Australian Open

G. Dimitrov
1
6
4
1
2
Bulgarien
A. Karatsev
3
2
6
6
6
Russland
Beendet
05:00 Uhr
08:01
Aussicht
Natürlich wurde der Sieg des Russen durch die Verletzung von Dimitrov begünstigt, das soll aber keineswegs seine Leistung schmälern, denn er musste bis zum Ende im Match bleiben, mental und physisch - und absolvierte auch diese Herausforderung mit Bravour. Jetzt erwartet ihn im Halbfinale entweder Djokovic oder Zverev. Deren Match gibt es ab etwa 10:30 MEZ auch bei uns zum Mitlesen, schaltet also da gerne später rein. Vielen Dank fürs Mitlesen bis hierher, habt einen guten Start in den Dienstag - bis bald!
07:55
Fazit
Mit 2:6, 6:4, 6:1, 6:2 spielt sich Aslan Karatsev gegen Grigor Dimitrov ins Halbfinale der Australian Open und schreibt damit Geschichte. Als erster Spieler schafft er es bei seinem Grand-Slam-Debüt direkt ins Halbfinale und ist seit Patrick McEnroe 1991 der am niedrigsten gelistete Spieler in der Runde der letzten Vier bei den Australian Open. Nachdem der russische Qualifikant im ersten Satz noch sichtlich nervös war und Dimitrov eigentlich auch im zweiten Satz den besseren Eindruck machte, war es vielleicht schon ein kleiner Knackpunkt, dass der zweite Durchgang doch an den Russen ging. Möglicherweise begannen da schon die Schmerzen beim Bulgaren, denn im dritten Satz verschlechterte sich sein Zustand zusehends, nach der Behandlungspause kam er zwar noch einmal zurück, aber mit 50 Prozent der Kräfte konnte er auf einer Bühne wie dieser gegen einen starken Karatsev nichts mehr ausrichten.
07:50
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 2:6
Dimitrov ist erlöst! Karatsevs Return lässt er passieren und humpelt ans Netz, um seinem Gegner zu gratulieren.
07:48
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 2:5
Und dann ist der erste Matchball für den Russen da. Dimitrovs Rückhand ist zu lang.
07:48
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 2:5
Aber es sieht nicht mehr schön aus, wie man Dimitrov dabei zusehen muss, wie er sich hier bis zum Ende quält. Karatsev kann sich gegen den abgeschwächten Aufschlag des Bulgaren zwei Punkte per Returnwinner sichern.
07:46
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 2:5
Dimitrov serviert noch einmal, macht den schnellen Punkt mit der Rückhand.
07:45
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 2:5
Das ist bezeichnend. Dimitrov gelingt zwar der Return, aber er geht schon durch zur Bank, bevor Karatsev den freien Winner ins leere Feld schlagen kann, weil er nicht mehr in der Lage ist, einen weiteren Return zu erlaufen.
07:44
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 2:4
Es tut schon beim Zusehen weh, in das schmerzverzerrte Gesicht des Grigor Dimitrov zu blicken. Er steht nur noch gegen den Aufschlag von Karatsev, kann aber fast nicht mehr reagieren. Der Russe serviert das locker herunter, macht die Punkte zum 40:0 direkt über den Aufschlag.
07:42
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 2:4
Aber der Russe muss diese Barriere im Kopf, kurz vor dem Matchgewinn zu stehen, noch lösen. Am Netz verschlägt er ohne Not ins Netz und bringt dem Bulgaren mit einem weiteren Rückhandfehler dessen zweites Spiel.
07:41
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 1:4
Bewegen kann sich Dimitrov dennoch nicht mehr wirklich, gegen den Returnwinner von Karatsev reagiert er gar nicht erst.
07:39
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 1:4
Der Bulgare stemmt sich weiter gegen die Aufgabe, will das Match auf dem Court beenden. Und wenn Karatsev die einfachen Bälle verschlägt, bleibt Dimitrov auch weiter in der Partie. 30:15.
07:37
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 1:4
Mit seinem neunten Ass geht Karatsev nach einem weiteren Servicewinner zuvor mit 4:1 in Führung. Beim derzeitigen gesundheitlichen Zustand von Dimitrov scheint ein Comeback fast schon ausgeschlossen.
07:36
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 1:3
Wenn der Russe aber die Fehler macht, muss Dimitrov nicht viel machen. Ein weiterer Doppelfehler und eine Vorhand cross ins Doppelfeld bedeuten nur noch 30 beide.
07:35
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 1:3
Der russische Qualifikant ist auf der Suche nach der Entscheidung. Zwei Servicewinner schlagen beinahe unerreichbar für Dimitrov in dessen Seite ein.
07:34
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 1:3
Dann passiert es aber doch! Karatsev holt sich mit einem krachenden Rückhand-Returnwinner einen Breakball und Dimitrov knallt seine Vorhand im Anschluss seitlich weg.
07:33
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 1:2
Ausgerechnet jetzt aber kommt die längste Rallye des Matches, bei jedem Ballwechsel verzieht sich das Gesicht von Dimitrov, den Punkt holt er sich trotzdem mit einer Alles-oder-Nichts-Rückhand die Linie herunter.
07:32
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 1:2
Bei Dimitrov war gerade nochmal der Physio an der Bank und hat ihm eine Salbe auf den Rücken geschmiert. Auf jeden Fall startet der Bulgare mit einem schönen Vorhandwinner longline und sogar einem Ass durch die Mittev - schnelle Punkte braucht er jetzt.
07:30
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 1:2
Er spürt aber auch sichtbar, dass die Gegenwehr von Dimitrov nicht mehr allzu gross ist. Ohne Probleme sichert er sich sein Aufschlagspiel.
07:29
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 1:1
Karatsev muss sein Spiel natürlich durchziehen, und so hart es klingt, aber er darf auch kein zu grosses Mitleid zeigen. Macht er auch nicht, sondern serviert zweifach stark durch die Mitte, macht die freien Punkte.
07:27
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 1:1
Ein seltsames Spiel. Der Aufschlag ist zwar jetzt keine Waffe mehr beim Bulgaren, aber er serviert dafür mit mehr Spin und stellt Karatsev auch damit durchaus vor Probleme. Dank zweier Fehler des Russen holt sich der Favorit zumindest wieder ein Spiel und gleicht aus zum 1:1.
07:25
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 0:1
Dimitrov geht jetzt auf schnelle Punkte, was auch zweimal klappt. Die Rückhand funktioniert noch und schlägt longline im Court ein.
07:24
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 0:1
Die grosse Frage ist jetzt, kann Dimitrov servieren? Die Antwort: nicht wirklich. Es sieht wieder besser aus als am Ende des zweiten Satzes, aber selbst der Erste kommt nur mit knapp 160 km/h ins Feld.
07:23
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 0:1
Ohne Probleme holt sich Karatsev mit einem Vorhandwinner longline das erste Spiel.
07:22
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 0:0
Aber die Gegenwehr von Dimitrov hält sich in Grenzen, Karatsev muss mit dieser auch für ihn nicht leichten Situation erst einmal umgehen, bleibt aber konzentriert im Match und nutzt die Schwäche des Gegners gnadenlos aus. 40:15.
07:20
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6, 0:0
Und wenn der Russe ins Netz verschlägt, dann muss Dimitrov einfach nur stehenbleiben.
07:19
4. Satz
Dimitrov ist zurück, aber er läuft weiterhin nicht sonderlich rund. Es ist aber auch das Viertelfinale der Australian Open, da gibt ein Spieler seines Kalibers nichts einfach auf. Karatsev muss das Spiel aber erst einmal noch zu Ende bringen, serviert zu Beginn des vierten Satzes.
07:17
Medical Timeout
Grigor Dimitrov erhält ein Off-Court Medical Timeout und verschwindet erst einmal in der Kabine. Es sah wirklich nicht gut aus, wie der Bulgare sich gegen Ende bewegt hat, man kann nur hoffen, dass er zurückkommen kann. Auch Karatsev nutzt die etwas längere Pause und verschwindet kurz in den Katakomben.
07:15
Satzfazit
Es ist nicht ganz klar, wann Dimitrov die Verletzung ereilte, oder ob er von Anfang an schon Rückenprobleme hatte, aber im Laufe des Satzes sah man zunehmend den Verfall des Bulgaren, der sich körperlich nicht mehr wehren konnte. Dementsprechend ist dieser Satz mit Vorsicht zu geniessen, sollte es für Dimitrov weitergehen.
07:13
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:6
Dimitrov geht aber kaum noch zum Return des Gegners hin, weil er es auch wirklich nicht schafft. Mit etwas fadem Beigeschmack geht der zweite Satz klar an den russischen Qualifikanten.
07:12
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:5
Dimitrov schenkt das Spiel jetzt völlig ab, kann aber überhaupt nicht mehr aufschlagen. Da kann man dem Bulgaren auch absolut kein Tanking vorwerfen, er möchte einfach nur noch den Satz beenden, damit er behandelt werden kann. Das ist natürlich auch keine leichte Situation für Karatsev, aber der muss dennoch noch die Punkte machen.
07:10
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:5
Mit einem Ass beendet Karatsev das Spiel und stellt auf 5.1.
07:09
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:4
Dimitrov kündigt bei der Stuhlschiedsrichterin an, dass er demnächst ein Medical Timeout benötigt. Und er bewegt sich nun wirklich nicht mehr rund auf dem Court. Er kann kaum noch laufen, wirkt sehr frustriert und spielt die Returns halbherzig zurück in Karatsevs Feld. Der macht, was er machen muss und serviert locker herunter. 40:0.
07:06
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:4
Und da kommt Dimitrov nicht mehr heraus. Den ersten Breakball wehrt er noch ab, oder besser gesagt Karatsev selbst, weil der die Rückhand cross ins Aus setzt, aber dann verschlägt der Bulgare eine weitere Vorhand zu lang hinter die Grundlinie und der Qualifikant hat das Doppelbreak - bereits die Entscheidung im zweiten Satz?
07:05
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:3
Jetzt könnte es schnell gehen! Karatsev haut gleich zwei direkte Returnwinner mit der Vorhand raus, sichert sich mit viel Glück bei einem Rahmentreffer genau hinters Netz als ungewollter Stopp sogar drei Breakbälle.
07:03
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:3
Karatsev serviert zwei Mal gut, macht den direkten Punkt über den Aufschlag, und mit einem weiteren Vorhandfehler ins Netz schenkt ihm der Bulgare das Spiel.
07:02
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:2
Die Vorzeichen haben sich gedreht. Dimitrov fabriziert immer mehr Fehler ohne Not, Karatsev kann sie hingegen ein wenig reduzieren und spielt jetzt einfach besser als sein Gegner.
06:59
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:2
Wahnsinn! Dimitrovs Rückhand ist zu lang, was Karatsev dann aber beim Rückhandreturn für einen Cross raushaut, ist phänomenal. Dimitrov ist nach dem Aufschlag gerade erst wieder richtig gelandet, da landet das Geschoss schon in seinem Feld. Break für den Qualifikanten.
06:57
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:1
Jetzt hat der Favorit die schwierigen Aufschlagspiele vor der Brust. Er zieht den Kopf mit zwei starken Aufschlägen aus der Schlinge, kann den Spielball aber nicht nutzen, weil er nach viel Druck von Karatsev den Rückhandreturn in die Maschen knallt.
06:55
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:1
Zwei starke Aufschläge helfen dem Bulgaren, schnell zurückzukommen. Aber es gibt dann doch den Breakball für Karatsev. Dimitrovs Stopp ist zu kurz, der Konter des Russen eigentlich zu schwach aber die Rückhand-Cross vom 29-Jährigen bleibt an der Netzkante hängen.
06:53
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:1
Das sind Punkte, die sich Dimitrov zu Beginn nicht hat nehmen lassen. Den Longline-Konter gegen Karatsevs Vorhand-Cross jagt er eine Tick zu lang zurück. Und nach einer Rückhand ins Netz steht er wieder einem 0:30 gegenüber.
06:51
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:1
Karatsev punktet zweifach über den Aufschlag und holt sich das Spiel zu Null mit einer glänzenden Rückhand longline genau auf den Strich.
06:50
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:0
Karatsev spielt jetzt so, wie Dimitrov vorhin gegen ihn gespielt hat - mit viel Slice in die Rückhandseite. Und der Fehlschlag von Dimitrov mit der Vorhand inside-out kommt.
06:49
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 1:0
Dimitrov kommt nach 0:30 stark zurück, holt vier Punkte am Stück und geht mit einem Servicewinner in Führung.
06:47
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6, 0:0
Aha, endlich kommt der erste Aufschlag und der Bulgare gleicht mit zwei Vorhandwinnern aus. 30 beide.
06:47
3. Satz
Zum dritten Mal im Match beginnt Dimitrov den Satz. Und es geht überhaupt nicht gut los, der Bulgare startet mit zwei Doppelfehlern.
06:45
Satzfazit
Weder Dimitrov noch Karatsev wissen so wirklich, was in diesem zweiten Satz passiert ist. Der Russe hatte eigentlich nur Probleme bei eigenem Aufschlag, zog aber irgendwie den Kopf stets aus der Schlinge, weil Dimitrov seine Chance nicht zu nutzen wusste. Und dann begann plötzlich der Bulgare zu grübeln, gab ein zweites Mal im Satz den eigenen Aufschlag ab und konnte gegen das letzte - und erste - souveräne Servicegame des Russen nichts mehr ausrichten. Wie wird der Bulgare jetzt antworten, nachdem er seinen ersten Satzverlust im Turnier verkraften muss?
06:43
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:6
Da ist es passiert. Dimitrovs Rückhandreturn ist zu lang, der zweite Satz geht an den russischen Qualifikaten.
06:42
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:5
Man kann es kaum glauben. Dimitrov ist plötzlich nervös, denkt nach und muss jetzt drei Satzbälle verteidigen, nachdem seine Rückhand im Netz hängenbleibt.
06:41
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:5
Halten die Nerven jetzt? Bisher breakte Karatsev zwei Mal, bestätigen konnte er noch keines. Es geht aber gut los mit zwei direkten Punkten über den Aufschlag.30:0.
06:39
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:5
Unfassbar! Dimitrov schafft es drei Mal nur hauchzart über die Netzkante, dann ist sein Return endgültig zu kurz, Karatsev traut sich und knallt die Vorhand inside-in zum Break die Linie herunter.
06:38
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:4
Dimitrov hat ebenfalls mit sich zu kämpfen. Nach dem Ass nach aussen kann er den Spielball nicht nutzen und beschert seinem Gegenüber mit dem nächsten Doppelfehler einen weiteren Breakball.
06:37
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:4
Der tut weh! Karatsev spielt bei Breakball fantastisch, hat Dimitrov eigentlich schon mehrfach fast geschlagen, aber der Bulgare verteidigt hinter der Grundlinie wie ein Löwe, bringt alles zurück und dann unterläuft dem Russen der Rahmentreffer. Einstand.
06:36
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:4
Der Bulgare kann sich mit einem Servicewinner zwar etwas befreien, stellt im Anschluss auf 30 beide, dann aber bleibt der Slice im Netz hängen - 30:40.
06:34
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:4
Auweia, zum zweiten Mal schon überpowert Dimitrov einen Vorhandvolley weit ins Aus und bringt sich anschliessend mit einem Doppelfehler noch mehr in die Bredouille.
06:33
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:4
Und endlich gelingt dem 29-Jährigen mal ein einfaches Aufschlagspiel, bringt es mit einem Ass durch die Mitte, seinem fünften, zu Ende.
06:32
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:3
Das macht er aber gut! Karatsev punktet mit der Vorhand inside-in gegen die Laufrichtung und legt zwei Servicewinner hinterher.
06:31
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:3
Nach wie vor ist Karatsev mit sich selbst beschäftigt. Er muss dieses Aufschlagspiel jetzt durchbringen, startet aber gleich mit einer unnötigen Vorhand ins Netz aus dem Halbfeld.
06:30
Dimitrov - Karatsev 6:2, 4:3
Souveräner Aufschlag vom 27-Jährigen. Dimitrov serviert zwei Servicewinner nach aussen hinterher und sichert sich die Führung zum 4:3. Der zweite Satz dauert bisher 40 Minuten, knapp über 30 davon musste der Russe seinen Aufschlag halten.
06:28
Dimitrov - Karatsev 6:2, 3:3
Wiederholt sich die Geschichte? Dimitrov holt sich wie im ersten Satz das direkte Re-Break - und legt danach wieder los wie die Feuerwehr. Er punktet zunächst direkt über den Aufschlag, dann muss er am Netz noch mit dem Smash nachlegen, aber das ist eine seiner leichtesten Übungen.
06:27
Dimitrov - Karatsev 6:2, 3:3
Das ist bezeichnend. Dimitrov schafft es erneut nicht, eine Breakchance selbst zu nutzen, knallt die Rückhand longline ins Netz. Aber der Russe besiegelt mit seinem insgesamt fünften Doppelfehler sein Schicksal und greift dem Bulgaren ein wenig unter die Arme, serviert ihm das Break auf dem Silbertablett.
06:25
Dimitrov - Karatsev 6:2, 2:3
Aber Dimitrov reicht jetzt auch eigentlich das konservative Spiel, weil Karatsev die leichten Fehler bei zweitem Aufschlag macht und dem Bulgaren zwei Breakbälle schenkt.
06:24
Dimitrov - Karatsev 6:2, 2:3
Erste kleine Reaktion bei Dimitrov! Der Bulgare peitscht eine Vorhand-Cross aus vollem Lauf knapp seitlich ins Aus und ärgert sich, schaut verärgert in Richtung Box.
06:23
Dimitrov - Karatsev 6:2, 2:3
Karatsev macht den Druck im Ballwechsel, hat Dimitrov eigentlich da, wo er ihn haben will, aber dann passt die Vorhand cross wieder nicht.
06:22
Dimitrov - Karatsev 6:2, 2:3
Jetzt gilt es für den Russen das Break auch zu bestätigen - im ersten Satz gelang ihm das nicht. Der erste Punkt bei eigenem Aufschlag geht an Dimitrov, der die Bälle gut verteilt und den Karatsev zum Returnfehler ins Netz zwingt.
06:20
Dimitrov - Karatsev 6:2, 2:3
Da ist der nächste Fehler vom 27-Jährigen. Nach dem Aufschlag kommt er ans Netz, will Serve-and-Volley spielen, knallt den Smash aber mit vollem Risiko weit ins Aus - Karatsev holt sich das Break.
06:19
Dimitrov - Karatsev 6:2, 2:2
Und plötzlich ist die Nummer 21 der Welt gefragt. Dimitrov schickt die Rückhand longline knapp hinter die Grundlinie und bleibt anschliessend mit der Vorhand im Netz hängen.
06:18
Dimitrov - Karatsev 6:2, 2:2
Der Bulgare beginnt seinerseits mit dem Servicewinner, muss dann aber über den zweiten Aufschlag, den Karatsev attackiert und mit viel Beschleunigung auf der Vorhand tief in Dimitrovs Vorhandecke zum Winner schlägt.
06:16
Dimitrov - Karatsev 6:2, 2:2
Das ist mal eine Antwort! Karatsev serviert sich mit drei Assen in Folge doch noch zum Spielgewinn. Daran wird Dimitrov noch zu knabbern haben.
06:15
Dimitrov - Karatsev 6:2, 2:1
Der Underdog packt im Anschluss aber wieder eine bärenstarke Vorhand inside-out aus, die heute aber insgesamt noch nicht so hochprozentig kommt. Dimitrov antwortet mit einem fantastischen Stopp auf der Rückhandseite und bekommt dann gleich zwei Breakbälle vom Gegner, weil Karatsevs Rückhand longline zu lang gerät.
06:13
Dimitrov - Karatsev 6:2, 2:1
Karatsev ist immer noch ein wenig auf der Suche, den Kopf endlich freizubekommen. Nächster Doppelwechsel beim Russen.
06:11
Dimitrov - Karatsev 6:2, 2:1
Dann passt der zweite Aufschlag von Dimitrov, Karatsev ist zu langsam zu Fuss und kann den Service auf den Körper nur ins Aus retournieren.
06:10
Dimitrov - Karatsev 6:2, 1:1
Aus 0:30 mach 40:30. Karatsev ist zu ungeduldig, ist eigentlich der diktierende Spieler im Ballwechsel, will es dann aber zu genau machen und setzt die Vorhand inside-out ins Doppelfeld.
06:09
Dimitrov - Karatsev 6:2, 1:1
Da war mehr drin. Karatsev attackiert den zweiten Aufschlag Dimitrovs aggressiv mit dem Rückhandreturn cross, aber der verpasst die Grundlinie knapp. Diese Chance lässt sich der Bulgare nicht entgehen, stellt per Ass auf 30 beide.
06:07
Dimitrov - Karatsev 6:2, 1:1
Und Dimitrov wackelt ein wenig. Erst zeigt er den zweiten Doppelfehler der Partie, im Anschluss unterläuft auch ihm mal ein unerzwungener Fehler, schickt die Rückhand longline in die Maschen.
06:05
Dimitrov - Karatsev 6:2, 1:1
Es ist vollbracht! Karatsev wehrt insgesamt fünf Breakbälle ab und holt sich nach über zwölf Minuten mit einem Ass und einem Rückhandwinner longline genau auf den Strich das wichtige Aufschlagspiel zum 1:1 Ausgleich.
06:04
Dimitrov - Karatsev 6:2, 1:0
Auch Dimitrov will und kann seine Chance nicht nutzen, attackiert den zweiten Aufschlag des Russen zu überhastet und schickt den Rückhandreturn hinter die Grundlinie.
06:03
Dimitrov - Karatsev 6:2, 1:0
Aber er kann den ersten Spielball nicht nutzen, verschlägt die Rückhand seitlich longline ins Aus und bleibt dann auch noch mit der Vorhand aus dem Halbfeld im netz hängen.
06:02
Dimitrov - Karatsev 6:2, 1:0
Der Russe findet endlich sein Vertrauen in die Vorhand, agiert wieder mit starkem Winkel auf der Vorhand-Cross und zwingt Dimitrov zum Returnfehler.
06:00
Dimitrov - Karatsev 6:2, 1:0
Karatsev sieht sich dem nächsten Breakball gegen sich gegenüber, bleibt aber wieder cool, bringt immer mehr Winkel in seine krachende Vorhand-Cross und legt am Ende ganz cool den Winner mit der Vorhand longline ins freie Feld.
05:58
Dimitrov - Karatsev 6:2, 1:0
Riesenchance für Dimitrov zum Break! Karatsev spielt dem Bulgaren den Smash genau vor die Füsse, sein Konter am Netz ist zu lang, aber Dimitrov schickt den Rückhand-Passierschlag cross knapp seitlich ins Doppelfeld.
05:57
Dimitrov - Karatsev 6:2, 1:0
Wahnsinn! Ansatzlos legt Dimitrov einen unfassbaren Slice longline ins Eck. Karatsev kann sich mit einem starken Aufschlag auf den Körper aber gegen den Breakball wehren.
05:56
Dimitrov - Karatsev 6:2, 1:0
Und Karatsev kann die Fehleranzahl nicht herunterschrauben. Zwar gelingt ihm auch ein einfacher Vorhandwinner cross nach starkem Aufschlag, schafft es dann aber mit der Rückhand wieder nicht über die Netzkante. 30 beide.
05:55
Dimitrov - Karatsev 6:2, 1:0
Beeindruckend! Dimitrov agiert extrem geduldig, wartet im langen Ballwechsel auf seine Chance, schickt einen Vorhandkonter longline die Linie herunter, nimmt im Anschluss mit dem Slice wieder Tempo raus und zwingt Karatsev zu einer schwierigen Vorhand-Cross, die seitlich weg ist.
05:52
Dimitrov - Karatsev 6:2, 1:0
Karatsev braucht jetzt mal ein Erfolgserlebnis, aber Dimitrov lässt es gar nicht erst dazu kommen, serviert locker zu Null zum 1:0.
05:51
2. Satz
Durch das Break zum Satzgewinn darf Grigor Dimitrov auch den zweiten Satz eröffnen. Die ersten zwei Punkte gehen sogleich mit guten Aufschlägen an den Bulgaren.
05:50
Satzfazit
Nur 45 Prozent der ersten Aufschläge landeten im Netz, zudem schlug Karatsev 19 Fehler ohne Not. Das waren die Zahlen, die im ersten Satz den Unterschied machten. Nachdem Karatsev zunächst gut ins Match fand und sich früh das erste Break schnappte, verlor er im Anschluss völlig seinen Rhythmus, Dimitrov holte sich fünf Spiele in Folge und machte klar, dass der Bulgare einiges vorhat.
05:48
Dimitrov - Karatsev 6:2
Und mit einem weiteren Vorhandfehler ins Netz besiegelt Karatsev sein Schicksal im ersten Satz.
05:48
Dimitrov - Karatsev 5:2
Und plötzlich hat Dimitrov Satzbälle. Karatsev versemmelt erst am Netz den Volley, lässt sich von der Lässigkeit seines Gegners einlullen, und haut dann auch noch eine Vorhand von der Grundlinie cross ins Netz.
05:47
Dimitrov - Karatsev 5:2
Starker Return von Dimitrov, den er mit einem noch stärkeren Vorhandwinner inside-in abschliesst. Aber dann agiert er etwas zu lässig, Karatsev kommt vor ans Netz und legt den Volley gegen den schwachen Passierschlag locker ins Feld.
05:45
Dimitrov - Karatsev 5:2
Nach einem fast neunminütigen Aufschlagspiel von Karatsev braucht Dimitrov erneut nur etwas mehr als eine Minute und serviert das nächste Zu-Null-Aufschlagspiel. Das vierte Spiel in Folge für den Bulgaren.
05:43
Dimitrov - Karatsev 4:2
Das ist bitter. Mit dem dritten Doppelfehler schon schenkt Karatsev seinem Gegner den nächsten Breakball. Im Kopf des Russen scheinen sich nun doch die Gedanken breitzumachen. Dimitrov spielt es allerdings auch klug, weiss jetzt, wie er gegen den Russen die Bälle verteilen muss und holt sich das nächste Break, weil Karatsev mit der Rückhand cross an der Netzkante hängenbleibt.
05:40
Dimitrov - Karatsev 3:2
Karatsev schaut beim Smash nicht auf den Gegner, Dimitrov bleibt einfach stehen und schickt den Passierwinner am Russen vorbei zurück. Der wehrt den Breakball gegen sich nach einer tollen Vorhandkombination mit dem Rückhandwinner-Cross ab.
05:38
Dimitrov - Karatsev 3:2
Jetzt passt die Vorhand inside-in, Dimitrov ist einen Tick zu spät dran und jagt den Return seitlich knapp ins Doppelfeld. Karatsev kann den Spielball aber nicht nutzen, müssen den Umweg über Einstand gehen, weil seine Vorhand longline zu lang ist.
05:36
Dimitrov - Karatsev 3:2
So kann man sich aus einem 0:30 befreien! Servicewinner durch die Mitte und das nächste Ass vom Russen schlagen auf Dimitrovs Seite ein.
05:35
Dimitrov - Karatsev 3:2
Dimitrov macht das gut, hält den Ballwechsel lang, spielt mit viel Slice die Bälle zurück und wartet ab, bis der Fehler von Karatsev bei der Vorhand inside-in kommt.
05:33
Dimitrov - Karatsev 3:2
Und er lässt diesmal seinem Gegner gar keine Chance aufs Break, serviert ein weiteres Ass und holt sich anschliessend zu Null die 3:2-Führung dank eines Rückhandfehlers von Karatsev.
05:31
Dimitrov - Karatsev 2:2
Es ist noch kein richtiger Fluss im Match, es gibt wenige Ballwechsel, aber das kommt dem Bulgaren zu Gute, der mit einem Ass und einem Servicewinner durch die Mitte schnell auf 30:0 davonzieht.
05:30
Dimitrov - Karatsev 2:2
Und so schnell ist der Vorteil wieder weg, Karatsev schafft es nicht über die Netzkante. Re-Break Dimitrov.
05:29
Dimitrov - Karatsev 1:2
Anscheinend macht sich das Viertelfinale auch im Kopf von Karatsev zu schaffen. Ihm unterläuft der nächste Doppelfehler und dann beschert er seinem Gegner einen Breakball, weil seine Vorhand cross seitlich weg ist.
05:28
Dimitrov - Karatsev 1:2
Diese peitschende Vorhand von Karatsev ist einfach eine Waffe! Dem Russen unterläuft zwar auch ein kleiner Fehlschlag cross ins Seitenaus, danach macht er es aber besser und zwingt Dimitrov mit einer Vorhand-Cross zum Returnfehler auf der Rückhandseite.
05:26
Dimitrov - Karatsev 1:2
Dimitrov trifft den Ball nur mit dem Rahmen, die Filzkugel fliegt meterweis ins Aus und Karatsev hat das frühe Break. Gegen Thiem lag Dimitrov aber auch jeweils früh mit Break zurück und kam danach erst so richtig ins Match.
05:25
Dimitrov - Karatsev 1:1
Und Dimitrov ist keineswegs fehlerfrei, vergibt zunächst ohne Not den Slice ins Netz und wird von Karatsev dann zum Fehler auf der Rückhand gezwungen - Breakchance für den Russen.
05:23
Dimitrov - Karatsev 1:1
Der Bulgare muss drei Mal über den zweiten Aufschlag kommen, zwei Mal aber ist Karatsev nicht konsequent genug und schickt den Return jeweils ins Aus - da war mehr drin.
05:21
Dimitrov - Karatsev 1:1
Dimitrov agiert erst einmal passiv, schaut sich das Spiel des Gegners an, bleibt mit dem Slice aber im Netz hängen.
05:20
Dimitrov - Karatsev 1:0
Aslans Matchplan scheint wie so oft bisher im Turnier das Angriffsspiel mit der Vorhand zu sein, auch wenn diese cross knapp seitlich im Aus landet. Nach einem Servicewinner und dem ersten Doppelfehler bleibt ihm noch ein Spielball.
05:18
Dimitrov - Karatsev 1:0
Der Russe startet gleichermassen souverän in sein erstes Aufschlagspiel. Dimitrovs Slice ist zu lang, dann gelingt ihm der erste freie Punkt über den Aufschlag durch die Mitte. 30:0.
05:16
Dimitrov - Karatsev 1:0
Dimitrov setzt ein erstes kleines Statement mit einem Zu-Null-Aufschlagspiel. Anscheinend hat er für heute noch schnell einen Vertrag mit Fortuna abgeschlossen, seine Rückhand zum Spielgewinn prallt unerreichbar von der Netzkante ab ins gegnerische Feld.
05:15
Dimitrov - Karatsev 0:0
Karatsev bgeinnt erwartbar aggressiv, sucht sofort den Weg nach vorne mir der Vorhandpeitsche, vergibt den ersten Smash am Netz aber in die Maschen.
05:14
1. Satz
Dimitrov eröffnet das Match - und startet sogleich mit einem Servicewinner auf den Körper.
05:08
Münzwurf
Die Spieler sind da! In der immer noch lockdown-bedingten Rod Laver Arena gewinnt Karatsev das erste Duell für sich, nämlich den Münzwurf. Er entscheidet sich, zunächst zu retournieren. Nach dem obligatorischen Einschlagen kann es in wenigen Minuten losgehen!
04:53
Head 2 Head
Wie in bisher jedem Match gilt der Russe als Underdog, spielt zum fünften Mal in Folge gegen einen in der Weltrangliste höher platzierten Gegner. Das direkte Duell zwischen ihm und Dimitrov gab es noch nie, der Bulgare wird aber einen Teufel tun, Karatsev vor der ersten Begegnung zu unterschätzen, denn der Favoritenschreck will einen weiteren grossen Namen aus dem Turnier werfen. Und nach dem Match gegen Thiem liegt der Druck nun wieder auf Dimitrov - es wird sich zeigen, wie er damit umgeht.
04:47
Karatsev
Der Russe Aslan Karatsev ist nämlich der erste Spieler seit Nick Kyrgios 2014 in Wimbledon, der als Spieler ausserhalb der Top-100 das Viertelfinale eines Grand Slam erreicht. Zudem hat der Qualifikant schon sieben Siege am Stück in Melbourne eingefahren, theoretisch das Turnier also schon gewonnen – natürlich waren davon drei Runden Qualifikation. Der 27-Jährige spielt das Turnier seines Lebens, steht überhaupt zum ersten Mal im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers, agiert bisher aber wie ein alter Hase. Und obwohl er die Belastung eines Fünf-Satz-Matches gar nicht kennt, kam er im Achtelfinale gegen den Kanadier Felix Auger-Aliassime nach einem Zwei-Satz-Rückstand zurück und liess in den letzten drei Sätzen keinen einzigen Breakball mehr zu. Davor zerlegte er übrigens Gianluca Mager, Egor Gerasimov und Diego Schwartzman, seines Zeichens Nummer 9 der Welt, in jeweils drei Sätzen.
04:40
Dimitrov
In seinem statistisch besten Grand Slam steht Grigor Dimitrov nach zwei Jahren Abstinenz nach 2018 erstmals wieder im Viertelfinale von Melbourne. 2014 gelang ihm das schon einmal, 2017 war sogar erst im Halbfinale Schluss. Nach einer schwierigen letzten Saison ist das Erreichen der letzten Acht aber wieder ein Aufwind in der Karriere des Bulgaren. Und er ist gut drauf. Im Turnierverlauf gab er noch keinen einzigen Satz ab, besiegte in der ersten Runde den ehemaligen Finalisten dieses Turniers Marin Cilic und hatte im Anschluss gegen Alex Bolt leichtes Spiel, in der dritten Runde musste sein Gegner Carreno Busta nach 40 Minuten Spielzeit verletzt aufgeben. Im Achtelfinale wartete dann mit Dominic Thiem der erste Brocken, aber gegen einen nicht im Vollbesitz seiner Kräfte agierenden Österreicher gewann er am Ende souverän in drei Sätzen. Aber Dimitrov weiss auch, dass er diesen Sieg gegen Thiem nicht überbewerten darf und mit dem gleichen Fokus auch heute gegen den Underdog antreten muss.
04:35
Viertelfinale
Acht Spieler sind noch dabei, in dieser Runde werden weitere vier für das Halbfinale ausgesiebt. Interessanterweise sind von den acht Verbliebenen drei aus Russland, beim Duell zwischen Medvedev und Rublev kommt es sogar zum rein russischen Aufeinandertreffen. Generell ist unsere Begegnung jetzt das „Aussenseitermatch“, mit dem an 18 gesetzten Bulgaren Dimitrov und dem Qualifikanten Karatsev. Unter den anderen sechs Teilnehmern befinden sich die Top-7 der Welt, lediglich Thiem als Weltranglistendritter ist nicht mehr dabei.
04:32
Herzlich willkommen
Guten Morgen und herzlich willkommen zum ersten Viertelfinale der diesjährigen Australian Open. Grigor Dimitrov, Nummer 21 der Welt, trifft auf den letzten verbliebenen ungesetzten Spieler des Turniers, Aslan Karatsev (Weltranglistenplatz 114 – noch). Angesetzt ist das Match auf 5:00 MEZ. Da die Damenpartie zwischen Naomi Osaka und Su-Wei Hsieh in der Rod Laver Arena bereits beendet ist, steht einem pünktlichen Beginn nichts im Weg.

Aktuelle Spiele

17.02.2021 05:25
Andrey Rublev
A. Rublev
0
5
3
2
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
3
7
6
6
Russland
Beendet
05:25 Uhr
17.02.2021 09:30
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
3
3
2
7
6
7
Griechenland
Rafael Nadal
R. Nadal
2
6
6
6
4
5
Spanien
Beendet
09:30 Uhr
18.02.2021 09:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
6
6
Serbien
Aslan Karatsev
A. Karatsev
0
3
4
2
Russland
Beendet
09:30 Uhr
19.02.2021 09:30
Daniil Medvedev
D. Medvedev
3
6
6
7
Russland
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
0
4
2
5
Griechenland
Beendet
09:30 Uhr
21.02.2021 09:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
7
6
6
Serbien
Daniil Medvedev
D. Medvedev
0
5
2
2
Russland
Beendet
09:30 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.133
2RusslandDaniil Medvedev10.575
3GriechenlandStefanos Tsitsipas8.350
4DeutschlandAlexander Zverev7.760
5RusslandAndrey Rublev6.130
6SpanienRafael Nadal5.815
7ItalienMatteo Berrettini5.173
8ÖsterreichDominic Thiem4.995
9SchweizRoger Federer3.765
10NorwegenCasper Ruud3.440