Australian Open

A. Mannarino
0
3
3
1
Frankreich
A. Zverev
3
6
6
6
Deutschland
Beendet
05:00 Uhr
07:14
Fazit
So deutlich hat Zverev noch nie gegen Mannarino gewonnen, heute aber war es eine Machtdemonstration des Deutschen. Der Franzose erwischte sicherlich auch nicht seinen allerbesten Tag, dafür aber der Hamburger, dem heute fast alles gelang und der in keinem der drei Sätze wirklich in Bedrängnis geriet. Nach zwei kräftezehrenden Matches zuvor wird dieser Schongang Zverev guttun. Im Achtelfinale trifft er entweder auf den Spanier Martinez Portero, Nummer 87 der Welt, oder den Serben Lajovic, der immerhin an 27 gesetzt ist. Nichtsdestotrotz ist der Weg ins Viertelfinale machbar - dort könnte dann mit hoher Wahrscheinlichkeit die erste Mammutaufgabe lauern, sollte sich Djokovic in die Runde der letzten Acht spielen. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt einen guten Start in den Tag - bis bald!
07:08
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 1:6
Und standesgemäss beendet Alexander Zverev das Match mit einem Ass, fegt Adrian Mannarino mit 6:3, 6:3, 6:1 vom Court.
07:07
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 1:5
Mit einem Ass und einem Servicewinner bereitet sich Zverev zwei Matchbälle vor.
07:07
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 1:5
Es passt zum Spielverlauf, dass die Netzkante weiter auf der Seite Zverevs ist. Der Deutsche kommt vor ans Netz und bringt den Return des Franzosen mit viel Dusel zurück auf dessen Seite.
07:06
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 1:5
Und Mannarino hält seinen Aufschlag, diesmal sehr souverän. Diese Leistung hätte der Franzose in seinen vorherigen Aufschlagspielen gebrauchen können.
07:04
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 0:5
Mannarino muss jetzt schauen, dass er wenigstens noch ein Spiel gewinnt, damit das Scoreboard nicht ganz so bitter aussieht. Aber er startet mit zwei Assen sehr ordentlich in diese Mission.
07:03
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 0:5
Das ist mehr als beeindruckend. Zverev gelingt jetzt alles. Zu Null bringt er sein Service nach Hause, schlägt das 16. und 17. Ass und steht ganz kurz vorm Matchgewinn.
07:02
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 0:4
Es ist das Spiel der Wunderschläge. Zverev legt beim Return den Slice fast schon um den Netzpfosten ins Feld und hat auf der anderen Seite gleich noch einen starken Return in Petto. Mannarino eilt ans Netz, jagt die überhastete Vorhand hinter die Grundlinie, Doppelbreak Zverev.
07:00
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 0:3
Mannarino haut dennoch immer mal wieder einen zauberhaften Schlag aus dem Ärmel, kontert Zverevs tiefen Slice mit einer bärenstarken Rückhand-Cross. Aber danach kommt eben auch wieder ein Doppelfehler.
06:57
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 0:3
Das sieht wirklich sehr gut aus beim Deutschen. Ass Nummer 15 und ein Servicewinner reichen zum 3:0. Die Frustration ist Adrian Mannarino ins Gesicht geschrieben.
06:55
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 0:2
Zverev macht da weiter, wo er aufgehört hat und serviert ein weiteres Ass, allerdings auch mal wieder einen Doppelfehler.
06:54
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 0:2
Das ist einfach stark! Mannarino schenkt Zverev die Breakchance mit einem Rückhandfehler und der Deutsche nimmt sie dankend an. Mit viel Ruhe diktiert er von der Grundlinie und setzt die entscheidende Vorhand cross tief in die Rückhandecke des Franzosen.
06:53
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 0:1
Und Zverev nimmt den Schwung gleich mit, geht schnell mit 30:0 bei gegnerischem Aufschlag in Führung, agiert dann aber zwei Mal zu überhastet und setzt seine Vorhand seitlich ins Doppelfeld.
06:52
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 0:1
Der Deutsche lächelt die Szene aber einfach weg, serviert einen weiteren Servicewinner und das 13. Ass zum Spielgewinn. Ein wichtiges Zeichen, dass er auch ein schwieriges Servicegame gewinnen kann.
06:50
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 0:0
Zverev sichert sich mit einem weiteren Ass den nächsten Spielball. Und dann kommt es zu einer kuriosen Szene. Zverevs Rückhand longline sieht perfekt aus, Mannarino applaudiert schon, aber gegen die Technik ist kein Kraut gewachsen. Der überraschende Aus-Ruf ertönt und tatsächlich ist die Rückhand Millimeter zu lang.
06:48
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 0:0
Mannarino retourniert bärenstark, Zverev verguckt sich sich beim Return des Franzosen, der deutlich auf die Linie fällt und nicht dahinter.
06:47
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 0:0
Nach längerer Zeit muss der Deutsche mal wieder ein längeres Aufschlagspiel durchziehen, kann den Spielball nicht nutzen, weil Mannarinos Return genau auf die Linie fällt. Einstand.
06:46
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6, 0:0
Aber Zverev ist heute nervenstark bei eigenem Service, macht drei Punkte am Stück und sichert sich seinerseits den Spielball.
06:45
3. Satz
Durch das Break zum Satzgewinn Zverev den dritten Satz eröffnen, gerät aber schnell mit 0:30 in Rückstand, weil Mannarino mit viel Risiko einen Zauber-Return raushaut und der Deutsche noch eine Rückhand ins Netz hinterhersetzt.
06:43
Zwischenfazit
Alexander Zverev wirkte im zweiten Satz noch stärker als schon im ersten, war besonders bei eigenem Aufschlag nicht zu schlagen. Das zweite Aufschlagspiel des Franzosen, das er nach 13 Minuten verlor, brachte Mannarino zusätzlich raus, das nagte am 32-Jährigen, der in der Folge einfach zu viele Fehler machte und so gegen einen sehr souverän auftretenden Zverev keinen Stich setzen konnte.
06:40
Mannarino - Zverev 3:6, 3:6
Und mit einer fantastischen Vorhand cross auf die Linie schnappt sich Zverev den zweiten Satz mit dem Break. Mannarinos Return landet im Netz.
06:39
Mannarino - Zverev 3:6, 3:5
Und Mannarino verliert jetzt zunehmend seinen Rhythmus, kann die Fehler nicht abstellen und muss oft über den zweiten Aufschlag. Zverev ist hellwach und nutzt seine Chancen beim Return.
06:38
Mannarino - Zverev 3:6, 3:5
Der Hamburger zeigt zwar einen weiteren Doppelfehler, Mannarino bleibt seinen Fehlern aber treu, auch wenn er bei dieser Rückhand viel Pech mit der Netzkante hat, von der die Filzkugel seitlich ins Doppelfeld segelt.
06:37
Mannarino - Zverev 3:6, 3:4
Zverev provoziert zwei einfache Fehler bei Mannarino, der je ein Mal die Vor- und die Rückhand hinter die Grundlinie schickt. Das ist klug gespielt vom Deutschen, der die Fehleranfälligkeit seines Gegenübers heute spürt und einfach abwartet.
06:34
Mannarino - Zverev 3:6, 3:4
Mannarino serviert nach aussen, geht vor ans Netz und legt den Volley easy ins Feld. Dann legt er noch einen Servicewinner hinterher und bringt das Aufschlagspiel zu Null nach Hause.
06:33
Mannarino - Zverev 3:6, 2:4
Diesmal geht es auch bei Mannarino schnell. Und zum ersten Mal agiert der Franzose mit seinem Spiel. Zverev kann gar nicht so schnell schauen, wie ihm die Aufschläge um die Ohren fliegen.
06:32
Mannarino - Zverev 3:6, 2:4
So einfach kann es gehen. Bei Zverev sieht man ehrlicherweise keine Probleme mehr beim Aufschlag, zu Null serviert er sich mit zwei weiteren Assen zum 4:2.
06:30
Mannarino - Zverev 3:6, 2:3
Mannarino zeigt eine eingesprungene Rückhand für die Galerie, Zverev ist aber dran und hat Pech, dass der Passierschlag Zentimeter zu lang gerät. Mit der elektronischen Linientechnik gibt es allerdings keinen Grund sich zu beschweren.
06:28
Mannarino - Zverev 3:6, 1:3
Mannarino hat Glück mit der Netzkante, Zverev ist überrascht und setzt den Slice knapp seitlich ins Aus.
06:27
Mannarino - Zverev 3:6, 1:3
Immer wieder ist bei Zverev eine überrissene Vorhand mit im Spiel, die Mannarino einfache Punkte beschert. Der Franzose legt nach mit seinem zweiten Ass - 30:0.
06:25
Mannarino - Zverev 3:6, 1:3
Zverev muss über den zweiten Aufschlag gehen, serviert aber stark auf den Körper und setzt den Rückhandwinner cross hinterher. Break bestätigt.
06:24
Mannarino - Zverev 3:6, 1:2
Zverev muss das Break jetzt noch bestätigen. Ein Rahmentreffer ist einfach Pech, mit zwei sehr überlegten Winnern holt sich Zverev aber schnell den Vorteil zurück auf seine Seite.
06:21
Mannarino - Zverev 3:6, 1:2
Es ist vollbracht. Vielleicht war das Geschenk auch nötig, jedenfalls besiegelt Mannarino mit dem Doppelfehler sein eigenes Schicksal. Zverev gelingt das frühe Break.
06:20
Mannarino - Zverev 3:6, 1:1
Das Aufschlagspiel dauert mittlerweile schon über zehn Minuten. Auch Mannarino bringt den Vorteil nicht nach Hause. Zverev antwortet mit einem bärenstarken Return und anschliessendem Winner per Smash am Netz.
06:18
Mannarino - Zverev 3:6, 1:1
Die nächste vertane Chance. Zverev haut seinem Gegenüber eine Rückhand cross in die Ecke, vergibt den Vorteil aber, weil die nächste Rückhand an der Netzkante hängenbleibt. Der Deutsche merkt, dass hier mehr geht, aber er kann es noch nicht auf den Court bringen.
06:15
Mannarino - Zverev 3:6, 1:1
Diesmal ist es umgekehrt. Erst haut Mannarino ohne Not die Vorhand ins Netz, wehrt den nächsten Breakball aber mit dem Ass durch die Mitte ab.
06:14
Mannarino - Zverev 3:6, 1:1
Mannarino serviert stark durch die Mitte und legt einen wunderbaren Stopp hinterher, schenkt den Vorteil mit einem Doppelfehler aber wieder her.
06:13
Mannarino - Zverev 3:6, 1:1
Aber wieder kann der Deutsche die Chance nicht nutzen, weil Mannarino aber auch seinen besten Ballwechsel der Partie zeigt, sich erst aus der Defensive befreit und dann Druck auf Zverev aufbaut, bis dessen Return zu lang gerät und hinter die Grundlinie segelt.
06:11
Mannarino - Zverev 3:6, 1:1
Klasse! Zverev beweist sehr gute Länge von der Grundlinie, Mannarino verschlägt die Rückhand ins Netz. Und Zverev legt noch einen krachenden Returnwinner cross mit der Rückhand hinterher, holt sich erneut zwei Breakchancen.
06:09
Mannarino - Zverev 3:6, 1:1
Zverev fehlt es noch ein wenig an Rhythmus, der gegen einen so variabel spielenden Mannarino aber auch nicht einfach zu finden ist, zumal die Ballwechsel stets sehr kurz sind. Beide tauschen je einen Rückhandfehler ins Netz aus. 15 beide.
06:08
Mannarino - Zverev 3:6, 1:1
Zverev hält das Verhältnis von 2:1 hoch, schlägt das siebte und achte Ass und gleicht mit einem ganz souveränen Aufschlagspiel aus.
06:07
Mannarino - Zverev 3:6, 1:0
Zverev eröffnet mit dem vierten Doppelfehler, legt aber sofort den Vorhandwinner longline hinterher.
06:06
Mannarino - Zverev 3:6, 1:0
Im Einstand bleibt die 32 der Setzliste cool, serviert souverän über den ersten Aufschlag und zieht gerade noch den Kopf aus der Schlinge, holt sich das 1:0.
06:05
Mannarino - Zverev 3:6, 0:0
Zverev erhält sogar zwei Breakbälle, aber Mannarino wehrt beide ab. Zverev will etwas zu viel und setzt die Vorhand hinter die Grundlinie, dann hat der Franzose auch etwas Glück, dass der Deutsche beim Passierball an der Netzkante hängenbleibt.
06:03
Mannarino - Zverev 3:6, 0:0
Aber Zverev nimmt dem Franzosen gleich den Spass am Spiel, spielt von der Grundline die perfekten Längen und wartet geduldig auf den Fehler von Mannarino. 15:30.
06:02
2. Satz
Mannarino beginnt den zweiten Satz und gewinnt den ersten Punkt mit einer Vorhand inside-in die Linie herunter.
06:00
Zwischenfazit
Zverev brauchte ein wenig, um in die Partie zu finden, wackelte beim Stand von 2:2 auch kurz bei eigenem Aufschlag, wehrte aber zwei Breakchancen souverän ab und fand danach immer mehr Sicherheit. Mannarino spielt bislang gut mit, nimmt dem Deutschen auch den ein oder anderen Punkt ab und weiss offensiv zu gefallen, ist aber nicht ganz so sicher wie der Deutsche und gab eben einmal den Aufschlag ab - den entscheidenden in diesem Satz.
05:58
Mannarino - Zverev 3:6
Und Zverev holt sich den Satz mit einem nächsten klugen Aufschlag mit viel Spin nach aussen.
05:57
Mannarino - Zverev 3:5
Ein starker Zweiter auf den Mann und ein weiterer Servicewinner mit dem Esten hinterher bescheren dem Deutschen aber jetzt einen Satzball.
05:56
Mannarino - Zverev 3:5
Der wird doch nicht...? Zverev verballert eine Vorhand ohne Not seitlich ins Aus und legt noch einen Doppelfehler nach - 15:30.
05:55
Mannarino - Zverev 3:5
Zverev serviert zum Satz, startet gleich mit einem weiteren Ass.
05:55
Mannarino - Zverev 3:5
Mannarino spielt das klug, serviert mit links nach aussen und haut dann die Rückhand in die völlig offene Seite Zverevs. Im Anschluss verschlägt Zverev erneut die Rückhand ins Netz und Mannarino schlägt sein erstes Ass. Pflicht erfüllt.
05:53
Mannarino - Zverev 2:5
Zverev schaut hoch zu seiner Box, aber da ist er bei der Rückhand einfach zu spät dran und verschlägt sie ins Netz.
05:52
Mannarino - Zverev 2:5
Ein weiterer Servicewinner macht den Sack zu, der 23-Jährige geht mit 5:2 in Führung und steht kurz vorm ersten Satzgewinn.
05:51
Mannarino - Zverev 2:4
Ganz starkes Aufschlagspiel vom Deutschen. Zverev will das Break gleich bestätigen und das sieht gut aus, Mannarino kommt gar nicht erst zum Return.
05:49
Mannarino - Zverev 2:4
Mannarino muss erneut über den zweiten Aufschlag gehen, Zverev attackiert aggressiv und der Return des Franzosen bleibt an der Netzkante hängen - Break Zverev.
05:49
Mannarino - Zverev 2:3
Und jetzt hat Zverev seine Breakchancen. Erst haut die Nummer 7 der Welt eine starke Vorhand inside-out die Linie herunter und knallt im Anschluss einen bärenstarken Returnwinner auf der Rückhand raus.
05:47
Mannarino - Zverev 2:3
Einfacher Fehler von Zverev. Der Deutsche ärgert sich, die Rückhand muss es über die Netzkante schaffen. Mannarino macht dem Deutschen am Netz mit einem Volleyfehler aber das Geschenk zurück.
05:45
Mannarino - Zverev 2:3
Mit viel Selbstbewusstsein zieht Zverev den Kopf nochmal aus der Schlinge, serviert das fünfte Ass und holt sich das Aufschlagspiel doch noch mit einem weiteren Servicewinner.
05:44
Mannarino - Zverev 2:2
Deutschlands Nummer 2 beweist Nervenstärke. Den ersten Breakball wehrt er mit einem starken Topspin-Cross ab, den zweiten mit einem Servicewinner nach aussen.
05:43
Mannarino - Zverev 2:2
Es wird zum ersten Mal brenzlig für Zverev. Mannarino gleingt ein weiterer Returnwinner, weil er den Aufschlag mit viel Risiko retourniert. Zverevs Rückhand landet im Aus.
05:42
Mannarino - Zverev 2:2
Zverev hält seinen Gegner tief und diktiert von der Grundlinie - so kann es gehen. Aber Mannarino retourniert in diesem Aufschlagspiel extrem gut, spekuliert und punktet zweifach mit einem Returnwinner. 15:30.
05:40
Mannarino - Zverev 2:2
Der Franzose bringt sein Aufschlagspiel aber auch souverän über die Bühne, punktet zwei Mal direkt über den Aufschlag und erzwingt den Fehler von Zverev, nachdem er mit der Vorhand cross stark nachsetzt.
05:38
Mannarino - Zverev 1:2
Mannarino kann auch einfach über den Aufschlag punkten, muss aber mit ansehen, wie Zverev ihm einen Zweiten mit der Rückhand cross sofort zum Absender zurückschickt.
05:35
Mannarino - Zverev 1:2
Und die Aufschläge sitzen auch. Mit einem Servicewinner und dem vierten Ass insgesamt serviert er sich zum Spielgewinn. Das sieht sehr konzentriert aus beim Deutschen.
05:34
Mannarino - Zverev 1:1
Zverev verteilt die Bälle gut, hält Mannarino in der Defensive und erzwingt den Fehler des Franzosen auf der Vorhand.
05:33
Mannarino - Zverev 1:1
Mannarino wehrt die erste brenzlige Situation mit zwei direkten Punkten über den Aufschlag ab, holt sich das 1:1.
05:32
Mannarino - Zverev 0:1
Aber Zverev zwingt ihn zu Fehler auf der Rückhand, die an der Netzkante hängenbleibt, und erreicht dank eines weiteren Rückhandfehlers den Einstand.
05:31
Mannarino - Zverev 0:1
Man tastet sich noch ein wenig an auf dem Court. Mannarino hat wenig Spin in seinem Spiel, nimmt lieber das Tempo aus Zverevs Schlägen mit. Mit zwei schönen Vorhandwinnern sichert er sich zwei Spielbälle.
05:29
Mannarino - Zverev 0:1
Beim Aufschlag des Franzosen entwickeln sich die ersten Ballwechsel. Erst verschlägt Mannarino eine Vorhand ins Netz, anschliessend Zverev seine Rückhand. 15 beide.
05:26
Mannarino - Zverev 0:1
Bilanz nach dem ersten Spiel: zwei Doppelfehler, aber auch drei Asse! Mannarino hat kaum einen Ball berührt.
05:25
Mannarino - Zverev 0:0
Den schlechten Start wandelt Zverev aber sofort mit einem Servicewinner und einem Ass nach aussen zum Guten um. 30:15.
05:24
1. Satz
Zverev beginnt das Match - mit einem Doppelfehler.
05:18
Münzwurf
Adrian Mannarino hat den Münzwurf gewonnen, entscheidet sich aber für den Rückschlag. Alexander Zverev wird damit gleich die Begegnung eröffnen. Nach dem Einschlagen kann das Match starten.
04:57
Serena wins!
Der zweite Satz dauert nur noch knapp über eine halbe Stunde, dann setzt sich Serena Williams mit 7:6, 6:2 über Anastasia Potapova durch. Damit ist der Court gleich frei für unsere Partie. Gegen 5:15 Uhr MEZ kann es losgehen.
04:26
Rod Laver Arena
In der Rod Laver Arena spielen momentan noch die Damen Anastasia Potapova und Serena Williams. Die US-Amerikanerin gewann soeben den ersten Satz im Tie-Break, dementsprechend verzögert sich unser Match noch ein wenig. Wir melden uns mit einem nächsten Update nach dem zweiten Satz der Damen wieder. Vor 5:00 Uhr MEZ werden die Männer aber mit Sicherheit nicht starten.
04:20
Head 2 Head
Die Bilanz aus den bisherigen Duellen spricht allerdings eine klare Sprache, Das heutige Duell ist die vierte Begegnung alleine in den letzten sechs Monaten. Bei den US Open und in Paris traf man sich im Achtelfinale, in Köln sogar im Viertelfinale. Stets hiess der Sieger Zverev, aber Mannarino holte in allen drei Begegnungen einen Satz, das Match in Paris dauerte sogar über drei Stunden. 2017 und 2016 trafen beide übrigens erstmals aufeinander, auch damals siegte Zverev. Der Deutsche steht also bei fünf Siegen aus fünf Spielen und ist auch heute Favorit, diese Serie aufrecht zu erhalten, das wird jedoch keine einfache Aufgabe.
04:16
Zverev
Zumal der Deutsche nicht in Bestform ist. Vor seinem Zweitrundenmatch gegen Maxime Cressy musste er Schmerzmittel wegen eines Bauchmuskelproblems nehmen. „Ich habe mich nicht so gut gefühlt, aber ich hoffe, dass es jetzt allmählich besser wird, denn mit diesen Problemen kann ich nicht schnell genug aufschlagen und das ist ein ziemliches Hindernis“, so Zverev nach seinem Dreisatz-Sieg über den US-Amerikaner. Die ersten beiden Sätze waren dabei durchaus umkämpft, letztendlich fand Deutschlands Nummer 1 aber ihr Spiel und siegte in knapp über zwei Stunden. In der ersten Runde gegen Marcos Giron musste Zverev allerdings schon einen Satz abgegeben und stand fast eine Stunde länger als nötig auf dem Court. Zusammen mit den kleinen muskulären Problemen wird das heute kein Selbstläufer für den 23-Jährigen.
04:10
Mannarino
Für die ehemalige Nummer 22 der Welt verlaufen die diesjährigen Australian Open jetzt schon äusserst erfolgreich. Bei den letzten beiden Ausgaben scheiterte er jeweils in der ersten Runde. 2020 gewann er überhaupt nur zwei Matches bei Grand Slams, und zwar beide in New York. Nachdem die Vorbereitung in Delray Beach und den Murray River Open mit zwei Zweitrundenniederlagen nicht sonderlich gut verlief, waren die Auftritte Mannarinos in Melbourne bisher bärenstark. In der ersten Runde liess er Dennis Novak in drei Sätzen keine Chance, den Serben Miomir Kecmanovic fegte er sogar in unter zwei Stunden vom Court und sparte einiges an Kraft. Der Franzose hat einen Lauf, unterschätzen sollte ihn Zverev nicht.
04:06
Last (Ger)man standing
Von ehemals neun DTB Akteur:innen im Turnier ist Alexander Zverev als deutsche Nummer 1 der letzte Verbliebene in Melbourne. Er hält die Fahne noch hoch, allerdings liegt auf ihm auch der höchste Erwartungsdruck. Nachdem er letztes Jahr bei den US Open bereits eine Hand am Pokal hatte, weiss man, dass er Titelpotential in sich hat – das sah bei Grand Slams nicht immer so aus. In diesem Jahr meint es zudem die Auslosung gut mit ihm, knifflig wird es erst ab dem Viertelfinale. Das will aber auch erst einmal erreicht werden. Mannarino ist übrigens bei den Männern ebenfalls der letzte Franzose, dafür sind noch zwei weitere Damen aus unserem Nachbarland beim Turnier dabei.
04:00
Herzlich willkommen
Herzlich willkommen zu Tag fünf bei den Australian Open 2021. Die erste Turnierwoche neigt sich dem Ende zu, in einem der ersten Drittrundenmatches bei den Herren stehen sich gegen 4:30 Uhr MEZ Adrian Mannarino und Alexander Zverev gegenüber.

Aktuelle Spiele

17.02.2021 05:25
Andrey Rublev
A. Rublev
0
5
3
2
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
3
7
6
6
Russland
Beendet
05:25 Uhr
17.02.2021 09:30
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
3
3
2
7
6
7
Griechenland
Rafael Nadal
R. Nadal
2
6
6
6
4
5
Spanien
Beendet
09:30 Uhr
18.02.2021 09:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
6
6
Serbien
Aslan Karatsev
A. Karatsev
0
3
4
2
Russland
Beendet
09:30 Uhr
19.02.2021 09:30
Daniil Medvedev
D. Medvedev
3
6
6
7
Russland
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
0
4
2
5
Griechenland
Beendet
09:30 Uhr
21.02.2021 09:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
7
6
6
Serbien
Daniil Medvedev
D. Medvedev
0
5
2
2
Russland
Beendet
09:30 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.133
2RusslandDaniil Medvedev10.575
3GriechenlandStefanos Tsitsipas8.350
4DeutschlandAlexander Zverev7.760
5RusslandAndrey Rublev6.130
6SpanienRafael Nadal5.815
7ItalienMatteo Berrettini5.173
8ÖsterreichDominic Thiem4.995
9SchweizRoger Federer3.765
10NorwegenCasper Ruud3.440