Schladming

  • Slalom
    26.01.2021 17:45
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • 1
    Marco Schwarz
    Schwarz
    Österreich
    Österreich
    1:44.04m
  • 2
    Clément Noël
    Noël
    Frankreich
    Frankreich
    +0.68s
  • 3
    Alexis Pinturault
    Pinturault
    Frankreich
    Frankreich
    +0.82s
  • 1
    Österreich
    Marco Schwarz
  • 2
    Frankreich
    Clément Noël
  • 3
    Frankreich
    Alexis Pinturault
  • 4
    Norwegen
    Sebastian Foss Solevåg
  • 5
    Schweiz
    Ramon Zenhäusern
  • 6
    Bulgarien
    Albert Popov
  • 7
    Russland
    Alexandr Khoroshilov
  • 8
    Italien
    Manfred Mölgg
  • 9
    Schweiz
    Loïc Meillard
  • 10
    Österreich
    Adrian Pertl
  • 11
    Norwegen
    Henrik Kristoffersen
  • 12
    Frankreich
    Jean-Baptiste Grange
  • 13
    Norwegen
    Timon Haugan
  • 14
    Italien
    Stefano Gross
  • 15
    Grossbritannien
    David Ryding
  • 16
    Belgien
    Armand Marchant
  • 17
    Schweiz
    Marc Rochat
  • 18
    Österreich
    Johannes Strolz
  • 19
    Schweiz
    Noel von Grünigen
  • 20
    Schweiz
    Tanguy Nef
  • 21
    Frankreich
    Victor Muffat Jeandet
  • 22
    Kanada
    Erik Read
  • 23
    Slowenien
    Stefan Hadalin
  • 24
    USA
    Alex Leever
  • 25
    USA
    Jett Seymour
  • 26
    Kroatien
    Filip Zubcic
  • 26
    Österreich
    Manuel Feller
  • 26
    Deutschland
    Linus Straßer
  • 26
    Österreich
    Michael Matt
  • 26
    USA
    Benjamin Ritchie
Mehr
    21:48
    Auf Wiedersehen!
    Das war es vom Slalom in Schladming! Ein verrücktes Rennen geht zu Ende. Lange Warten muss man jedoch nicht, direkt am Wochenende geht es weiter mit den Alpinen. Bis dahin!
    21:47
    Ordentlicher Auftritt!
    Bei der Schweiz bekam man im Prinzip das vorher erwartete. Wieder waren es Ramon Zenhäusern und Loic Meillard, die sich in die Top Ten fuhren, wie so häufig reichte es aber nicht für den Sprung nach ganz vorne. Positive zu sehen sind zudem auch die Läufe von Marc Rochat und Noel von Grünigen, die sich mit hohen Startnummern in die Top 20 fuhren.
    21:45
    Grosse Wermutstropfen!
    Die Freude über den Sieg von Marco Schwarz ist sicherlich gross, doch was wäre hier aus österreichischer Sicht alles möglich gewesen! Michael Matt und vor allem Manuel Feller schieden im zweiten Durchgang aus und warfen damit Top-Platzierungen weg. Matt hatte auf dem dritten Platz gelegen, Feller an der Spitze. Hier wäre sogar ein reines ÖSV-Treppchen sehr gut möglich gewesen.
    21:43
    Das war Nichts!
    Komplett ohne Punkte nach Hause geht das deutsche Team. Wie so häufig schaffte es Linus Strasser als einziger in den zweiten Lauf, doch auch er erwischte heute keinen guten Tag. Strasser schied früh aus und muss ohne eine Platzierung abreisen.
    21:41
    Schwarz gewinnt in Schladming!
    Marco Schwarz gewinnt den Slalom von Schladming! Der Österreicher schiebt sich mit einem tollen zweiten Lauf an die Spitze und verweist am Ende die beiden Franzosen Clement Noel und Alexis Pinturault auf die Plätze!
    21:38
    Manuel Feller (AUT)
    Das gibt es doch nicht! Mit neun Zehnteln Vorsprung geht es für Feller auf die Piste und eigentlich müsste das doch reichen. Doch viel bitterer hätte es nicht laufen können für Manuel Feller, denn der Österreicher fädelt schon im ersten Abschnitt ein und schenkt den Sieg damit weg!
    21:37
    Sebastian Foss Solevåg (NOR)
    Dem Norweger fehlt im Mittelteil die Lockerheit. Er bekommt nicht den nötigen Speed und Druck auf den Ski und fällt hier sogar aus den Top Drei heraus.
    21:34
    Michael Matt (AUT)
    Matt übertreibt es etwas, will wohl zu viel! Als er merkt, dass die Zeit nicht optimal wird, ist er noch hektischer und scheidet im Mittelteil zu allem Überfluss aus.
    21:32
    Ramon Zenhäusern (SUI)
    Der Schweizer gerät im Flachstück ins Rutschen. Dort kostet dies natürlich besonders Zeit. Die fehlt dem Eidgenossen am Ende und so geht es nur auf Platz Vier.
    21:30
    Clément Noël (FRA)
    Wechselhafter Lauf von Noel, der immer wieder von der Linie abweicht. Wenn er sie dann aber hat, macht er seine Sache gut. Am Ende reicht es aber nicht, nur Platz Zwei für den Franzosen.
    21:29
    Marco Schwarz (AUT)
    Führung für Schwarz! Der Österreicher geht mit massivem Vorsprung ins Rennen und zeigt zudem einen guten Lauf. Der ÖSV-Starter übernimmt den Platz an der Sonne!
    21:28
    Manfred Mölgg (ITA)
    Pinturault klettert weiter! Auch Routinier Manfred Mölgg kommt nicht an den Franzosen heran. Der Südtiroler muss nach schwachem Finish sogar mit Platz Vier Vorlieb nehmen.
    21:25
    Jean-Baptiste Grange (FRA)
    Kein guter Auftritt von Grange, der überhaupt nicht in den Rhythmus kommt und mit dem aktuellen Platz Sieben vermutlich sogar aus den Top Ten rausfliegen wird.
    21:21
    Albert Popov (BUL)
    Der Bulgare fährt sehr flink und auch zeitlich gut. Am Ende reicht es aber nicht, weil gegen den Schlussteil von Pinturault kein Kraut gewachsen ist.
    21:20
    Alexandr Khoroshilov (RUS)
    Und mit diesem Schlussteil kann der Russe nicht mithalten. Khoroshilov schafft es auch nicht, vorher die nötige Zeit herauszufahren und landet hinter Pinturault.
    21:19
    Alexis Pinturault (FRA)
    Starker Auftritt! Der Franzose startet ganz kontrolliert und geht erst mehr ins Risiko, als er die nötige Sicherheit hat. Im unteren Abschnitt holt Pinturault viel Zeit heraus und setzt sich mit deutlichem Vorsprung an die Spitze.
    21:17
    Adrian Pertl (AUT)
    Pertl scheitert knapp! Ein sehr beherzter Lauf vom Österreicher, der damit im Mittelteil nicht ganz so gut unterwegs ist, sich am Ende aber auf der Zwei einreihen kann.
    21:16
    Marc Rochat (SUI)
    So ganz kann Rochat seinen tollen ersten Lauf nicht bestätigen, am Ende kann der Schweizer aber mit einem aktuellen siebten Platz doch einigermassen zufrieden sein.
    21:15
    Stefan Hadalin (SLO)
    Stefan Hadalin ist eigentlich gut unterwegs, will aber im Schlussabschnitt noch etwas mehr herausholen. Am Ende ist das zu viel des Guten und der Slowene macht den Fehler, der ihn auf Platz 12 zurück wirft.
    21:12
    Loic Meillard (SUI)
    Guter Auftritt von Meillard, der hier wohl die Führung übernimmt. Freuen kann sich der Schweizer zunächst aber nicht, weil die Zeitnahme kurzzeitig einen Fehler hatte. Nach kurzer Wartezeit jedoch gibt es die Bestätigung. Meillard führt mit einer halben Sekunde.
    21:07
    Timon Haugan (NOR)
    Schon am Start verliert der Norweger eine halbe Sekunde auf seinen Teamkollegen. Diese fehlt am Ende dann auch zur Führung. Es wird Platz Zwei für Haugan.
    21:06
    Benjamin Ritchie (USA)
    Für Ritchie geht es hier vor allem um ein paar Weltcuppunkte, allerdings geht der US-Amerikaner heute leer aus, weil er bereits vor der ersten Zwischenzeit ein Tor verpasst.
    21:05
    Stefano Gross (ITA)
    Da war noch mehr drin! Der Italiener macht seine Sache gut, ist aber im Schlussteil zwei Mal bei einer Haarnadel etwas spät dran und landet auf der Zwei.
    21:04
    Tanguy Nef (SUI)
    Kein zufriedenes Gesicht dagegen bei Tanguy Nef, der sich mehr ausgerechnet haben dürfte, als den sechsten Platz, den er momentan inne hat.
    21:02
    David Ryding (GBR)
    Wie schon in Flachau hat Ryding im Schlussteil seine Probleme. Zuvor war das Ganze gar nicht schlecht und deshalb reicht es immerhin auch zu Platz Zwei.
    21:00
    Filip Zubčić (CRO)
    Optisch ein wilder Ritt vom Kroaten, der seine Beine blitzschnell hin und her wirft. Die Zwischenzeit ist sehr ordentlich, dann aber patzt Zubcic und steht quer. Die Zeit ist dahin!
    20:58
    Armand Marchant (BEL)
    Sehr ordentlicher Auftritt des Belgiers, der bei der ein oder anderen Zwischenzeit auf dem Niveau von Kristoffersen fährt, vor allem im letzten Drittel jedoch etwas zurückfällt.
    20:56
    Victor Muffat Jeandet (FRA)
    Der Lauf liegt Muffat Jeandet nicht so. Der Franzose ist im Schwungansatz oft zu spät dran und lässt dadurch Zeit liegen.
    20:55
    Johannes Strolz (AUT)
    An Kristoffersen kommt Strolz nicht heran, der Österreicher macht seine Sache aber dennoch ordentlich und reiht sich auf Platz Zwei ein.
    20:53
    Henrik Kristoffersen (NOR)
    Nach seinem verpatzten ersten Lauf gibt Kristoffersen nun natürlich richtig Gas. Mit Wut im Bauch stürmt der Skandinavier hier an die Spitze.
    20:52
    Alex Leever (USA)
    Mit Startnummer 66 ins Rennen gegangen ist der zweite Durchgang schon ein Erfolg für Leever. Der US-Amerikaner, kann in diesem Lauf nicht mithalten, sichert sich aber ein paar Punkte.
    20:50
    Linus Strasser (GER)
    Bitter! Linus Strasser will zu viel und fädelt kurz nach der ersten Zwischenzeit ein. Der Deutsche war zuvor gar nicht schlecht unterwegs.
    20:49
    Noel von Grünigen (SUI)
    Der Schweizer versucht hier gar nicht, auf Sicherheit zu fahren, sondern gibt Gas. Starker Lauf des Eidgenossen, der sich an die Spitze schiebt.
    20:48
    Erik Read (CAN)
    Dementsprechend kann man die Zeit von Read noch nicht ganz so einordnen. Erst die nächsten Läufer werden zeigen, was diese Zeit am Ende wert sein kann.
    20:47
    Jett Seymour (USA)
    Der US-Amerikaner beginnt und steht im Mittelteil komplett quer. Die Zeit ist natürlich dahin, aber er "klettert" den Berg hinauf und kommt noch ins Ziel. Damit sichert er sich mindestens mal einen Punkt.
    20:28
    Gleich geht es weiter!
    In einer guten Viertelstunde wird Jett Seymour den zweiten Lauf eröffnen. Ab dann geht der Kampf um die Plätze und um die Weltcuppunkte los. Ein spannender zweite Lauf steht bevor!
    19:18
    Der erste Durchgang ist beendet!
    Das war er, der erste Durchgang vom Nacht-Slalom aus Schladming! An der Spitze thront momentan Manuel Feller, der mit einem tollen Lauf den Norweger Sebastian Foss-Solevaag und Teamkollege Michael Matt auf die Plätze verweist. Auch wenn Feller schon einen komfortablen Vorsprung hat, entschieden ist noch nichts und auch auf den hinteren Plätzen ist Spannun garantiert. Weiter geht es mit dem zweiten Durchgang um 20:45 Uhr. Bis gleich!
    19:14
    Julian Rauchfuss (GER), Noel von Grünigen (SUI) & David Ketterer (GER)
    Für die beiden Deutschen geht es nicht weiter im zweiten Durchgang. Während Ketterer sich auf der 41 einreiht, scheidet Rauchfuss vorzeitig aus. Noel von Grünigen jedoch hat sehr gute Chancen im zweiten Lauf dabei zu sein, aktuell steht er auf Rang 28.
    18:52
    Anton Tremmel (GER) & Johannes Strolz (AUT)
    Anton Tremmel wird ebenfalls zuschauen müssen, wenn es in den zweiten Durchgang geht. Auch der Deutsche scheidet aus. Er wird dann mit grosser Wahrscheinlichkeit auch Johannes Strolz sehen, der mit Platz 23 gute Karten hat.
    18:49
    Marc Digruber (AUT) & Marc Rochat (SUI)
    Digruber ereilt das gleiche Schicksal, auch er scheidet früh aus. Grund zur Freude hat hingegen Marc Rochat, der sich auf einen tollen 13. Platz vorfährt.
    18:44
    Sebastian Holzmann (GER) & Sandro Simonet (SUI)
    Sebastian Holzmann reiht sich auf dem 25. Platz ein. Damit hat der Deutsche noch Chancen, im zweiten Durchgang mit dabei zu sein. Simonet wird hierbei zuschauen müssen, der Schweizer rutscht früh weg und scheidet aus.
    18:38
    Die ersten 30 sind unten!
    Die besten Läufer sind nun im Ziel. An der Spitze wird sich erfahrungsgemäss nicht mehr viel tun. Bei interessanten Neuigkeiten melden wir uns aber natürlich umgehend zurück!
    18:37
    Erik Read (CAN)
    Kein guter Lauf hingegen von Erik Read, der viel zu viele Rutschphasen hat und dementsprechend oft spät dran ist.
    18:36
    Albert Popov (BUL)
    Sehr mutiger Lauf von Popov, der voll auf Angriff fährt und dafür mit einer Top-Ten-Platzierung belohnt wird.
    18:35
    Stefano Gross (ITA)
    Besser macht es Teamkollege Stefano Gross, der unter die besten 15 fährt und damit fürs Erste zufrieden sein wird.
    18:33
    Simon Maurberger (ITA)
    Ein lauter Frustruf schallt über den Hang. Maurberger ist im Steilhang zu spät dran, kann das zunächst aber noch retten. Kurz später klappt das allerdings nicht mehr und der Italiener ist draussen.
    18:31
    Timon Haugan (NOR)
    Zufrieden dürfte dagegen Timon Haugen sein, der nicht nur unter die besten 15 fährt, sondern damit auch noch gute Chancen hat, den ein oder anderen Platz zu klettern.
    18:30
    Luca Aerni (SUI)
    Der Schweizer will etwas zu viel und ist sehr unruhig im Oberkörper. Eine gute Zeit ist damit nicht möglich, er reiht sich auf der 21 ein.
    18:29
    Christian Hirschbühl (AUT)
    Der wohl kürzeste Auftritt des Tages gehört Christian Hirschbühl. Der Österreicher verkantet sich bereits am dritten Tor und steht quer.
    18:28
    Manfred Mölgg (ITA)
    Seit langer Zeit mal wieder ein Fahrer, der unter einer Sekunde Rückstand bleibt! Routinier Manfred Mölgg macht seine Sache richtig gut und schiebt sich auf die Sieben.
    18:24
    Stefan Hadalin (SLO)
    Nach schwachem Start kann sich der Slowene im Mittelteil für den Moment weiter nach vorne fahren, verliert dann aber doch noch wertvolle Zeit und muss sich mit Platz Elf begnügen.
    18:22
    Adrian Pertl (AUT)
    Die Läufer scheinen sich etwas besser auf die Piste eingestellt zu haben. Auch Pertl macht seine Sache nicht schlecht und reiht sich gerade so in den Top Ten ein.
    18:21
    Jean-Baptiste Grange (FRA)
    Diesen siebten Platz nimmt nun Grange ein, der im oberen Abschnitt zu viel ins Rutschen und dadurch sogar noch wertvolle Zeit verliert.
    18:19
    Alexandr Khoroshilov (RUS)
    Ordentlicher Auftritt von Khoroshilov, der sich einigermassen gut zu fühlen scheint und immerhin auf die Sieben vorfährt.
    18:18
    Kristoffer Jakobsen (SWE)
    Wie man den jungen Schweden kennt, geht Jakobsen mit vollem Einsatz ins Rennen. Im Mittelteil verpasst er jedoch den Rhythmuswechsel und fädelt ein.
    18:17
    Tanguy Nef (SUI)
    Der zweite Durchgang verspricht Spannung, vor allem im Bereich um Platz Zehn herum. Dort reiht sich nun auch Nef ein.
    18:15
    Filip Zubčić (CRO)
    Der Kroate ist eher im Riesenslalom zuhause, macht seine Sache aber sehr gut und reiht sich auf der Zehn ein.
    18:12
    Alex Vinatzer (ITA)
    Vinatzer hat nun allerdings wieder mehr Probleme. Der Südtiroler kommt mit der Piste überhaupt nicht zurecht und fällt hier auf Rang 13 zurück.
    18:10
    Alexis Pinturault (FRA)
    Auch Alexis Pinturault bleibt deutlich unter zwei Sekunden, allerdings reicht es doch nur zum siebten Platz.
    18:07
    Michael Matt (AUT)
    Dass hier aber noch was möglich ist, zeigt nun Michael Matt! Der Österreicher macht seine Sache richtig gut und fährt hier auf Platz Drei vor!
    18:06
    Linus Strasser (GER)
    Aus der Ferne sieht die Strecke eigentlich noch gut aus, aber alle Läufer haben nun Probleme. Auch Linus Strasser, der auf die Zehn zurückfällt.
    18:05
    David Ryding (GBR)
    Ähnlich geht es auch David Ryding, der sich ebenfalls in diesen Gefilden einsortiert. Kein Fahrer kommt mehr in die vorderen Bereiche.
    18:03
    Loic Meillard (SUI)
    Optisch war das eigentlich ein guter Lauf von Meillard, bei dem kaum Fehler zu erkennen sind. Dennoch verliert der Schweizer massig Zeit und reiht sich mit zwei Sekunden Rückstand auf der Sechs ein.
    18:02
    Victor Muffat Jeandet (FRA)
    Unzufriedenheit steht auch dem Franzosen ins Gesicht geschrieben, der keinen guten Rhythmus findet und bei jeder Zwischenzeit einbüssen muss. Platz Sechs für Muffat Jeandet.
    17:59
    Fabio Gstrein (AUT)
    Der Schlussteil wird auch Gstrein zum Verhängnis. Eigentlich eine starke Fahrt des Österreichers, der dann aber wegrutscht und in Rücklage gerät. Einen Ausfall kann er verhindern, die Zeit ist dennoch dahin.
    17:58
    Henrik Kristoffersen (NOR)
    Der Norweger kann nicht zufrieden sein. Kristoffersen ist zu verkrampft und hat gerade im Schlussabschnitt grosse Probleme. Nur Platz Sechs für den Skandinavier.
    17:55
    Clément Noël (FRA)
    Diesen Platz nimmt nun Noel an, der hier technisch sehr sauber fährt, aber nicht ins Risiko geht. Da verschenkt der Franzose etwas zu viel Zeit.
    17:53
    Marco Schwarz (AUT)
    Blitzstart von Schwarz! Der Österreicher legt richtig gut los, rutscht bei der Einfahrt in den Steilhang aber zu viel und verliert etwas Zeit. Im Ziel reicht es erstmal nur zu Rang Vier.
    17:51
    Sebastian Foss Solevåg (NOR)
    Der Norweger gewann den letzten Slalom und nimmt diesen Schwung heute mit ins Rennen. Nur im Schlussabschnitt hat der Skandinavier etwas Probleme die Linie zu halten und fällt doch noch ein paar Zehntel zurück.
    17:50
    Daniel Yule (SUI)
    Yule kommt in diesem Winter noch nicht ganz so in den Rhythmus und ist deshalb nicht so schnell, wie im letzten Jahr. Zu allem Überfluss fädelt der Eidgenosse im Mittelteil ein und scheidet aus.
    17:47
    Ramon Zenhäusern (SUI)
    Der Eindruck, den Feller hinterlassen hat, bestätigt sich, denn Zenhäusern macht keine grossen Patzer, landet aber dennoch deutlich hinter dem Österreicher.
    17:46
    Manuel Feller (AUT)
    Auf geht's! Bei ordentlichem Schneetreiben stürzt sich Feller auf die Piste und fährt auf Angriff. Ein kleiner Fehler schleicht sich ein, ansonsten war das eine starke Fahrt. Was die Zeit wert sein wird, zeigen die nächsten Läufer.
    17:31
    Allein auf weiter Flur
    Von einem qualitativ breitem Kader kann man im deutschen Team leider nicht sprechen. Hier ist es an Linus Strasser, im Slalom die Fahne hochzuhalten. Bislang macht der 28-Jährige das mit Bravour und setzt sich, auch dank seines Sieges in Zagreb in den Top 5 fest.
    17:15
    Guter Kader
    Ebenfalls gut aufgestellt ist die Schweiz, vor allem in der Breite. Mit Nef, Yule, Meillard und Zenhäusern finden sich gleich vier Eidgenossen in den Top 15 wieder. Den Sprung nach vorne traut man letzterem hierbei wohl am ehesten zu.
    17:07
    Österreicher in Top-Form
    Es scheint so, als können die Österreicher zumindest im Slalom langsam, aber sicher Marcel Hirscher vergessen machen. Mit Marco Schwarz und Manuell Feller liegen gleich zwei ÖSV-Starter an der Spitze des Weltcups! Mit Michael Matt auf Platz Neun hat Rot-Weiss-Rot hier sogar ein weiteres Eisen im Feuer.
    17:01
    Herzlich willkommen!
    Guten Abend und hallo zum Slalom der Herren aus Schladming! Am heutigen ist es wieder soweit, der Nacht-Slalom steht auf dem Programm. Ab 17:45 Uhr geht es los mit dem ersten Durchgang!

    Weltcup Gesamt (Männer)

    #NamePunkte
    1FrankreichAlexis Pinturault1.260
    2SchweizMarco Odermatt1.093
    3ÖsterreichMarco Schwarz814
    4SchweizLoïc Meillard805
    5KroatienFilip Zubcic764
    6NorwegenHenrik Kristoffersen722
    7ÖsterreichMatthias Mayer700
    8ÖsterreichVincent Kriechmayr675
    9SchweizBeat Feuz607
    10ÖsterreichManuel Feller595