Santa Caterina

  • Riesenslalom
    05.12.2020 10:30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Riesenslalom
    07.12.2020 10:00
  • 1
    Marco Odermatt
    Odermatt
    Schweiz
    Schweiz
    2:08.42m
  • 2
    Tommy Ford
    Ford
    USA
    USA
    +0.73s
  • 3
    Filip Zubcic
    Zubcic
    Kroatien
    Kroatien
    +0.75s
  • 1
    Schweiz
    Marco Odermatt
  • 2
    USA
    Tommy Ford
  • 3
    Kroatien
    Filip Zubcic
  • 4
    Schweiz
    Loïc Meillard
  • 5
    Frankreich
    Alexis Pinturault
  • 6
    Italien
    Luca De Aliprandini
  • 7
    Norwegen
    Leif Kristian Nestvold-Haugen
  • 8
    Slowakei
    Adam Žampa
  • 9
    Deutschland
    Alexander Schmid
  • 10
    Kanada
    Erik Read
  • 11
    Norwegen
    Atle Lie McGrath
  • 12
    Norwegen
    Henrik Kristoffersen
  • 13
    Norwegen
    Lucas Braathen
  • 14
    Frankreich
    Thibaut Favrot
  • 15
    Norwegen
    Aleksander Aamodt Kilde
  • 16
    Kanada
    Trevor Philp
  • 17
    Deutschland
    Stefan Luitz
  • 17
    Österreich
    Roland Leitinger
  • 19
    Slowenien
    Žan Kranjec
  • 20
    Frankreich
    Mathieu Faivre
  • 21
    Österreich
    Magnus Walch
  • 22
    Österreich
    Marco Schwarz
  • 23
    Schweiz
    Justin Murisier
  • 24
    Italien
    Stefano Baruffaldi
  • 25
    Schweiz
    Daniel Yule
  • 26
    Niederlande
    Maarten Meiners
  • 27
    Italien
    Riccardo Tonetti
  • 28
    USA
    Ryan Cochran-Siegle
  • 29
    Schweiz
    Gino Caviezel
  • 30
    Frankreich
    Victor Muffat Jeandet
Mehr
    14:02
    Auf Wiedersehen!
    Das war es vom Riesenslalom in Santa Caterina! Bis zum Wochenende haben die Alpinen nun Pause. Wir sind dann natürlich wieder live dabei! Bis dahin!
    14:01
    Wieder zu wenig
    Auf der 17 ist auch Roland Leitinger zu finden. Der Österreicher holt damit das beste Ergebnis des ÖSV am heutigen Tage und so kann man wohl abermals nicht ganz zufrieden sein. Für einen kleinen Lichtblick sorgte jedoch Magnus Walch, der immerhin auf die 21 vorfuhr.
    13:58
    Top Ten für Schmid
    Freude auch bei Alexander Schmid, der mit einem guten zweiten Lauf noch zwei Plätze kletterte und sich mit Rang Neun über eine Top-Ten-Platzierung freuen darf. Teamkollege Stefan Luitz reihte sich derweil auf der 17 ein.
    13:57
    Das Warten hat ein Ende...
    ...und das sogar in doppelter Hinsicht. Marco Odermatt sichert sich nicht nur seinen ersten Weltcupsieg, er beschert seinem Team auch den ersten Erfolg im Riesenslalom seit 2011! Loic Meillard auf der Vier sorgt derweil für weiteren Grund zur Freude, auch wenn Gino Caviezel und Justin Murisier etwas hinter ihren Erwartungen zurückblieben.
    13:54
    Odermatt gewinnt in Santa Caterina!
    Marco Odermatt sichert sich seinen ersten Weltcup-Erfolg. Der Schweizer gewinnt den Riesenslalom in Santa Caterina absolut verdient und lässt sich zurecht feiern. Der Eidgenosse verweist Tommy Ford und Filip Zubcic bei seinem Sieg auf die Plätze Zwei und Drei.
    13:52
    Marco Odermatt (SUI)
    Stark! Marco Odermatt geht mit einer halben Sekunde Vorsprung ins Rennen und baut schon am Anfang auf eine ganze Sekunde aus. Zwar verliert der Eidgenosse noch etwas, im Ziel bleibt aber noch massig Vorsprung und damit sichert er sich seinen ersten Weltcupsieg.
    13:49
    Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
    Der Norweger hat hier die Möglichkeit auf seinen ersten Sieg, kann aber nicht ganz so abrufen, wie seine Vorläufer. Am Ende fällt der Routinier gar auf die Sechs zurück.
    13:48
    Alexis Pinturault (FRA)
    Pinturault ist gegenüber dem oberen Teil von Ford deutlich besser unterwegs, verliert nach einem Fehler im Flachstück aber etwas Zeit. Neun Hunderstel trennen ihn schlussendlich von der Spitze, in diesem engen Rennen bedeutet das aber nur Platz Vier.
    13:47
    Tommy Ford (USA)
    82 Hunderstel hat Ford Vorsrpung. 80 davon fallen dem US-Amerikaner weg, der oben Probleme hat, sich dann aber fängt. Hauchzart hält die Führung im Ziel!
    13:45
    Henrik Kristoffersen (NOR)
    Zubcic klettert weiter! Auch Kristoffersen kann ihn nicht aufhalten. Der Norweger verliert ebenfalls im zweiten Abschnitt viel Zeit. Fluchend rauscht der Skandinavier mit Platz Acht über die Ziellinie.
    13:43
    Gino Caviezel (SUI)
    Ärger bei Caviezel, der mit Santa Caterina nicht warm wird. Schon Samstag war er ausgefallen, dieses Mal entgeht er diesem Prozedere nur ganz knapp. Die Zeit des Eidgenossen jedoch ist dahin.
    13:42
    Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
    Anders die Stimmungslage bei Kilde, der einige Probleme hat, vor allem im Mittelteil. Zwar kann der Norweger zum Ende hin noch etwas aufholen, mehr als Platz Zehn ist jedoch nicht drin.
    13:41
    Loic Meillard (SUI)
    So ganz weiss der Schweizer nicht, wie er die Fahrt einordnen soll. Eigentlich macht der Eidgenosse viel richtig, am Ende fehlen jedoch drei Hunderstel auf Zubcic.
    13:37
    Mathieu Faivre (FRA)
    Eine gute halbe Sekunde Vorsprung ist es für Faivre beim Start. Der zweite Streckenabschnitt ist allerdings überhaupt nicht gut und so reiht er sich dennoch nur auf der 13 ein.
    13:36
    Adam Zampa (SVK)
    Diesen Platz übernimmt nun Adam Zampa. Für den Siebtplatziertem vom Wochenende gilt das Gleiche, wie für Schmid.
    13:34
    Alexander Schmid (GER)
    Guter Beginn von Schmid, dem etwas die Konstanz fehlt über den ganzen Lauf. Gegen die beiden starken Fahrten von Zubcic und De Aliprandini muss er sich geschlagen geben und reiht sich dementsprechend auf der Drei ein.
    13:30
    Zan Kranjec (SLO)
    Am Samstag noch knapp den Sieg verpasst, hat der Slowenen heute im unteren Abschnitt grosse Probleme und fällt trotz guter Zwischenzeit weit zurück.
    13:29
    Thibaut Favrot (FRA)
    Das Feld rückt vorne wieder eng zusammen. Favrot fehlt das nötige Tempo im Schlussabscnitt und so kann der Franzose sich nur auf der Sechs einreihen.
    13:28
    Luca De Aliprandini (ITA)
    Vor der Einfahrt ins Flache patzt der Italiener und macht sich damit eine bessere Zeit kaputt. Im oberen Teil hatte De Aliprandini massiven Vorsprung, am Ende ist es aber nur Platz Zwei.
    13:27
    Trevor Philp (CAN)
    Ordentliche Fahrt von Philp, der aber immer wieder zu unruhig im Oberkörper unterwegs ist. Platz Fünf wird es schlussendlich für den Kanadier.
    13:23
    Lucas Braathen (NOR)
    Kopfschütteln bei Braathen, der im Ziel nicht zufrieden ist. Eigentlich war der Norweger nicht schlecht unterwegs, im Mittelteil erwischt ihn jedoch ein Schlag und Braathen kommt etwas aus dem Tritt.
    13:21
    Roland Leitinger (AUT)
    Der beste Österreicher am heutigen Tage heisst Roland Leitinger. Allerdings profitiert er vor allem von seinem ersten Lauf, denn vor allem im Schlussteil war das nicht genug vom ÖSV-Starter.
    13:20
    Stefan Luitz (GER)
    Am Wochenende hatte Luitz voll riskiert und war bestraft worden. Heute ist der Deutsche etwas vorsichtiger unterwegs und so reicht es nur zu Platz Vier.
    13:18
    Erik Read (CAN)
    Samstag zeigte der Kanadier den besten zweiten Lauf aller Fahrer. Heute ist das nicht der Fall. Seine Leistung ist zwar gut, viel mehr aber nicht. Platz Zwei für den Kanadier.
    13:17
    Daniel Yule (SUI)
    Zum ersten Mal im zweiten Durchgang eines Riesenslaloms dabei, hat Yule sein Soll erstmal erfült. Für den Eidgenossen hätte es nun aber wohl doch mehr sein können, als der aktuell siebte Platz.
    13:15
    Filip Zubčić (CRO)
    Der Sieger vom Samstag war mit seinem ersten Lauf natürlich alles andere als einverstanden. Dementsprechend motiviert geht Zubcic die Sache nun an und übernimmt auch die Führung.
    13:14
    Marco Schwarz (AUT)
    Während Magnus Walch für das Österreichische Team Platz um Platz klettert, kann Marco Schwarz nicht zufrieden sein. Er reiht sich unmittelbar hinter seinem Teamkollegen ein.
    13:13
    Justin Murisier (SUI)
    Abermals dürfte der Schweizer nicht zufrieden sein. Murisier gelingt es nicht, den Platz in der Leader's Box für den Moment zu übernehmen. Nur Rang Drei für den Eidgenossen.
    13:10
    Maarten Meiners (NED)
    Meiners kommt im Ziel an und schreibt alleine dadurch Geschichte. Der Niederländer ist der erste Fahrer seines Landes, der im Riesenslalom Punkte holt. Platz Vier vorerst für Meiners.
    13:09
    Atle Lie McGrath (NOR)
    Sehr guter Auftritt von McGrath, der sich den schwächeren Schlussabschnitt von Walch zu Nutzen macht und deutlich in Führung geht.
    13:07
    Magnus Walch (AUT)
    Der Österreicher ist auf einer mutigen und guten Linie unterwegs und baut seinen Vorsprung aus. Im Schlussabschnitt verlier Walch zwar noch etwas, für die Führung reicht es dennoch vorerst.
    13:07
    Riccardo Tonetti (ITA)
    Italienische Doppelführung für den Moment, allerdings nicht in der Reihenfolge, die Tonetti gerne hätte. Er fällt nämlich ein gutes Stück hinter seinen Landsmann zurück.
    13:05
    Ryan Cochran-Siegle (USA)
    Bitter für den US-Amerikaner, der eigentlich sehr gut unterwegs und absolut auf Kurs in Richtung Führung ist. Cochran-Siegle verliert nach einem Fehler auf dem Innenski allerdings etwas Zeit und landet auf der Zwei.
    13:03
    Victor Muffat Jeandet (FRA)
    Ein verkorkster Tag für den Franzosen, der im Mittelteil beim Linksschwung zu sehr in Schräglage gerät und auf dem Aussenski wegrutscht. Der erste Ausfall des zweiten Laufes geht auf das Konto von Victor Muffat Jeandet
    13:01
    Stefano Baruffaldi (ITA)
    Mit hoher Startnummer in den zweiten Lauf gekommen zeigt der Italiener auch jetzt eine ordentliche Fahrt. Was die Zeit am Ende wert ist, werden die nächsten Läufer zeigen.
    12:47
    Gleich geht es weiter!
    In Kürze startet der mit Spannung erwartete zweite Durchgang des Riesenslaloms in Santa Caterina. Das enge Feld dürfte mehrfach durcheinandergewirbelt werden. Der Italiener Stefano Baruffaldi, der den Auftakt machen wird als 30. des ersten Laufes hat beispielsweise nur 1,8 Sekunden Rückstand auf Platz Eins.
    11:18
    Der erste Durchgang ist beendet!
    Das war er, der erste Lauf vom Riesenslalom in Santa Caterina. An der Spitze thront nach 69 Fahrern der Schweizer Marco Odermatt, der aktuell den Norweger Nestvold-Haugen und den Franzosen Pinturault auf die Plätze verweist. In und auch hinter den Top 3 geht es heute unfassbar knapp zu. Die ersten 15(!) Läufer liegen beispielsweise allesamt innerhalb von einer Sekunde. Durchgang Zwei, der um 13 Uhr starten wird, verspricht dementsprechend pure Spannung. Bis dahin!
    11:14
    Raphael Haaser (AUT) & Adrian Pertl (AUT) & Julian Rauchfuss (GER)
    Heute kann sich Adrian Pertl nicht nach vorne fahren. Er reiht sich ebenso jenseits von Platz 50 ein, wie Raphale Haaser. Auch Julian Rauchfuss ist nicht mit dabei im zweiten Lauf. Für den Deutschen reicht es nur zu Platz 41.
    11:06
    Magnus Walch (AUT) & Semyel Bissig (SUI)
    Sehr guter Auftritt von Walch. Der Österreicher reiht sich auf der 25 ein und schielt in Richtung zweiter Lauf. Dort sicher nicht mit dabei ist Semyel Bissig, der für den ersten Ausfall des Tages sorgt.
    10:57
    Stefan Brennsteiner (AUT) & Daniele Sette (SUI)
    Sowohl für Brennsteiner als auch für Sette ist das Rennen beendet. Brennsteiner reiht sich nur auf der 33 ein, Sette fällt sogar auf die 40 zurück.
    10:51
    Vincent Kriechmayr (AUT) & Daniel Yule (SUI)
    Auch für Vincent Kriechmayr wird es in Sachen zweiter Durchgang sehr eng. Der Österreicher fällt bereits kurz nach seinem Lauf schon auf Platz 30 zurück, was auch an Daniel Yule liegt. Der Schweizer schiebt sich nicht nur vor Kriechmayr, sondern mit einem starken Lauf sogar auf Rang 20.
    10:47
    Die Besten sind im Ziel
    Die ersten 30 Läufer sind nun unten und an der Spitze tut sich erfahrungsgemäss nicht mehr viel. Bei interessanten Neuigkeiten melden wir uns natürlich umgehend zurück.
    10:46
    Cedric Noger (SUI)
    Das wird ganz eng in Sachen zweiter Lauf. Noger reiht sich nur auf der 29 ein und hat damit sehr wahrscheinlich frühzeitig Feierabend.
    10:44
    Rasmus Windingstad (NOR)
    Noch einen Platz weiter nach hinten geht es für Rasmus Windingstad. Der Norweger hat vor allem im Mittelteil ein paar Probleme.
    10:44
    Manuel Feller (AUT)
    Wie eng die Zeiten beieinander liegen muss nun Manuel Feller erfahren. Klar, mit beinahe zwei Sekunden Rückstand zeigte der Österreicher keine optimale Fahrt, dass er damit jedoch massiv um den zweiten Abschnitt zittern muss, ist ungewöhnlich.
    10:42
    Giovanni Borsotti (ITA)
    Borsotti hat grosse Probleme vom Start weg. Im zweiten Streckenabschritt werden seine Fehler grösser und er gerät gliech zwei Mal mächtig ins Rutschen. Der letzte Platz ist die Folge.
    10:41
    Adam Zampa (SVK)
    Die Strecke zeigt sich heute in einem deutlich besseren Zustand, als am Samstag. Das dürfte einer der Gründe für den knappen Wettkampf sein. Der andere Grund sind Leistungen, wie die von Adam Zampa, der sich richtig wohl fühlt und sich auf Platz Zehn schiebt.
    10:39
    Ryan Cochran-Siegle (USA)
    Unzufriedenheit im Gesicht von Cochran-Siegle. Der US-Amerikaner findet nich in den Rhythmus und muss auf Platz 22 vielleicht noch um den zweiten Lauf zittern.
    10:38
    Trevor Philp (CAN)
    Starker Start von Philp, der beiden ersten Zwischenzeiten vorne mitfährt. Im zweiten Abschnitt kann der Kanadier das Gezeigte aber nicht ganz konservieren. 97 Hunderstel Rückstand und Platz 14 sind die Folge.
    10:37
    Justin Murisier (SUI)
    Es scheint nicht die Strecke des Justin Murisier zu sein. Der Schweizer hat auch heute einige Probleme und reiht sich lediglich auf der 20 ein.
    10:34
    Stefan Luitz (GER)
    Etwas mehr als eine Sekunde ist es, die Luitz fehlt. Damit fällt man am heutigen Tage direkt mal auf Position 16 zurück. Luitz dürfte aber im zweiten Durchgang nochmal dabei sein.
    10:33
    Thibaut Favrot (FRA)
    Die Zeitabstände im vorderen Drittel sind wirklich sehr knapp. Favrot kommt hier mit unter einer Sekunde Rückstand ins Ziel, es reicht vorerst aber nur zu Platz Zwölf.
    10:31
    Roland Leitinger (AUT)
    Kein schlechter Auftritt von Leitinger, der im unteren Teil sogar noch etwas zulegen kann und als 14. aktuell der beste Österreicher ist.
    10:31
    Cyprien Sarrazin (FRA)
    Kein guter Auftritt des Franzosen, der sich mit Platz 18 zufrieden geben muss. Gerade im zweiten Streckenabschnitt war das zu wenig.
    10:29
    Erik Read (CAN)
    Der Kanadier zeigte am Samstag mit Laufbestzeit einen überragenden zweiten Durchgang. Heute kann Read daran aber nicht anknüpfen. Platz 14 für Erik Read.
    10:28
    Alexander Schmid (GER)
    Kein schlechter, aber ein etwas zu vorsichtiger Auftritt von Schmid. Der Deutsche hat eine ordentliche Linie, geht aber etwas zu brav zu Werke. Platz Zehn ist es aktuell für den DSV-Starter.
    10:26
    Marco Schwarz (AUT)
    Der Österreicher hängt nach seiner Corona-Infektion noch etwas hinterher und schafft es auch heute nicht ganz, seinen Ansprüchen gerecht zu werden. Platz 14 für Schwarz.
    10:23
    Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
    Viele Fahrer bewegen sich nun in den gleichen Zeiträumen, was schon jetzt für einen spannenden zweiten Abschnitt spricht. Kilde ist einer von den Fahrern rund um Platz Sieben, bei denen noch einiges möglich ist.
    10:21
    Loic Meillard (SUI)
    Meillard kann nicht ganz an seine starke Leistung von Samstag anknüpfen und fällt etwas zurück. Mit Platz Sieben ist der Eidgenosse nicht zufrieden, für den zweiten Durchgang ist jedoch noch einiges drin.
    10:20
    Luca De Aliprandini (ITA)
    Auf diesen schiebt sich nun ein Italiener und zwar Luca De Aliprandini. Der Rückstand ist mit unter einer Sekunde noch in einem Rahmen, der für den zweiten Lauf noch einiges bereit hält.
    10:18
    Lucas Braathen (NOR)
    Nach dem Sieg in Sölden war der Norweger schon am Samstag mit grossen Hoffnungen ins Rennen gegangen und konnte seine eigenen Erwartungen nicht erfüllen. Auch sein erster Lauf ist nicht optimal, nur Platz Neun für den Youngster.
    10:17
    Mathieu Faivre (FRA)
    Ein wenig weiter nach hinten geht es für Faivre, der Samstag nachträglich wegen eines Einfädlers disqualifiziert wurde, dieses Mal aber zumindest eine reguläre und gute Zeit ins Ziel bringen konnte.
    10:15
    Gino Caviezel (SUI)
    Caviezel ist auf der Suche nach Wiedergutmachung für Samstag und darf sich zumindest ein zweites Mal im nächsten Durchgang beweisen. Mit knappen sieben Zehnteln Rückstand ist auch die Zeit im Rahmen.
    10:14
    Ted Ligety (USA)
    Noch schlechter läuft es für Ted Ligety, der dementsprechend unzufrieden ist. Erstmals ist der Rückstand bei über zwei Sekunden.
    10:12
    Victor Muffat Jeandet (FRA)
    Das war Nichts! Muffat Jeandet ist weit weg von der idealen Linie und verliert mehr und mehr an Zeit. Bis zum Ende sind es beinahe zwei Sekunden, die dem Franzosen zur Spitze fehlen.
    10:11
    Marco Odermatt (SUI)
    Ganz starker Auftritt von Odermatt, der seine Top-Form bestätigen kann. Nach tollem oberen Teil bringt der Eidgenosse gute zwei Zehntel mit ins Ziel und übernimmt die Führung.
    10:09
    Alexis Pinturault (FRA)
    Absolut in Schlagdistanz ist dahingegen Alexis Pinturault. Auch der Franzose verliert gegen den starken Schlussabschnitt von Nestvold-Haugen etwas Zeit. Der Rückstand im Ziel ist jedoch mit fünf Hundersteln absolut im Rahmen.
    10:07
    Zan Kranjec (SLO)
    Am Wochenende hatte es für den Slowenen trotz eines überragenden ersten Laufes knapp nicht für den Sieg gereicht. Heute kann er an diese Leistung nicht anknüpfen. Kranjec reiht sich nur auf Platz Vier ein.
    10:06
    Henrik Kristoffersen (NOR)
    Landsmann Kristoffersen versucht es natürlich ebenso gut oder vielleicht sogar besser machen. Der Skandinavier ist lange Zeit auf Kurs, im Schlussteil verliert er jedoch eine gute halbe Sekunde.
    10:04
    Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
    Deutlich besser macht es Nestvold-Haugen, der früh in die Linie investiert und auch attackiert. Der Norweger übernimmt die Führung.
    10:04
    Filip Zubčić (CRO)
    Und scheinbar ist die Zeit einiges wert, zumindest schlägt Ford hier den Lauf von Zubcic deutlich. Der Sieger vom Samstag kommt nicht gut ins Rennen und liegt mit acht Zehnteln weit hinten.
    09:55
    Tommy Ford (USA)
    Die Piste und das Wetter machen einen tollen Eindruck für das Rennen, das Tommy Ford soeben eröffnet. Der US-Amerikaner zeigt einen guten Lauf, was diese Zeit am Ende wert ist, wird man sehen.
    09:55
    Das Warten auf Besserung
    Der Riesenslalom bleibt eines der Sorgenkinder aus Sicht der Österreicher. Einzig Marco Schwarz ist derzeit etwas zuzutrauen, auch bei ihm reichte es aber nur zu Rang 14 am Samstag. Positiv tat sich zudem Adrian Pertl hervor, der heute erneut mit einer hohen Startnummer in den zweiten Durchgang fahren möchte.
    09:39
    Luft nach oben
    Sowohl Alexander Schmid als auch Stefan Luitz hätten am Samstag ihre Möglichkeiten gehabt unter die Top Ten zu fahren. Während Luitz im zweiten Durchgang ausschied, schaffte Schmid es nur auf Rang Elf. Beide Akteure dürften sich für heute einiges vorgenommen haben.
    09:31
    Licht und Schatten
    Aus Schweizer Sicht war der erste Riesenslalom am Samstag zumindest ein Teilerfolg. Mit Marco Odermatt auf der Drei und Loic Meillard auf Platz Vier zeigten die Eidgenossen gute Platzierungen, Gino Caviezel und Justin Murisier wussten jedoch nicht zu überzeugen und wollen ihre Sache heute in jedem Fall besser machen.
    09:16
    Herzlich willkommen!
    Guten Morgen und hallo zum Riesenslalom in Santa Caterina. Nachdem den Herren gestern der Wettergott einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, soll es heute etwas werden mit dem zweiten Riesentorlauf in Santa Caterina. Ab 10 Uhr gehen die Herren auf die Piste!

    Weltcup Gesamt (Männer)

    #NamePunkte
    1FrankreichAlexis Pinturault1.260
    2SchweizMarco Odermatt1.093
    3ÖsterreichMarco Schwarz814
    4SchweizLoïc Meillard805
    5KroatienFilip Zubcic764
    6NorwegenHenrik Kristoffersen722
    7ÖsterreichMatthias Mayer700
    8ÖsterreichVincent Kriechmayr675
    9SchweizBeat Feuz607
    10ÖsterreichManuel Feller595