US Open

N. Djokovic
3
5
6
6
6
Serbien
M. Berrettini
1
7
2
2
3
Italien
Beendet
02:45 Uhr
06:40
Fazit
Auch im vierten Duell kann Matteo Berrettini nicht gegen Novak Djokovic gewinnen. 5:7, 6:2, 6:2, 6:3 heisst es nach dreieinhalb Stunden für den Weltranglistenersten aus Serbien. Dabei sah es nach dem ersten Satz noch so aus, als könne der Italiener heute zum grossen Spielverderber werden. In einem hochklassigen Durchgang über 75 Minuten spielten beide bärenstarkes Tennis, vor allem der Italiener konnte seinen Matchplan umsetzen und sicherte sich dank vieler Fehler beim Serben und vielen eigenen Winnern verdient den ersten Satz. Aber anschliessend wendete sich das Blatt, denn von da an entwickelte sich das Match zu einer Machtdemonstration vom Djoker. Er knackte seinen Gegner, beraubte ihm seiner Waffen und schraubte dabei seine eigene Fehlerzahl auf ein Minimum herunter. Djokovic zeigte sein bestes Spiel im Turnierverlauf und war in dieser Verfassung zwei Klassen besser als ein am Ende chancenloser Berrettini. Der Römer gab sich zwar nie auf, war aber nicht in der Lage, sich gegen den überlegenen Gegner zu stemmen und musste letztlich anerkennend gratulieren. Alexander Zverev wird dieses Match mit besorgtem Blick beobachtet haben, denn er ist der Halbfinalgegner von Novak Djokovic, womit es zum Rematch des Halbfinals bei den Olympischen Spielen kommt. Damit stehen die letzten Vier der US Open 2021 fest, vielen Dank fürs Mitlesen. Habt noch eine gute Nacht oder einen schönen Morgen und bis bald.
06:32
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 6:3
Game, Set and Match: Novak Djokovic. Berrettini vergibt den Return ins Netz und das ist der letzte Ball dieser Partie. Matteo Berrettini kommt vor ans Netz und gratuliert seinem Gegner fair zum Sieg.
06:31
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 5:3
Nach knapp dreieinhalb Stunden ist es soweit, Novak Djokovic hat den ersten Matchball, nachdem er mal wieder ein unfassbaren Vorhandwinner inside-in in die Ecke des Italieners schweisst.
06:30
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 5:3
Da waren es noch drei! Der erste Punkt fällt über den Aufschlagwinner - ebenso wie das 30:0. Djokovic macht einen weiteren Schritt in Richtung Halbfinale.
06:29
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 5:3
Djokovic scheint nicht mit alle Kraft gegen den Aufschlag zu agieren, ist sich seines eigenen Servicegames bewusst. Zwei Returns von ihm landen ihm Netz und jetzt heisst es anschnallen, denn gleich der Serbe steht zum vielleicht letzten Mal zum Aufschlag bereit.
06:27
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 5:2
Zum dritten Mal in Folge ist es das gleich Szenario: Berrettini muss beim Stand von 5:2 gegen den Satz, diesmal aber auch gegen das Match servieren - in den letzten beiden Versuchen gelang ihm das nicht. Immerhin sieht es diesmal anders aus, denn zwei gute Aufschläge bereiten den Weg für die Punkte zum 30:0.
06:25
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 5:2
Das ist einfach zu gut. Ganz cool und in aller Seelenruhe haut ein entfesselnd spielender Djokovic zwei Asse in Folge durch die Mitte und ist noch ein Spiel vom Halbfinale der diesjährigen US Open entfernt.
06:24
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 4:2
Mit neuen Bällen und neuem Schläger schreitet Djokovic zum Aufschlag. Gleich der erste passt durch die Mitte, Berrettinis Return bleibt an der Netzkante hängen.
06:23
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 4:2
Noles Return gegen den Aufschlag landet im Netz, dann passt das Ass von Berrettini. Es bleibt dabei: Nur ein Break trennt die beiden Spieler - zumindest auf der Anzeigetafel.
06:22
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 4:1
Berrettini kann nicht viel mehr machen als versuchen dranzubleiben und das gelingt ihm zunächst solide, zwingt Djokovic zu zwei etwas zu langen Returns und stellt schnell auf 30:0.
06:21
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 4:1
Es ist vor allem nicht nötig, weil er seinem Gegner sportlich heute einfach überlegen ist. Jeden Punkt feiert Djokovic nun frenetisch und feiert sich selbst, provoziert das Publikum damit aber auch unnötig. Leidtragender ist auch Berrettini, denn das stachelt den Weltranglistenersten umso mehr an und letztlich schickt der Italiener die Rückhand ins Netz - 4:1 für den Serben.
06:18
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 3:1
Das Publikum wird undisziplinierter und lauter - Djokovic zeigt sich extrem genervt und frustriert, vor allem weil er den Aufschlag versemmelt. Aber dennoch darf er den Ball nach dem Servicewinner niemals so wegfeuern. Der Querschläger verfehlt die Ballkinder am Schiedsrichterstuhl nur knapp. Es gibt überhaupt keinen Grund, sich zu diesem Zeitpunkt mit jemandem anzulegen.
06:15
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 3:1
Der Italiener ist auf dem Board. Es ist wieder nur das eine Break, das er aufholen muss, aber auf der Anzeigetafel sieht es dennoch komfortabel aus für Djokovic, der nun wieder selbst zum Aufschlag bereitsteht.
06:14
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 3:0
Aber jetzt kommen nochmal die Aufschläge und Djokovic zeigt einen seltenen Unforced Error. Dann passt mal die Vorhand als Winner gegen Noles Return und immerhin der Spielball ist da.
06:13
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 3:0
Berrettini ist keiner, der aufgibt, und wirkt auch körperlich noch fit. Spielerisch scheint er aber nicht in der Lage, seinem Gegner noch etwas entgegenzusetzen. Auch mental wirkt der Italiener geknickt, die Körpersprache sieht nicht aus, als glaubte er selbst noch ans Comeback.
06:10
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 3:0
Zu sehr herankommen lassen will der Djoker seinen Gegner dann aber auch nicht und macht den Sack zum 3:0 mit einem souveränen Servicewinner nach aussen zu. Damit dürfte er dem Römer endgültig den Zahn gezogen haben. Von den Rängen schallen "Nole, Nole"-Rufe.
06:09
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 2:0
Der Serbe will noch ein bisschen spielen und anscheinend auch das Publikum unterhalten, das nun des Öfteren auf seiner Seite ist. Den Volley am Netz spielt der Serbe sonst eigentlich locker weg, so lässt er Berrettini aber nochmal laufen und die Chance. Statt 40:15 muss Nole das 30:30 hinnehmen, weil sein Lob letztlich zu lang wird.
06:06
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 2:0
Djokovic ist einfach eine Klasse besser. Der Return ist schon stark, Berrettini kommt etwas ungestüm nach vorne und Djokovic nutzt seine Chance und feuert den Vorhand-Topspin am 25-Jährigen vorbei in den Court und schnappt sich das frühe Break.
06:05
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 1:0
Nicht nur wird das Aufschlagspiel nicht einfach, sondern bockschwer. Denn Djokovic tritt so auf, wie Berrettini es wollte und am Anfang des Matches auch schaffte. Nole forciert mit den kraftvollen Grundlinienschlägen den Fehler des Italieners und sichert sich den nächsten Breakball.
06:04
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 1:0
Auf die Slice-Duelle sollte sich Berrettini nicht einlassen, denn da nimmt ihm Djokovic die Luft zum Atmen. Am Ende wird er Italiener zu flach und schiebt die Rückhand ins Netz. 30 beide.
06:02
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 1:0
Es schaut so einfach aus, doch diese Rückhand von Djokovic ist so schwer. Aus grösster Defensive bringt er den Konter irgendwie noch über die Netzkante und zimmert anschliessenden den Passierwinner am Italiener longline vorbei.
06:01
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 1:0
Der Römer muss nun unbedingt das frühe Break abwenden, sonst läuft er vermutlich chancenlos hinterher. Umso wichtiger ist ein guter Start ins Aufschlagspiel, der ihm mit dem freien Rückhandwinner longline auch gelingt.
06:00
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 1:0
Genau so wollte Nole das haben. Erneut geht er im Satz mit 1:0 in Führung, weil Berrettinis Return gegen den Aufschlag zu lang ist.
05:59
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2, 0:0
Kurz vor 0:00 Uhr Ortszeit leeren sich schon teilweise einige Plätze, weil anscheinend einige nicht mehr an ein Comeback des Italieners glauben - das ist durchaus voreilig. Djokovic muss hier gleich im ersten Aufschlagspiel um jeden Punkt kämpfen, sichert sich aber letztlich einen Spielball mit der Vorhand longline - Berrettinis Return ist einen Tick zu lang.
05:57
4. Satz
Zum vierten Mal eröffnet Djokovic in diesem Match den Satz. Er war kurz in den Katakomben zum Umziehen und beweist, dass es definitiv schneller geht als ein gewisser Grieche in den letzten Wochen benötigte. Knapp fünf Minuten sind seit dem letzten gespielten Punkt vergangen, dennoch startet der Serbe gleich mit einem erfolgreichen Servicewinner.
05:54
Satzfazit
Der dritte Satz noch mehr als der zweite war eine Machtdemonstration des Weltranglistenersten. Novak Djokovic steht mit eineinhalb Beinen im Halbfinale, und wenn er so weiterspielt wie bisher, dann kann Matteo Berrettini wahrscheinlich spielen wie er möchte, denn so ist kein Vorbeikommen am Serben. Lediglich drei Unforced Errors unterliefen dem Djoker, er entschärfte nahezu alle Aufschläge des Italieners und wackelte bei eigenem Service lediglich ein einziges Mal. Zwischenzeitlich war es ein Trainingsmatch auf sehr hohem Niveau. Aber noch ist das Match nicht vorbei, kurzzeitig blitze die Klasse des 25-Jährigen immer wieder auf - und die Kraft hat er noch.
05:51
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 6:2
Aber Djokovic lässt nicht nach, dominiert den Ballwechsel und forciert den Rückhandfehler des Italieners.
05:50
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 5:2
Es sind zu viele Fehler in dem Aufschlagspiel von Berrettini, der sich vor allem zu schnell dazu verleiten lässt. Ein Ass bringt ihn aber nochmal heran.
05:50
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 5:2
Zum dritten Mal in diesem Match muss Berrettini gegen den Satzverlust servieren, je einmal gelang es ihm und einmal ging es schief. In diesem Satz sieht es danach aus, als würde es ein zweites Mal schiefgehen. Djokovic ist obenauf, will das Doppelbreak und ballt nach dem Monster-Return mit dem Vorhand-Cross die Faust - 40:0.
05:48
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 5:2
Djokovic zieht den Kopf aus der Schlinge, holt sich den Spielball zum 5:2 und vollendet ihn in style. Lange hält er die Rally offen, wartet geduldig auf seine Chance, bis der Return von Berrettini zu kurz ist. Wie eine Rakete schlägt die Vorhand cross in der Ecke des Italieners ein. Da kommt auf wieder die Geste ans Publikum vom Djoker.
05:46
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 4:2
Was Djokovic zu diesem Vorhandslice geritten hat, weiss wohl nur er selbst. Die Breakchance kann Berrettini aber nicht nutzen und schickt den Slice ins Netz - bitter.
05:45
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 4:2
Cool, abgezockt, Novak Djokovic! Aufschlag plus Eins funktioniert perfekt, die Vorhand longline gegen die Laufrichtung sitzt. Vom Stuhlschiedsrichter kommt vor dem Punkt noch die faire Bitte an das Publikum, aus Respekt vor den Spielern zwischen erstem und zweitem Aufschlag nicht zu applaudieren.
05:43
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 4:2
Aber diese Situationen liebt der Serbe auch! Er nutzt den gesamten Platz aus, schickt seinen Gegner von links nach rechts und wieder zurück, bis er den Vorhandwinner cross in den Court schickt.
05:41
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 4:2
Schau einer an! Berrettini findet einen guten Return und holt sich gleich das 15:0 nach einem Fehler ohne Not des Serben und gleich im Anschluss folgt der zweite Fehler ohne Note - die Vorhand segelt seitlich raus und plötzlich sieht er sich 0:30 gegenüber.
05:40
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 4:2
Diese freien Punkte hat er nochmal gebraucht. Berrettini legt alles in die Aufschläge und holt sich den Anschluss zum 4:2. Es ist nur ein Break, und dennoch wirkt dieser dritte Satz schon entschieden. Schafft es Berrettini nochmal auch die Körpersprache hinzukriegen, denn das Publikum hat er durchaus hinter sich.
05:38
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 4:1
Unfassbar - was soll Berrettini dagegen noch machen?! Besser kann er nicht aufschlagen. Djokovic findet einen Cross-Return gegen den 200-Stundenkilometer Aufschlag nach aussen und legt dann nochmal den Rückhand-Cross zum endgültigen Winner hinterher.
05:37
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 4:1
Djokovic fliegt durch jeden Ballwechsel, wenn Berrettini nicht der Punkt über den Aufschlag gelingt. Der weiss gar nicht mehr, wo er den Ball hinspielen soll, denn der Weltranglistenerste steht überall auf dem Court. Mit Müh und Not kann der Italiener den Breakball mit einem Servicewinner nochmal abwehren, holt sich anschliessend mit dem insgesamt 14. Ass sogar den nächsten Spielball.
05:34
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 4:1
Wahnsinn. Djokovic bringt den starken Return zurück und haut seinem Gegner dann im Berrettini-Style die Vorhand um die Ohren. Der Italiener kann sich zumindest dank eines Asses wieder ein klein wenig Luft zu verschaffen.
05:32
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 4:1
Berrettini ist auch einfach kein einfaches Aufschlagspiel mehr vergönnt. Bei 40:15 für den Italiener schaltet Djokovic nochmal zwei Gänge hoch, zimmert erst die Rückhand cross in die Ecke und findet dann mit der Vorhand genau die Grundlinie, erzwingt den Fehler und so muss der 25-Jährige über Einstand gehen.
05:27
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 4:1
Denn was Djokovic gerade auf dem Platz zeigt, grenzt fast an Perfektion. Noch keinen einzigen Fehler ohne Not zeigte er in Satz Nummer drei, serviert erneut drei freie Punkte zum 40:0. Nur einen Knick in der Optik scheint er zu haben, denn den Not-Return von Berrettini lässt er passieren und will schon zur Bank gehen, doch der Ball senkt sich noch deutlich in den Court. Einen Aufschlag später aber macht der Serbe alles klar, auch wenn der Passierball des Italieners mit der Vorhand longline nur hauchdünn hinter der Grundlinie landet.
05:24
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 3:1
Das Dach ist zu und Berrettini kommt im dritten Satz an. Er entschuldigt sich sofort für den Netzroller, der ihm das Spiel einbringt, aber ein wenig Glück kann der Italiener aktuell wirklich gebrauchen.
05:23
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 3:0
Während Berrettini die nächste einfache Vorhand inside-in verschlägt, den Breakball aber dank eines Servicewinners abwehren kann, wird über den Köpfen der Spieler das Dach des Arthur Ashe Stadiums geschlossen - der Wetterbericht hat anscheinend Regen im Köcher.
05:21
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 3:0
Djokovic spielt nun quasi jeden Return ins Feld, Berrettini muss um jeden Punkt kämpfen, findet nun endlich mal wieder aus seiner Sicht das Ass durch die Mitte und stellt auf 30:30.
05:20
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 3:0
Novak Djokovic wird besser und besser. Ihm gelingt nun einfach alles. Erst verschlägt Matteo Berrettini eine Rückhand ins Netz, dann geht er dem Rückhand-Cross des Serbe schon gar nicht mehr hinterher, so perfekt ist der Winkel gespielt.
05:17
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 3:0
Es läuft gerade alles in Richtung des Weltranglistenersten. Der Djoker spaziert durch das Aufschlagspiel, profitiert dabei auch von vielen leichten Fehlern und Unkonzentriertheiten des Italieners, holt sich das 3:0 dann aber auch noch mit einer ansatzlosen Rückhand longline mehr als sehenswert.
05:15
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 2:0
Den ersten Breakball wehrt Berrettini noch ab, aber drei sind zwei zu viel. Djokovic hat seinen Gegner scheinbar entschlüsselt, Berrettini weiss nicht, was er tun muss, versucht sein Glück mit der Rückhand, schiebt sie longline aber knapp ins Doppelfeld.
05:13
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 1:0
Es sieht bereits zu Beginn des dritten Satzes düster aus. Berrettini wirkt fast schon hilflos auf dem Court. Der Doppelfehler tut doppelt weh, denn anschliessend ist die Rückhand weg, aber drei Breakbälle für Djokovic da.
05:12
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 1:0
Wenn der 25-Jährige seinen Gegner noch ärgern will, muss er unbedingt den Lauf des Serben stoppen und mindestens seine Aufschlagspiele durchbekommen, eigentlich sogar den Satz gewinnen. Aber Djokovic ist gerade in allen Lagen fast nicht zu schlagen. Der Weltranglistenerste ist flink am Netz und passt beim Volley auf.
05:10
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2, 1:0
Beim Rückhand-Cross des Italieners verschätzt sich der Serbe zwar völlig, denn da wäre er locker drangekommen, aber das wird ihm herzlich egal sein, denn ein Rückhandfehler von Berrettini und ein Ass von Djokovic bescheren ihm das 1:0.
05:08
3. Satz
Dank des Breaks eben zum Satzgewinn beginnt Djokovic auch den dritten Durchgang - erneut erfolgreich mit zwei freien Punkten über den Aufschlag. Der Serbe wirkt nun extrem fokussiert und sicher.
05:07
Satzfazit
Nur im ersten Aufschlagspiel konnte Berrettini seine Form aus dem ersten Satz aufrechterhalten, danach machte sich die Umstellung im Spiel von Djokovic bemerkbar. Der Serbe übernahm die Kontrolle im Match, wurde immer aktiver und man merkte mit jedem Ballwechsel, dass Berrettini nervöser wurde. Ein knappes Aufschlagspiel brachte der Italiener dann noch durch, gegen den Aufschlag hatte er aber nichts mehr zu melden und letztlich gab er den eigenen Service sogar ein zweites Mal ab.
05:05
Djokovic - Berrettini 5:7, 6:2
Ein bisschen zu einfach geht es nun schon, aber Berrettini weiss nicht, wie er reagieren soll. Die Vorhand landet im Netz und so geht der zweite Durchgang doch deutlich an den Serben.
05:04
Djokovic - Berrettini 5:7, 5:2
Die Kräfteverteilung in diesem Match hat sich definitiv in Richtung Djokovic gewendet. Der Serbe macht mehr, beraubt Berrettini seiner Stärken und übernimmt selbst die Initiative. Die Vorhand longline bedeutet Break- und damit gleichzeitig auch Satzball.
05:00
Djokovic - Berrettini 5:7, 5:2
Spassbefreit schickt der Serbe den Zweiten durch die Mitte auf die Linie und sichert sich das 5:2 im zweiten Durchgang. Berrettini benötigt gleich nicht nur die Pflicht, sondern anschliessend auch die Kür, um um Satz zu bleiben.
04:59
Djokovic - Berrettini 5:7, 4:2
Der Djoker scheint sowohl den Sturz als auch das verpasste Break eben gut wegzustecken, denn er stellt anschliessend mit zwei freien Punkten und einem weiteren Winner mit der Rückhand auf 40:15 zu stellen.
04:57
Djokovic - Berrettini 5:7, 4:2
Der Djoker beginnt mit einem Schockmoment, denn er rutscht beim Sprint ans Netz weg, rettet sich aber stark mit einem Becker-Hecht und rollt sich gut ab. Der Punkt geht dennoch an den Gegner.
04:56
Djokovic - Berrettini 5:7, 4:2
Und irgendwie schafft es Berrettini in diesem Aufschlagspiel fünf Breakbälle abzuwehren und am Ende doch noch den Anschluss zum 4:2 mit einem Vorhandwinner longline einzutüten. Wie steckt der Weltranglistenerste die verpassten Chancen weg?
04:54
Djokovic - Berrettini 5:7, 4:1
Diesmal macht Djokovic es besser, greift erst mit der Vorhand cross an und setzt dann die Rückhand cross ins Eck - aber Berrettini kontert mit dem Servicewinner und schickt gleich noch einen hinterher.
04:53
Djokovic - Berrettini 5:7, 4:1
Das war knapp! Berrettini muss den nächsten Breakball abwehren, nachdem sein Rückhandslice ins Doppelfeld segelt, aber Djokovic verpasst mit dem Rückhand-Cross die Linie - das war die Chance aufs Break.
04:51
Djokovic - Berrettini 5:7, 4:1
Aber Djokovic will das Doppelbreak! Sein gnadenloser Return longline überrascht Berrettini komplett, dessen Rückschlag ist zu kurz und Nole macht den Sack mit der Vorhand zu.
04:50
Djokovic - Berrettini 5:7, 4:1
Da ist das Zeichen! Berrettini kann das Statement setzen, profitiert erst vom Fehler des Serben, schickt dann den Smash longline ins Feld und dreht mit zwei Assen in Folgen das Aufschlagspiel sogar zu seinen Gunsten - Spielball.
04:49
Djokovic - Berrettini 5:7, 4:1
Jetzt muss Berrettini aufpassen, dass ihm der Satz nicht völlig entgleitet. Er braucht nun auch das Publikum, denn irgendwie muss er nochmal ein Zeichen setzen. Doch der 25-Jährige scheint völlig von der Rolle, bekommt keine freuen Punkte mehr und steht nach dem einfachen Vorhandfehler 0:40 gegenüber.
04:45
Djokovic - Berrettini 5:7, 4:1
Mit neuen Bällen und neuem Racket schreitet der Djoker zur Tat, serviert sich in Rekordzeit mit drei freien Punkten zum 40:0 und schickt dann noch das Ass durch die Mitte hinterher. Der Serbe nimmt das Momentum komplett mit und führt optisch komfortabel mit 4:1 - auch wenn es nur ein Break ist.
04:44
Djokovic - Berrettini 5:7, 3:1
Und es wird teuer! Djokovic retourniert in diesem Aufschlagspiel ausserordentlich, kommt auch diesmal wieder sofort in die Rally und der Italiener agiert viel zu nervös. Die Vorhand gerät zu lang und schon hat der Djoker sein Break.
04:43
Djokovic - Berrettini 5:7, 2:1
Djokovic erhöht den Druck! Der Serbe wird viel offensiver, sucht sein Heil ein wenig in der Flucht, aber forciert dadurch vermehrt den Fehler von Berrettini. Bei 30:30 muss er die Vorhand longline setzen, schickt sie aber knapp ins Doppelfeld - das könnte teuer werden.
04:38
Djokovic - Berrettini 5:7, 2:1
Aber Berrettini schlägt Djokovic mit den eigenen Waffen und feuert ihm einen Return genau vor die Füsse. Anschliessend ist ein Lob des Serben zu lang, aber das Aufschlagspiel holt er sich dennoch mit einer Vorhand cross. Bisher geht es ein wenig schneller als noch im ersten Satz, die Ballwechsel sind auch bedeutend kürzer.
04:36
Djokovic - Berrettini 5:7, 1:1
Zum ersten Mal holt Nole seinen Gegner mit dem Stopp nach vorne und wird direkt belohnt. Dafür ist Berrettini nicht schnell genug. Zwei Servicewinner reichen anschliessend für das 40:0.
04:34
Djokovic - Berrettini 5:7, 1:1
Das hatte sich der Djoker anders vorgestellt. Nach 30:30 waren die Chancen eigentlich da, aber Berrettini agiert heute extrem stark über den zweiten Aufschlag, macht damit sogar mehr Punkt als über den Ersten. Dazu kommen schon 18 Fehler ohne Not beim Serben. So geht das Aufschlagspiel an den 25-Jährigen.
04:31
Djokovic - Berrettini 5:7, 1:0
Neu ist diese Situation für den Djoker nicht. Auch gegen Nishikori und Brooksby verlor der Serbe den ersten Satz, drehte danach aber auf. Und sogar gegen Berrettini kennt er das Szenario aus dem Wimbledon-Finale. Da verlor er den ersten Satz im Tie-Break, holte sich anschliessend aber souverän den Titel. Das will der Italiener heute verhindern, muss dafür aber noch zwei Durchgänge holen. In sein erstes Aufschlagspiel in Satz zwei startet er aber wieder stark, sichert sich das 30:15 mit einer wunderbaren Vorhand longline.
04:28
Djokovic - Berrettini 5:7, 1:0
Kann dieser zweite Satz die Intensität des ersten weiter aufgreifen? Zunächst braucht es das nicht, denn Djokovic serviert ganz cool zwei weitere Aufschläge zum 40:0 und macht das Spiel zu Null klar, nachdem Berrettini die Vorhand longline in die Maschen setzt.
04:27
2. Satz
Djokovic eröffnet auch den zweiten Durchgang, startet erfolgreich mit einem Servicewinner über den zweiten Aufschlag.
04:26
Satzfazit
75 Minuten dauerte allein dieser erste Satz, der von der Intensität einer Tennis-Schlacht glich. Beide Spieler waren zu Beginn noch leicht wackelig, blieben aber nervenstark und gewannen beide jeweils extrem lange Servicegames, bei denen sie mehrfach Breakbälle abwehrten. Es sah schon fast nach einem sicheren Tie-Break aus, ehe Djokovic einen Fehler zu viel zeigte bei eigenem Aufschlag und Berrettini kurz vor Schluss das einzige und entscheidende Break holte. Das zitterte er dann über die Ziellinie und geht in diesem unfassbar engen Match in Führung. Der Italiener machte insgesamt etwas mehr Punkte bei eigenem Aufschlag und das war am Ende entscheidend in diesem ersten Satz. Der Djoker kann bisher nicht zufrieden sein mit seiner Vorhand, die ihm einige Probleme bereitete. Nach dem verlorenen Break hatte er zudem einen kleinen Disput mit seiner Box, natürlich über die Distanz. Auf geht's in den zweiten Durchgang.
04:22
Djokovic - Berrettini 5:7
Im Nachsitzen schafft Berrettini es aber doch! Das Ass bringt ihm Satzball Nummer vier ein, dann beendet eine Vorhand hinter die Grundlinie von Djokovic diesen Durchgang.
04:21
Djokovic - Berrettini 5:6
Unglaublich. Wie retourniert Novak Djokovic diesen Aufschlag?! Dennoch muss Matteo Berrettini danach die Vorhand übers Netz bekommen - das schafft er nicht und drei Satzbälle sind passé.
04:20
Djokovic - Berrettini 5:6
Zwei Satzbälle sind weg. Djokovic trifft den Return perfekt vor die Füsse von Berrettini, dann zittert beim Italiener die Rückhand.
04:19
Djokovic - Berrettini 5:6
Drei Satzbälle Berrettini! Erst passt der Servicewinner, dann die Vorhand die Linie herunter.
04:18
Djokovic - Berrettini 5:6
Der Hexenkessel Arthur Ashe brodelt. Berrettini serviert für den ersten Satz. Hält er dem Druck stand? Gleich der erste Ballwechsel ist eine Augenweide. Beide Spieler feuern die Grundschläge mit einer unfassbaren Härte auf die Gegenseite, aber der Italiener hat noch mehr Power. Djokovic verschlägt den Return schliesslich knapp ins Aus.
04:16
Djokovic - Berrettini 5:6
Wahnsinn - was für ein Schlag! Berrettini attackiert den Aufschlag aggressiv, Djokovic aber kommt sofort vor ans Netz. Den Volley setzt der Serbe stark und lang in die Vorhandseite des Italieners, aber der geht volles Risiko und platziert den Passierball cross perfekt ins Feld und holt sich das Break.
04:14
Djokovic - Berrettini 5:5
Das sieht man selten! An der T-Linie verschiesst Djokovic die nächste Vorhand in die Maschen. Aber auch das korrigiert der Serbe sofort, stellt per Servicewinner auf 30:30. Dann sucht Berrettini das Heil in der Flucht, schickt die Vorhand exakt auf die Grundlinie, der Ball verspringt leicht und Djokovic macht den Fehler - Breakball.
04:12
Djokovic - Berrettini 5:5
Wer kann sich vorzeitig mindestens in den Tie-Break spielen? Djokovic beginnt etwas nervös mit einem leichten Vorhandfehler, korrigiert das aber sofort mit einem Cross-Winner, ebenfalls auf der Vorhandseite.
04:11
Djokovic - Berrettini 5:5
Wieder serviert der 25-Jährige den extremen Kick auf den Körper, Djokovic' Return ist nicht lang genug und mit der Vorhand inside-out forciert der Italiener den nächsten Fehler zum 5:5.
04:10
Djokovic - Berrettini 5:4
Es wird kritisch: Die Vorhand von Berrettini ist zu langsam und Djokovic bestraft das sofort. Sein Vorhand-Cross landet genau im Eck, Berrettinis Antwort ist knapp zu lang. Aber der Italiener zieht den Kopf vorerst aus der Schlinge, erzwingt den Fehler des Serben und vermeidet einen ersten Satzball gegen sich.
04:08
Djokovic - Berrettini 5:4
Wieder ist der Slice von Berrettini nicht ausreichend, um übers Netz zu kommen, aber sein Servicegame ist danach wieder zur Stelle. Aufschlagwinner über den Zweiten, dann knallt er das Ass nach aussen auf der Vorteilseite raus. 30:15.
04:05
Djokovic - Berrettini 5:4
Glück gehabt. Djokovic behält die Nerven, schlägt klug mit dem zweiten Aufschlag auf, lässt keinen guten Return des Italieners zu und der schickt am Ende der Rally den Slice ins Netz. Damit muss er gleich gegen den Satzverlust servieren.
04:04
Djokovic - Berrettini 4:4
Der Djoker hat die nahezu perfekte Antwort im Köcher - aber bei 40:0 riskiert er viel und der Doppelfehler könnte noch teuer werden. Denn im Anschluss knallt der Serbe seinem Gegner den Smash genau in die Rückhand und Berrettini schickt den Longline ins offene Feld.
04:01
Djokovic - Berrettini 4:4
Djokovic hat zwar den vielleicht besten Return im Tenniszirkus, aber gegen ein blitzsauberes Aufschlagspiel von Berrettini kann er diesmal nichts ausrichten. Der Italiener nimmt ein wenig das Tempo raus und serviert dafür klug und variantenreich, erwischt den Djoker mehrfach auf dem falschen Fuss.
03:59
Djokovic - Berrettini 4:3
Djokovic hat sein neues Shirt, Berrettini neue Bälle. Die heisse Phase des ersten Satzes wird langsam eingeläutet. Der Italiener findet einen guten zweiten Aufschlag, der unretourniert bleibt und schickt anschliessend noch ein Ass durch die Mitte.
03:58
Djokovic - Berrettini 4:3
Erneut holt Djokovic das Publikum mit ins Boot, das muss er aber eigentlich gar nicht, denn seine Taten auf dem Court reichen vollkommen aus. Das nächste umkämpfte Aufschlagspiel geht nach über acht Minuten am Ende doch an den Aufschläger, weil Djokovic mit einer Vorhand longline den Fehler des Italieners forciert. Beim Seitenwechsel wechselt er bereits das erste Shirt.
03:56
Djokovic - Berrettini 3:3
Das gibt es doch nicht! Berrettini macht alles richtig, attackiert die Vorhand von Djokovic und zimmert die zweite Vorhand cross zum Breakball ins Feld - doch diesmal lässt er das Break selbst liegen. Nole verteidigt an der Grundlinie alles, dennoch muss der Italiener den Vorhandwinner an der T-Linie setzen, stattdessen jagt er ihn knapp ins Doppelfeld. Und jetzt feuert der Serbe das Publikum an - und es reagiert.
03:52
Djokovic - Berrettini 3:3
Doch wie ein Uhrwerk serviert Djokovic gegen den Breakball den ersten Aufschlag zum Winner und stellt auf Einstand.
03:52
Djokovic - Berrettini 3:3
Bisher geht Berrettini das Tempo und die Intensität nicht nur mit, sondern ist mindestens gleichwertig zum Djoker! Nach Vorhandfehler des Serben packt der 25-Jährige einen ansatzlosen Stopp aus, den der Serbe zwar noch erläuft, der Lob allerdings ist zu lang.
03:50
Djokovic - Berrettini 3:3
Berrettini nimmt das Publikum mit, und das braucht er auch. Die US-Fans lieben das Duell "Klein gegen Gross" bekanntlich, zudem kommt der Serbe traditionell nicht immer beim Publikum an, auch wenn sich das gebessert hat. Der Serbe antwortet allerdings auch lieber auf dem Court und serviert zwei starke Erste zum 30:15.
03:48
Djokovic - Berrettini 3:3
Über zwölf Minuten hat dieses Aufschlagspiel gedauert, dann aber sitzt der Aufschlag durch die Mitte - Djokovic' Return bleibt im Netz hängen und Berrettini gleicht zum 3:3 aus. Eine Dreiviertelstunde dauert dieser erste Satz bereits.
03:47
Djokovic - Berrettini 3:2
Doch das Nervenkostüm des Italieners hält! Mit zwei Ersten serviert er sich freie Punkte, aber auch Djokovic gibt dieses Aufschlagspiel noch nicht auf, ist vom Return an voll im Ballwechsel, switcht auf der Rückhandseite zum Vorhand Inside-Out und zimmert diesen cross ins Feld.
03:45
Djokovic - Berrettini 3:2
Was für ein Return vom Djoker! Gegen den Ersten feuret Djokovic die Rückhand longline genau auf die Grundlinie und erzwingt den Fehler - und dann erhält er den Breakball geschenkt, weil Berrettini den Ball nur mit dem Rahmen trifft.
03:44
Djokovic - Berrettini 3:2
Ein seltener Rückhandfehler von Djokovic beschert Berrettini dann aber die nächste Chance - doch den Kick-Aufschlag des Italieners hat der Weltranglistenerste stark unter Kontrolle, bringt ihn direkt vor die Füsse des Gegners zurück und der Italiener verschiesst die Rückhand.
03:42
Djokovic - Berrettini 3:2
Wie in seinem ersten Aufschlagspiel lässt Berrettini die Chancen bei Spielball zu leichtfertig liegen. Jeder zweite Aufschlag bringt ihm einen freien Punkt, aber dann will der zweite Punkt in Folge einfach nicht klappen.
03:41
Djokovic - Berrettini 3:2
Den musst Berrettini natürlich machen - er umläuft die Rückhand so tief in der eigenen Ecke, dass er gegen den Konter von Djokovic gar nicht erst loslaufen muss. Der Serbe spielt die Vorhand nur cross ins Feld. Wenn Berrettini das Risiko geht, muss er auch auf den Winner gehen.
03:40
Djokovic - Berrettini 3:2
Durchatmen. Mit 212 Stundenkilometern wehrt Berrettini den Breakball nach einfachem Rückhandfehler ab und ballt die Faust - das Publikum ist auf Seiten des Dark Horse.
03:39
Djokovic - Berrettini 3:2
Gefahr im Verzug für Berrettini. Zwei leichtfertige Fehler bedueten 15:30 aus seiner Sicht, aber das "grosse" Problem des Serben bei diesem Turnier ist immer mal wieder die Vorhand. Bereits im Achtelfinale machte sie ihm einige Schwierigkeiten und auch jetzt passt der einfache Cross nicht - 30 beide.
03:34
Djokovic - Berrettini 3:2
Das ist zu wenig von Berrettini. Die zweiten Aufschläge von Djokovic muss er mindestens reinspielen, die Returns direkt verschlagen kann er sich nicht erlauben. So serviert der Serbe im Anschluss den Ersten, geht vor an die T-Linie und setzt den Vorhandwinner locker gegen die Laufrichtung - 3:2. Es bleibt alles in der Reihe in Satz eins.
03:32
Djokovic - Berrettini 2:2
Doch die Stärke des Serben ist bisher, im richtigen Moment den perfekten Aufschlag auszupacken. Berrettini aber sägt den Rückhandslice hauchzart über die Netzkante und zwingt Djokovic zum Fehler beim Vorhand-Inside-In - Deuce.
03:31
Djokovic - Berrettini 2:2
Einen Raunen geht durchs Stadion, weil auf der Anzeigetafel die Wiederholung von Berrettinis Vorhand läuft, die nur um Millimeter die Grundlinie verfehlt. Aber direkt danach liegt das Glück auf Seiten des Italieners: besser kann man einen Netzroller nicht spielen. Keine Chance für Djokovic, da heranzukommen.
03:28
Djokovic - Berrettini 2:2
So klappt es aber! Berrettini serviert klug auf den Körper, Djokovic' Return landet gerade so hinterm Netz und diesmal lässt der 25-Jährige aber beim Smash nichts anbrennen.
03:27
Djokovic - Berrettini 2:1
Einen ersten Breakball muss Berrettini noch immer nicht abwehren, aber er bekommt das Aufschlagspiel nicht zu. Zwei Mal beschert ihm der Service Spielball, aber erst stellt Nole per Vorhand auf Deuce, dann patzt der Weltranglistenachte beim Serve-and-Volley am Netz.
03:26
Djokovic - Berrettini 2:1
Der Italiener findet seine Konzentration wieder, wird in den Aufschlägen immer härter und sichert sich einen Spielball, aber das Aufschlag plus Eins reicht nicht - die Vorhand landet im Netz. Das sind die Punkte, die er mit seinem Vorteil des starken Service eigentlich nutzen muss.
03:24
Djokovic - Berrettini 2:1
Berrettini bringt zwar seine ersten Aufschläge rein, nach dem Servicewinner aber bringt ihm das herzlich wenig. Im Stile eines Monfils setzt er zum eingesprungenen Smash an, ballert den Ball aber ins Netz. Anschliessend kommt der Djoker gut in den Ballwechsel und legt eine lockere Vorhand cross zum Winner gegen den Laufweg in den Court.
03:20
Djokovic - Berrettini 2:1
Der erste Aufschlag will zwar noch nicht so recht kommen bei Djokovic, aber die kleinen Wackler aus dem ersten Aufschlagspiel schaltet er dennoch schnell ab, auch weil Berrettini zwei eher leichte Returns versemmelt. Am Netz macht Nole dann das Spiel zu Null klar, weil der Italiener die falsche Entscheidung trifft und longline an der hohen Kante des Netzes hängenbleibt, statt auf den Cross zu gehen.
03:18
Djokovic - Berrettini 1:1
Wahnsinn! Djokovic ist mit einem grandiosen Return gegen den zweiten Aufschlag da und dominiert eigentlich den Ballwechsel, aber aus der Defensive knallt Berrettini eine Vorhand cross in den Court, die Djokovic völlig überrascht und die er nur ins Netz befördern kann.
03:17
Djokovic - Berrettini 1:0
Aha, das korrigiert der Italiener allerdings schnell! Der dritte Aufschlag wird ein Ass, dann feuert er den Servicewinner hinterher und Ass Nummer zwei bringt ihm den ersten Spielball ein.
03:15
Djokovic - Berrettini 1:0
Wie kommt Berrettini mit dem ersten Aufschlagspiel zurecht? Die Antwort gibt er prompt: noch gar nicht. Doppelfehler und Vorhandfehler bedeuten 0:30 aus seiner Sicht.
03:14
Djokovic - Berrettini 1:0
Und im Nachfassen gelingt es Nole dann nach über acht Minuten doch noch, das Aufschlagspiel mit einem Servicewinner zu beenden. Berrettini muss sich an die eigene Nase fassen, denn da hat er einige Chancen liegengelassen.
03:13
Djokovic - Berrettini 0:0
Ein zerfahrener Beginn auf beiden Seiten. Djokovic wehrt den ersten Breakball souverän mit einem Ass ab und erzwingt daraufhin den Vorhandfehler des Italieners, serviert aber den zweiten Doppelfehler hinterher.
03:10
Djokovic - Berrettini 0:0
Berrettini lässt eine grosse Chance mit der Vorhand liegen, nachdem ihm Djokovic das komplett offene Feld anbietet, aber der Italiener hält die Chance auf ein frühes Break aufrecht, weil Djokovic auch den insgesamt dritten Spielball nicht verwerten kann und die Vorhand inside-out knapp ins Doppelfeld zieht.
03:09
Djokovic - Berrettini 0:0
Und dann wackelt sogar gleich mal der Aufschlag des Serben. Doppelfehler zum Einstand.
03:08
Djokovic - Berrettini 0:0
Djokovic will die kraftvolle Vorhand des Italieners weitestgehend vermeiden und greift vermehrt die Rückhand an, letztlich kommt der Fehler von Berrettini aber mit der Vorhand. Auch Djokovic ist aber noch nicht fehlerfrei in diesem ersten Aufschlagspiel: 40:30.
03:06
1. Satz
Guter Start für den Serben. Der erste Aufschlag passt sofort zum direkten Winner, dann zeigt sich gleich seine Strategie für dieses Match - er geht früh ans Netz und wird auch dafür belohnt.
03:05
Cointoss
Novak Djokovic gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für den ersten Aufschlag. In wenigen Minuten wird er nach dem Einspielen das Match eröffnen.
02:41
Damenmatch
Gute Nachrichten gibt es vom Arthur Ashe. Maria Sakkari gewinnt auch den zweiten Durchgang 6:4 und damit glatt in zwei Sätzen gegen Karolina Pliskova. Für die Griechin ist es das zweite Major-Halbfinale in dieser Saison nach den French Open, wo sie das Endspiel denkbar knapp verpasste. Damit ist der Court demnächst frei, um 3:00 Uhr MESZ dürfte es für die Herren Djokovic und Berrettini losgehen.
02:38
Head-2-Head
2019 gewann der Djoker das erste Meeting bei den ATP Finals, dem bisher einzigen Match auf Hartcourt, glatt in zwei Sätzen. Dazu kamen die beiden 3:1-Siege dieses Jahr bei den French Open und in Wimbledon (Viertelfinale und Finale) - gelingt im vierten Match Berrettini endlich der erste Sieg oder wird der Weltranglistenerste im dritten Major hintereinander zum Nemesis für den Italiener? Berrettini spielt dabei nicht nur gegen einen Serben, der den unbedingten Willen hat, den Grand Slam zu schaffen, sondern auch gegen dessen Serie von elf gewonnenen Viertelfinals in Serie auf diesem Turierlevel.
02:35
Berrettini
Denn nicht erst mit dem Einzug in sein erstes Major-Finale in Wimbledon zeigte Matteo Berrettini, dass er die Top 4 der Weltrangliste langsam angreifen will. Mit seinem Einzug ins Viertelfinale hat er bereits jetzt den Sprung auf Rang 7 in der Weltrangliste und damit seine beste Karriereplatzierung sicher. In diesem Jahr holte er Titel in London und - wie sein Gegenüber heute - in Belgrad. Zudem verlor er bei Grand Slams dieses Jahr nur zwei abgeschlossene Partien, beide gegen Djokovic - bei den Australian Open musste er verletzt zurückziehen. So kehrt er nun an den Ort zurück, an dem er vor zwei Jahren mit dem ersten Halbfinaleinzug seinen damals grössten Erfolg auf der Major-Ebene feierte. Aber auch der Italiener musste auf seinem Weg in die Runde der letzten Acht kämpfen. Sein Auftaktmatch gewann er noch glatt, Ilya Ivashka aber zwang ihn in Runde drei gar über fünf Sätze und auch im Achtelfinale gegen den Deutschen Oscar Otte stand er vier Sätze auf dem Court.
02:27
Djokovic
43 Matches bestritt der Serbe in diesem Jahr, 38 davon konnte er gewinnen. Zwei Niederlagen kassierte er sogar im gleichen Turnier: In Tokio bei den Olympischen Spielen verlor er zunächst das Halbfinale und danach das Spiel um Bronze. Dazu gewann er einen Titel in seiner Heimat Belgrad und eben alle drei bisherigen Grand Slam Turniere. Nun steht er vor seinem 52. (!) Viertelfinale auf dieser Ebene, nachdem er im Achtelfinale den ersten Satz gegen den US-Boy Jenson Brooksby ziemlich verpennte, anschliessend aber kurzen Prozess machte. Aber insgesamt wirkte Djokovic bisher im Turnierverlauf nicht zu 100 Prozent auf der Höhe oder auf dem Level wie zuvor im Jahr. Lediglich in seinem Zweitrundenmatch gab er keinen Satz ab, gegen Kei Nishikori und den dänischen Youngster Holger Runde verlor er jeweils einen Tie-Break und stand deswegen unnötig länger auf dem Court. Seine Reaktionen nach den verlorenen Sätzen allerdings waren stets klare Spiele. Eine namentlich grosse Herausforderung blieb dem Serben bislang erspart, das ändert sich nun aber mit dem Weltranglistenachten aus Italien.
02:20
Wimbledon-Finale reloaded
Das zweite Grand-Slam-Finale in Folge könnten sowohl Novak Djokovic als auch Matteo Berrettini erreichen. Beide bestritten Mitte Juli das Endspiel in Wimbledon, mit dem besseren Ende für den Serben. Nach dreieinhalb Stunden setzte sich der Djoker in vier Sätzen gegen den Italiener durch, der zum ersten Mal in seiner Karriere in einem Finale eines Grand Slam Turniers stand und dort eine gute Leistung zeigte, aber letztlich chancenlos war. Nun kann er in der Revanche Djokovic in die Suppe spucken, denn der Weltranglistenerste will nach verpasstem Olympia-Gold in Tokio und damit auch dem verpassten Golden Slam immerhin noch den Grand Slam schaffen, also alle vier Major-Titel in einem Kalenderjahr. Dafür fehlt ihm nur noch die Trophäe aus Flushing Meadows.
02:12
Halbfinale
Drei der vier Halbfinalisten stehen bereits fest und zwei davon sind ihrer Favoritenrolle nachgekommen. Daniil Medvedev rollte das Feld als Weltranglistenzweiter und damit auch in der Setzliste an Position zwei geführt von unten auf und trifft in seinem Halbfinale auf Felix Auger-Aliassime, der seinerseits sein Debüt in einem Grand-Slam-Halbfinale feiern wird. Der zu erwartende Gegner für den Russen gemäss der Setzliste, Weltranglistendritter Stefanos Tsitsipas, schied bereits in der dritten Runde aus. Im oberen Tableau räumte Alexander Zverev als Vier der Setz- und Weltrangliste seine fünf Gegner souverän aus dem Weg und könnte sein zweites US-Open-Finale in Serie erreichen.
02:07
Arthur Ashe Stadium
Denn wie gestern in der Day- und Night-Session folgt das Herreneinzel auf ein Damenmatch. Aktuell stehen sich noch Maria Sakkari und Karolina Pliskova gegenüber. Erstere gewann Satz eins mit 6:4, der zweite Durchgang läuft seit einer knappen Viertelstunde. Sollte die Griechin auch den zweiten Satz und damit das Match gewinnen, könnte gegen 2:45 Uhr MESZ der Startschuss für die Herren fallen.
02:05
Willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Viertelfinale der US Open im Herren Einzel. Novak Djokovic und Matteo Berrettini ermitteln in Kürze den vierten Halbfinalisten - los geht's, nachdem die Damen den Court räumen.

Aktuelle Spiele

08.09.2021 19:45
Alexander Zverev
A. Zverev
3
7
6
6
Deutschland
Lloyd Harris
L. Harris
0
6
3
4
Südafrika
Beendet
19:45 Uhr
09.09.2021 02:45
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
5
6
6
6
Serbien
Matteo Berrettini
M. Berrettini
1
7
2
2
3
Italien
Beendet
02:45 Uhr
10.09.2021 21:00
Felix Auger-Aliassime
F. Auger-Al.
0
4
5
2
Kanada
Daniil Medvedev
D. Medvedev
3
6
7
6
Russland
Beendet
21:00 Uhr
11.09.2021 01:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
4
6
6
4
6
Serbien
Alexander Zverev
A. Zverev
2
6
2
4
6
2
Deutschland
Beendet
01:00 Uhr
12.09.2021 22:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
0
4
4
4
Serbien
Daniil Medvedev
D. Medvedev
3
6
6
6
Russland
Beendet
22:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković11.540
2RusslandDaniil Medvedev8.640
3DeutschlandAlexander Zverev7.840
4GriechenlandStefanos Tsitsipas6.540
5RusslandAndrey Rublev5.150
6SpanienRafael Nadal4.875
7ItalienMatteo Berrettini4.568
8NorwegenCasper Ruud4.160
9PolenHubert Hurkacz3.706
10ItalienJannik Sinner3.350