Australian Open

C.-M. Stebe
0
2
4
2
Deutschland
F. Auger-Al.
3
6
6
6
Kanada
Beendet
07:45 Uhr
09:45
Fazit
Felix Auger-Aliassime gewinnt das Duell mit dem Deutschen Cedrik-Marcel Stebe deutlich mit 6:2, 6:4, 6:2 und benötigte dafür gerade einmal eine Stunde und vierzig Minuten. Und es war wirklich ein Schongang für den Kanadier, der zu keiner Sekunde Gefahr lief, dieses Match auch nur ansatzweise aus der Hand zu geben. Von Beginn an führte er eigentlich immer mit einem Break und brachte dieses im Anschluss ganz sicher nach Hause. Er zeigte heute sicherlich noch nicht sein bestes Tennis, musste er nach einer anstrengenden Vorwoche aber auch gar nicht, dafür war das Spiel des Deutschen einfach zu fehlerbehaftet und stellte den Youngster zu keinem Zeitpunkt vor Probleme. Damit muss Stebe auch im fünften Anlauf seine Koffer nach der ersten Runde packen, für Auger-Aliassime geht es zum ersten Mal eine Runde weiter. Dort wartet der Australier James Duckworth auf ihn. Vielen Dank fürs Mitlesen, kommt gut in den Tag und bis bald!
09:40
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 2:6
Dann ist es passiert! Mit einem Ass holt sich Auger-Aliassime den ersten Matchball und verwertet ihn gleich mit einem Servicewinner. Stebes Return bleibt im Netz hängen.
09:39
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 2:5
Stebe steckt aber weiterhin nicht auf. Zwei frei Punkte gelingen dem Kanadier zwar über den Aufschlag, zweimal muss er aber in den Ballwechsel und beide Male ist Stebe mit der Vorhand zur Stelle - 30 beide.
09:37
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 2:5
Das könnte es dann schon gewesen sein. Stebes Vorhand landet tief im Aus, im Anschluss macht der Kanadier Druck gegen den zweiten Aufschlag, zwingt den Deutschen in die Defensive und letztlich ist dessen Rückhand einen Tick zu lang. Auger-Aliassime serviert bei eigenem Aufschlag nun zum Sieg.
09:35
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 2:4
Mit Müh und Not rettet sich Stebe unter grosser Mithilfe des Kanadiers, der die Chance aufs Break riecht und deswegen überdreht, in den Einstand.
09:34
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 2:4
Aber auch der Fehlerteufel ist immer noch da und scheint leider immer noch die Oberhand zu haben beim Deutschen. So einfach darf der Deutsche die Vorhand nicht ins Aus setzen. Wirklichen Druck übt Auger-Aliassime nämlich nicht aus.
09:33
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 2:4
Stebe kämpft weiter gegen die Niederlage an und stemmt sich dagegen. Da kommt auf einmal die starke Vorhand longline zum Vorschein und landet genau auf der Grundlinie.
09:31
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 2:4
Auger-Aliassime macht nicht den Eindruck, als würde er sich beeindrucken lassen. Mit einem ganz cleanen Aufschlagspiel zu Null holt er sich die Zwei-Spiele-Führung umgehend zurück. Stebe kommt nicht ein Mal in den Ballwechsel.
09:28
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 2:3
Endlich mal wieder ein souveränes Aufschlagspiel beim Deutschen. Der Kanadier kommt zwischenzeitlich kurz ran, ist dann aber machtlos gegen den guten Service des Deutschen und verschlägt die entscheidende Vorhand seitlich ins Doppelfeld.
09:27
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 1:3
Warum nicht immer so? Stebe kommt vor ans Netz, der Stopp ist zwar etwas kurz, aber der Kontervolley gegen den Passierschlag von Auger-Aliassime sitzt. Und im Anschluss jagt Stebe dem Kanadier auch noch eine Vorhand inside-out in tief in die Ecke - 30:0.
09:25
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 1:3
Stebe kommt nochmal ran, aber der Kanadier serviert zu souverän, macht mit dem nächsten Servicewinner alles klar und bestätigt sein Break.
09:24
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 1:2
Bei Stebe kommt dann auch noch das Pech dazu, dass seine Bälle knapp hinter und nicht auf der Linie landen, so auch der eigentlich gut gewählte Passierschlag. Stattdessen stellt der Kanadier im Anschluss per Ass auf 40:0 und sichert sich drei Spielbälle.
09:23
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 1:2
Das ist einfach stark gespielt. Auger-Aliassime diktiert an der Grundlinie, geht im richtigen Moment ins Feld rein und jagt die Vorhand cross genau auf die Linie.
09:20
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 1:2
Es hat in diesem Spiel beinahe schon Tradition, Auger-Aliassime schnappt sich ein frühes Break. Der Kanadier attackiert mit der Vorhand longline und Stebes Return schafft es nicht über die Netzkante.
09:19
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 1:2
Der Deutsche muss ganz früh aufpassen, nicht wieder einem Break hinterherzurennen. Zwei Vorhände sind seitlich weg, dazu packt Auger-Aliassime noch einen fantastischen Passierschlag aus. 0:40.
09:18
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 1:1
Aufschlag nach aussen, nachgehen und am Netz per Vorhand-Cross vollenden - klingt nach einem einfachen Rezept, funktioniert aber perfekt für den Kanadier. Dagegen ist Stebe in seiner Verfassung machtlos.
09:17
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 1:0
"Beautiful touch" tönt es von Auger-Aliassimes Betreuerreihe - und rechte hat sie. Der Kanadier legt einen butterweichen Stopp hinters Netz, den auch Usain Bolt zu seinen besten Zeiten nicht erlaufen hätte.
09:15
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 1:0
Auger-Aliassimes Rückhand bleibt an der Netzkante hängen, Stebe schnappt sich das erste Spiel nach hartem Kampf doch noch.
09:14
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 0:0
Stebe verteidigt gegen den Breakball mit einem Servicewinner und schnappt sich im Einstand den Vorteil mit einer schönen Rückhand die Linie herunter - ein seltener Winner des Deutschen.
09:13
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6, 0:0
Starke Vorhand des Deutschen! So kann es also auch gehen. Aber gleich danach schaltet sich der zweifache Fehlerteufel wieder ein. Die erste Vorhand ist zu lang, die zweite seitlich weg. 30 beide.
09:10
3. Satz
Zum dritten Mal darf Stebe den Satz eröffnen - vielleicht diesmal ein gutes Zeichen? Er startet zumindest standesgemäss mit einem Servicewinner.
09:09
Zwischenfazit
Wieder kassierte Stebe ein frühes Break und rannte von Anfang an hinterher. Auger-Aliassime blieb aber nicht fehlerlos bei eigenem Aufschlag und Stebe biss sich kurzzeitig zurück ins Match, letztendlich brachte ihn seine hohe Fehlerquote aber um mehr. Nach dem direkten Re-Break gegen Stebe liess sich der Kanadier den Satz nicht mehr aus der Hand nehmen.
09:07
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:6
Stebe sucht den Angriffsschlag, allerdings im falschen Moment. Den muss er sich besser vorbereiten. Nach insgesamt knapp einer Stunde Spielzeit landet die Rückhand des Deutschen seitlich im Aus und auch der zweite Satz geht an den Kanadier.
09:06
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:5
Und jetzt hält der Aufschlag! Stebes Return ist zu kurz, anschliessend kracht das nächste Ass durch die Mitte - Satzball.
09:04
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:5
Auger-Aliassime kassiert nach zwei leichten Fehlern auf der Rückhand schnell das 0:30 gegen sich, bügelt aber zunächst mit einem Ass nach aussen ein wenig aus und bleibt dran.
09:02
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:5
Der Kanadier schlägt eiskalt zu. Den zweiten Aufschlag attackiert er aggressiv, Stebe kommt vor ans Netz, kann gegen den Passierschlag des 20-Jährigen aber nichts ausrichten. Er kommt zwar noch dran, die Filzkugel landet aber ausserhalb des Courts.
09:01
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:4
Und schon gibt Stebe wieder zwei Breakchancen her. Das Spiel des Deutschen ist zu inkonstant und die einfachen Fehler werden nicht weniger.
09:00
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:4
Jetzt nicht nachlassen! Stebe beginnt gut mit einem Servicewinner, es schleicht sich aber auch der erste Doppelfehler beim Deutschen ein.
08:59
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 4:4
Doch plötzlich ist das Break da! Der Kanadier rutscht hinter der Grundlinie aus und Stebe schnappt sich mit der Vorhand longline den ersten Breakball. Und den nutzt er gleich, weil Auger-Aliassime ohne Not eine Vorhand weit seitlich daneben setzt.
08:57
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 3:4
Aber so leicht lässt sich der 20-Jährige nicht beirren. Ein Servicewinner und ein erzwungener Fehler von Stebe auf der Rückhand später ist alles wieder ausgeglichen. 30 beide.
08:56
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 3:4
Wackelt Auger-Aliassime etwa? Bei eigenem Aufschlag gerät er mit zwei unnötigen Fehlern auf der Vorhand, die beide ihren Weg ins Feld nicht finden, in Rückstand.
08:54
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 3:4
Das wird dem Deutschen guttun. Ein glattes Aufschlagspiel zu Null. Gegen so stark platzierte Aufschläge kann auch der junge Kanadier nichts ausrichten.
08:52
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 2:4
Aber Stebe bleibt mutig, kommt nach eigenem Aufschlag vor ans Netz, legt den Volley an Auger-Aliassime vorbei ins Feld und der Kanadier kommt zwar noch zum Return, der landet allerdings in den Maschen.
08:51
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 2:4
Und da holt sich der Kanadier auch schon das nächste Aufschlagspiel. Nach starkem Aufschlag nach aussen vollendet er an der T-Linie mit einer Vorhand-Cross gegen die Laufrichtung von Stebe.
08:50
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 2:3
Da war mehr drin. Auger-Aliassime spielt Stebe genau in die Vorhandseite, aber der Deutsche setzt den Return aus dem Lauf knapp hinter die Grundlinie.
08:49
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 2:3
Dagegen ist kein Kraut gewachsen. Auger-Aliassime eröffnet mit dem Ass nach aussen und legt per Servicewinner durch die Mitte nach. Stebe gelingt überhaupt kein Zugriff.
08:47
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 2:3
Kurz wackelt der Deutsche nochmal, verliert ein wenig seinen Rhythmus und verballert zwei Vorhände ins Seitenaus, dann bleibt Auger-Aliassime aber mit der Rückhand an der Netzkante hängen und Stebe verkürzt.
08:46
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 1:3
Das sieht gut aus bei eigenem Aufschlag! Stebe lässt sich von der verpassten Chance nicht beirren und serviert zumindest den eigene Aufschlag sicher, punktet dreifach direkt.
08:45
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 1:3
Aber über die Verlängerung bleibt der Kanadier cool. Erst kracht der nächste Servicewinner durch die Mitte, dann kommt er nach dem Aufschlag vor ans Netz und vollendet lässig mit dem Stopp.
08:44
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 1:2
Und trotz Spielball muss Auger-Aliassime zum ersten Mal über den Einstand, weil Stebe stark mit der Vorhand Druck macht und den Kanadier tief hinter die Grundlinie zwingt. Eine Vorhand cross reicht dann, um AUger-Aliassime zum Returnfehler zu zwingen.
08:42
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 1:2
Come on! Stebe ist plötzlich am Drücker, attackiert den zweiten Aufschlag des Kanadiers aggressiver und zwingt ihn zu Fehlern. Je eine Vorhand und eine Rückhand landen seitlich im Aus.
08:40
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 1:2
Das sieht aus wie Training für den 20-jährigen Kanadier. Stebe kann gegen die krachende Vorhand inside-in gar nicht erst reagieren und ist auch gegen den nächsten Servicewinner machtlos.
08:38
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 1:2
Das ist bitter. Stebe ist eigentlich wieder drin in seinem Service, dann missglückt ihm aber die Vorhand und nach einem zweiten Aufschlag knallt er den Return des Kanadiers zu flach ins Netz. Wieder gelingt Auger-Aliassime ein frühes Break.
08:36
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 1:1
Stebe bleibt standhaft, serviert seinen Stiefel herunter und zwingt den Kanadier zu zwei leichten Fehlern auf der Rückhand. 30 beide.
08:35
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 1:1
Oh oh, schnell steht es 0:30 aus Sicht von Stebe. Seine Vorhand schafft es nicht über die Netzkante, im Anschluss geht er vor ans Netz, sein Volley ist aber viel zu lang und Auger-Aliassime knallt ihm den Passierschlag um die Ohren.
08:34
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 1:1
Die Nummer 21 der Welt bleibt bei eigenem Service tadellos. Sie kann sich auf ihren Aufschlag verlassen, dagegen kann der deutsche Vertreter bislang wenig ausrichten.
08:33
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 1:0
Schade! Stebe verteidigt an der Grundlinie wie ein Löwe, sein Passierball vorbei am ans Netz geeilten Kanadier senkt sich aber erst knapp hinter der Grundlinie ins Feld. Im Anschluss passt der Aufschlag von Auger-Aliassime wieder, Stebes Vorhand-Return bleibt im Netz hängen.
08:31
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 1:0
Ein weiterer direkter Punkt über den Aufschlag und eine Rückhand von Auger-Aliassime, die erst abseits des Courts aufkommt, bescheren Stebe das erste Spiel.
08:30
Stebe - Auger-Aliassime 2:6, 0:0
Aber der Deutsche schlägt zurück, profitiert von einer Rückhand des Kanadiers, die im Netz hängenbleibt und legt dann einen Vorhandwinner cross von der T-Linie nach. 30:15.
08:29
2. Satz
Auch den zweiten Satz darf Stebe eröffnen, tut dies mit einem Vorhandfehler ins Netz.
08:28
Zwischenfazit
6:3 Winner, fast doppelt so viele gewonnene Punkte und sieben Fehler ohne Not sprechen eine eindeutige Sprache. Auger-Aliassime war im ersten Satz in allen Belangen besser als sein Gegenüber, der bisher noch keinen Stich in dieser Begegnung setzen konnte und schon früh mit dem Rücken zur Wand stehen könnte, sollte er seine Fehleranzahl nicht in den Griff bekommen.
08:26
Stebe - Auger-Aliassime 2:6
Und da ist es auch schon passiert. 27 Minuten hat es nur gedauert. Stebes Vorhand ist seitlich weg und der erste Satz geht hochverdient an den Kanadier.
08:25
Stebe - Auger-Aliassime 2:5
Mit neuen Bällen serviert es sich leichter! Auger-Aliassime stellt mit einem Servicewinner und zwei Assen nach aussen schnell auf 40:0.
08:24
Stebe - Auger-Aliassime 2:5
Und gleich den ersten nutzt Auger-Aliassime, allerdings mit dankbarer Hilfe von Stebe, dessen Vorhand es nicht über die Netzkante schafft. Damit ist Der Kanadier nach einer knappen halben Stunde nur noch ein Aufschlagspiel vom ersten Satzgewinn entfernt.
08:23
Stebe - Auger-Aliassime 2:4
Mit einem weiteren Fehler auf der Rückhand beschert er dem Kanadier zwei Breakbälle.
08:22
Stebe - Auger-Aliassime 2:4
Au weh, das ist zu wenig von Stebe. Der Deutsche macht nicht einmal wirklich Druck, Auger-Aliassime muss die Bälle nur zurückbringen, und trotzdem landet die Vorhand des Deutschen gleich zweimal hintereinander hinter der Grundlinie.
08:21
Stebe - Auger-Aliassime 2:4
Der nächste Servicewinner bringt ihm Spielbälle, gleich den ersten verwertet er mit einer Vorhand inside-out in die offene Vorhandseite Stebes.
08:20
Stebe - Auger-Aliassime 2:3
Der Kanadier öffnet das Feld mit der Vorhand, drängt Stebe in dessen Rückhand und vollendet inside-out mit einer weiteren krachenden Vorhand.
08:18
Stebe - Auger-Aliassime 2:3
Es ist bisher das Spiel der Fehler ohne Not. Winner produzieren beide quasi gar nicht, ausser über den Aufschlag. Und mit so einem legt Auger-Aliassime gleich los.
08:16
Stebe - Auger-Aliassime 2:3
Stebe bringt seinen Gegner mit zwei leichten Fehlern nochmal heran, dann ist die Vorhand des Deutschen aber genau auf der Linie, während der Return des Kanadiers knapp dahinter landet. Stebe bleibt weiter dran, liegt aber immer noch das frühe Break hinten.
08:15
Stebe - Auger-Aliassime 1:3
Jetzt hat endlich der Deutsche das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite und Auger-Aliassime geht bei der Ralley die Puste aus. Die Filzkugel bleibt an der Netzkante hängen. Im Anschluss setzt er eine Rückhand seitlich ins Doppelfeld.
08:13
Stebe - Auger-Aliassime 1:3
Auger-Aliassime bleibt weiter stark bei seinem Service, lässt Stebe nicht über den Return ins Spiel kommen und schnappt sich das 3:1, weil der Deutsche mit der Rückhand in die Maschen verschlägt.
08:12
Stebe - Auger-Aliassime 1:2
Der Kanadier ist der druckvollere der beiden, wenn der Ballwechsel etwas länger dauert. Stebe verteidigt an der Grundlinie lange, aber früher oder später fällt er. Die Rückhand des Deutschen rauscht weit hinter der Grundlinie ins Aus.
08:10
Stebe - Auger-Aliassime 1:2
Stebe beweist gute Länge in der Ralley und sucht auch richtigerweise den Winnerschlag mit der Rückhand - knallt sie aber knapp seitlich ins Doppelfeld. Auger-Aliassime kann aber ebenfalls den möglichen Winner mit der Vorhand nicht nutzen und verschlägt ihn knapp hinter die Grundlinie. 15 beide.
08:07
Stebe - Auger-Aliassime 1:2
Aber dann sitzt endlich der Aufschlag! Das erste Ass kracht durch die Mitte und auch die Services nach aussen sind stark. Auger-Aliassime bekommt keinen retourniert und Stebe schnappt sich mit vier Punkten am Stück sein erstes Spiel.
08:06
Stebe - Auger-Aliassime 0:2
Das sind zu viele einfache Fehler im Spiel des Deutschen. Schon wieder schafft es eine Vorhand nicht über die Netzkante.
08:05
Stebe - Auger-Aliassime 0:2
Das ging schnell. Auger-Aliassime serviert blitzsauber, Stebe verballert zweimal den Return seitlich ins Aus und der Kanadier bestätigt sein Break.
08:04
Stebe - Auger-Aliassime 0:1
Bei der Nummer 21 der Welt sieht das mit dem eigenen Aufschlag schon besser aus. Über den Zweiten holt er sich den direkten Punkt, im Anschluss muss er den Return von Stebe am Netz nur noch mit der Vorhand longline ins leere Feld vollenden.
08:03
Stebe - Auger-Aliassime 0:1
Zwar kommt Stebe nochmal heran, weil auch der Kanadier ins Netz verschlägt, die nächste Vorhand des Deutschen ist aber wieder gut einen Meter zu lang und so steht gleich das Break zu Buche.
08:01
Stebe - Auger-Aliassime 0:0
Allerdings gibt der Deutsche mit gleich drei einfachen Fehlern ohne Not seinem Kontrahenten drei Breakbälle. Da stimmt es noch nicht in der Länge bei Stebe.
08:00
1. Satz
Stebe eröffnet die Partie mit einem Servicewinner, so kann man starten.
07:59
Coin Toss
Der Münzwurf geht schonmal an den Deutschen, er entscheidet sich, zunächst zu servieren.
07:50
Head 2 Head
Gegeneinander gespielt haben beide Spieler noch nie, es wird also eine Premiere im doppelten Sinne. Denn wer auch immer gewinnt, der wird zum ersten Mal die zweite Runde des ersten Grand Slam des Jahres erreichen. Auger-Aliassime geht zwar als Nummer 21 der Welt als klarer Favorit ins Rennen, im Vorfeld entschieden ist diese Begegnung aber noch lange nicht.
07:42
In Kürze
Potapova fegt mal eben im Eilverfahren ihre Kontrahentin mit 6:2, 6:1 vom Feld und sorgt dafür, dass Court 13 sogar etwas schneller als gedacht frei wird für unsere Partie zwischen Cedrik-Marcel Stebe und Felix Auger-Aliassime.
07:30
Besonderheit
Die gleiche Technik kam zwar auch schon beim ATP Cup zutrage, bei einem Grand Slam ist sie allerdings ein Novum. Erstmals in der Historie gibt es keine Line Judges, sondern das HawkEye regiert und reagiert. Sofern die Technik liefert, gibt es damit keinen Grund mehr zu diskutieren – und mit einem kleinen Zwinkern: vielleicht wird sich auch Novak Djokovic freuen. Eine Disqualifikation wie in New York, als er einen Linienrichter abschoss, sollte ihm damit nicht mehr passieren.
07:19
Geduld
Soeben hat die Russin Anastasia Potapova gegen die US-Amerikanerin Alison Riske den ersten Satz geholt. Sobald deren Match vorbei ist, ist Court 13 im Melbourne Park frei für unsere Partie, ein wenig müssen wir uns aber noch gedulden. Das nächste Update folgt nach dem dem zweiten Satz der Damen.
07:15
Auger-Aliassime
Auch der Kanadier ist in Melbourne noch ohne Sieg, zumindest bei den Australian Open. 2019 scheiterte er in der Qualifikation, letztes Jahr in der ersten Runde im Hauptfeld gegen Ernests Gulbis. Angereist kommt er allerdings mit viel Selbstbewusstsein, aber auch viel Wut im Bauch. Beim anderen Vorbereitungsturnier in Melbourne erreichte er sein insgesamt siebtes ATP-Tour-Finale, konnte aber auch gegen Daniel Evans den Fluch nicht brechen und verlor sein siebtes Finale. Spielpraxis konnte der junge Kanadier also vor dem Turnierstart noch sammeln, aber dafür hatte er lediglich einen vollen Tag zur Regeneration.
07:05
Stebe
Apropos Lucky Loser. Als solcher steht auch Cedrik-Marcel Stebe in der ersten Runde der diesjährigen Australian Open. In der Qualifikation scheiterte er in der finalen Runde an Viktor Troicki, rückte nun aber doch noch zum insgesamt fünften Mal ins Hauptfeld – noch nie überstand er die erste Runde. Letztes Jahr scheiterte er an Benoit Paire. In seiner Karriere ist der Deutsche noch ohne ATP-Tour-Titel, stand 2019 zum ersten und einzigen Mal in einem Finale. Sieben Challenger-Titel stehen jedoch für ihn zu Buche, den letzten erring er zum Abschluss 2020 in Parma. Beim Vorbereitungsturnier Melbourne 1 scheiterte der Deutsche in der zweiten Runde, hatte also genügend Zeit zum Ausruhen.
06:56
Deutsche im Teilnehmerfeld
Sascha Zverev ist definitiv die grösste deutsche Hoffnung, den aktuellen Titelregenten Novak Djokovic vom Thron zu stossen. Letztes Jahr war gegen Dominic Thiem im Halbfinale Schluss, bei den letzten US Open schnupperte er aber bereits am ersten Grand Slam seiner Karriere. Im Gegensatz zum Vorjahr machte Zverev dieses Jahr auch beim ATP Cup eine gute Figur, aktuell muss er in seinem Erstrundenmatch gegen den ungesetzten Marcos Giron mächtig kämpfen, liegt nach Satzrückstand im dritten Durchgang aber ein Break in Front. Sein Teamkollege vom ATP Cup, Jan-Lennard Struff, ist erst morgen im Einsatz. Dominik Köpfer, der als Lucky Loser im Hauptfeld steht, hat es später mit dem Bolivianer Hugo Dellien zu tun.
06:46
Vorbereitung
In der letzten Woche gab es insgesamt fünf Vorbereitungsturniere, die allesamt in Melbourne ausgetragen wurden. Zwei auf der ATP Tour, zwei auf der WTA Tour und natürlich der ATP Cup. Bei Letzterem gab es sogleich nach Wochen ohne positiven Coronafall in der Region einen neuen bei einem Hotelmitarbeiter auf dem Gelände. Prompt mussten Matches abgesagt werden, Spieler wurden sofort getestet und mussten teilweise in Kurzquarantäne. Die Australian Open stehen mit ihrer Zuschauerpolitik unter Beobachtung, gleichzeitig auch auf wackeligen Beinen – in zwei Turnierwochen kann viel passieren. Wir wollen es nicht hoffen.
06:37
Australian Open 2021
Der 109. „Happy Slam“ ist eröffnet. Seit 11:00 Uhr Ortszeit läuft der Spielbetrieb sowohl bei den Frauen als auch den Männern. Aufgrund der Corona-Pandemie steht der erste Grand Slam des Jahres unter einem besonderen Stern. Nicht nur startet er drei Wochen später als normalerweise, Spielerinnen und Spieler mussten sich auch an die strengen Massnahmen Australiens halten. Alle Teilnehmenden inklusive Betreuerstab mussten bereits Mitte Januar einreisen und sich anschliessend teilweise in zweiwöchige Quarantäne begeben. Eine weitere „Besonderheit“ wird es geben. Beim ATP Cup hat man sie bereits gesehen und auch bei den Australian Open soll es Zuschauer und Zuschauerinnen geben. An den ersten acht Tagen sind maximal 30000 erlaubt, an den letzten sechs Tagen 25000.
06:32
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Erstrundenmatch der diesjährigen Australian Open zwischen Cedrik-Marcel Stebe und Felix Auger-Aliassime. Deutschlands Nummer Vier bei diesem Turnier trifft auf den nach Weltrangliste drittstärksten Kanadier. Wir rechnen momentan mit einem Matchbeginn gegen 8:00 MEZ.

Aktuelle Spiele

17.02.2021 05:25
Andrey Rublev
A. Rublev
0
5
3
2
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
3
7
6
6
Russland
Beendet
05:25 Uhr
17.02.2021 09:30
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
3
3
2
7
6
7
Griechenland
Rafael Nadal
R. Nadal
2
6
6
6
4
5
Spanien
Beendet
09:30 Uhr
18.02.2021 09:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
6
6
Serbien
Aslan Karatsev
A. Karatsev
0
3
4
2
Russland
Beendet
09:30 Uhr
19.02.2021 09:30
Daniil Medvedev
D. Medvedev
3
6
6
7
Russland
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
0
4
2
5
Griechenland
Beendet
09:30 Uhr
21.02.2021 09:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
7
6
6
Serbien
Daniil Medvedev
D. Medvedev
0
5
2
2
Russland
Beendet
09:30 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.133
2RusslandDaniil Medvedev10.575
3GriechenlandStefanos Tsitsipas8.350
4DeutschlandAlexander Zverev7.760
5RusslandAndrey Rublev6.130
6SpanienRafael Nadal5.815
7ItalienMatteo Berrettini5.173
8ÖsterreichDominic Thiem4.995
9SchweizRoger Federer3.765
10NorwegenCasper Ruud3.440