Internazionali BNL d'Italia

D. Thiem
2
3
7
6
Österreich
M. Fucsovics
1
6
6
0
Ungarn
Beendet
10:00 Uhr
12:54
Ausblick
Während der Magyare damit die Koffer packen muss, steht Dominic Thiem im Achtelfinale und bekommt es dort mit einem Italiener zu tun. Den Gegner müssen der Wildcard-Spieler Gianliuca Mager und der ungesetzte Lorenzo Sonego noch ermitteln. Damit endet die Berichterstattung von diesem Match. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und bis bald!
12:48
Spiel, Satz und Sieg Thiem!
Nach gut zweieinhalb Stunden schwerster Arbeit gewinnt Dominic Thiem sein Auftaktmatch auf dem Campo Centrale im Foro Italico gegen Márton Fucsovics mit 3:6, 7:6 und 6:0. Über zwei Stunden war der ungarische Aussenseiter anfangs der bessere Spieler bzw. lange mindestens auf Augenhöhe unterwegs. Der 29-Jährige agierte an seinem persönlichen Limit, spielte sehr stark. Und da der an 4 gesetzte Niederösterreicher zunächst nicht den nötigen Rhythmus fand und es somit auch an Risiko und Druck vermissen liess, waren auf Seiten des US-Open-Siegers stabile Nerven und Geduld nötig. Im 2. Satz arbeitete sich der 27-Jährige über ein umgehendes Re-Break ins Match, gelangte so in den Tie-Break und nutzte dort den ersten Satzball. Das bedeutete die Wende und brach den Widerstand von Fucsovics komplett.
12:47
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 6:0
Gleich die erste Chance nutzt Thiem, weil eine Vorhand inside-out von Fucsovics deutlich weggeht. Der Ungar also verliert nicht nur das Match, sondern fängt sich tatsächlich im 3. Satz den Bagel ein.
12:45
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 5:0
Fucsovics lässt es jetzt doch gehörig schleifen, gibt auch die folgenden beiden Punkte ab, womit sich Thiem der erste Matchball bietet.
12:44
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 5:0
Auch eine Rückhand des an vier gesetzten Niederösterreichers erlangt dann zu spät Bodenkontakt. 30:0! Danach spielt Fucsovics mit Blick zum Netz einen Tweener, setzt den Schlag durch die Beine allerdings ins Aus.
12:42
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 5:0
Jetzt geht es für Fucsovics darum, sich nicht noch einen Bagel einzufangen. Es gilt also, das Service zu halten. Der erste Punkt geht an ihn, weil Thiem eine Vorhand seitlich verzieht.
12:40
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 5:0
Mit seinem zweiten Ass des Tages - sauber durch die Platzmitte - organisiert sich Thiem zwei Spielbälle. Anschliessend segelt ein Vorhandreturn des Gegenüber weit ins Aus. Der Lichtenwörther stellt auf 5:0.
12:39
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 4:0
Die knappen Dinger gehen inzwischen auch zugunsten von Thiem aus, der mit einer Vorhand longline direkt und ganz satt auf der Linie trifft.
12:38
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 4:0
Dann folgt der spektakulärste Ballwechsel. Vorn am Netz scheint Fucsovics ein leichtes Opfer. Doch Thiem kommt an diesem nicht vorbei. Es wird wild geschossen, der Ungar bringt alle Bälle zurück - bis irgendwann die Rückhand an der Netzkante hängen bleibt. Doppel-Break zum 4:0 für Thiem - der Drops ist gelutscht!
12:36
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 3:0
Fucsovics spielt jetzt alles oder nichts, haut wild auf den Ball ein. Ab und an geht das gut, weshalb der Ungar zwei Breakchancen zunichte macht.
12:35
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 3:0
Jetzt häufen sich die leichten Fehler beim Aussenseiter. Ist ihm jetzt der Zahn gezogen? Es schaut ganz so aus. Immer wieder steht ihm das Netz im Weg - jetzt einer Rückhand. Drei Breakbälle!
12:32
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 3:0
Fucsovics schiebt Frust ob der vergebenen Chancen. Da fliegt der Schläger zu Boden. Thiem macht tatsächlich fünf Punkte in Folge, behält so den Breakvorteil und zieht auf 3:0 davon.
12:31
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 2:0
Offenbar fordert den Niederösterreicher diese Situation erst so richtig heraus. Die zweite Breakchance macht der 27-Jährige mit einer Rückhand die Linie runter zunichte. Danach gelingt ein Stopp nicht gut genug. Fucsovics schiebt die Vorhand leichtfertig ins Aus und verschenkt den dritten Breakball.
12:29
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 2:0
Doch noch denkt Fucsovics nicht daran, sich dem Trend nach dem Satzausgleich und seinem eigenen Aufschlagverlust zu ergeben. Als Thiem eine Vorhand inside-out ins Netz setzt, liegen in der Tat drei Breakbälle bereit.
12:27
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 2:0
Ohne Not wuchtet Fucsovics eine Rückhand in die Maschen. Damit bietet der 29-Jährige dem Gegenüber zwei Breakbälle an. Und gleich den ersten nutzt Thiem, weil der Ungar eine Vorhand longline ins Spielhindernis prügelt.
12:24
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 1:0
Jetzt stellt sich Thiem seinen Widersacher wieder am Netz zurecht, doch erst der dritte Passierversuch gelingt - mit der Rückhand longline. 0:30!
12:23
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 1:0
Genauso brillant ist der anschliessende Vorhandpassierball von Thiem, den dieser aus vollem Lauf die Linie runter spielt. Kurz darauf hat der Niederösterreicher das erste Aufschlagspiel des 3. Satzes in der Tasche.
12:22
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6, 0:0
Schnell liegt Thiem 30:0 vorn, doch Fucsovics denkt längst nicht daran, sich widerstandslos einer Wendung hinzugeben. Der Mann spielt einen phänomenalen Rückhandstopp. Der Ball springt da kaum noch ab.
12:19
3. Satz
Somit erleben wir einen entscheidenden dritten Durchgang, den nun Thiem aufschlagend eröffnet - und gleich den ersten Punkt macht, weil eine Vorhand inside-out von Fucsovics seitlich im Aus landet.
12:17
Zwischenfazit
Nach gut zwei Stunden hat sich Dominic Thiem endgültig ins Match gearbeitet. Lange Zeit lief die Sache sehr zäh für ihn - gegen einen Márton Fucsovics, der über weite Strecken an seiner persönlichen Leistungsgrenze unterwegs war. Der Lichtenwörther aber behielt die Nerven, liess sich die Hoffnung nicht nehmen. Inzwischen spielte der 27-Jährige besser und zugleich liess der Ungar ein klein wenig nach.
12:15
Thiem - Fucsovics 3:6, 7:6
Sofort greift Thiem zu, profitiert davon, dass eine Vorhand inside-in von Fucsovics seitlich im Aus landet. Satzausgleich!
12:13
Thiem - Fucsovics 3:6, 6:6
Thiem behält zunächst die Nerven, lockt den Gegner nach vorn und spielt den Rückhandpassierball dann die Linie runter und gegen den Lauf von Fucsovics. Danach versemmelt der Magyare noch eine Rückhand ohne Not. 6:5 - Satzball für den Niederösterreicher!
12:11
Thiem - Fucsovics 3:6, 6:6
Jetzt muss Fucsovics liefern, profitiert zunächst davon, dass es ein Vorhandreturn des Kontrahenten nicht übers Spielhindernis schafft. Auch der folgende Punkt geht an den Ungarn - über einen Servicewinner. 5:4!
12:11
Thiem - Fucsovics 3:6, 6:6
Auch danach geht Thiem einem Aufschlag gut nach und versenkt die Vorhand mit aller Entschlossenheit.
12:10
Thiem - Fucsovics 3:6, 6:6
Bisher geben sich die Aufschläger keine Blösse. Nun befindet sich Thiem im Vorwärtsgang und drückt den hohen Rückhandvolley sicher rein. Bei 3:3 werden die Seiten gewechselt.
12:08
Thiem - Fucsovics 3:6, 6:6
Bei eigenem Aufschlag zeigt sich Fucsovics dann wieder mutig, sucht den Weg ans Netz und legt den Vorhandvolley sicher ab. Genau so wiederholt sich das, womit der Magyare seine beiden Aufschläge hält - 3:2.
12:08
Thiem - Fucsovics 3:6, 6:6
Fucsovics eröffnet den Tie-Break und holt sich bei eigenem Aufschlag den ersten Punkt. Anschliessend bestimmt Thiem den Ballwechsel, treibt den Kontrahenten in den Fehler. In der Form wiederholt sich das. Dieser Fehler des Ungarn ist aber eher unnötiger Art. 2:1 Thiem!
12:05
Thiem - Fucsovics 3:6, 6:6
Mit einem guten Aufschlag treibt Thiem den Widersacher weit aus dem Feld und zieht die Rückhand auf der anderen Seite die Linie runter. Den ersten der damit errungenen zwei Spielbälle nutzt Thiem mit einem Vorhandstopp. Tie-Break!
12:02
Thiem - Fucsovics 3:6, 5:6
Daher gibt es nun erneut Druck für den US-Open-Sieger, der bei eigenem Aufschlag dafür sorgen muss, im Match zu bleiben. Da Fucsovics eine Rückhand longline leichtfertig verschlägt, geht der erste Punkt an Thiem.
12:01
Thiem - Fucsovics 3:6, 5:6
Den zweiten Spielball nutzt Fucsovics, weil ein Rückhandreturn von Thiem erst hinter der Grundlinie aufsetzt.
12:00
Thiem - Fucsovics 3:6, 5:5
Gleichermassen flott geht im Anschluss Fucsovics zu Werke, ergattert zügig drei Spielbälle. Danach aber setzt sich Thiem zur Wehr, bringt den Konkurrenten in Bewegung und schiebt die Vorhand longline ins geöffnete Feld.
11:58
Thiem - Fucsovics 3:6, 5:5
Zum zweiten Mal heute wandelt Thiem mühelos zu Null durch ein Aufschlagspiel und gleicht zum 5:5 aus. Den Abschluss bildet sein erstes Ass.
11:56
Thiem - Fucsovics 3:6, 4:5
Anschliessend passt der Rückhandstopp perfekt. Und als Fucsovics dann ein Vorhandreturn zu lang gerät, liegen drei Spielbälle für Thiem bereit.
11:54
Thiem - Fucsovics 3:6, 4:5
Folglich steht Thiem nun vollends mit dem Rücken zur Wand, muss gegen den Matchverlust servieren. Der erste Punkt ist seiner, weil ihm die Netzkante nun auch mal hold ist.
11:54
Thiem - Fucsovics 3:6, 4:5
Obwohl Fucsovics gerade nicht gut serviert, bekommt Thiem die Returns nicht hin. Auch dieser klappt nicht und das Spiel geht an den Ungarn.
11:53
Thiem - Fucsovics 3:6, 4:4
In dieser Phase läuft gerade wenig zusammen für Thiem. Entsprechend hadert der 27-Jährige nun wieder, versemmelt einen Vorhandreturn nach einem ganz schwachen zweiten Aufschlag des Konkurrenten.
11:51
Thiem - Fucsovics 3:6, 4:4
Fucsovics unterläuft der zweite Doppelfehler - erneut gleich zu Beginn des Aufschlagspiels. Davon zeigt sich der Magyare unbeeindruckt, legt den Vorwärtsgang ein und erzwingt den Fehler beim Gegner.
11:50
Thiem - Fucsovics 3:6, 4:4
Den ersten Spielball nutzt Thiem, setzt seine Vorhand sehr präzise an die Linie und gleicht zum 4:4 aus.
11:47
Thiem - Fucsovics 3:6, 3:4
Viel darf sich Thiem jetzt nicht mehr erlauben. Die Aufschlagspiele sollten sitzen. Mit einem Rhythmuswechsel bei einer Rückhand longline, verursacht der Weltranglistenvierte einen Fehler beim Gegner. Kurz darauf überrascht Thiem den Widersacher mit einem Rückhand-Slice. 40:15!
11:45
Thiem - Fucsovics 3:6, 3:4
Erst zum zweiten Mal überhaupt in diesem Match kommt einer der Profis zu Null durch. Nach Thiem im 1. Satz gelingt das nun Fucsovics, der mit diesem unproblematischen Aufschlagspiel auf 4:3 stellt.
11:43
Thiem - Fucsovics 3:6, 3:3
Anschliessend legt Thiem den Vorwärtsgang ein, drängt den Kontrahenten weit zurück und erzwingt dessen Fehler. Den damit errungenen Spielball nutzt der Niederösterreicher, weil eine Rückhand des Ungarn seitlich weg geht. Das zweitlängste Aufschlagspiel des Matches geht an Thiem.
11:41
Thiem - Fucsovics 3:6, 2:3
Diese Breakchance wehrt Thiem ab, sieht sich nun aber schon der nächsten Gegenüber. Ein Longline-Geschoss mit der Rückhand macht dann auch diese zunichte.
11:40
Thiem - Fucsovics 3:6, 2:3
Im folgenden Ballwechsel hauen sich beide von der Grundlinie die Bälle um die Ohren. Eigentlich macht Thiem dann gut Druck. Doch Fucsovics bekommt plötzlich sehr viel Länge rein, was den Fehler des Österreichers verursacht. Breakball!
11:38
Thiem - Fucsovics 3:6, 2:3
Thiem vergeigt tatsächlich alle drei Spielbälle, verzieht nun noch eine Vorhand longline. Von einer Trendwende in diesem Match sind wir noch weit entfernt.
11:37
Thiem - Fucsovics 3:6, 2:3
Wenig später liegen drei Spielbälle für den Lichtenwörther bereit. Dann aber schafft es ein Rückhand-Slice nicht übers Netz. Dieses Schicksal teilt kurz darauf ein Rückhandstopp.
11:36
Thiem - Fucsovics 3:6, 2:3
Mit einem feinen Stopp bringt Thiem den Widersacher in Bewegung. Dieser bemüht sich umsonst und prügelt kurz darauf einen Vorhandreturn in die Maschen.
11:32
Thiem - Fucsovics 3:6, 2:3
Dann hilft Fucsovics. Wie gewonnen, so zerronnen. Der Magyare verzieht eine Vorhand und beschert seinem Gegenüber damit das umgehende Re-Break. Alles wieder in der Reihe!
11:31
Thiem - Fucsovics 3:6, 1:3
Im Anschluss entscheidet Thiem auch mal einen langen Ballwechsel für sich - und ergattert auf dieses Weise drei Breakbälle. Der erste bleibt wegen eines Rückhandfehlers auf der Strecke.
11:30
Thiem - Fucsovics 3:6, 1:3
So langsam also wird es eng für den US-Open-Sieger, der muss alsbald in die Spur finden. Fucsovics legt mit dem ersten Doppelfehler des Matches los. Danach bekommt Thiem die Vorhand longline hin. Mit diesem Ball weiss der Ungar nichts anzufangen.
11:28
Thiem - Fucsovics 3:6, 1:3
Als wenig später eine Vorhand longline von Thiem knapp im Aus landet, ist das Aufschlagspiel weg und Fucsovics liegt somit auch im 2. Satz Break vor.
11:27
Thiem - Fucsovics 3:6, 1:2
Dann hat der Niederösterreicher mal den Mut für eine forsche Vorhand inside-out. Und die Kugel sitzt auf der Linie. Doch direkt im Anschluss entfaltet die Schwerkraft bei einer Rückhand von Thiem zu spät ihre Wirkung. Das beschert dem Gegenüber zwei Breakbälle.
11:26
Thiem - Fucsovics 3:6, 1:2
Zwischenzeitlich bestand für Thiem die Hoffnung, dass es aufwärts geht. Doch über den Berg ist der 27-Jährige noch lange nicht. Jetzt streut er auch noch leichte Fehler ein. 0:30!
11:24
Thiem - Fucsovics 3:6, 1:2
Noch hält Fucsovics voll dagegen, sorgt nun dafür, dass nach langer Zeit ein Aufschlagspiel mal wieder nicht über Einstand geht. Mit einem gefühlvollen Volleystopp legt der Ungar wieder vor.
11:22
Thiem - Fucsovics 3:6, 1:1
Eben noch hadernd auf dem Platz unterwegs, strahlt Thiem plötzlich Zuversicht aus. Dann droht Fucsovics der erste Doppelfehler. Der Ungar bittet den Stuhlschiedsrichter, sich den Abdruck anzuschauen. Der Ball ist doch gut.
11:19
Thiem - Fucsovics 3:6, 1:1
In der Tat gelingen Thiem vier Punkte in Folge. Plötzlich zeigt sich der US-Open-Sieger aktiv, reisst das Geschehen an sich und bestimmt die Ballwechsel. So zieht der Lichtenwörther den Kopf aus der Schlinge und bringt sein Aufschlagspiel zum 1:1 durch.
11:18
Thiem - Fucsovics 3:6, 0:1
Dann funktioniert auch die Vorhand inside-in. Der Ball ist für Fucsovics nicht zu erreichen. So macht Thiem auch dessen zweite Breakmöglichkeit zunichte.
11:17
Thiem - Fucsovics 3:6, 0:1
Und als es wenig später eine Rückhand longline nicht übers Spielhindernis schafft, sieht sich Thiem zwei Breakbällen gegenüber. Den ersten wehrt der 27-Jährige mit einem grandiosen Rückhand-Lob ab.
11:15
Thiem - Fucsovics 3:6, 0:1
Das Spielglück ist aktuell nicht auf der Seite von Thiem. Mal wieder mischt sich die Netzkante ein. Die Filzkugel schaut schon rüber, fällt dann aber doch ins Feld des Niederösterreichers.
11:14
Thiem - Fucsovics 3:6, 0:1
In den engen Szenen hat nach wie vor Fucsovics häufig das bessere Ende. Und so hält der 29-Jährige letztlich sein Service, weil eine Rückhand von Thiem seitlich ausserhalb des Feldes landet.
11:12
Thiem - Fucsovics 3:6, 0:0
Dann hat Fucsovics mal Glück, spielt aus der Defensive eine Rückhand, die von der Netzkante ins Feld des Gegners plumpst. Den damit errungenen Spielball aber weiss der Magyare nicht zu nutzen, muss stattdessen wieder über Einstand gehen.
11:11
Thiem - Fucsovics 3:6, 0:0
Die letzten vier Spiele waren enorm umkämpft, die gingen allesamt über Einstand. Das also ist eine enge Kiste. So weit weg ist Thiem somit gar nicht.
11:09
2. Satz
Nun ist es an Fucsovics, den zweiten Durchgang aufschlagenderweise zu eröffnen. Der erste Punkt ist sogleich auch seiner.
11:07
Zwischenfazit
Márton Fucsovics agiert bisher an seinem oberen Limit. Der 29-Jährige ruft all sein Potenzial ab, tritt mutig auf und hält seine Fehlerquote insgesamt in Grenzen. So verdiente sich der Ungar den Satzgewinn. Dominic Thiem spielte bislang zwar solide, vermochte dem Gegner aber sein Spiel nicht aufzuzwingen. Der Lichtenwörther muss viel mehr die Initiative ergreifen, um seine Stärken zur Geltung zu bringen.
11:06
Thiem - Fucsovics 3:6
Seinen zweiten Satzball nutzt Fucsovics, hat auch in diesem Ballwechsel das bessere Ende. Der Rückhandstopp von Thiem ist nicht gut genug. Und einen Schlag später zappelt ein Ball des Österreichers im Netz.
11:04
Thiem - Fucsovics 3:5
Den vergibt der 29-Jährige relativ leichtfertig mit einer Rückhand ins Netz. Danach steht Thiem die Netzkante im Weg. Zwar landet sein Ball dann noch auf der Linie. Fucsovics aber ist zur Stelle, bringt die cross gespielte Rückhand derart druckvoll, dass Thiem nichts mehr machen kann.
11:03
Thiem - Fucsovics 3:5
Selbst wenn Fucsovics in die Defensive gerät, weiss er sich zu befreien, setzt einen starken Rückhandpassierball. Kurz darauf hat der Ungar den ersten Satzball.
11:00
Thiem - Fucsovics 3:5
Entsprechend muss Thiem nun gegen den Satzverlust aufschlagen - und macht den ersten Punkt. Wenig später zeigt sich der Niederösterreicher mal offensiv auf dem Weg nach vorn und setzt den hohen Rückhandflugball präzise.
11:00
Thiem - Fucsovics 3:5
Auch in diesen engen Situationen behält Fucsovics die Nerven und zieht das Spiel letztlich auf seine Seite. Damit geht die Nummer 44 der Welt mit 5:3 in Führung.
10:59
Thiem - Fucsovics 3:4
Genauso hartnäckig aber geht Fucsovics zu Werke, der verteilt keine Geschenke und wehrt diese wie auch eine weitere Breakmöglichkeit ab. Mit einem guten Aufschlag treibt der Ungar den Kontrahenten aus dem Feld und erledigt den Rest mit der Vorhand.
10:57
Thiem - Fucsovics 3:4
Thiem wirkt noch immer recht gequält, doch der 27-Jährige beisst sich rein. Und als ein Crossball des Widersachers ausserhalb des Feldes aufsetzt, bietet sich doch in der Tat wieder eine Breakchance.
10:53
Thiem - Fucsovics 3:4
Jetzt greift der Ungar zu. Mit einer Rückhand longline gelingt ihm das erneute Break. Nach mehr als elf Minuten verliert Thiem das bislang längste Aufschlagspiel und läuft der Musik nun wieder hinterher.
10:51
Thiem - Fucsovics 3:3
Über eine starke Vorhand sucht Fucsovics den Weg nach vorn und beweist dann ganz viel Ballgefühl bei einem Volleystopp mit der Rückhand. Das bedeutet die dritte Breakchance in diesem Spiel.
10:50
Thiem - Fucsovics 3:3
Thiem bekommt kurz darauf eine weitere Gelegenheit, das Spiel zuzumachen. Doch damit tut sich die Nummer 4 der Welt schwer. So entwickelt sich ein zähes Ringen um dieses siebte Spiel im 1. Satz.
10:49
Thiem - Fucsovics 3:3
Der Ungar lässt einfach nicht locker - und seinen Konkurrenten laufen. Diesmal trifft der 29-Jährige gute Entscheidungen, muss am Ende nur noch der Volley reinlegen und wehrt so den Spielball des Gegners ab.
10:47
Thiem - Fucsovics 3:3
Jetzt übertreibt es Fucsovics mit einem Vorhandstopp. Das ist eine schlechte Wahl. Die Filzkugel landet seitlich im Aus. Einstand!
10:47
Thiem - Fucsovics 3:3
Thiem weiss sich zu wehren, macht die Breakchance zunichte. Danach folgt der bislang längste Ballwechsel. Fucsovics packt plötzlich den Stopp aus. Und jetzt kommt Thiem zu spät. Nochmals droht dem Niederösterreicher der Aufschlagverlust.
10:45
Thiem - Fucsovics 3:3
Mutig muss Fucsovics in jedem Fall bleiben - auch wenn ihm nun häufiger Fehler unterlaufen, Thiem auf 30 beide gelangt. Danach zeigt der Ungar mal wieder einen starken Ballwechsel, spielt den wunderbar zu Ende - bis zum konzentrierten Vorhandvolley. Breakball!
10:42
Thiem - Fucsovics 3:3
Aktuell geht die Quote der ersten Aufschläge beim US-Open-Sieger wieder runter. Fucsovics lockt den Gegner mit einem Rückhandstopp ans Netz und passiert diesen mit der Vorhand. 0:30!
10:40
Thiem - Fucsovics 3:3
Seine zweite Chance weiss Thiem zu nutzen. Fucsovics muss über den Zweiten gehen. Sofort übernimmt der Weltranglistenvierte die Initiative und treibt den Widersacher in den Fehler. Das ist das Re-Break! Alles wieder in der Reihe!
10:39
Thiem - Fucsovics 2:3
Auf dem Weg nach vorn bekommt Fucsovics einen Rückhandreturn von Thiem vor die Füsse bespielt und verschlägt den Halbflugball. Erneut liegen zwei Breakbälle für den Lichtenwörther bereit.
10:38
Thiem - Fucsovics 2:3
Natürlich ist es wichtig, ein gutes Niveau zu erreichen. Aber es gilt auch, dieses dauerhaft zu halten. Und das ist die Aufgabe für Fucsovics. Jetzt schleichen sich zwei leichte Fehler ein beim Ungarn - 0:30!
10:35
Thiem - Fucsovics 2:3
Nun allerdings wuchtet der Ungar mal eine Rückhand ohne grosse Not ins Spielhindernis, was Thiem den Spielball beschert. Und den nutzt der Niederösterreicher mit ganz viel Übersicht, setzt den Vorhandstopp ein weiteres Mal klug ein und holt sich damit das Spiel zum 2:3.
10:32
Thiem - Fucsovics 1:3
Fucsovics lässt deutlich erkennen, mit einem guten Plan ausgestattet zu sein. Und da sich der 29-Jährige kaum Fehler erlaubt, wird der entsprechend gut umgesetzt. Thiem hingegen müht sich noch immer um seinen Rhythmus.
10:30
Thiem - Fucsovics 1:3
Danach lässt Fucsovics keine Zweifel mehr aufkommen, dominiert das Geschehen mit seiner druckvollen Vorhand. Auf diese Weise entscheidet der Magyare die Ballwechsel für sich und zieht das Aufschlagspiel doch noch auf seine Seite.
10:28
Thiem - Fucsovics 1:2
Thiem bekommt eine zweite Breakchance. Doch erneut geht Fucsovics dagegen mutig vor, rückt erneut ans Netz und agiert dort mit aller Entschlossenheit.
10:27
Thiem - Fucsovics 1:2
Im Anschluss wird der Ungar von der Grundlinie mit einer Vorhand zu lang und bietet seinem Widersacher einen ersten Breakball an. Offensiv geht Fucsovics dagegen an, spielt einen guten Volleystopp. Thiem ergattert den, spielt einen starken Lob, muss dann mit dem Smash den Punkt machen. Doch Filzkugel setzt im Aus auf.
10:26
Thiem - Fucsovics 1:2
Kurz darauf setzt Fucsovics nach einem guten Aufschlag seine Vorhand inside-out gegen die Laufrichtung von Thiem und gleicht auf 30 beide aus.
10:25
Thiem - Fucsovics 1:2
Nun probiert es Fucsovics mal mit dem Stopp. Der Rückhandball ist nicht gut genug, den erläuft Thiem, übt selbst Druck aus und erzwingt den Rückhandfehler beim Kontrahenten.
10:24
Thiem - Fucsovics 1:2
Erstmals muss Fucsovics jetzt mit dem Zweiten ran. Prompt geht der sich anschliessende Ballwechsel verloren, weil der Ungar eine Rückhand in die Maschen semmelt. 15 beide!
10:21
Thiem - Fucsovics 1:2
Inzwischen kommt der Aufschlag beim Niederösterreicher besser. Entsprechend geschmeidig wandelt der US-Open-Sieger durch dieses Spiel, braust zu Null durch und gelangt auf die Anzeigetafel.
10:20
Thiem - Fucsovics 0:2
Was bei Thiem funktioniert, ist der Stopp - diesmal mit der Vorhand gespielt. Zwar kommt Fucsovics jetzt rechtzeitig hin, spielt die Rückhand cross. Doch der Gegner ist schon da und schiebt die Rückhand die Linie runter.
10:19
Thiem - Fucsovics 0:2
Wenig später gelangt Fucsovics recht entspannt durch sein erstes Aufschlagspiel, gibt keinen weiteren Punkt ab und stellt zügig auf 2:0.
10:18
Thiem - Fucsovics 0:1
Darüber hinaus darf sich Fucsovics auf sein Service verlassen. Der Erste kommt zuverlässig. Und einen weiteren längeren Ballwechsel gestaltet der Magyare richtig gut, greift über eine Vorhand inside-in an und versenkt danach den Vorhandflugball. 30:15!
10:16
Thiem - Fucsovics 0:1
Dann serviert der Ungar erstmals. Es gibt den bislang längsten Ballwechsel. Und nun patzt auch der 29-Jährige, dessen Vorhand zu spät Bodenkontakt erlangt.
10:15
Thiem - Fucsovics 0:1
Fucsovics returniert zu Beginn gut. Das treibt Thiem in einen weiteren Rückhandfehler. Dieser verursacht früh zwei Breakbälle. Danach verzieht der Niederösterreicher eine cross gespielte Vorhand und gibt das Aufschlagspiel ab.
10:14
Thiem - Fucsovics 0:0
Nun packt Thiem gleich mal den Rückhandstopp aus und setzt diesen perfekt. Da läuft der Widersacher vergeblich. Darüber hinaus kommt der Aufschlag noch nicht zuverlässig - genauso wenig wie diese cross gespielte Rückhand.
10:11
1. Satz
Jetzt eröffnet Thiem auf dem nahezu menschenleeren Center Court des Foro Italico servierenderweise das Match. Der 27-Jährige muss über den zweiten Aufschlag gehen, gerät im folgenden Ballwechsel in die Defensive. Fucsovics marschiert sofort nach vorn und versenkt die Vorhand.
10:08
Head 2 Head
Erst zum zweiten Mal treten die beiden Profis auf der ATP-Tour gegeneinander an. Das erste Duell gab es 2019 in Hamburg auf Sand. Damals behauptete sich Dominic Thiem in zwei Sätzen. Darüber hinaus gab es 2014 eine Auseinandersetzung in der Quali von Barcelona, zwei Jahre davor beim einem ITF-Future im marokkanischen Fès sowie 2010 bei einem Junioren-Turnier in Mailand. Stets hatte Thiem in zwei Sätzen das bessere Ende.
10:04
Coin Toss
Soeben betreten die Protagonisten den Campo Centrale. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zusammen mit dem schwedischen Stuhlschiedsrichter Mohamed Lahyani zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten des Ungarn, der sich für Rückschlag entscheidet. Anschliessend spielen sich die Herren bei lockerer Bewölkung und derzeitigem Sonnenschein noch etwas ein.
09:52
Zehn Sandplatztitel für Thiem
Thiem steht bei 17 Turniersiegen - davon zehn auf Sand. Die hochwertigsten waren die 500er in Rio und Barcelona. Darüber hinaus setzte es auf diesem Belang Finalniederlagen im Madrid (2017, 2018) und in Roland Garros (2018, 2019). Zu höchsten Titelehren kam der Weltranglistenvierte, einst auch mal die Nummer 3, auf Hartplatz - beim Masters in Indian Wells 2019 und als bisheriger Höhepunkt natürlich bei die US Open 2020.
09:43
Ein Sandplatztitel für Fucsovics
Darüber hinaus hat Fucsovics auf der ATP-Tour bislang drei Finals gespielt - und eines 2018 in Genf auf Sand gewonnen. In dieser Saison stand der Magyare im Endspiel des 500ers in Rotterdam und erreichte beim gleichwertigen Turnier in Dubai die Runde der letzten Acht. Auf Master-Ebene kam die Nummer 44 der Welt nie über die 3. Runde hinaus, bei Grand-Slam-Veranstaltungen war spätestes im Achtelfinale Endstation. Seine beste Weltranglistenposition stammt aus dem Jahr 2019 - da wurde er als 31. geführt.
09:35
Fucsovics in Rom
Gegner ist Márton Fucsovics. Der ungesetzte Ungar nahm 2018 einen ersten Anlauf in Italiens Hauptstadt, scheiterte aber gleich an der ersten Qualifikationshürde. 2019 stand der Rechtshänder erstmals im Hauptfeld, verlor aber gleich zum Auftakt. Am Montag hat 29-jährige hier sein erstes Match gewonnen, schlug in der 1. Runde Yoshihito Nishioka ganz glatt in zwei Sätzen.
09:25
Thiem in Rom
Nach seinem beachtlichen Comeback in der Vorwoche, wo Dominic Thiem immerhin das Halbfinale beim 1.000er von Madrid erreichte und erst dort gegen den späteren Turniersieger Alexander Zverev den Kürzeren zog, schlägt der 27-Jährige nun zum sechsten Mal in seiner Karriere bei den Internazionali BNL d’Italia auf. Das erste Mal war der Lichtenwörther 2015 dabei, begann mit dem Achtelfinale und steigerte sich stetig, bis 2017 das Aus erst in der Vorschlussrunde kam. Seither jedoch lief für ihn auf Sand in der ewigen Stadt nichts mehr zusammen, nach Freilosen in der 1. Runde folgten jeweils zwei Auftaktpleiten. Eine solche möchte der an 4 gesetzte Rechtshänder heute natürlich verhindern.
09:15
Willkommen
Herzlich willkommen beim Masters in Rom! Im Foro Italico muss Dominic Thiem zur Frühschicht ran. Bereits um 10:00 Uhr bestreitet der Niederösterreicher in der 2. Runde sein Auftaktmatch gegen Márton Fucsovics.

Aktuelle Spiele

15.05.2021 11:00
Lorenzo Sonego
L. Sonego
2
3
6
6
Italien
Andrey Rublev
A. Rublev
1
6
4
3
Russland
Beendet
11:00 Uhr
Novak Djokovic
N. Djokovic
2
4
7
7
Serbien
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
1
6
5
5
Griechenland
Beendet
11:00 Uhr
15.05.2021 15:50
Reilly Opelka
R. Opelka
0
4
4
USA
Rafael Nadal
R. Nadal
2
6
6
Spanien
Beendet
15:50 Uhr
15.05.2021 18:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
2
6
6
6
Serbien
Lorenzo Sonego
L. Sonego
1
3
7
2
Italien
Beendet
18:30 Uhr
16.05.2021 17:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
1
5
6
3
Serbien
Rafael Nadal
R. Nadal
2
7
1
6
Spanien
Beendet
17:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.133
2RusslandDaniil Medvedev10.575
3GriechenlandStefanos Tsitsipas8.350
4DeutschlandAlexander Zverev7.760
5RusslandAndrey Rublev6.130
6SpanienRafael Nadal5.815
7ItalienMatteo Berrettini5.173
8ÖsterreichDominic Thiem4.995
9SchweizRoger Federer3.765
10NorwegenCasper Ruud3.440