Courchevel

  • Riesenslalom
    12.12.2020 09:30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Riesenslalom
    14.12.2020 10:00
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • 1
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    2:19.63m
  • 2
    Federica Brignone
    Brignone
    Italien
    Italien
    +0.82s
  • 3
    Tessa Worley
    Worley
    Frankreich
    Frankreich
    +1.09s
  • 1
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • 2
    Italien
    Federica Brignone
  • 3
    Frankreich
    Tessa Worley
  • 4
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 5
    Österreich
    Katharina Liensberger
  • 6
    Österreich
    Stephanie Brunner
  • 7
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 8
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • 9
    Italien
    Sofia Goggia
  • 10
    Schweden
    Sara Hector
  • 11
    Polen
    Maryna Gasienica Daniel
  • 12
    Österreich
    Katharina Truppe
  • 13
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • 14
    Italien
    Elena Curtoni
  • 15
    Norwegen
    Maria Therese Tviberg
  • 16
    Slowenien
    Tina Robnik
  • 17
    Niederlande
    Adriana Jelinkova
  • 18
    USA
    A.J. Hurt
  • 18
    Österreich
    Franziska Gritsch
  • 20
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 21
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • 22
    Slowenien
    Ana Bucik
  • 23
    Schweden
    Estelle Alphand
  • 24
    Österreich
    Elisa Mörzinger
  • 25
    Schweiz
    Melanie Meillard
  • 26
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • 27
    Norwegen
    Kristin Lysdahl
  • 28
    Österreich
    Eva-Maria Brem
  • 29
    Frankreich
    Coralie Frasse Sombet
  • 30
    Italien
    Marta Bassino
  • 30
    Norwegen
    Kaja Norbye
Mehr
    14:08
    Au revoir
    Das war es vom Weltcup in Courchevel. Am kommenden Wochenende steht für die Damen dann ein Speed-Dreierpack in Val d'Isere auf dem Programm. Bis dann!
    14:06
    Liensberger beste Österreicherin
    Die ÖSV-Damen haben wie schon am Samstag ein tolles Mannschaftsergebnis abgeliefert. Katharina Liensberger (5.), Stephanie Brunner (6.) und Ricarda Haaser (8.) rasten in die Top Ten. Katharina Truppe (12.) und Ramona Siebenhofer (13.) landeten direkt dahinter. Franziska Gritsch (18.), Elisa Mörzinger (24.) und Eva-Maria Brem (28.) hatten es ebenfalls ins Finale geschafft.
    14:03
    Gisin verpasst das Treppchen knapp
    In der Schweiz kann man einmal mehr zufrieden sein. Michelle Gisin schnuppert sogar an einem Podiumsplatz, belegt letztlich aber um 0,11 Sekunden nur den vierten Rang. Lara Gut-Behrami feiert einen starken siebten Platz. Weltcuppunkte gibt es auch noch für Corinne Suter (20.), Wendy Holdener (21.) und Melanie Meillard (25.).
    14:00
    Enttäuschung beim DSV
    Aus deutscher Sicht war auch der zweite Riesenslalom in Courchevel eine Enttäuschung. Erneut haben Lisa Marie Loipetssperger, Andrea Filser und Marlene Schmotz allesamt das Finale der besten 30 verpasst.
    13:59
    Shiffrin vor Brignone und Worley
    Mikaela Shiffrin hat im Ziel mit den Emotionen zu kämpfen. Im Riesenslalom von Courchevel feiert die US-Amerikanerin ihren ersten Weltcuperfolg nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters und einer fast einjährigen Wettkampfpause. Federica Brignone hätte ihr den Sieg wegschnappen können, doch nach einem dicken Patzer kurz vor Schluss bleibt der Italienerin nur Rang zwei. Tessa Worley darf sich über deinen dritten Platz vor ihren französischen Heimpublikum freuen.
    13:56
    Mikaela Shiffrin (USA)
    Jetzt kommt Mikaela Shiffrin! Meldet die US-Amerikanerin sich endgültig zurück und feiert ihren ersten Sieg nach der Pause? Shiffrin beginnt vorsichtig, dreht im Mittelteil aber voll auf und deklassiert die Konkurrenz um fast eine Sekunde. Mikaela Shiffrin is back!
    13:54
    Marta Bassino (ITA)
    Marta Bassino ist auf dem Weg zum dritten Sieg im dritten Riesenslalom der Saison! Die Italienerin liegt klar auf Bestzeitkurs, als sie plötzlich mit dem Innenski ausschlägt und vom Kurs abkommt! Bassino kann sich nicht mehr retten, geht runter in den Schnee und scheidet aus. Ganz bitter!
    13:53
    Federica Brignone (ITA)
    Wahnsinn! Federica Brignone legt fulminant los und ist auf dem besten Wege die Bestzeit zu pulverisieren. Dann aber legt die Italienerin sich tatsächlich in einer Kurve hin und rettet sich nur mit viel Mühe auf die Bretter. Das kann doch nichts mehr werden, oder? Doch! Brignone nimmt schnell wieder Fahrt auf und geht tatsächlich in Front!
    13:49
    Stephanie Brunner (AUT)
    Wechselt die Führung schon wieder? Stephanie Brunner kommt gut rein in den Lauf und liegt zunächst vorn. Kurz vor der Einfahrt in den Zielhang wird die ÖSV-Fahrerin dann aber einmal zu weit abgetragen und büsst ihren Vorsprung ein. Rang vier!
    13:48
    Tessa Worley (FRA)
    Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Ähnlich wie Gisin patzt auch Tessa Worley mehrfach leicht, doch die Lokalmatadorin rettet mit purem Willen 0,11 Sekunden Vorsprung über die Linie. Da kommt auch gleich die Faust Richtung Betreuerstab. Starker Auftritt!
    13:46
    Michelle Gisin (SUI)
    Hart gekämpft und belohnt! Michelle Gisin hat immer wieder kleine Wackler drin und muss mächtig ackern um auf Kurs zu bleiben. Auf den letzten Metern fightet die Schweizerin um jeden Zentimeter und schreit ihre Freude heraus, als im Ziel Platz eins aufleuchtet!
    13:44
    Sara Hector (SWE)
    Sara Hector hat wie im ersten Lauf ihre Problemchen und rettet sich von einer Passage in die andere. Am Ende steht nur Rang fünf. damit ist die Schwedin nach ihrem zweiten Platz am Samstag natürlich nicht zufrieden.
    13:43
    Katharina Liensberger (AUT)
    Stark! Katharina Liensberger übernimmt nach einem fast fehlerfreien Lauf die Führung! Die Österreicherin fährt das ganz rund und locker und hat über eine halbe Sekunde Vorsprung!
    13:38
    Lara Gut-Behrami (SUI)
    Lara Gut-Behrami hatte schon am Samstag überzeugt und heute legt sie nach! Die Schweizerin kann ihren Vorsprung zwar nicht ganz verteidigen, rettet aber dank einer kämpferischen Leistung 0,17 Sekunden ins Ziel!
    13:37
    Wendy Holdener (SUI)
    Au weia! Das sah so gut aus für Wendy Holdener, die fast die ganze Fahrt über ganz vorne dabei war. Und dann verdreht die Schweizerin kurz vor Schluss einmal komplett, bleibt an einem Tor hängen und büsst ganze zwei Sekunden ein.
    13:35
    Katharina Truppe (AUT)
    Katharina Truppe liegt auch zunächst gut auf Kurs, kann im unteren Teil dann aber den einen oder anderen Schwung nicht ordentlich ausfahren und muss sich noch zwei Zehntel Aufschlag notieren. Rang vier!
    13:33
    Ricarda Haaser (AUT)
    Drei Österreicherinnen und zwei Schweizerinnen stehen jetzt oben. Den Anfang macht Ricarda Haaser und die macht das mehr als ordentlich. Zwar ist der eine oder andere Wackler drin, aber der Speed stimmt. Es wird ganz knapp und mit einer Hundertstel geht es an die Spitze!
    13:32
    Sofia Goggia (ITA)
    Jetzt wechselt die Führung! Sofia Goggia fährt wie immer mit vollem Risiko, attackiert die Tore und zieht ihr Ding vom ersten bis zum letzten Tor durch! Mit 0,15 Sekunden Vorsprung geht es an die Spitze.
    13:29
    Ragnhild Mowinckel (NOR)
    Ragnhild Mowinckel fehlen einfach noch die Trainingsstunden, um auf dieser schweren Strecke wirklich was zu reissen. Immerhin kommt die Norwegerin trotz einiger Fehler im Ziel an.
    13:28
    Ramona Siebenhofer (AUT)
    Wie lange hält die Führung von Maryna Gasienica Daniel? Ramona Siebenhofer kann die Polin leider nicht gefährden, da sie im Mittelteil zu viele Zehntel liegenlässt. Immerhin setzt sich die Österreicherin auf Rang zwei! Das wird ein solides Ergebnis für Siebenhofer.
    13:24
    Tina Robnik (SLO)
    Die Slowenin macht es ähnlich gut wie die führende Polin und investiert schon bei der Einfahrt in den Steilhang viel. Tina Robnik kann das Tempo dann aber nicht halten und wird noch weit zurückgeworfen.
    13:22
    Adriana Jelinkova (NED)
    Adriana Jelinkova ist hier von Beginn an auf verlorenem Posten. Ihr Vorsprung aus dem ersten Lauf ist schon bei der ersten Zwischenzeit weg und sie hat Probleme, sich in der Spur zu halten. Nur Rang sechs.
    13:21
    Corinne Suter (SUI)
    Das war kein guter Lauf von Corinne Suter. Die Speed-Expertin aus der Schweiz attackiert zwar, bleibt aber mehrfach hängen und fliegt am Ende noch fast ab.
    13:20
    Maryna Gasienica Daniel (POL)
    Stark! Jetzt zeigt mal eine wie es geht! Maryna Gasienica Daniel wählt eine etwas weitere Linie und meistert den schwierigen Abschnitt am Ende viel besser als alle anderen. Mit fast einer ganzen Sekunde Vorsprung geht es auf die eins.
    13:18
    Elena Curtoni (ITA)
    Elena Curtoni geht mit sieben Zehnteln Vorsprung auf die Strecke. Das muss doch jetzt mal reichen, oder? Die Italienerin hält ihren Vorsprung zunächst, büsst aber in der selben Kurve wie die Damen zu vor ein. Dennoch reicht es! Curtoni geht in Führung!
    13:17
    Ana Bucik (SLO)
    Da war viel mehr drin! Ana Bucik sieht schon wie die neue Führende aus als auch sie kurz vor Schluss noch einmal querstellt und eine ganze Sekunde verliert.
    13:15
    Kristin Lysdahl (NOR)
    Zumindest kommt mal wieder eine Norwegerin im Ziel an. Mit über anderthalb Sekunden Rückstand wird Kristin Lysdahl aber sicher nicht zufrieden sein.
    13:14
    Coralie Frasse Sombet (FRA)
    Ist das bitter! Coralie Frasse Sombet attackiert vom Start weg mit vollem Risiko und ist grandios unterwegs als ihr kurz vor Schluss der entscheidende Steher unterläuft, der sie weit zurückwirft.
    13:13
    Estelle Alphand (SWE)
    Kein schlechter Lauf von der Schwedin. Estelle Alphand verliert zwar im Mittelteil gleich sieben Zehntel, legt aber am Ende nochmal stark zu. Rang vier!
    13:12
    Eva-Maria Brem (AUT)
    Bei Eva-Maria Brem will der Knoten hier in Courchevel nicht platzen. Die Österreicherin arbeitet sich mit viel Einsatz die Piste hinab, kommt aber gar nicht richtig in Fahrt und verbucht die bis dato langsamste Zeit.
    13:09
    Elisa Mörzinger (AUT)
    Ähnlich wie im ersten Durchgang scheint es schon früh so zu sein, dass die Strecke im zweiten Teil rutschig wird. Elisa Mörzinger liegt auch erst auf Führungskurs, muss dann unten aber dermassen ackern, dass die noch weit zurückfällt.
    13:08
    A.J. Hurt (USA)
    Die Jüngste im Finalfeld zeigt wie es geht! A.J. Hurt macht das mit ihren 20 Jahren zunächst sehr routiniert und bleibt durchweg auf Zug. Aus ihren vier Zehnteln Vorsprung macht sie dann aber durch einen dicken Fehler am vorletzten Tor noch einen kleinen Rückstand.
    13:06
    Melanie Meillard (SUI)
    Melanie Meillard ist nach all ihren Verletzungen froh, überhaupt mal wieder im Finale zu sein. Die Schweizerin fährt sehr vorsichtig, bleibt einmal fast stehen und kriegt so natürlich keinen schnellen Lauf zusammen.
    13:04
    Kaja Norbye (NOR)
    Bei den Norwegerinnen ist es hier in Courchevel wie verhext. Es reiht sich weiterhin ein Ausfall an den anderen. Kaja Norbye erwischt gleich am Anfang eine Welle, rutscht weg und scheidet aus.
    13:03
    Franziska Gritsch (AUT)
    Die erste von acht Österreicherinnen in diesem Finale ist Franziska Gritsch. Die 23-Jährige kommt etwas besser in den Steilhang als die Norwegerin zuvor und baut ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Am Ende lässt sie aber noch einige zehntel liegen und kann sich nicht an die Spitze setzen.
    13:02
    Maria Therese Tviberg (NOR)
    Los gehts! Maria Therese Tviberg eröffnet und greift gleich voll an. Die ersten Fahrerinnen haben natürlich wieder die besten Bedingungen und das will die Norwegerin nutzen. Die perfekte Linie war das noch nicht, aber es war sehr aggressiv gefahren. 2:23,10 Minuten lautet die erste Richtzeit.
    12:56
    Gleich gehts los!
    Genau genommen werden wir diesmal sogar 31 Läuferinnen im Finale sehen. Maria Therese Tviberg aus Norwegen und Österreichs Franziska Gritsch lagen nach dem ersten Durchgang nämlich zeitgleich auf dem 30.Platz und dürfen beide mitmachen. Die Norwegerin wird das Finale in wenigen Augenblicken eröffnen.
    12:54
    Der zweite Durchgang
    Langsam aber sicher wird es wieder spannend in Courchevel! Ab 13 Uhr kämpfen die Top 30 des ersten Laufs um den Sieg? Triumphiert Mikaela Shiffrin erstmals nach ihrer langen Pause wieder? Schnürt Marta Bassino doch noch den Doppelpack? In einer knappen Stunde wissen wir mehr!
    11:23
    Finale um 13 Uhr
    Wir melden uns um 13 Uhr mit dem zweiten Durchgang der besten 30 zurück. Bis gleich!
    11:23
    Shiffrin führt Top-Trio an
    Der erste Durchgang des Riesenslaloms von Courchevel ist Geschichte. Auf eisiger Piste hat US-Superstar Mikaela Shiffrin den schwierigen Kurs am besten gemeistert und führt. Die Italienerinnen Marta Bassino (+0,07 Sek.) und Federica Brignone (+0,14 Sek.) sind aber dran an der Amerikanerin und haben den Sieg noch im Visier. Beste Österreicherin ist Stephanie Brunner (+0,70 Sek.) auf Rang vier, beste Schweizerin Michelle Gisin auf der sechs (+1,23 Sek.). Die deutschen Damen haben das Finale allesamt verpasst.
    11:19
    Nadine Fest (AUT) und Priska Nufer (SUI)
    Die letzte Österreicherin macht es kurz und scheidet gleich nach dem Start aus. Die Schweizerin kommt hingegen durch, verpasst den Endlauf aber deutlich.
    11:17
    Jasmina Suter (SUI)
    Autsch! Jasmina Suter zeigt eigentlich ein tolles Rennen und ist bis kurz vor Schluss klar auf Finalkurs. Dann verbremst di Schweizerin sich aber direkt vor dem Ziel und landet nur auf der 33.
    11:15
    Lisa Marie Loipetssperger (GER)
    Das Finale findet ohne deutsche Beteiligung statt! Auch Lisa Marie Loipetssperger kann nicht ihren besten Lauf zeigen und checkt mit fast fünf Sekunden Rückstand auf Rang 43 ein.
    11:14
    Katharina Huber (AUT)
    Acht Österreichinnen sind aktuell für das Finale qualifiziert. Und dabei bleibt es auch vorerst. Katharina Huber ist von Anfang an chancenlos und verpasst die Top 30 klar.
    11:12
    Camille Rast (SUI)
    Camille Rast legt ganz gut los und ist lange auf Finalkurs, doch am Ende fehlen ihr ganze fünf Hundertstel zu Rang 30.
    11:05
    Andrea Filser (GER)
    Sorgt nach dem Ausfall von Marlene Schmotz eine andere DSV-Fahrerin für eine Finalteilnahme? Andrea Filser leider nicht. Nach einem sehr unruhigen Lauf steht nur Rang 34 zu Buche.
    11:04
    Julia Scheib und Elisa Mörzinger (AUT)
    Julia Schieb findet nie so richtig ihren Rhythmus und kann gar nicht erst unter die Top 30 fahren. Elisa Mörzinger hingegen schafft es zumindest auf Rang 26 und hat Chancen aufs Finale.
    11:01
    Melanie Meillard (SUI)
    Die Schweizerin muss zittern. Nach gutem Beginn baut Melanie Meillard immer mehr ab und liegt zunächst auf Rang 27.
    10:57
    Corinne Suter (SUI)
    Das ist auf jeden Fall interessant! Corinne Suter hatte das Finale gestern ganz knapp verpasst, macht es heute aber besser! Nach einer sauberen Fahrt steht Rang 17 zu Buche, das sollte locker reichen für den zweiten Durchgang.
    10:55
    Top 30 unten – Shiffrin führt
    Die Top 30 haben den ersten Durchgang dieses Riesenslaloms von Courchevel absolviert. Etwas überraschend führt nach einem brillanten Lauf Mikaela Shiffrin, die langsam zurück zu alter Stärke findet. Die Italienerinnen Marta Bassino (+0,07 Sek.) und Federica Brignone (+0,14 Sek.) sind aber dran an der US-Amerikanerin. Beste Österreicherin ist Stephanie Brunner (+0,70 Sek.) auf Rang vier, beste Schweizerin Michelle Gisin auf der sechs (+1,23 Sek.). Wir behalten das Geschehen hier natürlich weiter im Blick und melden uns sofort, wenn hier etwas Interessantes passiert.
    10:52
    Kristin Lysdahl (NOR)
    Kristin Lysdahl kriegt kurz vor Schluss auch einen heftigen Schlag ab, rettet sich aber artistisch und bringt den Lauf zumindest ins Ziel.
    10:51
    Alexandra Tilley (GBR)
    Der nächste Ausfall! Alexandra Tilley erwischt es im Mittelteil. Nach einem kleinen Fahrfehler werden die Schwünge immer grösser und irgendwann reicht es einfach nicht mehr, um das nächste Tor noch zu erreichen.
    10:50
    Eva-Maria Brem (AUT)
    Eva-Maria Brem ist ja eine Riesenslalom-Expertin. Aber auch ihr ist anzumerken, dass diese Strecke mit angeknackstem Selbstbewusstsein einfach nur schwer zu bewältigen ist. Auch die Österreicherin muss um ihren zweiten Lauf zittern.
    10:48
    Marlene Schmotz (GER)
    Die erste von drei deutschen Fahrerinnen ist unterwegs. Aber leider nicht lange! Marlene Schmotz legt zwar furios los, kriegt dann aber einen heftigen Schlag ab und fliegt an einem Tor vorbei.
    10:47
    Ramona Siebenhofer (AUT)
    Ordentlicher Auftritt von Ramona Siebenhofer! Die Österreicherin profitiert auf diesem herausfordernden Kurs von ihrer feinen Technik und kommt sauber runter. Gute zwei Sekunden Rückstand sind mittlerweile auf dieser Piste ein starkes Ergebnis.
    10:45
    Thea Louise Stjernesund (NOR)
    Thea Louise Stjernesund fährt nach ihrem Ausfall am Samstag heute von Beginn an nur auf Sicherheit. Der Rückstand ist schon früh riesig, aber dennoch verpasst die Norwegerin schon wieder ein Tor, bremst ab und gibt auf.
    10:43
    Nina O'Brien (USA)
    Nina O'Brien startet gleich nach dem Start mal mit einem Rutscher. Den korrigiert sie ganz gut, doch der Speed fehlt anschliessend einfach. Im Ziel kann die US-Lady nur die drei ausgeschiedenen Fahrerinnen hinter sich lassen.
    10:42
    Estelle Alphand (SWE)
    Für die Fahrerinnen, die jetzt noch kommen, ist die Situation natürlich nicht einfach. Alle wissen, dass die Piste wirklich schwierig zu sein scheint. da das Mittelmass zwischen Sicherheit und Risiko zu finden, gelingt den wenigsten. Auch Estelle Alphand nicht. Die Schwedin muss auf Rang 18 ums Finale zittern.
    10:39
    Ana Bucik (SLO)
    Ana Bucik hat mit diesem anspruchsvollen Lauf ebenfalls arge Probleme und bringt das auch mehrfach lautstark zum Ausdruck. Immerhin bleibt die Slowenin mal unter drei Sekunden und dürfte damit im Finale dabei sein.
    10:37
    Coralie Frasse Sombet (FRA)
    Coralie Frasse Sombet gibt hier zwar alles, nimmt aber so gut wie jeden Umweg mit, den man auf dieser Piste fahren kann. Die ganzen Extrameter summieren sich in über drei Sekunden Rückstand.
    10:35
    Franziska Gritsch (AUT)
    Am Samstag konnte Franziska Gritsch mit Rang 14 aufhorchen lassen. Heute leistet sich die Österreicherin aber zu viele kleine Fehler und verkrampft zunehmend.
    10:34
    Maria Therese Tviberg (NOR)
    Maria Therese Tviberg hat vom Start weg nicht den nötigen Mut, um hier vorne anzugreifen. Eine Sekunde nach der anderen wandert auf die Uhr. Da kann die Norwegerin überhaupt nicht zufrieden sein.
    10:33
    Ricarda Haaser (AUT)
    Ricarda Haaser ist nach ihren vielen Verletzungsproblemen im letzten Winter wieder voll da und legt richtig angriffslustig los. Auch die Österreicherin wird am Ende aber noch zurückgeworfen und senkt enttäuscht den Kopf.
    10:31
    Tina Robnik (SLO)
    Die meisten Vorträge verlaufen nach dem gleichen Muster. Oben können die Fahrerinnen noch halbwegs mit den Topzeiten mithalten, im unteren Teil büssen aber alle mächtig ein. Das gilt auch für die Slowenin Tina Robnik, die mit der bis dato langsamsten Zeit eincheckt.
    10:29
    Katharina Truppe (AUT)
    Katharina Truppe eröffnet die zweite Gruppe. Die Österreicherin fährt mit ihrer direkten Linie zunächst ganz gut, wird dann aber einmal zu weit abgetragen und büsst ein. Das fehlende Tempo kann Truppe nicht mehr kompensieren.
    10:26
    Michelle Gisin (SUI)
    Michelle Gisin war gestern als Achte beste Schweizerin. Und auch heute ist die 27-jährige Allrounderin wieder ganz ordentlich unterwegs. Von Rang sechs geht im Finale was!
    10:24
    Sofia Goggia (ITA)
    Sofia Goggia haut wie immer alles rein, verkrampft dabei aber eher und lässt die Skier nicht laufen. Die Italienerin muss sich auf den letzten Metern richtig quälen und checkt mit deutlichem Rückstand von über zwei Sekunden ein.
    10:23
    Lara Gut-Behrami (SUI)
    Auf der ersten Hälfte der Strecke sieht das ganz ordentlich aus bei Lara Gut-Behrami, aber dann verlässt die Schweizerin zunehmend der Mut. Enttäuscht schüttelt die 29-Jährige im Ziel den Kopf. Da hatte sie sich mehr erhofft.
    10:21
    Tessa Worley (FRA)
    Tessa Worley kann sich heute auf ihre gute Technik verlassen und kommt deutlich besser runter als viele Kontrahentinnen vor ihr. Die Französin bleibt unter einer Sekunde Rückstand und kann damit im zweiten Lauf angreifen.
    10:19
    Ragnhild Mowinckel (NOR)
    Ragnhild Mowinckel ist nach ihrer schweren Verletzung noch nicht wieder bei alter Form. Die Norwegerin scheint happy zu sein, dass sie überhaupt durchgekommen ist, wird hier aber nicht um die Top Ten fahren.
    10:17
    Stephanie Brunner (AUT)
    Dass hier aber trotzdem noch einiges geht, beweist dann Stephanie Brunner. Die Österreicherin glänzt vor allem im Mittelteil mit einer perfekten Linie und fährt vor auf Rang vier.
    10:15
    Katharina Liensberger (AUT)
    Die Zeiten der Top drei werden jetzt kaum noch erreicht. Die eisige Piste weist doch etliche Kanten und Schläge auf, die den Damen mächtig zu schaffen machen. Katharina Liensberger büsst trotz eines nahezu fehlerfreien Laufs auch fast zwei Sekunden ein.
    10:14
    Wendy Holdener (SUI)
    Als erste Schweizerin geht Wendy Holdener auf die Piste! Nach ihrer Verletzung in der Saisonvorbereitung ist ihr die fehlende Praxis auf den Brettern aber noch anzumerken und sie kommt gar nicht ins flüssige Fahren. Zwei Sekunden Rückstand!
    10:12
    Sara Hector (SWE)
    Der Kurs des Schweizer Trainers Alois Prenn scheint den Fahrerinnen doch arge Probleme zu bereiten. Bisher haben wir unter den Topathletinnen 50% Ausfallquote. Sara Hector lässt es deshalb etwas ruhiger angehen und kommt auch durch, kriegt aber satte anderthalb Sekunden aufgebrummt.
    10:10
    Petra Vlhová (SVK)
    Fünf Rennen, fünfmal Treppchen. Die Bilanz der Petra Vlhová liest sich in diesem Winter sensationell. Gestern hatte die Slowakin im ersten lauf die Bestzeit gesetzt, doch heute geht wenig zusammen. Vlhová bleibt früh an einem Tor hängen, verliert den Rhythmus und scheidet kurz vor Schluss sogar aus!
    10:09
    Alice Robinson (NZL)
    Alice Robinson war am Samstag ausgeschieden und will heute natürlich beweisen, dass sie es besser kann. Allerdings fährt die Neuseeländerin etwas zu vorsichtig und liegt schnell klar zurück. Als sie dann nochmal attackieren will, passiert das nächste Missgeschick. Robinson verpasst das vorletzte rote Tor und fliegt erneut raus.
    10:07
    Federica Brignone (ITA)
    Jetzt kommt Federica Brignone! Die Italienerin ist in diesem Winter richtig gut drauf und hat am Samstag voll attackiert. Das Tempo passt auch heute, allerdings verreisst die 30-Jährige gleich zwei Linksschwünge und beraubt sich selbst einer besseren Position.
    10:05
    Mikaela Shiffrin (USA)
    Platz vier war vom Resultat her gestern ganz ordentlich für Mikaela Shiffrin, allerdings hatte die US-Amerikanerin im Ziel fast zwei Sekunden Rückstand. Heute sieht das anders aus! Shiffrin fliegt die Piste herab wie in alten Tagen und schlägt die Zeit von Bassino sogar knapp.
    10:03
    Marta Bassino (ITA)
    Schon mit der Nummer zwei kommt die grosse Favoritin. Marta Bassino legt hier nach ihren zwei Siegen richtig selbstbewusst los und gibt gleich Vollgas. Am vorletzten Tor patzt die Italienerin leicht, sonst war das bärenstark. 1:08,39 Minuten lautet die erste Zeit, an der sich alle anderen nun messen müssen.
    10:01
    Mina Fuerst Holtmann (NOR)
    Mina Fuerst Holtmann aus Norwegen eröffnet diesen Riesenslalom von Courchevel! Die 25-Jährige liefert bei strahlendem Sonnenschein auf leicht eisiger Piste einen zunächst soliden Lauf ab, fliegt aber kurz vor dem Ziel ab und scheidet schon wieder aus.
    09:59
    Auf gehts!
    Heute sind die Bedingungen in Courchevel nahezu optimal und die ersten Damen stehen am Start bereit.
    09:55
    Acht Damen aus der Schweiz
    Aus Schweizer Sicht konnten am Samstag nur Michelle Gisin und Lara Gut-Behrami mit den Plätzen acht und neun überzeugen. Wendy Holdener schied nach ordentlichem erstem Lauf im zweiten Durchgang aus. Alle drei wollen es heute noch einen Tick besser machen und wieder in die Top Ten düsen. Ausserdem gehen Corinne Suter, Melanie Meillard, Camille Rast, Jasmina Suter und Priska Nufer für die Schweiz an den Start.
    09:51
    ÖSV will den guten Eindruck bestätigen
    Die österreichischen Damen beeindruckten beim ersten Riesenslalom in Courchevel mit einem starken Mannschaftsergebnis. Gleich drei Athletinnen rasten in die Top Ten, fünf unter die besten 14. Diesen guten Trend wollen Katharina Liensberger, Stephanie Brunner, Ricarda Haaser, Katharina Truppe und Franziska Gritsch heute fortsetzen und vielleicht auch mal Richtung Treppchen schielen. Eva-Maria Brem, Ramona Siebenhofer, Julia Scheib, Elisa Mörzinger, Katharina Huber und Nadine Fest komplettieren das ÖSV-Aufgebot.
    09:48
    Deutsches Trio dabei
    Der deutsche Skiverband hat nur drei Damen nach Courchevel entsandt. Lisa Marie Loipetssperger, Andrea Filser und Marlene Schmotz wollen es heute besser machen als am Samstag, als sie allesamt die Top 30 und den zweiten Durchgang verpassten. Schmotz war auf Rang 32 noch am dichtesten dran am Finale.
    09:43
    Bassino will den Hattrick
    Im Damen-Weltcup herrschen bisher klare Verhältnisse. Alle Slalom-Wettbewerbe wurden von Petra Vlhová gewonnen, die beiden Riesenslaloms von Marta Bassino. Die Italienerin will heute natürlich nachlegen und den Hattrick in ihrer Spezialdisziplin perfekt machen. Neben Vlhová, die am Samstag nach dem ersten Durchgang noch geführt hatte, muss Bassino vor allem Konkurrenz aus den eigenen Reihen fürchten. Federica Brignone ist ebenfalls in Topform und will ihrer Landsfrau den Sieg streitig machen. Gleiches gilt für die Schwedin Sara Hector, die am Samstag Zweite wurde. Mikaela Shiffrin scheint derweil noch nicht wieder in der Form zu sein, um hier am Ende ganz oben zu stehen.
    09:41
    24 Stunden später als gedacht
    Eigentlich hätte dieser zweite Riesentorlauf von Courchevel schon am gestrigen Sonntag ausgetragen werden. Aufgrund anhaltenden Schneefalls konnte die Piste aber nicht rechtzeitig präpariert werden, um ein faires und sicheres Rennen zu garantieren. Somit gehen die 68 Damen nach einem Ruhetag heute mit frischen Beinen in diesen Riesenslalom.
    09:38
    Herzlich willkommen
    Hallo und herzlich willkommen zum alpinen Weltcup in Courchevel. Mit einem Tag Verzögerung steht für die Damen ab 10 Uhr der zweite Teil des Riesenslalom-Doppelpacks in den französischen Alpen an.

    Weltcup Gesamt (Männer)

    #NamePunkte
    1FrankreichAlexis Pinturault1.260
    2SchweizMarco Odermatt1.093
    3ÖsterreichMarco Schwarz814
    4SchweizLoïc Meillard805
    5KroatienFilip Zubcic764
    6NorwegenHenrik Kristoffersen722
    7ÖsterreichMatthias Mayer700
    8ÖsterreichVincent Kriechmayr675
    9SchweizBeat Feuz607
    10ÖsterreichManuel Feller595