorhand longline.
20:26
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7, 2:5
Das 19. Ass hilft Opelka nur bedingt, denn kurz darauf landet eine Vorhand des 23-Jährigen seitlich im Aus. Das bringt Koepfer nicht nur zwei Breakbälle - es sind zugleich Matchbälle!
20:25
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7, 2:5
Opelka prügelt eine Vorhand ins Aus. Zudem wackelt derzeit der erste Aufschlag. So gelangt Koepfer in den Ballwechsel. Und jetzt kommen auch zuverlässig die leichten Fehler des Amerikaners. Die Vorhand zappelt im Netz. 0:30!
20:23
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7, 2:5
Mit seinem siebten Ass organisiert sich Koepfer zwei Spielbälle und nutzt entschlossen gleich den ersten, um auf 5:2 zu stellen. Folglich steht Opelka nun mit dem Rücken zur Wand, muss gegen den Matchverlust aufschlagen.
20:22
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7, 2:4
Für Opelka wäre es ein weiter Weg, hier noch die Wende zu schaffen. Hat der lange Schlaks dafür die nötige Energie? Koepfer aber lässt derzeit auch so gar nichts anbrennen.
20:21
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7, 2:4
Koepfer blockt eine Aufschlagrakete wunderbar zurück ins Feld des Gegners, versucht anschliessend den Stopp. Dieser bleibt an der Netzkante hängen. Kurz darauf erledigt Opelka seine Pflichtaufgabe, hält sein Service und verkürzt auf 2:4.
20:17
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7, 1:4
Den vierten Doppelfehler kann sich Koepfer erlauben, denn den zweiten Spielball nutzt der 27-Jährige und zieht auf 4:1 davon.
20:16
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7, 1:3
Zwei Breakchancen hatten Koepfer heute - beide wurden genutzt. Mit dieser Effizienz kann Opelka bei Weitem nicht mithalten. Im anschliessenden Aufschlagspiel kommt der Furtwanger richtig in Fahrt. Sein Gegenüber weiss gerade keine Antworten.
20:15
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7, 1:3
Koepfer greift sofort zu. Beide müssen fleissig laufen. Der Deutsche spielt den Stopp. Opelka gibt alles, bringt die Filzkugel aber nicht mehr über die Netzkante. Das ist das Break!
20:14
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7, 1:2
Aus der Bedrängnis packt Koepfer eine starke Vorhand longline aus. Nach dieser streckt sich Opelka vergeblich. Kurz darauf geht der Deutsche mutig in den Return und hat plötzlich zwei Breakbälle.
20:11
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7, 1:2
Mit der 2:0-Satzführung im Gepäck laufen die Aufschlagspiele recht flüssig. Zwei Spielbälle liegen schnell bereit. Dann rutscht Opelka mal ein phänomenaler Rückhandreturn raus. Wie vorhin beim genialen Stopp von Koepfer sorgt dieser nicht für eine Trendwende. Der Deutsche zieht das Spiel durch und legt wieder vor.
20:08
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7, 1:1
Schnell ergattert Opelka drei Spielbälle. Koepfer begehrt noch mit einem brillanten Stopp auf, am Spielausgang ändert das letztlich wenig. Mühelos gleicht der US-Amerikaner zum 1:1 aus.
20:06
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7, 0:1
Mit Spielwitz narrt der Deutsche den Gegner danach, lässt Opelka laufen. Und wenig später ist die Angelegenheit zu Null erledigt, was Koepfer zum vierten Mal heute gelingt - zuvor ausnahmslos im 1. Satz.
20:03
3. Satz
Erstmals ist es an Koepfer, einen Satz servierenderweise zu eröffnen. Zügig sind die ersten beiden Punkte zur Hand.
20:01
Zwischenfazit
Dank des schwererkämpften Satzgewinns liegt Dominik Kopefer jetzt zwei Sätze vorn. Beide Spieler allerdings haben sich zuletzt angenähert. Der Deutsche vermochte sein nahezu makelloses Niveau aus dem ersten Durchgang nicht ganz zu halten. Gleichermassen konnte sich Reilly Opelka steigern. So entwickelte sich ein enges und offenes Match. Koepfer musste drei Breakbälle abwehren, schaffte es dennoch in den Tie-Break und lief dort wieder zu Hochform auf.
19:58
Opelka - Koepfer 4:6, 6:7
Seine dritte Chance weiss Koepfer zu nutzen, schlägt nach aussen auf und geht gut nach. Der Vorhandflugball ist dann nur noch Formsache.
19:58
Opelka - Koepfer 4:6, 6:6
In dieser Situation bringt Opelka seine beiden Aufschläge durch. Es bleiben drei Satzbälle und jetzt serviert Koepfer.
19:57
Opelka - Koepfer 4:6, 6:6
Koepfer zwingt den Konkurrenten in den Ballwechsel - bis dieser seine Rückhand in die Maschen semmelt. Fünf Satzbälle für den Deutschen!
19:55
Opelka - Koepfer 4:6, 6:6
Anschliessend verzieht Opelka noch einen Vorhandreturn. Bei 5:1 für Koepfer werden die Seiten gewechselt. Und der Furtwanger darf noch einmal aufschlagen.
19:55
Opelka - Koepfer 4:6, 6:6
Koepfer punktet weiter fleissig, ergattert das nächste Mini-Break. Kurz darauf ist der Deutsche ohne Chance gegen den schmetternden Gegner.
19:54
Opelka - Koepfer 4:6, 6:6
Koepfer kontert den angreifenden Opelka mit einem kurz cross gespielten Rückhandpassierball ab und zieht auf 3:0 davon. Das Aufschlagrecht wechselt wieder zum Amerikaner, der jetzt gefordert ist.
19:52
Opelka - Koepfer 4:6, 6:6
Opelka eröffnet den Tie-Break und fängt sich prompt einen Vorhandpassierball des Kontrahenten ein. Anschliessend serviert Koepfer, der von einer verzogenen Vorhand des Widersachers profitiert.
19:48
Opelka - Koepfer 4:6, 6:6
Dort möchte nun auch Koepfer hin, muss dafür aber nochmals sein Aufschlagspiel durchbringen. Und das tut der 27-Jährige letztlich ohne grosse Not. Folglich erleben wir einen Tie-Break.
19:47
Opelka - Koepfer 4:6, 6:5
Zum zweiten Mal überhaupt heute und erstmals in diesem Satz braust Opelka zu Null durch sein Service und hat den Tie-Break damit schon sicher.
19:46
Opelka - Koepfer 4:6, 5:5
Opelka zeigt Serve and Volley, drückt den Rückhandflugball unwiderstehlich rein. Danach serviert der US-Boy weit nach aussen, hat das Feld für seine Rückhand longline dann völlig offen.
19:44
Opelka - Koepfer 4:6, 5:5
Schnell liegen drei Spielbälle bereit. Da darf man sich dann durchaus mal den dritten Doppelfehler erlauben. Denn kurz darauf macht Koepfer das Spiel zu, gleicht wieder aus.
19:43
Opelka - Koepfer 4:6, 5:4
Auf die Fehler zu warten, hilft dem Deutschen nicht weiter. Der muss selbst die Initiative ergreifen - und tut das in dieser Phase erfolgreich.
19:43
Opelka - Koepfer 4:6, 5:4
Koepfer hat nun Druck, muss gegen den Satzverlust servieren - und macht nervenstark den ersten Punkt.
19:42
Opelka - Koepfer 4:6, 5:4
Deutlich unproblematischer läuft das jetzt für Opelka. Der 23-Jährige bringt seine Aufschlagspiele mühelos durch, bietet mittlerweile auch spielerisch viel mehr auf. Zum Abschluss versenkt der Junioren-Wimbledonsieger von 2015 eine Vorhand ganz sicher.
19:40
Opelka - Koepfer 4:6, 4:4
Dann müht sich Koepfer wiederholt - jetzt über dreimal Einstand - zu einem zähen Spielgewinn, stellt auf 4:4.
19:38
Opelka - Koepfer 4:6, 4:3
Im Anschluss zeigen beide den bislang längsten Ballwechsel. Und tatsächlich hat Opelka dabei das bessere Ende, zwingt den Widersacher in den Rückhandfehler. Auch das ist Beleg, dass der an 27 gesetzte US-Amerikaner inzwischen deutlich besser im Match ist.
19:37
Opelka - Koepfer 4:6, 4:3
Im ersten Durchgang hat ein Breakball gereicht, den nutzte Koepfer und entschied somit letztlich den Satz. Nun hatte Opelka seinerseits schon drei Breakchancen und konnte keine davon nutzen.
19:35
Opelka - Koepfer 4:6, 4:3
Danach reicht der Erste fast schon, um die Breakchance abzuwehren. Im weiteren Verlauf entwickelt sich eine ähnlich enge Kiste wir im letzten Aufschlagspiel des Deutschen.
19:34
Opelka - Koepfer 4:6, 4:3
Nach einem guten ersten Aufschlag möchte Koepfer zum Angriff übergehen. Seine Vorhand jedoch erlangt einen Hauch zu spät Bodenkontakt. Schon wieder sieht sich der ungesetzte Deutsche einem Breakball gegenüber.
19:32
Opelka - Koepfer 4:6, 4:3
Jetzt packt Opelka mal eine technisch feine Vorhand aus. Kurz cross gespielt, streckt sich Koepfer nach diesem Ball vergeblich.
19:31
Opelka - Koepfer 4:6, 4:3
In der Tat erleben wir das flüssigste Aufschlagspiel in diesem 2. Satz. Opelka gibt lediglich einen Zähler ab und stellt ohne Mühe auf 4:3.
19:29
Opelka - Koepfer 4:6, 3:3
Nach dem mit Abstand längsten Spiel des Matches möchte das Opelka nun natürlich gern wieder deutlich zügiger erledigen. Der erste Punkt ist auch schnell zur Hand, der zweite auch.
19:27
Opelka - Koepfer 4:6, 3:3
Koepfer müht sich nach Kräften, hat aber nun auch schon drei Spielbälle vergeben. Den vierten aber weiss der Furtwanger jetzt über einen guten Aufschlag zu nutzen und schafft somit den Ausgleich zum 3:3.
19:25
Opelka - Koepfer 4:6, 3:2
Wiederholt geht Koepfer offensivfreudig zu Werke, ergreift selbst die Initiative und treibt das Gegenüber zu einer Vorhand ins Netz.
19:24
Opelka - Koepfer 4:6, 3:2
Dennoch bleibt die Nummer 32 der Welt dran. Opelka taucht am Netz auf, legt den Volleystopp gefühlvoll ab. Einstand! Kurz drauf semmelt Koepfer eine Vorhand ohne Not in die Maschen und sieht sich einem zweiten Breakball gegenüber.
19:23
Opelka - Koepfer 4:6, 3:2
Koepfer behält die Nerven, öffnet sich das Feld des Gegners und schiebt dort seine Vorhand rein. Im Anschluss gibt es mal wieder einen längeren Ballwechsel, den Opelka mit einem Rückhandfehler beendet.
19:21
Opelka - Koepfer 4:6, 3:2
Erstmals überhaupt heute muss Koepfer bei eigenem Aufschlag über Einstand gehen. Anschliessend sucht der Deutsche unvorbereitet den Weg ans Netz. Opelka hat auch noch Glück mit der Netzkante und versenkt seinen cross gespielten Passierball. Das ist der erste Breakball für den Amerikaner.
19:20
Opelka - Koepfer 4:6, 3:2
Erneut patzt Koepfer von der Grundlinie. Die Vorhand erlangt zu spät Bodenkontakt. Danach bringt Opelka mal einen Slice-Ball zurück. Unter Druck spielt Koepfer die Rückhand kurz cross. Seinen Vorhandvolley bringt der US-Boy nicht übers Netz.
19:18
Opelka - Koepfer 4:6, 3:2
Jetzt unterläuft dem Deutschen einer der nicht so häufigen leichten Fehler von der Grundlinie. Danach stellt sich Koepfer den Kontrahenten am Netz zurecht und kann dann mit dem Passierball zu Werke gehen. 15 beide!
19:17
Opelka - Koepfer 4:6, 3:2
Unspektakulär erledigt dann auch Opelka seine Aufgabe beim Service, bleibt somit in der Lage, regelmässig vorzulegen. Daher ist Koepfer gefordert, immer wieder nachzuziehen.
19:12
Opelka - Koepfer 4:6, 2:2
Die völlig unproblematischen Aufschlagspiele gibt es für ihn aber auch nicht mehr. Zwei Punkte gehen jetzt wieder weg. Dennoch bringt Koepfer das geduldig zu Ende, muss letztlich im Ballwechsel nur warten, bis Opelka den Fehler macht.
19:11
Opelka - Koepfer 4:6, 2:1
Opelka schraubt nun wieder an seiner Fehlerquote. 16 unerzwungene sind das bereits. Denen stehen 16 Winner gegenüber. Bei Koepfer lautet das Verhältnis 9:15 zugunsten der Gewinnschläge also.
19:08
Opelka - Koepfer 4:6, 2:1
Am Ende helfen Opelka zwei Asse am Stück - zwölf sind es jetzt insgesamt. So zieht der US-Boy sein Service doch recht problemlos durch und legt wieder vor.
19:07
Opelka - Koepfer 4:6, 1:1
Koepfer greift den zweiten Aufschlag des Gegners an, spielt den Rückhandreturn kurz cross. Da muss Opelka wieder tief runter, wirkt behäbig und scheitert am Netz.
19:05
Opelka - Koepfer 4:6, 1:1
Koepfer leistet sich gleich noch einen Doppelfehler, hat aber einen weiteren Spielball. Und den nutzt der 27-Jährige zum Spielgewinn und zum 1:1.
19:04
Opelka - Koepfer 4:6, 1:0
Das aber ficht Koepfer nicht an, der lässt seinen Gegenüber jetzt mal richtig laufen - mit dem Stopp nach vorn, mit dem Lob wieder zurück. Der Tweener von Opelka klappt dann nicht.
19:03
Opelka - Koepfer 4:6, 1:0
Nun erlaubt sich Koepfer seinen ersten Doppelfehler im Match und gibt bei eigenem Aufschlag nach zwölf Punkten in Folge mal wieder einen Zähler ab.
19:01
Opelka - Koepfer 4:6, 1:0
Dann jedoch zieht Opelka das Spiel auf seine Seite, macht mit dem neunten Ass den Deckel drauf und geht mit 1:0 in Führung.
19:00
Opelka - Koepfer 4:6, 0:0
Das Spiel aber schenkt der Deutsche längst nicht her. Mit viel Einsatz erläuft Koepfer einen Ball, versenkt seine Vorhand und zwingt Opelka über Einstand.
18:59
Opelka - Koepfer 4:6, 0:0
Leicht von der Hand geht das dem langen Mann aus Übersee in der Folge mal wieder nicht. 30 beide! Dann aber unterläuft Koepfer mal ein Fehler ohne Not.
18:58
2. Satz
Jetzt ist es erneut an Opelka, den Satz servierenderweise zu eröffnen. Diesmal ist der erste Punkt für ihn schnell zur Hand.
18:57
Zwischenfazit
Dank einer reifen Leistung liegt Dominik Koepfer in seinem Erstrundenmatch vorn. Und der 27-Jährige wusste sich im Verlauf des Satzes sogar zu steigern. Seine letzten drei Aufschlagspiele erledigte der Furtwanger allesamt zu Null. Bei Reilly Opelka kommt der Aufschlag nicht überragend. Darüber hinaus geht beim US-Amerikaner wenig.
18:55
Opelka - Koepfer 4:6
In Windeseile verschafft sich Koepfer drei Satzbälle und nutzt gleich den ersten. Das fünfte Ass zischt übers Netz und bringt dem Deutschen den Satzgewinn.
18:54
Opelka - Koepfer 4:5
Slice-Bälle sind Gift für Opelka. Die springen kaum ab und zwingen den langen Kerl tief runter in die Knie. Beinahe regelmässig versemmelt der diese Dinger.
18:53
Opelka - Koepfer 4:5
Das Aufschlagspiel zieht Opelka dann doch durch, verkürzt somit noch einmal. Nun allerdings hat es Koepfer selbst auf dem Schläger, muss den Satz nur noch ausservieren.
18:51
Opelka - Koepfer 3:5
Nach drei Zu-Null-Spielen in Folge wagt Opelka bei drei Spielbällen auf dem Tablett viel beim Zweiten, produziert prompt den ersten Doppelfehler.
18:50
Opelka - Koepfer 3:5
Koepfer lässt sich nicht beirren, zieht sein Ding weiter durch. Ass Nummer 4 - es folgt ein weiterer starker erster Aufschlag. Und erneut geht das ganz zügig und praktisch ohne Gegenwehr über die Bühne. Mit einer Vorhand longline stellt Koepfer auf 5:3.
18:48
Opelka - Koepfer 3:4
So ein wenig aber stabilisiert sich Opelka jetzt. Zumindest unterlaufen ihm jetzt keine dieser haarsträubenden Fehler ohne Not mehr. Und obwohl ihm in diesem Spiel kein Ass gelingt, marschiert der 23-Jährige zur Null zum 3:4.
18:46
Opelka - Koepfer 2:4
Mit einer kurz gespielten Rückhand lockt Koepfer den Konkurrenten nach vorn und hat danach das Feld offen vor sich. Und auch der nächste Punkt geht sogleich an den ungesetzten Deutschen, der für das erste Zu-Null-Spiel sorgt.
18:44
Opelka - Koepfer 2:3
Koepfer bleibt bei sich, wirkt sehr ruhig und serviert nun auch immer besser. Zwei Asse in Folge nimmt der Deutsche gern mit.
18:43
Opelka - Koepfer 2:3
Jetzt zieht Opelka mal einen Ballwechsel gut auf, legt sich den Gegner zurecht und vollstreckt mit der Vorhand. Darüber hinaus schiesst der US-Boy jetzt scharf. Mit einem Ass macht Opelka das Spiel zu.
18:40
Opelka - Koepfer 1:3
Mit einer kurz cross gespielten Vorhand erwischt Koepfer den Gegner auf dem falschen Fuss, organisiert sich zwei Spielbälle. Dann schiebt der 27-Jährige sein erstes Ass hinterher und zieht auf 3:1 davon.
18:38
Opelka - Koepfer 1:2
Mehrfach schafft es die Vorhand von Opelka nicht übers Netz. So fängt sich der an 27 gesetzte US-Amerikaner zwei Breakbälle ein. Koepfer muss gar nicht viel tun, der nächste leichte Vorhandfehler folgt auf dem Fuss. So ergattert der Deutsche ein frühes Break.
18:36
Opelka - Koepfer 1:1
Opelka existiert nur über den Aufschlag. Wenn der nicht gelingt, es zum Ansatz eines Ballwechsels kommt, dann produziert der 23-Jährige Fehler über Fehler.
18:34
Opelka - Koepfer 1:1
Letztlich kommt der Furtwanger etwas flüssiger durch sein Spiel, nutzt gleich den ersten Spielball, um auf 1:1 zu stellen.
18:33
Opelka - Koepfer 1:0
Nun ist Koepfer servierenderweise gefordert. Was darüber hinaus für seinen Widersacher spricht, ist natürlich die Reichweite. Diese versucht Opelka jetzt einzusetzen. Der Slice-Angriffsball hat eine gute Länge. Dennoch gelangt der Amerikaner am Netz nur mit dem Schlägerrahmen an die Filzkugel.
18:31
Opelka - Koepfer 1:0
Trotz der ganz kurzen Ballwechsel zieht sich das erste Spiel in die Länge - bis Opelka sein Service dann doch mit etwas Mühe durchbringt.
18:30
Opelka - Koepfer 0:0
Doch der 2,11 Meter grosse Hüne findet sich darüber hinaus noch nicht zurecht. Sobald der Erste nicht mag, gerät der US-Boy in Schwierigkeiten, produziert fleissig Fehler und muss doch noch über Einstand gehen.
18:28
Opelka - Koepfer 0:0
Danach kommt der Aufschlagriese in Fahrt. Opelka produziert gleich zwei Asse, organisiert sich somit zwei Spielbälle.
18:27
1. Satz
Es ist angerichtet. Opelka eröffnet das Match mit Aufschlag. Der erste Punkt allerdings geht an Koepfer.
18:26
Head 2 Head
Zum sechsten Mal steht man sich auf dem Tennisplatz gegenüber. Zunächst gingen die drei Matches auf Challenger-Ebene zwischen 2018 und 2019 allesamt an Opelka. Auf der ATP-Tour drehte Koepfer den Spiess um, gewann 2019 bei den US Open und in diesem Jahr in Madrid.
18:24
Die Spieler sind da
Inzwischen haben sich unsere Protagonisten auf dem Platz eingefunden. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zur Wahl am Netz. Anschliessend schlagen sich beide noch ein wenig ein.
18:14
Opelka
Immerhin zwei 250er-Titel hat Opelka auf der Habenseite - errungen 2019 in New York und 2020 in Delray Beach. Auf Major-Ebene wiederholte der US-Amerikaner das Erreichen einer 3. Runde kürzlich in Roland Garros. Darüber hinaus stand der Rechtshänder jüngst beim Masters von Rom in der Vorschlussrunde, was sein bestes Saisonergebnis darstellt. In der Weltrangliste wird Opelka als 32. geführt, stand schon mal einen Platz besser da. Beachtenswert ist beim 23-Jährigen noch das Jahr 2015. Damals holte er sich als Junior den Wimbledonsieg und erreichte zudem das Endspiel der Jungen-Doppelkonkurrenz.
18:09
In Kürze
Soeben verwandelt Lesley Pattinama Kerkhove gleich ihren ersten Matchball, schlägt somit Svetlana Kuznetsova in etwas mehr als einer Stunde durchaus zügig mit 6:3 und 6:3. Entsprechend ist Court 14 nun frei für unser Herrenmatch, welches tatsächlich gegen 18:30 Uhr beginnen wird.
17:59
Koepfer
Sein bestes Grand-Slam-Resultat ergatterte Koepfer 2019 in Flushing Meadows als Achtelfinalist. Auf Masters-Ebene ging es sogar noch einen Schritt höher hinaus - mit dem Viertelfinale von Rom 2020. Ferner hat es auf der ATP-Tour noch nicht zu einem Turniersieg gereicht. Das vielleicht beste Turnier spielte der Linkshänder im März, als beim 500er von Acapulco erst im Halbfinale gegen Alexander Zverev Schluss war. Kurz darauf nahm der 27-Jährige in der Weltrangliste als 50. seine bisherige Top-Position ein, ist inzwischen auf Platz 62 abgerutscht.
17:52
Wir warten
Es wird fleissig Tennis gespielt auf den zahlreichen Plätzen des All England Lawn Tennis and Croquet Club. Noch sind auf Court 14 die Damen am Werk, weshalb wir uns Richtung 18:30 Uhr MESZ orientieren müssen. Angesichts der bisherigen Wartezeit macht uns eine halbe Stunde mehr oder weniger doch nun auch nichts mehr aus.
17:40
Zweiter Anlauf
Unsere beiden Widersacher stehen jeweils zum zweiten Mal nach 2019 im Hauptfeld von Wimbledon. Reilly Opelka schaffte es vor zwei Jahren immerhin in die 3. Runde, scheiterte dort an Milos Raonic. Für Dominik Koepfer war eine Station früher Schluss. Im zweiten Match hatte der Furtwanger gegen Diego Schwartzman nichts zu bestellen.
16:31
Geduld
Auf Court 14 steht weiterhin zunächst ein Damenmatch an. Sollten Svetlana Kuznetsova und Lesley Pattinama Kerkhove relativ zügig zu einer Einigung finden, dürfen wir danach auf die Herren Opelka und Koepfer hoffen. Vor 17:45 Uhr wird das allerdings vermutlich nichts. So lange müssen wir uns schon noch gedulden.
16:23
Bewegung auf den Aussenplätzen
So langsam tut sich etwas in Wimbledon. Bei 21 Grad öffnet sich in der britischen Hauptstadt jetzt ein Fenster, welches bis in die frühen Abendstunden erst einmal keine weiteren Niederschläge verspricht. Zwei, drei Stunden Tennis sind nun voraussichtlich auch auf den Aussenplätzen möglich. Daher werden derzeit die Planen entfernt. Alle Matches der Order of Play bekommen wir natürlich nicht durch, daher wurde auch schon einiges für heute abgesagt.
15:00
Warten
Auf dem Centre Court und dem Einser wird inzwischen gespielt, draussen hingegen hat sich bislang nichts getan. Noch immer bedecken Planen die Plätze - auch wenn es nicht durchgängig regnet. Doch die regelmässigen Schauer verhindern die Aufnahme des Spielbetriebs. Allerdings soll die Niederschlagswahrscheinlichkeit im Verlauf des Nachmittags vorübergehend sinken. Daran knüpft sich unsere Hoffnung, dass Reilly Opelka und Dominik Koepfer irgendwann doch zu Tat schreiten werden - das aber sicher nicht vor 16:30 Uhr MESZ.
13:22
Verzögerung
Tennis wird in London heute aufgrund der überdachten Arenen ganz sicher gespielt - allerdings dort planmässig erst ab 14:00 Uhr MESZ. Auf den Aussenplätzen sollte es bereits zwei Stunden früher losgehen. Doch der Regen machte diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Bislang fliegen noch gar keine Bälle auf dem Gelände an der Church Road. Und da unser Match als zweite Partie auf Court 14 angesetzt ist, werden wir uns wohl zumindest noch bis 15:00 Uhr gedulden müssen.
13:15
Willkommen
Herzlich willkommen zum dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres! Auf dem heiligen Rasen von Wimbledon wird heute mit den Erstrundenmatches begonnen. Den Anfang sollten bei uns Reilly Opelka und Dominik Koepfer machen.

Aktuelle Spiele

07.07.2021 17:15
Roger Federer
R. Federer
0
3
6
0
Schweiz
Hubert Hurkacz
H. Hurkacz
3
6
7
6
Polen
Beendet
17:15 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
07.07.2021 17:50
Matteo Berrettini
M. Berrettini
3
6
5
7
6
Italien
Felix Auger-Aliassime
F. Auger-Al.
1
3
7
5
3
Kanada
Beendet
17:50 Uhr
09.07.2021 14:30
Matteo Berrettini
M. Berrettini
3
6
6
6
6
Italien
Hubert Hurkacz
H. Hurkacz
1
3
0
7
4
Polen
Beendet
14:30 Uhr
09.07.2021 17:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
7
7
7
Serbien
Denis Shapovalov
D. Shapovalov
0
6
5
5
Kanada
Beendet
17:30 Uhr
11.07.2021 15:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
6
6
6
Serbien
Matteo Berrettini
M. Berrettini
1
7
4
4
3
Italien
Beendet
15:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.133
2RusslandDaniil Medvedev10.575
3GriechenlandStefanos Tsitsipas8.350
4DeutschlandAlexander Zverev7.760
5RusslandAndrey Rublev6.130
6SpanienRafael Nadal5.815
7ItalienMatteo Berrettini5.173
8ÖsterreichDominic Thiem4.995
9SchweizRoger Federer3.765
10NorwegenCasper Ruud3.440