Roland Garros

R. Berankis
0
1
1
2
Litauen
A. Zverev
3
6
6
6
Deutschland
Beendet
17:20 Uhr
18:49
Fazit
Alexander "Sascha" Zverev meistert seine Starthürde bei den French Open 2018 in Person von Ricardas Berankis mit Bravour und zieht dank eines klaren 6:1 6:1 6:2-Erfolgs in die zweite Runde von Roland Garros ein. Von Beginn an liess der Deutsche keinen Zweifel daran aufkommen, wer die Rolle des Favoriten und wer die des Underdogs in diesem Match innehatte. Vor allem auf seinen Aufschlag konnte sich der 21-Jährige mit insgesamt 11 Assen und lediglich acht abgegebenen Punkten im gesamten Match bei eigenem Service verlassen. Hinzu kam eine gut funktionierende Rückhand und keine Anzeichen von Nervenflattern. Auch als die Fans auf dem Suzanne Lenglen den Underdog mehr und mehr für jede gute Aktion abfeierten, spielte Zverev seinen Stiefel weiter runter und macht damit das Erstrundenaus aus dem letzten Jahr in Paris vergessen.
18:47
Berankis - Zverev 1:6 1:6 2:6
Der erste sitzt! Zverev returniert Berankis' Aufschlag sicher in die Rückhandecke des Litauers und dieser haut die Kugel cross in die Maschen.
18:46
Berankis - Zverev 1:6 1:6 2:5
Matchball Alexander Zverev! Deutschlands Nummer Eins holt sich den nächsten Punkt mit einem feinen Rückhandstopp und verschafft sich anschliessend mit einem weiteren gewonnenen Ballwechsel zwei Chancen dieses Match zu entscheiden.
18:44
Berankis - Zverev 1:6 1:6 2:5
Die Nummer 92 der Welt fightet nochmal zum Ende dieses Matches. Beim Stand von 0:15 packt der Litauer einen Rückhandschwinger cross ins Feld aus, den Zverev nur noch ins Netz schieben kann. 15:15!
18:42
Berankis - Zverev 1:6 1:6 2:5
Gegen diese Services ist kein Kraut gewachsen! Berankis findet weiter keine Mittel, um mit Zverevs Granatenaufschlägen umzugehen und muss beim Stand von 30:0 zwei weitere Servicewinner hinnehmen. Damit trennt en Deutschen nur noch ein Game vom Einzug in die zweite Runde.
18:40
Berankis - Zverev 1:6 1:6 2:4
Die Zuschauer auf dem Suzanne Lenglen wollen hier noch ein bisschen Tennis sehen. Entsprechend gross ist der Jubel, nachdem Berankis eines seiner Aufschlagspiele für sich entscheidet und auf 2:4 verkürzt.
18:39
Berankis - Zverev 1:6 1:6 1:4
Zverev lässt sich davon nicht beirren und spielt seinen Stifel weiter unermüdlich runter. Der Hamburger lässt keinen weiteren Punktverlust zu, sondern beschliesst das 1:4 stattdessen beim Stand von 40:15 mit dem nächsten Ass.
18:38
Berankis - Zverev 1:6 1:6 1:3
Das bringt auch den Litauer zum Schmunzeln. Die Fans auf den Tribünen scheinen Gefallen daran gefunden zu haben, die wenigen Wunderschläge des Litauers gross abzufeiern. Zum Start in dieses Aufschlagspiel von Zverev setzt der Mann aus Vilnius einen Return mit der Vorhand unerreichbar cross an die Linie und sorgt damit für gehörigen Beifall auf dem Suzanne Lenglen. 0:15.
18:36
Berankis - Zverev 1:6 1:6 1:3
Und schon ist es eingetütet! Berankis schiesst ernuet über das Ziel hinaus und überpowert bei einer Vorhand. Statt im Eck landet der Ball hinter der Grundlinie im Aus und beschert Zverev die 1:3-Führung.
18:35
Berankis - Zverev 1:6 1:6 1:2
Der erste Breakball bleibt ungenutzt, doch der nächste lässt nicht lange auf sich warten. Dank eines weiteren unforced errors von Berankis schiebt sich Zverev nach Einstand in die Vorteilssituation.
18:33
Berankis - Zverev 1:6 1:6 1:2
So leicht will der Litauer es seinem Kontrahenten diesmal nicht machen. Mit einem Vorhandschwinger aus dem Halbfeld verkürzt Berankis auf 15:30 und profitiert anschliessend von einem Rückhandpatzer Zverevs, der sich in dieser Situation auf der Linie nur unzureichend bewegt. 30:30!
18:32
Berankis - Zverev 1:6 1:6 1:2
Es riecht nach Break! Berankis nagelt zunächst eine Vorhand ins Aus und setzt anschliessend eine Rückhand seitlich ins Doppelfeld. 0:30!
18:30
Berankis - Zverev 1:6 1:6 1:2
Zverevs Aufschlagspiel bleibt weiterhin "Extraklasse". Bei 15:15 folgen auf Ass Nummer neun zwei Servicewinner, die Deutschlands Shootingstar im Nu die Führung zurückbringen. 1:2!
18:29
Berankis - Zverev 1:6 1:6 1:1
Doch der Litauer hat die passende Antwort parat. Zu Null revanchiert sich Berankis für das verlorene Spiel und gleicht auf 1:1 aus.
18:28
Berankis - Zverev 1:6 1:6 0:1
So einfach kann Tennis sein. Der Deutsche holt beim Stand von 30:15 zwei weitere Asse aus dem Köcher und schnappt sich im Eiltempo die 1:0-Führung. Da war für Berankis nichts zu machen.
18:27
Berankis - Zverev 1:6 1:6 0:0
Auf gehts in den dritten möglicherweise finalen Satz. Alexander Zverev serviert.
18:26
Satzfazit
Deutschlands Nummer Eins lässt nicht nach. Zverev schnappt sich auch den zweiten Satz mit 6:1 und marschiert in grossen Schritten Richtung zweite Runde. Vor allem der Aufschlag bleibt die grosse Stärke des Hamburgers. Nur einen einzigen Punkt musste er in diesem Satz bei eigenem Service abgeben. Damit kommt Berankis weiterhin nicht einmal in die Nähe einer Breakchance. Mit gerade einmal drei unforced errors bleibt auch die Fehlerquote des Deutschen bislang weiter im Keller. Aktuell deutet nichts daraufhin, dass Zverev hier und heute noch Probleme bekommen sollte.
18:22
Berankis - Zverev 1:6 1:6
Zverev hat kein Erbarmen! Der Deutsche schiebt sich im Zuge einer tollen Rallye in die Vorteilssituation und bleibt auch hier der Sieger im Ballwechsel. Damit geht auch der zweite Satz mit 6:1 an den Hamburger.
18:21
Berankis - Zverev 1:6 1:5
Das wirkt fast schon lässig! Zverev wehrt auch den nächsten Spielball ab und präsentiert anschliessend einen weiteren Returnwinner, den er mit der Vorhand als Inside-In genau ins Eck setzt. Einstand!
18:20
Berankis - Zverev 1:6 1:5
Kann sich der Litauer nochmal wehren. Mit starken Services setzt sich Berankis schnell auf 40:0 ab, muss dann allerdings einen perfekten Rückhand-Returnwinner seines deutschen Gegenübers hinnehmen. 40:15!
18:18
Berankis - Zverev 1:6 1:5
Die nächsten beiden Punkte gehören wieder dem Deutschen, der seinen Stiefel weiter unerbittlich runterspielt. Beim Stand von 1:5 serviert Berankis nun gegen den Satzverlust.
18:18
Berankis - Zverev 1:6 1:4
Dafür gibts auch vom Deutschen Szenenapplaus. Beim Stand von 30:0 knallt Zverev den nächsten Hammer-Aufschlag ins Feld, muss jedoch mitansehen, wie Berankis das Tempo perfekt mitnimmt und aus der Service-Kanone einen Returnwinner longline die Linie runter macht. 30:15!
18:15
Berankis - Zverev 1:6 1:4
Das nächste Break für den Deutschen! Berankis macht sich das Leben mit einem Doppelfehler selber schwer und geht anschliessend beim Stand von 15:40 als Verlierer aus dem Ballwechsel hervor. Mit einer 4:1-Führung und zwei Breaks in der Hinterhand, spricht nun auch in diesem Satz alles für "Sascha" Zverev.
18:14
Berankis - Zverev 1:6 1:3
Sehenswerte Rallye! Beim Stand von 15:15 knüppeln beide Spieler von der Grundlinie unerbittlich drauf und hauen sich das gelbe Filzgerät um die Ohren. Berankis ist letztlich der erste, der die Rallye unterbricht, seinen Rückhandstopp jedoch seitlich ins Doppelfeld setzt. 15:30!
18:11
Berankis - Zverev 1:6 1:3
Kann man mal so machen! Beim Stand von 30:0 verschafft sich Zverev mit einem abgelegten Volley-Stopp am Netz drei Spielbälle und weiss anschliessend gleich den ersten mittels eines Servicewinners zu nutzen. 1:3!
18:10
Berankis - Zverev 1:6 1:2
Zverev lässt sich davon nicht beeindrucken, bleibt ruhig und nutzt stattdessen die zweite Breakchance, indem er Berankis mit einer harten Vorhand cross ins Eck zum Fehler auf der Rückhandseite zwingt. 1:2!
18:09
Berankis - Zverev 1:6 1:1
Ricardas Berankis geniesst das Spiel vor der grossen Kulisse. Obwohl der Litauer beim Stand von 15:40 zwei Breakchancen gegen sich hat, bleibt er positiv und sorgt mit einem Ass durch die Mitte für Jubel von den Rängen.
18:07
Berankis - Zverev 1:6 1:1
Starker Ballwechsel von beiden. Berankis unternimmt bei 15:15 einen mutigen Angriff ans Netz und fänt dort gleich mehrere Passierschläge von Zverev ab. Am Ende entscheidet sich der Litauer etwas zu offensichtlich für die linke Ecke, sodass Zverev die Kugel rechts an ihm vorbeischickt. 15:30!
18:05
Berankis - Zverev 1:6 1:1
Zverev zieht im Eilverfahren nach. Der Deutsche präsentiert sein zweites Aufschlagspiel ohne Punktverlust in Folge und verlagert den Druck damit im Nu wieder auf die Seite des litauischen Underdogs auf der Gegenseite. 1:1!
18:04
Berankis - Zverev 1:6 1:0
Der Litauer erwischt einen besseren Start als noch im ersten Satz und entscheidet sein erstes Game in diesem Durchgang trotz zweier vergebener Spielbälle für sich.
18:03
Berankis - Zverev 1:6 0:0
Auf gehts in den zweiten Durchgang. Ricardas Berankis serviert.
18:03
Satzfazit
Dank eines vollkommen unaufgeregten und souveränen Auftritts entscheidet Alexander Zverev den ersten Durchgang in diesem French Open-Erstrundenduell gegen Ricardas Berankis mit 6:1 für sich. Kein einziges Mal geriet Deutschlands 1,98 Meter Mann bei eigenem Aufschlag in Gefahr. Stattdessen nahm er selbigen zweimal seinem Gegner ab und profitierte dabei unter anderem von einer starken Rückhand, die bislang wie am Schnürchen läuft. Berankis stellt bisher wenig bis keine Gegenwehr für die Nummer zwei der Setzliste dar.
18:00
Berankis - Zverev 1:6
Zu Null! Zverev serviert zum Satzgewinn und macht im Nu Nägel mit Köpfen. Inklusive der Asse Nummer drei und vier schnappt sich der Deutsche das Spiel ohne Punktverlust und setzt seinen Namen unter das erste Set.
17:58
Berankis - Zverev 1:5
Zverev holt sich trotzdem das Break! Der Deutsche wehrt zunächst einen Spielball ab und profitiert anschliessend von einem Doppelfehler seines Gegenübers. Den folgenden Breakball nutzt der Hamburger mittels eines Stopps, den Berankis nur noch ins Doppelfeld kratzen kann. 1:5!
17:57
Berankis - Zverev 1:4
Litauens Nummer Eins hält dagegen. Berankis serviert Zverev mit einem weiteren Fehler zunächst zwei Breakbälle auf dem Silbertablett und hat anschliessend Glück, dass Deutschlands Youngster einen Rückhandschwinger knapp ins Doppelfeld setzt. Im folgenden Ballwechsel ist der Litauer jedoch obenauf und zirkelt die Kugel mit der Vorhand cross genau ins Eck. Einstand!
17:54
Berankis - Zverev 1:4
Deuten sich da die nächsten Breakchancen an? Berankis versucht sich früh aus einer Crossrallye auf der Rückhandseite zu befreien, nagelt die Filkugel jedoch longline knapp unterhalb der Netzkante in die Maschen. 15:30!
17:52
Berankis - Zverev 1:4
Wieder lässt Deutschlands Nummer Eins einen Spielball liegen, gerät jedoch nicht ins Flattern, sondern nutzt sofort den nächsten. Beim Stand von 1:4 spricht in diesem Satz alles für den Hamburger.
17:51
Berankis - Zverev 1:3
"Krach-Bumm"! Mit Wucht ist es diesmal "Sascha" Zverev, der sich drei Möglichkeiten auf das nächste Game erspielt. Bei 15:0 brettert der Deutsche erst sein zweites Ass ins Feld und knallt anschliessend eine Vorhand aus der Mitte des Courtes mit gehöriger Geschwindigkeit rechts ins Eck. Berankis kann nur hinterherschauen. 40:0!
17:48
Berankis - Zverev 1:3
Enger als nötig, doch die litauische Nummer Eins ist auf der Anzeigetafel. Berankis lässt zunächst zwei Spielbälle mit leichten Fehlern liegen, profitiert dann jedoch von einer Vorhand Zverevs, die knapp hinter der Grundlinie im Aus landet. 1:3!
17:47
Berankis - Zverev 0:3
Der Litauer setzt erstmals ein Zeichen in diesem Match. Mit seinem ersten Ass verschafft sich Berankis bei 40:0 drei Spielbälle auf das 1:3.
17:45
Berankis - Zverev 0:3
Der zweite Spielball sitzt. Zverev erhöht nach weniger als zehn Minuten auf 0:3 und kommt dem Gewinn von Satz Nummer Eins langsam aber sicher näher. Bislang ist das hier wie in den Vorwochen ein vollkommen unaufgeregter und souveräner Auftritt des 21-Jährigen.
17:43
Berankis - Zverev 0:2
Auch das nötige Gefühl scheint Deutschlands Tennisyoungster heute im Arm zu haben. Beim Stand von 30:0 sieht er Berankis weit hinter der Grundlinie stehen und packt kurzerhand einen platzierten Rückhandstopp aus, der unerreichbar für den Litauer kurz hinter den Maschen im Feld landet. 40:0!
17:41
Berankis - Zverev 0:2
Das nenn ich "easy going"! Ein weiterer Patzer von Berankis verschafft Zverev gleich drei Breakbälle an der Zahl. Der Hamburger fackelt nicht lange und nutzt die erste mit einem weiteren Rückhandwinner: Nummer drei im zweiten Spiel. 0:2!
17:40
Berankis - Zverev 0:1
Gibt es gleich zum Start die ersten Breakmöglichkeiten für den Deutschen? Berankis patzt zweimal in Folge unnötig von der Grundlinie und bringt sich mit 0:30 in die Bredouille.
17:39
Berankis - Zverev 0:1
Souveräner Start vom 21-jährigen Hamburger. Bei 30:30 erarbeitet sich Zverev mit dem nächsten Rückhandwinner einen Spielball und nutzt diesen anschliessend prompt mit seinem ersten Ass. 0:1!
17:37
Berankis - Zverev 0:0
Mit Ruhe und Kopf gespielt. Beim Stand von 15:15 entbrennt die erste längere Rallye zwischen den beiden Spielern, die Zverev mit einem Rückhandschwinger longline die Linie runter zu seinen Gunsten entscheidet. 30:15!
17:36
Berankis - Zverev 0:0
Und damit rein in diese Partie! Deutschlands Shootingstar Alexander Zverev eröffnet das Match und darf als Erster servieren.
17:35
Optimale Bedingungen
Die Bedingungen könnten besser nicht sein. Bei 26 Grad brennt die Sonne inzwischen nicht mehr ganz so stark vom Himmel. Von Regenwolken ist keine Spur zu sehen.
17:32
Gleich gehts los!
Die beiden Akteure haben den Platz betreten und schlagen sich zum Aufwärmen noch ein paar der gelben Filzkugeln um die Ohren. In wenigen Minuten kann es losgehen.
17:18
Erster Paukenschlag!
Die erste Überraschung bei den French Open 2018 ist perfekt! Die Weltranglisten-91. Qiang Wang aus China schlägt die Nummer neun der Welt Venus Williams in zwei Sätzen mit 6:4 7:5 und zieht in die zweite Runde von Roland Garros ein. Dort will auch Alexander Zverev hin, der nun in absehbarer Zeit ähnlich wie sein heutiger Gegner Ricardas Berankis den Court Suzanne Lenglen betreten dürfte.
17:11
Direkter Vergleich
Auch wenn die beiden Kontrahenten bislang noch nie auf der Tour aufeinandergetroffen sind, käme alles andere als ein Sieg von Zverev am heutigen Tag einer herben Überraschung und Enttäuschung aus deutscher Sicht gleich. Der Hamburger kann nicht nur auf eine überragende Sandplatzsaison zurückblicken, sondern startet im Zuge der Abstinenz von Roger Federer, der die Sandplatzsaison erneut auslässt, als Nummer zwei der Setzliste in das Turnier. Zusätzlich trifft er mit Berankis auf einen Spieler, der nach seiner Verletzungspause noch nicht wieder vollends im Schlag sein dürfte. Damit spricht heute nahezu alles für den Hamburger.
17:11
Überschaubare French Open-Bilanz
Auch ein Blick auf die bisherige Ausbeute bei Roland Garros dürfte Berankis wenig Mut für die heutige Partie machen. Insgesamt startet der Litauer zum siebten Mal in Paris. Bislang überstand er noch nie die erste Runde. 2010 und 2014 scheiterte er sogar in der Qualifikation. Im letzten Jahr zog er im Erstrunden-Duell mit dem Italiener Paolo Lorenzi (Nr. 74 der Welt) den Kürzeren. Seine Bestwerte bei Grand Slams sind bislang das Erreichen der dritten Runde bei den Australian Open 2011 und 2013. Ein Titel auf der Tour war ihm bislang noch nicht vergönnt.
17:01
Gegnercheck: Ricardas Berankis
Bevor jedoch von Achtelfinale, Viertelfinale oder Halbfinale gesprochen werden kann, muss Zverev heute erstmal die Anfangshürde in Person des Litauers Ricardas Berankis meistern. Obwohl in seinem Land die Nummer Eins, rangiert der 27-Jährige in der Weltrangliste aktuell nur auf Platz 92. Mitverantwortlich dafür ist auch eine längere Verletzungspause. Seit Anfang April fiel der Mann aus Vilnius wegen einer Fussverletzung aus. Zuletzt spielte er im Davis Cup am 8. April, wo er gegen die finnische Mannschaft seine beiden Einzelspiele gewann. Damit startet der Litauer ohne nennenswerte Vorbereitung in das Grand Slam-Turnier. Auch vor seiner Verletzung hatte Berankis in diesem Jahr auf der Tour keine grossen Erfolge einfahren können. Einzig bei den Challenger-Turnieren in Rennes (Finale) und St. Brieuc (Sieger) konnte sich der 27-Jährige auszeichnen.
16:58
Unterschied zu 2017
Was ist nun anders als im Vorjahr? In 2017 musste Zverev hier in Paris bereits in Runde Eins nach einem Vier-Satz-Match gegen Fernando Verdasco den Hut nehmen. Damals schien der Deutsche auch am Erwartungsdruck auf ihn zu scheitern und konnte dem Match nicht seinen gewohnten Stempel aufdrücken. In diesem Jahr erscheint der Hamburger allerdings deutlich gefestigt und stabiler in seinem Auftreten. Das Masters in Madrid gewann er ohne Satzverlust. In Rom schlug er hintereinander mit David Goffin und Marin Cilic zwei Top-Ten-Spieler und mit Kyle Edmund einen weiteren Australian Open-Halbfinalisten. Damit besticht die Nummer drei der Welt aktuell vor allem durch einen längeren Atem als im Vorjahr. Ob es dieses Mal auch auf der ganz grossen Bühne endlich zum grossen Sprung reicht, bleibt abzuwarten. Bislang ist Zverevs bestes Grand Slam-Ergebnis das erreichte Achtelfinale in Wimbledon 2017. Diesen Bestwert gilt es einzustellen.
16:58
Erneut in Bestform
Wie schon in der letzten Saison startet Alexander "Sascha" Zverev mit einer beeindruckenden Serie in die French Open. Im vergangenen Jahr hatte er im Vorfeld die Turniere in München und Rom gewonnen und war beim Masters in Madrid bis ins Viertelfinale eingezogen. In diesem Jahr riss sich der Hamburger mit München und Madrid erneut zwei Titel unter den Nagel und scheiterte beim Masters in Rom vorige Woche erst im Endspiel am Sandplatzkönig Rafael Nadal. Zuvor hatte er ausserdem bereits das Finale beim Masters in Miami erreicht, zog dort jedoch den Kürzeren gegen Aufschlagriese John Isner.
16:57
Herzlich Willkommen!
Ein herzliches Willkommen an alle Tennisfreunde zum ersten Tag der French Open in Paris! Das lange Warten hat ein Ende: Das zweite Major-Turnier in diesem Jahr ist eröffnet. Auch Deutschlands Überflieger Alexander Zverev hat auf diesen Moment gewartet, um endlich seinen Grand Slam-Fluch zu brechen. Die erste Hürde auf dem Weg zum Glück heisst heute Ricardas Berankis. Die Erstrunden-Partie startet direkt im Anschluss an das Damen-Duell Qiang Wang vs. Venus Williams auf dem prestigeträchtigen Court Suzanne Lenglen. Wir freuen uns auf ein tolles Match!

Aktuelle Spiele

05.06.2018 15:40
Marco Cecchinato
M. Cecchinato
3
6
7
1
7
Italien
Novak Djokovic
N. Djokovic
1
3
6
6
6
Serbien
Beendet
15:40 Uhr
07.06.2018 12:00
Rafael Nadal
R. Nadal
3
4
6
6
6
Spanien
Diego Schwartzman
D. Schwartzman
1
6
3
2
2
Argentinien
Beendet
12:00 Uhr
Marin Čilić
M.Čilić
1
6
7
3
5
Kroatien
Juan Martin Del Potro
J. M. Del Potro
3
7
5
6
7
Argentinien
Beendet
12:00 Uhr
08.06.2018 13:00
Marco Cecchinato
M. Cecchinato
0
5
6
1
Italien
Dominic Thiem
D. Thiem
3
7
7
6
Österreich
Beendet
13:00 Uhr
08.06.2018 15:30
Rafael Nadal
R. Nadal
3
6
6
6
Spanien
Juan Martin Del Potro
J. M. Del Potro
0
4
1
2
Argentinien
Beendet
15:30 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković11.540
2RusslandDaniil Medvedev8.640
3DeutschlandAlexander Zverev7.840
4GriechenlandStefanos Tsitsipas6.540
5RusslandAndrey Rublev5.150
6SpanienRafael Nadal4.875
7ItalienMatteo Berrettini4.568
8NorwegenCasper Ruud4.160
9PolenHubert Hurkacz3.706
10ItalienJannik Sinner3.350