Lake Louise

  • Abfahrt
    30.11.2018 20:30
  • Abfahrt
    01.12.2018 20:30
  • Super G
    02.12.2018 19:00
  • 1
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    1:19.41m
  • 2
    Ragnhild Mowinckel
    Mowinckel
    Norwegen
    Norwegen
    +0.77s
  • 3
    Viktoria Rebensburg
    Rebensburg
    Deutschland
    Deutschland
    +0.83s
  • 1:19.41m
    1
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • +0.77s
    2
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • +0.06s
    3
    Deutschland
    Viktoria Rebensburg
  • +0.01s
    4
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • +0.04s
    5
    Kanada
    Valérie Grenier
  • +0.02s
    6
    Österreich
    Anna Veith
  • +0.02s
    6
    Frankreich
    Romane Miradoli
  • 1:20.39m
    8
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • +0.02s
    9
    Österreich
    Stephanie Venier
  • +0.07s
    10
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • +0.02s
    11
    Österreich
    Nicole Schmidhofer
  • +0.07s
    12
    Italien
    Federica Brignone
  • +0.09s
    13
    Italien
    Elena Curtoni
  • +0.01s
    14
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • +0.02s
    15
    Liechtenstein
    Tina Weirather
  • +0.02s
    16
    Italien
    Nadia Fanchini
  • +0.09s
    17
    Österreich
    Cornelia Hütter
  • +0.07s
    18
    Italien
    Nicol Delago
  • +0.02s
    19
    Schweiz
    Corinne Suter
  • +0.28s
    20
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • +0.06s
    21
    Schweiz
    Joana Hählen
  • +0.05s
    22
    Frankreich
    Tiffany Gauthier
  • +0.06s
    23
    Norwegen
    Kajsa Vickhoff Lie
  • +0.03s
    24
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • +0.02s
    25
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • +0.04s
    26
    Schweiz
    Jasmine Flury
  • +0.09s
    27
    Tschechien
    Ester Ledecká
  • +0.05s
    28
    Frankreich
    Jennifer Piot
  • +0.02s
    29
    Schweiz
    Priska Nufer
  • +0.04s
    30
    Österreich
    Tamara Tippler
  • +0.14s
    31
    Frankreich
    Laura Gauche
  • +0.14s
    31
    Schweden
    Lisa Hörnblad
  • 1:21.88m
    33
    Österreich
    Nadine Fest
  • +0.03s
    34
    Italien
    Anna Hofer
  • +0.06s
    35
    Deutschland
    Kira Weidle
  • +0.07s
    36
    Kanada
    Roni Remme
  • +0.22s
    37
    Frankreich
    Esther Paslier
  • +0.15s
    38
    USA
    Alice Merryweather
  • +0.12s
    39
    Deutschland
    Patrizia Dorsch
  • +0.20s
    40
    Monaco
    Alexandra Coletti
  • +0.13s
    41
    Russland
    Aleksandra Prokopyeva
  • +0.30s
    42
    Schweiz
    Rahel Kopp
  • +0.08s
    43
    Frankreich
    Margot Bailet
  • +0.27s
    44
    Schweden
    Lin Ivarsson
  • +0.62s
    45
    Australien
    Greta Small
  • +0.04s
    46
    USA
    Patricia Mangan
  • DNF
    47
    Frankreich
    Tessa Worley
  • DNF
    47
    Österreich
    Stephanie Brunner
  • DNF
    47
    USA
    Laurenne Ross
  • DNF
    47
    Deutschland
    Veronique Hronek
  • DNF
    47
    Deutschland
    Michaela Wenig
  • DNF
    47
    Österreich
    Nina Ortlieb
  • DNF
    47
    Österreich
    Christine Scheyer
  • DNF
    47
    Deutschland
    Meike Pfister
21:01
Bis zum nächsten Mal!
Während in Lake Louise die US-amerikanische Nationalhymne für Mikaela Shiffrin ertönt, verabschieden wir uns nach einem langen Alpin-Wochenende aus Lake Louise und wünschen noch einen schönen Sonntagabend. Die nächste Weltcupstation der Damen ist am kommenden Wochenende St. Moritz. Bis dann!
20:58
Schweiz enttäuscht
Ein achter Platz für Lara Gut-Behrami ist das einzige Top-Ten-Resultat der Eidgenossinnen am heutigen Tage. Michelle Gisin landet auf Rang 14, Corinne Suter auf 19. Ein paar Zähler gibt es auch noch für Joana Hählen (21.), Jasmine Flury (26.) und Priska Nufer (29.).
20:56
Kein Podest für den ÖSV
Österreich geht im Kampf ums Treppchen diesmal leer aus. Mit drei Damen in den Top Ten kann der ÖSV dennoch zufrieden sein. Ramona Siebenhofer verpasste ds Stockerl nur um eine Hundertstel, Anna Veith wurde Sechste, Stephanie Venier Neunte. Auch für Nicole Schmidhofer (11.), Cornelia Hütter (17.), Ricarda Haaser (24.) und Tamara Tippler (30.) gab es noch Weltcupzähler.
20:53
DSV: Rebensburg stark, Rest schwach
Viktoria Rebensburg hat das Glück diesmal auf ihrer Seite und kann mit einer Hundertstel Vorsprung Rang drei sichern. Viel mehr gab es allerdings nicht zu feiern für den DSV in diesem Super-G. Kira Weidle (35.) und Patrizia Dorsch (39.) landeten ausserhalb der Punkte. Meike Pfister, Veronique Hronek und Michaela Wenig kamen nicht mal ins Ziel.
20:50
Nummer 46 für Mikaela Shiffrin!
Langsam wird es unheimlich. Slalom-Queen Mikaela Shiffrin wird immer mehr zur Allrounderin und schnappt sich nach ihrer ersten Abfahrt auch ihren ersten Super-G! Die US-Amerikanerin gewinnt in Lake Louise nach einer brillanten Fahrt deutlich vor der Norwegerin Ragnhild Mowinckel. Viktoria Rebensburg darf sich über ihren ersten Podestplatz in dieser Saison freuen und holt mit einer Hundertstel Vorsprung auf Ramona Siebenhofer aus Österreich Rang drei für den DSV!
20:46
Veronique Hronek (GER)
Veronique Hronek ist als sechste und letzte deutsche Fahrerin unterwegs. Allerdings nicht lange. Die 27-Jährige verpasst schon früh ein Tor und scheidet aus.
20:38
Kira Weidle (GER)
Kann die Abfahrtsdritte vom Freitag im Super-G noch was bewegen? Kira Weidle fährt das mit viel Gefühl und Eleganz, aber leider ohne die nötige Power. Schnell wächst der Rückstand auf über zwei Sekunden an. Rang 34!
20:37
Patrizia Dorsch (GER)
Gibt es nun endlich die zweite komplette Fahrt für den DSV? Patrizia Dorsch legt ganz gut los und kommt mit einer knappen Sekunde in den Technikabschnitt, wo sich der Rückstand prompt verdoppelt. Im Ziel ist es letztlich Rang 36.
20:35
Meike Pfister (GER)
Einmal Podest, einmal ausgeschieden - das ist die deutsche Bilanz nach zwei Fahrerinnen. Nun kommt eine weitere ausgeschiedene dazu, denn auch Meike Pfister kann das Rennen nicht beenden. Gestürzt ist sie aber zum Glück nicht.
20:33
Rahel Kopp (SUI)
Für die Schweiz bleibt es ein verkorkster Tag. Daran kann auch Rahel Kopp nichts ändern. Die 24-Jährige hat arge Probleme und handelt sich bis zum Ziel fast vier Sekunden Rückstand ein.
20:32
Nadine Fest (AUT)
Die nächste Österreicherin ist unterwegs und macht das im oberen Abschnitt ordentlich, büsst aber im Mittelteil wie so viele Fahrerinnen vor ihr heftig ein. Am Ende reicht es nicht ganz für die Weltcuppunkte.
20:28
Michaela Wenig (GER)
So gehts nicht! Michaela Wenig wird im Mittelteil viel zu weit abgetragen und verpasst gleich mal das nächste Tor. Damit ist die zweite deutsche Starterin ausgeschieden.
20:14
Nina Ortlieb (AUT)
Nächste Chance für Österreich, nächster Sturz für Österreich! Nina Ortlieb geht an derselben Stelle ab wie Scheyer zuvor, kommt aber deutlich glimpflicher davon und steht schon wieder.
20:13
Valérie Grenier (CAN)
Die Kanadierin liegt beim Heimspiel lange auf Podiumskurs und wird nach vorne gepeitscht. Die Entscheidung fällt im Zielhang und sie fällt gegen Valérie Grenier. Rebensburg bleibt auf drei!
20:10
Lange Unterbrechung
Die Bergung der offenbar schwerer verletzten Christine Scheyer dauert an und die Unterbrechung zieht sich. Wir wünschen auf jeden Fall schon mal gute Besserung.
20:05
Die Top 30 sind unten
Die besten 30 Fahreinnen sind im Ziel und ganz vorne steht eine, die im Super-G noch nie dort stand. Mikaela Shiffrin wird aller Voraussicht nach ihren zweiten Weltcupsieg in einer Speed-Disziplin feiern und wird immer mehr zur Allrounderin. Auf Platz zwei liegt mit deutlichem Rückstand von 0,77 Sekunden die Norwegerin Ragnhild Mowinckel. Knapp dahinter folgt auf Rang drei Deutschlands Viktoria Rebensburg, die kurz vor ihrem ersten Podestplatz der Saison steht! Wir behalten das Geschehen natürlich weiter im Blick und melden uns, wenn etwas Spannendes passiert.
20:01
Christine Scheyer (AUT)
Teil vier des ÖSV-Quartetts ist im Schnee! Christine Scheyer legt furios los und ist dran an der Bestzeit, doch bei der Ausfahrt aus dem Mittelteil passiert das Unglück! Scheyer stürzt schwer, fliegt ins Fangnetz und bleibt mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Die Österreicherin hält sich das linke Knie. Das sieht leider nicht gut aus.
19:59
Ricarda Haaser (AUT)
Ricarda Haaser kann sich nicht so gut in Szene setzen wie Siebenhofer zuvor. Die 25-Jährige hat vor allem in den Gleitabschnitten nicht die gleiche Qualität und verliert viel Zeit. Rang 20.
19:58
Ramona Siebenhofer (AUT)
Macht Ramona Siebenhofer es besser? Zunächst ja! Die Österreicherin legt einen brillanten Start hin und ist bei der ersten Zwischenzeit vorne! Im Mittelteil verliert sie ein wenig, doch unten dürfte sie ihre Stärken wieder ausspielen können. Das könnte aufs Treppchen gehen. Es wird eng! Und es reicht nicht ganz! Um eine Hundertstel bleibt sie hinter Viki Rebensburg!
19:54
Stephanie Brunner (AUT)
Vier Österreicherinnen kommen jetzt nacheinander! Stephanie Brunner ist allerdings nicht lange dabei. Die 24-Jährige verliert früh einen Ski und muss sich in den Schnee fallen lassen.
19:53
Ester Ledecká (CZE)
Jetzt wird es nochmal heiss! Die Sensations-Olympiasiegerin im Super-G ist unterwegs. Ester Ledecká meistert den schwierigen Mittelteil sauber, ist aber heute einfach nicht schnell genug. Nur Rang 21 für Ledecká.
19:51
Romane Miradoli (FRA)
Romane Miradoli startet gleich mal mit einem Schreckmoment und gerät zu weit auf den Innenski, verkauft sich anschliessend aber gut und ist im Zielhang noch auf Podiumskurs! Es reicht aber nicht ganz. Um sieben Hundertstel bleibt Viktoria Rebensburg auf Rang drei!
19:50
Laurenne Ross (USA)
Bei der Britin ist noch eine gute Portion Unsicherheit zu spüren nach ihrer Verletzung. Ross hat nicht genug Druck auf dem Ski, fliegt dadurch ab, kann sich aber zum Glück auf den Brettern halten. Ausgeschieden ist sie trotzdem.
19:49
Priska Nufer (SUI)
Kann Priska Nufer den Tag der Schweizerinnen retten? Nein! Zwar startet Nufer ganz gut, fängt sich aber in der Gleitpassage mächtig Rückstand ein. Am Ende sind es über zwei Sekunden!
19:48
Francesca Marsaglia (ITA)
Die Italienerin ist schon zehn Jahre dabei im Weltcupzirkus, kann ihre Erfahrung heute aber nicht ausspielen. Auch Francesca Marsaglia verliert schon früh klar und spielt beim Ausgang dieses Rennens keine Rolle.
19:45
Anna Hofer (ITA)
nach kurzer Pause ist die nächste Läuferin unterwegs. Anna Hofer aus Italien lässt wie fast alle Fahrerinnen zuvor im Mittelteil Zeit liegen und findet kaum zurück auf die Ideallinie. Nur Rang 20.
19:42
Corinne Suter (SUI)
Bei den Schweizerinnen läuft es heute nicht rund. Auch Corinne Suter kommt im Mittelteil überhaupt nicht zurecht und bekommt fast eine Sekunde aufgeschlagen. Da ist Mikaela Shiffrin aber auch einfach stark gefahren und so bleibt die US-Dame in Führung.
19:40
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Die Norwegerin schiebt am Start extrem an und geht mit viel Tempo auf die Strecke. Kleiner Vorsprung bei der ersten Zwischenzeit, doch schon in der Fischnetzkurve im Mittelteil gibt sie diesen mit einem Wackler wieder her. Unten raus spielt Mowinckel ihre Gleitqualitäten aber nochmal aus und springt auf Rang zwei!
19:38
Jasmine Flury (SUI)
Das war nichts! Jasmine Flurys Fahrt ist eine einzige Rutschpartie, in der die Schweizerin fast nie auf der Ideallinie fährt. Rang 16 ist die logische Konsequenz.
19:36
Nicole Schmidhofer (AUT)
Die Doppelsiegerin aus der Abfahrt strotzt vor Selbstbewusstsein. Nicole Schmidhofer will heute aber offenbar etwas zu viel und überdreht gleich mehrmals! Die Österreicherin muss zu viele kleine Umwege nehmen und bringt sich selbst um die Chance auf den Sieg.
19:34
Joana Hählen (SUI)
Die haben hier auch einige Experten auf dem Zettel. Joana Hählen fährt eine ganz saubere und feine Linie und ist oben gut dabei, knickt aber urplötzlich völlig ein und verliert komplett den Speed. Rang 13!
19:32
Ilka Stuhec (SLO)
Ilka Stuhec ist zwar nach Verletzung endlich zurück, aber noch nicht wieder ganz die alte. Im technischen Mittelteil kriegt die Slowenin gleich eine ganze Sekunde aufgebrummt, weil sie zu sehr das Risiko scheut und damit ist eine gute Platzierung unmöglich.
19:30
Cornelia Hütter (AUT)
Auch Cornelia Hütter kann ihre starke Leistung aus der Abfahrt nicht wiederholen. Ein paar klitzekleine Fehler summieren sich zu einem fetten Rückstand von mehr als einer Sekunde. Der Lauf war irgendwie verkorkst.
19:28
Michelle Gisin (SUI)
Was macht Michelle Gisin heute? In den beiden Abfahrten stand die Schweizerin zweimal auf dem Treppchen. Gisin liegt zunächst gleichauf mit Shiffrin, verliert dann aber einmal leicht die Position und das reicht schon! Nur Rang acht.
19:27
Mikaela Shiffrin (USA)
Was für ein Ritt von Mikaela Shiffrin! Die amerikanische Technik-Expertin zeigt, dass sie auch in den Speed-Disziplinen mittlerweile ernst zu nehmen ist. Und wie! Shiffrin fliegt geradezu über die Strecke und fährt 0,83 Sekunden auf Rebensburg heraus.
19:25
Federica Brignone (ITA)
Nach ein nicht bisschen nicht eingeplanter Wartezeit ist Federica Brignone unterwegs! Die Italienerin legt oben ein hohes Tempo vor, verzettelt sich aber einmal leicht. Brignone kämpfst sich zurück so gut es geht, wird aber nur Fünfte.
19:23
Rennen noch unterbrochen
Tessa Worley hat sich dann doch lieber mal hingesetzt und ist noch nicht abgeholt worden. Das Rennen ist also noch immer unterbrochen und wir warten auf Federica Brignone.
19:19
Tessa Worley (FRA)
Tessa Worley ist nur für diesen Super-G hier in Lake Louise angereist. Ob sich das lohnt? Nein! Worley liegt zwar oben auf Bestzeit, fädelt aber wenig später ein und stürzt schwer! Skier, Stöcke und Läuferin fliegen quer über die Piste. Zum Glück signalisiert die Französin schnell, dass scheinbar alles in Ordnung ist.
19:17
Anna Veith (AUT)
Wieder Österreich! Und Anna Veith macht das deutlich besser als ihre Teamkameradin zuvor. Veith zieht im zweiten Teil richtig an und fährt bis auf sieben Hundertstel an Rebensburg heran. Die Deutsche bleibt aber vorne.
19:15
Tamara Tippler (AUT)
Die nächste Österreicherin geht die Sache sehr engagiert an, kriegt aber gleich mal an einem frühen Tor einen mit und büsst ordentlich Zeit ein. Anschliessend kommt Tippler nicht mehr in Schwung und sieht im Ziel ihre Startnummer als Platzierung aufblinken.
19:13
Tina Weirather (LIE)
Jetzt werden wir endgültig erfahren, was die Zeit von Viktoria Rebensburg wert ist. Die Siegerin des Disziplinenweltcups im Super-G ist unterwegs. Weirather ist zunächst gut unterwegs, wirkt aber heute ein wenig mutlos und kann die Bestzeit nicht attackieren. Nur Rang für für die schnellste Frau von Liechtenstein.
19:11
Tiffany Gauthier (FRA)
Die Französin fällt als erste Fahrerin richtig ab. Ein grosser Fehler war nicht zu erkennen, aber das Tempo hat einfach gefehlt und sie gesellt sich an den Schluss des Feldes.
19:09
Lara Gut-Behrami (SUI)
Lara Gut-Behrami ist die erste, die Rebensburgs Zeit im oberen Teil knackt! Die Schweizerin fährt volles Risiko und das kostet sie im Mittelzeit in Form von zwei leichten Fehlern Zeit. Ohne diese wäre das eine neue Bestzeit geworden, so ist es Rang zwei.
19:07
Nadia Fanchini (ITA)
Es zeichnet sich ab, dass Viktoria Rebensburg im oberen Teil wirklich gut gefahren ist. Da kommt bisher niemand an ihre Zeit heran, auch Nadia Fanchini nicht. Im unteren Teil hat die Deutsche allerdings ein paar Zehntel liegen lassen und da kommen die anderen näher. Die Italienerin büsst dann aber am Schluss nochmal ein und fällt zurück.
19:05
Elena Curtoni (ITA)
Elena Curtoni bildet Teil eins eines italienischen Doppelpacks. Die 27-Jährige kommt zunächst gar nicht gut rein und findet einfach keine gute Linie. Da fehlt das Timing und das resultiert in einer sehr verkrampften und angestrengten Fahrt. Rang drei.
19:04
Stephanie Venier (AUT)
Oben ist Viki Rebensburg stark gefahren, das sieht man sofort. Stephanie Venier liegt gleich ein Stück zurück und verdreht dann auch noch einmal kurz, sodass der Rückstand auf eine halbe Sekunde anwächst. Viel zaubern kann man da im unteren Teil eigentlich nicht mehr. Die Österreicherin schiebt sich nochmal auf 17 Hundertstel ran, bleibt aber Zweite.
19:02
Viktoria Rebensburg (GER)
Auf gehts! Viktoria Rebensburg ist unterwegs und kommt im flachen Startabschnitt gut in den Rhythmus. Knackig wird es für die Damen heute im technisch anspruchsvollen Mittelteil, den die Deutsche ebenfalls sauber meistert und den Lauf fehlerfrei ins Ziel bringt. 1:20.24 Minuten sind die erste zeit des Tages. Was ist die wert?
18:58
Gleich gehts los
Es ist alles vorbereitet in Lake Louise! Viktoria Rebensburg steht bereits im Starthäuschen und macht sich bereit, diesen Super-G in wenigen Augenblicken zu eröffnen. Auf gehts!
18:54
Gute Chancen für die Schweizerinnen
Mit Lara Gut-Behrami und Jasmine Flury hat die Schweiz gleich zwei Damen am Start, die schon im Super-G gewonnen haben. Auch Michelle Gisin, die in den Abfahrten von Lake Louise Zweite und Dritte wurde, stand in dieser Disziplin schon auf dem Treppchen. Komplettiert wird das siebenköpfige Aufgebot von Joana Hählen, Corinne Suter, Priska Nufer und Rahel Kopp.
18:45
Elfmal Österreich!
Gleich elf Damen fahren heute für den ÖSV um Weltcuppunkte! Vor allem Nicole Schmidhofer, Cornelia Hütter und Anna Veith muss man im Super-G definitiv auf der Rechnung haben. Auch Stephanie Venier und Tamara Tippler rechnen sich Chancen auf eine gute Platzierung aus. Komplettiert wird das Aufgebot von Stephanie Brunner, Ramona Siebenhofer, Ricarda Haaser, Christine Scheyer, Nina Ortlieb und Nadine Fest.
18:39
Rebensburg eröffnet
Für den DSV geht Viktoria Rebensburg heute mit der Startnummer eins ins Rennen! Nach zwei eher verkorksten Abfahrtsrennen will die deutsche Topläuferin heute in die Top Ten. Die übrigen deutschen Damen starten erst ziemlich weit hinten. Michaela Wenig, Meike Pfister, Patrizia Dorsch, Kira Weidle und Veronique Hronek starten zwischen Nummer 42 und 51.
18:35
Offenes Rennen erwartet
Der Super-G der Damen ist traditionell ein sehr offenes Rennen. Die letzten sieben Super-G-Events haben sieben verschiedene Siegerinnen gesehen. Ganz vorne darf man sicherlich die Liechtensteinerin Tina Weirather erwarten, die das Rennen im Vorjahr gewonnen hat. Auch Doppel-Abfahtssiegerin Nicole Schmidhofer aus Österreich ist wieder fürs Treppchen gut. Lindsey Vonn und Sofia Goggia sind auch heute verletzungbedingt nicht am Start.
18:30
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum nächsten Weltcuprennen der Damen in Lake Louise! Nach zwei Abfahrten im kanadischen Süden steht zum Abschluss ein Super-G auf dem Programm. Um 19 Uhr gehts los!

Noch keine Daten vorhanden.