Rolex Paris Masters

S. Wawrinka
2
6
7
Schweiz
D. Evans
0
3
6
Grossbritannien
Beendet
11:00 Uhr
12:49
Fazit:
Stan Wawrinka steht in der nächsten Runde des ATP Masters von Paris. Der Schweizer schlägt Daniel Evans mit 6:3 und 7:6. Vor allem im zweiten Satz entschieden hierbei nur Kleinigkeiten, denn es war ohne einen einzigen Breakball auf beiden Seiten in den Tie Break gegangen. Dort hatte Wawrinka ebenso die Nase vorne, wie auch in Satz Nummer eins, als der 35-Jährige vor allem in den längeren Ballwechsel der bessere Spieler war. Gerade auf der Rückhand hatte der Eidgenosse die entscheidenden Vorteile.
12:45
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 7:6
Mit einem Ass holt sich Wawrinka hier den Tie Break und damit auch den Sieg!
12:45
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 6:6 (6:3)
Stark von Wawrinka, der mit der Vorhand vorbereitet und mit dem Rückhand Cross zum zweiten Mini-Break versenkt. War's das schon für Daniel Evans? Es gibt den Matchball!
12:43
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 6:6 (4:2)
Wawrinka hat nun alle Trümpfe in der Hand! Nach einem Fehler von Evans holt sich der Schweizer das erste Mini-Break und legt einen starken Aufschlag nach. Beim Stande von 4:2 werden die Seiten gewechselt.
12:39
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 6:6
Wawrinka spielt es in dieser Phase richtig gut. Der Schweizer hat vor allem auf der Rückhand genau die richtige Dosierung gefunden und bringt sich in den Tie Break.
12:36
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 5:6
Evans macht dann jedoch kurzen Prozess und holt sich mit zwei Servicewinnern das 6:5.
12:35
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 5:5
Wawrinka will es jetzt wissen! Der Schweizer geht mehr Risiko und attackiert die Linien. Es geht über Einstand!
12:30
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 5:5
Wawrinka lässt das mit all seiner Erfahrung natürlich nicht an sich heran. Der Schweizer serviert souverän und problemlos zum 5:5.
12:27
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 4:5
Deutlich problemloser läuft es für Daniel Evans, der zu Null durchserviert und den Druck auf die andere Netzseite schiebt, wo Wawrinka nun gegen den Satzverlust aufschlagen muss.
12:24
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 4:4
Wawrinka hat nun tatsächlich mal Mühe und muss in seinem Aufschlagspiel über Einstand gehen. Dann allerdings findet der Eidgenosse seinen Aufschlag wieder und holt sich zwei freie Punkte zum 4:4.
12:19
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 3:4
Beide Spieler sind in diesem Durchgang enorm stabil, was die eigenen Aufschlagspiele angeht. Breakbälle sind in Satz Zwei absolute Mangelware. 4:3 für Evans!
12:14
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 3:3
Stark von Wawrinka, der das Spielfeld mit gutem Winkel weit öffnet und ans Netz vorgeht. Ein toller Volley-Stop bringt dem Schweizer das 3:3.
12:11
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 2:3
Wawrinka hätte hier die Chance auf Einstand zu stellen. Der Schweizer ist gut drin im Ballwechsel, setzt eine Rückhand cross aber neben die Linie. Da wäre mehr drin gewesen, so aber geht das Spiel an den Briten.
12:07
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 2:2
Im Gleichschritt marschieren die beiden Akteure durch Satz Zwei. Wawrinka muss ans Netz vor, ist jedoch rechtzeitig da und holt sich den Punkt.
12:03
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 1:2
Evans braucht hier vor allem den ersten Aufschlag, um längere Ballwechsel zu vermeiden. Dort hat nämlich meist Wawrinka die besseren Karten. Evans gelingt das nun ganz gut und so kann der 31-Jährige auf 2:1 erhöhen.
11:56
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 1:1
Gleiches gilt allerdings auch für Wawrinka, der sogar zu Null seinen Aufschlag durchbringt und auf 1:1 ausgleicht.
11:56
S. Wawrinka - D. Evans 6:3 0:1
Unbeeindruckt vom Satzverlust startet Daniel Evans in den zweiten Durchgang. Ohne grössere Schwierigkeiten serviert der Brite zum 1:0 durch.
11:50
S. Wawrinka - D. Evans 6:3
Mit einem krachenden Ass holt sich Wawrinka nicht nur das Spiel, sondern auch den ersten Satz. Evans schaffte es nicht, dem Eidgenossen hier nochmal gefährlich zu werden.
11:48
S. Wawrinka - D. Evans 5:3
Wawrinka weiss natürlich, dass er hier 'nur' noch sein Aufschlagspiel durchbringen muss. Der Schweizer legt den Fokus dementsprechend auf seinen Service und lässt das Aufschlagspiel von Evans etwas laufen.
11:41
S. Wawrinka - D. Evans 5:2
An dieses Break kommt der Brite aber vorerst nicht dran. Zu gut sind die Aufschläge von Wawrinka, der ohne Mühe auf 5:2 stellt.
11:37
S. Wawrinka - D. Evans 4:2
Evans hält hier seinen Aufschlag und sich damit in Satz Nummer Eins. Es ist weiterhin nur das eine Break, das der Brite aufholen muss.
11:36
S. Wawrinka - D. Evans 4:1
Evans serviert in dieser Phase sehr gut und hat nach zwei Assen nun die Möglichkeit zu verkürzen.
11:35
S. Wawrinka - D. Evans 4:1
Starke Rückhand wieder von Wawrinka, der die Ballwechsel momentan grösstenteils mit hoher Präzision dominieren kann. Es gibt abermals Breakball für den Schweizer.
11:31
S. Wawrinka - D. Evans 4:1
Stark von Wawrinka, der hier ohne grosse Mühe und ganz souverän sein Break bestätigt und einen grossen Schritt in Richtung Satzgewinn macht.
11:28
S. Wawrinka - D. Evans 3:1
Mit einer überragenden Rückhand cross holt sich Wawrinka hier den Breakball! Der Schweizer nutzt diese Chance, verteilt die Bälle gut und drückt die Kugel am Netz zum 3:1 weg.
11:27
S. Wawrinka - D. Evans 2:1
Eigentlich hat Evans sein Aufschlagspiel komplett im Griff. Zwei leichte Fehler sorgen jedoch dafür, dass auch der Brite nun über Einstand gehen muss.
11:23
S. Wawrinka - D. Evans 2:1
Der Eidgenosse ballt hier zum ersten Mal die Faust. Vor allem mit starken Aufschlägen kann sich Wawrinka nochmal befreien und holt sich in einer Rückhand-Rally das Spiel zum 2:1.
11:20
S. Wawrinka - D. Evans 1:1
Der 35-Jährige legt zu seinem Leidwesen noch einen Fehler auf der Rückhand nach und so gibt es nun die ersten beiden Breakbälle für Daniel Evans.
11:19
S. Wawrinka - D. Evans 1:1
Wawrinka wackelt nun erstmals ganz leicht. Der Schweizer patzt zwei Mal auf der Vorhand und sieht sich nun einem 15:30 gegenüber.
11:18
S. Wawrinka - D. Evans 1:1
Auch Daniel Evans findet gut rein in die Partie. Der Brite serviert ebenfalls sehr gut und holt sich das 1:1.
11:13
S. Wawrinka - D. Evans 1:0
Der Schweizer lässt sich davon allerdings nicht beirren und serviert souverän zum 1:0 durch.
11:13
S. Wawrinka - D. Evans 0:0
Wawrinka serviert hier zu Beginn der Partie und bekommt von Evans direkt mal einen Servicewinner um die Ohren.
10:45
Angstgegner für Evans?
Vor seinen beiden Halbfinal-Auftritten in Wien und Antwerpen war für Evans in St. Petersburg früh Feierabend. Gegner damals: Stan Wawrinka, der in Russland bereits zum vierten Mal gegen den Briten gewann. Evans hingegen ist im direkten Vergleich mit dem Eidgenossen noch sieglos.
10:39
Zwei Mal Halbfinale
Etwas besser lief es für Daniel Evans. Der Brite kam zuletzt in Vien und auch in Antwerpen immerhin ins Halbfinale. Das dürfte für den ehrgeizigen Briten auch heute das Ziel sein.
10:37
Nicht in Top-Form
Stan Wawrinka ist auch zum Ende des Jahres noch auf der Suche nach seiner Form. Der Schweizer kam bei grösseren Turnieren in diesem Jahr nie über das Viertelfinale hinaus und droht in der Weltrangliste aus den Top 20 herauszufallen. In Paris wird nun ein neuer Anlauf gemacht.
10:15
Herzlich willkommen!
Guten Morgen und hallo zum ATP Masters aus Paris. Am heutigen Dienstag wird in der französischen Hauptstadt die erste Runde komplettiert. Unter anderem trifft Stan Wawrinka um 11 Uhr auf den Briten Daniel Evans.

Aktuelle Spiele

06.11.2020 18:30
Rafael Nadal
R. Nadal
2
4
7
6
Spanien
Pablo Carreno Busta
P. Carreno Bu.
1
6
5
1
Spanien
Beendet
18:30 Uhr
06.11.2020 21:05
Alexander Zverev
A. Zverev
2
6
7
Deutschland
Stan Wawrinka
S. Wawrinka
0
3
6
Schweiz
Beendet
21:05 Uhr
07.11.2020 14:00
Daniil Medvedev
D. Medvedev
2
6
7
Russland
Milos Raonic
M. Raonic
0
4
6
Kanada
Beendet
14:00 Uhr
07.11.2020 16:30
Rafael Nadal
R. Nadal
0
4
5
Spanien
Alexander Zverev
A. Zverev
2
6
7
Deutschland
Beendet
16:30 Uhr
08.11.2020 15:00
Alexander Zverev
A. Zverev
1
7
4
1
Deutschland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
2
5
6
6
Russland
Beendet
15:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.133
2RusslandDaniil Medvedev10.575
3GriechenlandStefanos Tsitsipas8.350
4DeutschlandAlexander Zverev7.760
5RusslandAndrey Rublev6.130
6SpanienRafael Nadal5.815
7ItalienMatteo Berrettini5.173
8ÖsterreichDominic Thiem4.995
9SchweizRoger Federer3.765
10NorwegenCasper Ruud3.440