Schladming

  • Slalom
    29.01.2019 17:45
  • 1
    Marcel Hirscher
    Hirscher
    Österreich
    Österreich
    1:44.81m
  • 2
    Alexis Pinturault
    Pinturault
    Frankreich
    Frankreich
    +1.21s
  • 3
    Daniel Yule
    Yule
    Schweiz
    Schweiz
    +1.60s
  • 1
    Österreich
    Marcel Hirscher
  • 2
    Frankreich
    Alexis Pinturault
  • 3
    Schweiz
    Daniel Yule
  • 4
    Schweiz
    Ramon Zenhäusern
  • 5
    Österreich
    Marco Schwarz
  • 6
    Bulgarien
    Albert Popov
  • 7
    Österreich
    Marc Digruber
  • 8
    Deutschland
    Felix Neureuther
  • 9
    Grossbritannien
    David Ryding
  • 10
    Österreich
    Christian Hirschbühl
  • 11
    Slowenien
    Zan Kranjec
  • 12
    Italien
    Manfred Mölgg
  • 13
    Österreich
    Michael Matt
  • 14
    Frankreich
    Julien Lizeroux
  • 15
    Russland
    Alexandr Khoroshilov
  • 16
    Italien
    Alex Vinatzer
  • 17
    Norwegen
    Sebastian Foss Solevåg
  • 18
    Schweiz
    Loic Meillard
  • 19
    Schweiz
    Tanguy Nef
  • 20
    Österreich
    Johannes Strolz
  • 21
    Norwegen
    Timon Haugan
  • 22
    Deutschland
    Dominik Stehle
  • 23
    Norwegen
    Jonathan Nordbotten
  • 24
    Spanien
    Juan Del Campo
  • 25
    Schweden
    Andre Myhrer
  • 25
    Frankreich
    Victor Muffat Jeandet
  • 25
    Norwegen
    Henrik Kristoffersen
  • 25
    Kroatien
    Istok Rodes
  • 25
    Slowenien
    Stefan Hadalin
  • 25
    Kroatien
    Elias Kolega
21:55
Feierabend!
Damit verabschieden wir uns für heute vom alpinen Skizirkus und wünschen noch einen schönen Abend! Weiter geht es für die Herren Anfang Februar mit einer Abfahrt und einem Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen, bevor ab 05. Februar die WM im schwedischen Åre auf dem Programm steht. Bis dann!
21:53
Starke Schweizer
Daniel Yule sorgt mit seinem dritten Platz im Schweizer Lager für Freude! Der Madonna-di-Campiglio-Sieger darf nach zwei starken Läufen mit aufs Podest und verwehrt damit seinem Teamkollegen Ramon Zenhäusern auf der vier diese Ehre. Loic Meillard und Tanguy Nef landen auf den Rängen 18 und 19 und sammeln auch noch ein paar Zähle ein.
21:51
Österreich dominiert die Top Ten
Österreich war auch heute wieder das Mass aller Dinge. Das gilt natürlich in allererster Linie für den überragenden Sieger Marcel Hirscher. Doch auch dahinter leuchtet jede Menge rot-weiss-rot auf. Mit Marco Schwarz (5.), Marc Digruber (7.) und Christian Hirschbühl (10.) haben es drei weitere ÖSV-Fahrer in die Top Ten geschafft. Auch für Michael Matt auf Rang 13 und Johannes Strolz auf der 20 gibt es noch ein paar Weltcupzähler.
21:48
Neureuther und dann lange nichts mehr
Felix Neureuther hat den ersehnten Befreiungsschlag auch in Schladming noch nicht so richtig landen können. Nach zwei soliden Läufen steht für den 34-Jährigen aber immerhin ein guter achter Rang zu Buche. Von solchen Resultaten können die anderen deutschen Fahrer nur träumen. Dominik Stehle hat die Top 15 und damit die QM-Qualifikation als 22. klar verpasst. Alle anderen fünf DSV-Athleten hatten das Finale der besten 30 verpasst.
21:45
Marcel Hirscher schlägt zurück!
Clément Noël ist nach seinen Siegen in Wengen und Kitzbühel heute leider früh ausgeschieden. Ob er ansonsten hier die Chance auf einen Hattrick gehabt hätte, darf man allerdings anzweifeln. Denn Marcel Hirscher hat sich eindrucksvoll zurückgemeldet und den Nachtslalom auf der Planai mit einer absoluten Machtdemonstration zum dritten Mal gewonnen! Hinter dem Östereicher sichert sich der erstarkte Franzose Alexis Pinturault Rang zwei vor dem Schweizer Daniel Yule und dessen Landsmann Ramon Zenhäusern. Sensationell auch der sechste Rang für den Bulgaren Albert Popov kurz vor Felix Neureuther, der auf der acht bester Deutscher wird.
21:42
Marcel Hirscher (AUT)
Schladming ist bereit für den zweiten Teil der Hirscher-Show! 50.000 Zuschauer brüllen den Weltcup-Dominator nach vorne und der 29-Jährige will der Konkurrenz kurz vor der WM nochmal richtig eins auswischen. Und das funktioniert! Marcel Hirscher fährt auch im zweiten Lauf die Bestzeit und gewinnt den Nachtslalom auf der Planai mit satten 1,21 Sekunden Vorsprung!
21:40
Daniel Yule (SUI)
Daniel Yule ist unterwegs! Der Schweizer wählt eine ganz andere und viel engere Linie als Alexis Pinturault zuvor und fährt damit gut! Yule muss zwar hart arbeiten und kann Pinturault nicht verdrängen, rettet aber Rang zwei ins Ziel und darf aus Podest!
21:37
Alexis Pinturault (FRA)
Bevor Marcel Hirscher kam, hatte man Alexis Pinturault im ersten Lauf einen Traumlauf attestiert. Und das muss man wohl auch diesmal wieder tun! Pinturault riskiert alles und bringt einen blitzsauberen Lauf ins Ziel! Eine ganze Sekunde fährt der Franzose auf Zenhäusern heraus und hat das Treppchen sicher!
21:35
Ramon Zenhäusern (SUI)
Führungswechsel! Ramon Zenhäusern kommt schnell in Fluss und düst die Planai ganz souverän hinab. Kann der Schweizer sich auch im Zielhang behaupten? Ja! Zenhäusern rettet Platz eins über die Linie und feiert im Ziel ausgiebig. Reicht das schon für einen Podestplatz? Drei sind noch oben!
21:33
Henrik Kristoffersen (NOR)
Jetzt geht es ums Podium! Die nächsten vier Fahrer liegen so dicht beieinander, dass Kleinigkeiten entscheiden werden. Henrik Kristoffersen will vorlegen und geht volles Risiko und fädelt ebenfalls schon nach wenigen Toren ein. Unglaublich!
21:31
Andre Myhrer (SWE)
Ja gibt es das denn? Da ist der Andre Myhrer gerade wieder zurück in guter Form und dann fädelt auch er hier im zweiten Durchgang völlig unnötig ein und scheidet aus.
21:30
Christian Hirschbühl (AUT)
Die österreichische Doppelführung war so nah! Christian Hirschbühl liegt die ganze Zeit vorne und hat die Bestzeit vor Augen, rutscht dann aber einmal zu sehr weg und findet im Zielhang keine direkte Linie mehr. Hirschbühl fällt zurück auf den sechsten Platz!
21:28
David Ryding (GBR)
Jetzt kommen die Top acht! David Ryding bringt einen ziemlich sauberen lauf runter, doch das ist einfach eine Nummer zu rund! Hier kann man mit dem nötigen Mut eine viel engere Linie fahren und so landet der Brite auch nur auf dem fünften Platz.
21:25
Manfred Mölgg (ITA)
Manfred Mölgg kommt nicht ganz ran an die guten Zeiten der Läufer zuvor. Zunächst sieht das noch rund aus beim Italiener, doch im Zielhang gibt es einmal mehr massiv Zeit aufgebrummt. Rang sechs!
21:23
Marc Digruber (AUT)
Marc Digruber kann jetzt für eine österreichische Doppelführung sorgen, doch nach einem Quersteher im Mittelteil fehlt es dem 30-Jährigen ganz einfach an Speed. Digruber kann sich hinter Albert Popov auf Rang drei einreihen.
21:21
Marco Schwarz (AUT)
50.000 Zuschauer in Schladming schreien auf! Marco Schwarz verspielt seinen stark herausgefahrenen Vorsprung von vier Zehnteln gegenüber Popov im Mittelteil zunächst, fährt ihn dann mit einem furiosen Schlussspurt aber wieder heraus und übernimmt die Führung!
21:19
Felix Neureuther (GER)
Es will einfach nicht so richtig rund laufen bei Felix Neureuther. Der Topfahrer des DSV rutscht schon am Start leicht weg und stellt dann noch einmal quer bei der Ausfahrt aus der Haarnadel. Rang zwei bedeutet aber immerhin da nächste solide Ergebnis für Neureuther.
21:17
Albert Popov (BUL)
Jetzt aber! Und der hat es sich verdient! Albert Popov war schon nach dem ersten Lauf in Freude ausgebrochen und kriegt sich jetzt im Ziel gar nicht mehr ein. Unter dem Jubel der Fans kommt der Bulgare ins Ziel und darf sich auf den Stuhl des Führenden setzen.
21:15
Stefan Hadalin (SLO)
Das ist doch nicht wahr! Zan Kranjec ist seine Führung eigentlich schon los weil sein Teamkollege Stefan Hadalin einen fantastischen Lauf in den Schnee zaubert. Sechs Tore vor Schluss fädelt aber auch er tatsächlich noch ein und scheidet aus.
21:13
Jonathan Nordbotten (NOR)
Das gibt es doch nicht! Jonathan Nordbotten zeigt seit langem die beste Fahrt und baut seinen Vorsprung oben sogar aus. dann bekommt der Norweger aber einen leichten Schlag und fliegt fast an einem Tor vorbei! Nordbotten rettet sich gerade noch, fährt aber ausser Konkurrenz ins Ziel.
21:10
Alex Vinatzer (ITA)
Alex Vinatzer hatte im ersten lauf überzeugt als er mit Startnummer 37 auf die 15 gefahren war. Im zweiten, an sich etwas rhythmischer und leichter gesteckten Lauf, geht aber gar nichts beim Italiener, der sich im Ziel auf Rang fünf wiederfindet.
21:08
Sebastian Foss Solevåg (NOR)
Nichts Neues aus der Steiermark! Sebastian Foss Solevåg kann seinen Vorsprung auch nicht halten, weil er einfach keine saubere Linie findet. Rang fünf für den Norweger!
21:07
Elias Kolega (CRO)
Der lauf war von Beginn an verkorkst! Schon am Start rutscht Elias Kolega weg und verliert viel Zeit und Tempo. Im Mittelteil fädelt er dann auch noch ein und scheidet enttäuscht aus.
21:05
Julien Lizeroux (FRA)
Langsam aber sicher muss die Bestzeit aber mal fallen. Julien Lizeroux geht mit 0,35 Sekunden Vorsprung auf die Piste, kann davon aber auch nichts ins Ziel retten. Der 39-jährige Oldie fährt zu verhalten, um mehr zu erreichen.
21:03
Alexandr Khoroshilov (RUS)
Auch Alexandr Khoroshilov kann die Topzeit des Slowenen nicht knacken! Der Russe hat hier ja schon mal gewonnen, aber heute ist er davon weit entfernt. Rang drei für den 34-Jährigen.
21:02
Michael Matt (AUT)
Jetzt wird es erstmals richtig laut im Stadion! Michael Matt ist unterwegs und stürzt sich unter dem tosenden Beifall der Fans die Planai hinab. Matt fährt das sehr kämpferisch und aggressiv, kann seine sechs Zehntel Vorsprung auf Kranjec aber nicht behaupten. Rang zwei!
21:01
Timon Haugan (NOR)
Es kristallisiert sich immer mehr heraus, wie stark der führende Zan Kranjec hier eigentlich gefahren ist. Auch Timon Haugan kann die Bestzeit nicht knacken. Und das trotz einer relativ sauberen fahrt und einer ganz engen Linie. Nur Platz fünf!
20:58
Johannes Strolz (AUT)
Mit den ersten Toren haben sie jetzt fast alle Probleme. Auch Johannes Strolz bekommt früh den Wind aus den Segeln genommen und findet anschliessend auch nicht mehr richtig rein in den Lauf. Nur Rang vier für den ÖSV-Athleten.
20:57
Loic Meillard (SUI)
Schon besser! Loic Meillard kämpft sich ohne gröbere Patzer die Planai herunter, kann den Ski aber nie richtig gehen lassen und deshalb die Bestzeit nicht knacken. Rang zwei für den Schweizer!
20:54
Dominik Stehle (GER)
Jetzt gilt es für Dominik Stehle! Kann sich der 32-Jährige noch in die Top 15 und zur WM katapultieren? Nein! Stehle macht schon früh einen folgenschweren Fehler und fährt die Fahrt nur noch anstandshalber zuende. Rang drei.
20:53
Victor Muffat Jeandet (FRA)
Der nächste Ausfall! Victor Muffat Jeandet macht gleich weiter, wo er im verkorksten ersten Durchgang aufgehört hat und fädelt bei der Einfahrt in den Zielhang ein.
20:52
Istok Rodes (CRO)
Das war nix! Istok Rodes rutscht schon ganz zu Beginn einmal aus und fliegt fast ab, rettet sich aber noch. Wenig später gehts dann aber doch vorbei an einem Tor und das Rennen ist beendet.
20:50
Zan Kranjec (SLO)
Ist das klasse! Mit Startnummer 73 war Zan Kranjec noch in dieses Finale gefahren und legt hier einen ganz starken zweiten Durchgang nach. Der Slowene fährt auf diesem etwas angenehmeren Kurs mit viel Mumm und setzt sich klar an die Spitze.
20:48
Tanguy Nef (SUI)
Das ist dann jetzt schon eher mal eine Richtzeit. Tanguy Nef fährt das vor allem im oberen Teil blitzsauber und bringt den Lauf auch locker und lässig ins Ziel. Was seine 1:49,04 Sekunden wert sind, werden wir gleich erfahren.
20:47
Juan Del Campo (ESP)
Auf gehts! Juan Del Campo stürzt sich auf den vom Franzosen Fabien Munier gesteckten zweiten Lauf und fliegt schon nach wenigen Sekunden fast ab. Der Spanier kämpft sich aber zurück auf die Strecke und bringt den lauf immerhin ins Ziel. Die Zeit ist aber nicht aussagekräftig.
20:40
Gleich gehts weiter
Dominiert Marcel Hirscher auch den zweiten Durchgang nach Belieben? Wer springt noch mit aufs Podest? Und kann Felix Neureuther im zweiten Durchgang nochmal angreifen? All das und mehr erfahren wir in der nächsten Stunde in Schladming. Juan Del Campo aus Spanien wird den zweiten und entscheidenden Lauf in wenigen Minuten eröffnen!
20:31
Willkommen zurück
Herzlich willkommen zum Finales des Nachtslaloms in Schladming! Ab 20:45 Uhr gehen die Top 30 des ersten Laufs erneut auf die Planai und küren den Champion. Beste Aussichten hat nach einem fabulösen ersten Durchgang einmal mehr Österreichs Topstar Marcel Hirscher.
19:21
Halbzeit: Hirscher schlägt zurück!
All den Fans und Experten, die Marcel Hirscher nach seinen zwei Niederlagen in Wengen und Kitzbühel eine Krise andichten wollten, hat der Österreicher heute die passende Antwort gegeben. Der Weltcup-Dominator liegt nach einem Wahnsinnslauf eine ganze Sekunde vor dem Rest des Feldes und wird sich die Titelverteidigung auf der Planai wohl kaum noch nehmen lassen. Dahinter geht es dafür umso enger zu. Die Schweizer Daniel Yule und Ramon Zenhäusern, Alexis Pinturault aus Frankreich und der Norweger Henrik Kristoffersen liegen innerhalb von 16 Hundertsteln und machen das Podium aller Voraussicht nach unter sich aus. Felix Neureuther liegt auf Platz zwölf eine gute Sekunde hinter dem Treppchen und mu ssim zweiten lauf voll angreifen. Auch Dominik Stehle hat es auf der 25 ins Finale geschafft. Wir sind natürlich pünktlich zur Entscheidung ab 20:45 Uhr zurück. Bis später!
19:19
Fabian Himmelsbach (GER)
Das speichern wir mal unter Erfahrung sammeln ab. Fabian Himmelsbach kommt die Planai bei seinem ersten Auftritt sauber runter und sieht im Ziel Platz 53 aufblinken.
19:17
Mathias Graf (AUT)
Ein letztes Mal jubelt die heimische Menge einem Lokalmatadoren zu. Mathias Graf bewältigt die Strecke sicher, ist aber ebenso sicher nicht im zweiten Lauf dabei. Platz 43!
19:16
Anton Tremmel (GER)
Knappes Ding! Anton Tremmel zeigt hier eine sehr ordentliche Fahrt und verpasst das Finale letztlich nur aufgrund eines leichten Wacklers im unteren Bereich der Strecke. Nur 0,24 Sekunden fehlen auf Rang 30. Schade!
19:15
Fabio Gstrein (AUT)
Es wird nochmal laut im Hexenkessel von Schladming. Mit Fabio Gstrein ist der vorletzte Österreicher unterwegs, kann die Top 30 aber mit fast fünf Sekunden Rückstand nicht annähernd ins Visier nehmen.
19:10
Timon Haugan (NOR)
Es ist immer noch einiges möglich auf dieser eisigen Piste, sofern man denn den nötigen Mut und gutes Material hat. Timon Haugan hat beides und fliegt mit Startnummer 58 auf Rang 22. Stark!
19:08
Juan Del Campo (ESP)
Werden das die ersten Weltcup-Punkte für Juan Del Campo? Der Spanier checkt nach einem waghalsigen Auftritt auf Rang 28 ein und freut sich darüber im Ziel tierisch. Reicht das für den zweiten Lauf?
19:04
Sebastian Holzmann (GER)
Felix Neureuther wird die deutsche Fahne im zweiten lauf wohl alleine hochhalten müssen. Auch Sebastian Holzmann verpasst die Top 30 mit 4,31 Sekunden Rückstand auf die Spitze klar und hat für heute Feierabend.
19:00
Alexandr Khoroshilov (RUS)
Den darf man in Schladming natürlich auch nie ausser Acht lassen. Alexandr Khoroshilov hat hier bereits einmal gewonnen und stand zwei weitere Male auf dem dritten Rang. Heute schafft es der mittlerweile 34-Jährige immerhin auf Rang 20 und darf wohl nochmal ran.
18:58
Albert Popov (BUL)
Wow! Albert Popov zeigt heute eindrucksvoll, dass sein neunter Platz in Kitzbühel kein Zufall war. Der Bulgare stützt sich mutig in den eisigen Hang und zieht seine Kampflinie bis ins Ziel durch. Rang 13 ist die Belohnung und Popov lässt gleich mal einen Jubelschrei in Richtung Kameras los.
18:56
Tanguy Nef und Sandro Simonet (SUI)
Die letzten beiden Schweizer des Tages meistern den Kurs mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen. Tanguy Nef kommt ganz gut runter und darf als Nummer 26 noch auf einen weiteren Versuch hoffen. Sandro Simonet hingegen fädelt schon nach wenigen Metern völlig unnötig ein und scheidet aus.
18:54
Johannes Strolz (AUT)
Es geht doch noch was auf der Planai! Johannes Strolz kann das heimische Publikum nochmal jubeln lassen und schiebt sich mit Nummer 42 nach einem beherzten und angriffslustigen Auftritt auf Rang 20 vor. Das sollte locker für den zweiten lauf reichen und der Österreicher zeigt sich entsprechend zufrieden.
18:50
Reto Schmidiger (SUI)
Auch Reto Schmidiger geht es nicht viel besser. Der Schweizer muss mehrmals hart arbeiten, um überhaupt im Rennen zu bleiben und rettet sich letztlich auf Platz 27 ins Ziel.
18:50
Fritz Dopfer (GER)
Auch Fritz Dopfer hat zumindest im Slalom noch kein Resultat vorzuweisen. Geht da heute endlich mal was beim 31-Jährigen? Nicht wirklich! Genau wie Strasser zuvor bekommt auch Dopfer nach einer unsicheren Fahrt über vier Sekunden aufgebrummt und wird den zweiten lauf aller Voraussicht nach verpassen. Da kann man nur den Kopf schütteln.
18:46
Linus Strasser (GER)
Linus Strasser hat in dieser Saison noch kein einziges gültiges Resultat zustande gebracht und ist jedes mal ausgeschieden. Das kann der Deutsche diesmal vermeiden, aber mit ganzen fünf Sekunden Rückstand wird er den zweiten Lauf leider nicht erreichen.
18:44
Marc Rochat (SUI)
Marc Rochat schafft es leider wie sein Vorgänger Simon Maurberger aus Italien nicht ins Ziel und scheidet aus.
18:42
Die ersten 30 sind unten
Die Top 30 haben den ersten Lauf des Nachtslaloms auf der Planai gemeistert! Nach zwei Wochen Clément Noël-Show ist heute wieder alles beim alten im Slalom. Marcel Hirscher liegt nach einem Sensationslauf eine ganze Sekunde vor dem Rest des Feldes und wird sich seinen zweiten Sieg in Serie in Schladming kaum noch nehmen lassen. Dahinter wird es dann spannend. Die Schweizer Daniel Yule und Ramon Zenhäusern, Alexis Pinturault aus Frankreich und der Norweger Henrik Kristoffersen liegen innerhalb von 16 Hundertsteln und kämpfen um rang zwei. Felix Neureuther liegt auf Platz zwölf eine weitere Sekunde zurück. Wir behalten das Geschehen natürlich im Blick und melden uns, sobald noch was Spannendes passiert auf der Planai!
18:39
Dominik Stehle (GER)
Jetzt gilt es für Dominik Stehle! Der Deutsche braucht noch ein zweites Top-15-Resultat um sich für die WM zu qualifizieren. Stehle ist aber von Beginn an nicht so richtig drin im lauf und kann die Bretter nicht vernünftig gehen lassen. Nur Rang 20, das wird eine ganz enge Nummer.
18:38
Matej Vidovic (CRO)
Der bis dato langsamste Lauf des Tages. Fast fünf Sekunden fehlen Matej Vidovic nach einem verkorksten Lauf auf die Spitze.
18:36
Marc Digruber (AUT)
Der Mann will sich noch für die WM empfehlen! Marc Digruber zeigt einen ganz beherzten Lauf und kann seit langem mal wieder die Top Ten knacken! Damit ist Marc Digruber derzeit drittbester Österreicher und kann das im zweiten Lauf ja noch ausbauen.
18:34
Istok Rodes (CRO)
Istok Rodes geht die Sache hier eher taktisch an und will wohl vor allem im zweiten Durchgang dabei sein. Bloss nicht ausscheiden war die Devise und das Ergebnis nach einem vorsichtigen Lauf ist Rang 20.
18:34
Jonathan Nordbotten (NOR)
Ordentlicher Lauf von Jonathan Nordbotten! Der Norweger bleibt durchweg dran an den Stangen und kommt gut runter, auch wenn da mit mehr Mut noch was drin gewesen wäre. Rang 13.
18:31
Elias Kolega (CRO)
Kann Elias Kolega nochmal einen raushauen? Der 22-jährige Kroate hat in dieser Saison schon mehrfach überzeugt, lässt aber hier auch den letzten Biss vermissen. Immerhin bleibt er mal wieder unter drei Sekunden und reiht sich auf Platz 14 ein.
18:30
Mattias Hargin (SWE)
Mattias Hargin geht es ähnlich wie seinem norwegischen Vorläufer. Der Schwede findet keine sichere Linie und nimmt vor lauter Unsicherheit dann lieber Tempo raus. Das gibt auch gleich drei Sekunden Rückstand.
18:28
Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
Mittlerweile haben sich selbst auf der sehr eisigen Piste von Schladming erste grössere Rillen gebildet und die Fahrer kommen nicht mehr annähernd an die Topzeiten der ersten Fahrer heran. Leif Kristian Nestvold-Haugen kann im Ziel nur verzweifelt die Arme in die Luft werfen.
18:25
Giuliano Razzoli (ITA)
Giuliano Razzoli hat mit den Top Ten heute auch nichts zu tun. Der Italiener kommt nie so richtig rein in seinen Lauf und rutscht dann im Zielhang auch noch weg. Das resultiert in einem mächtigen Rückstand von dreieinhalb Sekunden.
18:23
Julien Lizeroux (FRA)
Mit 39 Jahren muss man schon mächtige Spass am Skifahren haben, um sich noch diese eisige Piste in Schladming herunterzustürzen. Lächeln kann Julien Lizeroux im Ziel auch tatsächlich, aber wohl nicht unbedingt über seine zeit. Rang 14.
18:22
Luca Aerni (SUI)
Luca Aerni müsste heute ein Top-15-Resultat bringen, um sicher bei der WM dabei zu sein und fährt entsprechend engagiert. Aerni kämpft um jeden Meter, doch als er nach zwei Dritteln des Rennens an einem Tor vorbeirutscht ist der Kampf vorbei.
18:20
Stefan Hadalin (SLO)
Stefan Hadalin fährt das wieder deutlich aggressiver und geht immer wieder extrem früh und hart auf den Innenski, kriegt aber trotzdem kein Tempo rein. Das war unter dem Strich ein wenig zu wild vom Slowenen.
18:18
Sebastian Foss Solevåg (NOR)
Solide, mehr aber auch nicht. Sebastian Foss Solevåg lässt auf der Planai das nötige Risiko vermissen, um weiter nach vorne zu fahren und reiht sich trotz fehlerfreier Fahrt nur auf Rang zwölf ein.
18:17
Christian Hirschbühl (AUT)
Stark! Christian Hirschbühl ist im Flutlicht von Schladming glänzend unterwegs und hat Rang zwei bei der Einfahrt in den Zielhang quasi sicher, büsst dann aber nach einem technischen Aussetzer heftig ein. Da war noch eine ganze Menge mehr drin als Platz sechs.
18:15
Stefano Gross (ITA)
Ganz kurzer Auftritt von Stefano Gross! Der Italiener greift voll an und riskiert ein kleines bisschen zu viel. Gross fädelt ein und scheidet aus.
18:12
Felix Neureuther (GER)
Das sieht schon deutlich lockerer aus als in den letzten Wochen bei Felix Neureuther, aber an die Leistung von Kitzbühel kommt er heute nicht heran. Der Deutsche liegt in allen Abschnitten ein ganzes Stück zurück und schüttelt im Ziel leider nur den Kopf.
18:10
Andre Myhrer (SWE)
Ist der Schwede etwa einmal mehr zurück zur WM in Höchstform? Andre Myhrer legt hier einen ganz feinen und vor allem schnellen Lauf hin und ist ganz klar auf Kurs Platz zwei als ihm kurz vor dem Ziel aber noch ein kostspieliger Fehler unterläuft. So wird es nur Rang sechs, aber da geht noch was.
18:09
Marco Schwarz (AUT)
Marco Schwarz war in den letzten Wochen einer derjenigen Österreicher, die den grossen Marcel Hirscher immer wieder attackiert haben auf der Strecke. Heute aber nicht! Schwarz rutscht mehrfach zu weit weg von den Stangen und bekommt für seine Umwege zwei Sekunden aufgebrummt.
18:07
Ramon Zenhäusern (SUI)
Das sah wesentlich besser aus! Der nächste Schweizer zaubert einen sehr ordentlichen Lauf auf die Planai und bestätigt den guten Trend der letzten Wochen! Ramon Zenhäusern ist voll drin im Kampf um Platz zwei. Nur eine Zehntel fehlt auf Landsmann Daniel Yule.
18:05
Loic Meillard (SUI)
Loic Meillard kommt mit der extrem steilen und glatten Piste in Schladming am heutigen tage nicht zurecht. Der Schweizer muss zu viel Energie aufwenden, um überhaupt auf Kurs zu bleiben und kann den Ski nicht gehen lassen.
18:04
David Ryding (GBR)
Es ist zwar noch früh am Abend, aber wir dürfen schon jetzt annehmen, dass die Zeit von Marcel Hirscher in diesem ersten lauf wohl niemand mehr knacken wird. David Ryding reiht sich im Kampf um die Plätze dahinter nach einem Lauf mit zwei, drei kleinen Fehlern auf Rang fünf ein.
18:02
Victor Muffat Jeandet (FRA)
Auch Victor Muffat Jeandet hatte im aufstrebenden französischen Team zuletzt Aufwind, kann das heute aber nicht fortsetzen. Immer wieder ist der 29-Jährige zu spät dran an den Stangen und kommt mit fast drei Sekunden Rückstand ins Ziel.
17:59
Manfred Mölgg (ITA)
Das hatten wir in dieser Saison schon öfter. Manfred Mölgg hält im oberen Teil des Rennens ganz gut mit, doch gegen Ende muss der italienische Routinier deutlich abreissen lassen.
17:57
Daniel Yule (SUI)
Während die Zuschauer nach dem Fabellauf von Marcel Hirscher noch immer toben, macht sich Daniel Yule auf den Weg. Der Schweizer scheint sich auf der eisigen Strecke ebenfalls äusserst wohl zu fühlen und checkt auf Platz zwei ein. Allerdings fast eine ganze Sekunde hinter Hirscher.
17:55
Marcel Hirscher (AUT)
Jetzt werden wir gleich wissen, was Pinturaults Zeit wirklich wert ist. Marcel Hirscher ist unterwegs und drückt natürlich sofort voll aufs Tempo! Der 29-Jährige fährt einmal mehr die engste Linie von allen! Das ist eine absolute Machtdemonstration von Hirscher, der sich nochmal eine ganze Sekunde vor den Franzosen setzt. Wahnsinn!
17:53
Henrik Kristoffersen (NOR)
Der nächste ganz starke Lauf auf der Planai! Henrik Kristoffersen bestätigt seine konstante Form der letzten Wochen mit einem weiteren starken Auftritt und liegt teils sogar noch vor Pinturault. Am Ende fehlen 15 Hundertstel auf die Spitze. Geht da heute mal was nach ganz vorne?
17:52
Alexis Pinturault (FRA)
Das ist wieder der alte Alexis Pinturault! Der Franzose ist voll zurück im Konzert der Grossen und fährt hier voll auf Attacke! Blitzschnell auf engster Linie und dennoch absolut sauber und elegant. 1,66 Sekunden Vorsprung auf Michael Matt sind mal eine ganz deutliche Ansage!
17:50
Clément Noël (FRA)
Autsch! Schon nach wenigen Sekunden verspielt Clément Noël seine Chance auf einen Hattrick nach den Siegen in Wengen und Kitzbühel. Noël fädelt schon auf den ersten Metern ein und scheidet enttäuscht aus.
17:49
Michael Matt (AUT)
Gleich die nächste Chance für den ÖSV! Michael Matt fährt das eine ganze Nummer rhythmischer und kontrollierter als Manuel Feller zuvor. Und er kommt auch zumindest sauber ins Ziel. 54,95 Sekunden lautet die erste Richtzeit des Tages.
17:47
Manuel Feller (AUT)
Auf gehts! Manuel Feller geht als erster auf die eisige, aber durchaus gut fahrbare Strecke von Schladming! Der Österreicher fährt volles Risiko und liegt bis zur Einfahrt in den Hexenkessel rund ums Ziel gut, fädelt dann aber ein und scheidet gleich mal als erster Läufer aus. Bitter!
17:45
Gleich kann es losgehen!
Langsam aber sicher wird es ernst in Schladming! Wie immer ist das Flutlichtspektakel in der Steiermark sehr gut besucht und die Fans dürfen sich auf ein Rennen bei optimalen Bedingungen freuen. Manuel Feller aus Österreich wird diesen ersten Lauf, der vom Schweizer Thierry Meynet gesteckt wurde, in wenigen Augenblicken eröffnen!
17:41
Yule führt die Schweiz an
Die Hoffnungen der Eidgenossen ruhen im Slalom einmal mehr vor allem auf Daniel Yule. Der 25-Jährige hat mit seinem Sieg in Madonna di Campiglio bewiesen, dass er das Zeug hat, ganz nach vorne zu fahren. Auch Ramon Zenhäusern und Loc Meillard zeigten in den vergangene Wochen aufsteigende Form und wollen das Treppchen ins Visier nehmen. Komplettiert wird das Schweizer Aufgebot von Luca Aerni, Marc Rochat, Reto Schmidiger, Tanguy Nef und Sandro Simonet.
17:36
Neunmal Österreich dabei
Der ÖSV schickt beim Heimspiel in Schladming mal wieder das grösste Aufgebot in den Schnee. Manuel Feller wird das Rennen mit Startnummer eins eröffnen, bevor mit Michael Matt, Marcel Hirscher, Marco Schwarz und Christian Hirschbühl vier weitere Hochkaräter innerhalb der ersten 17 Nummern folgen. Ausserdem dürfen heute noch Marc Digruber, Johannes Strolz, Fabio Gstrein und Mathias Graf für Österreich auf die Planai.
17:30
Sieben DSV-Fahrer am Start
Neben Felix Neureuther, der mit Startnummer 15 als erster Deutsche auf die Strecke gehen wird, versuchen sechs weitere DSV-Fahrer heute ihr Glück auf der Planai. Beim letzten Slalom vor der Weltmeisterschaft im schwedischen Åre wollen auch Dominik Stehle, Linus Strasser und Fritz Dopfer noch ihr WM-Ticket lösen. Während für Stehle eine zweite Top-15-Platzierung reichen würde, haben Dopfer und Strasser in diesem Winter noch kein einziges gültiges Resultat zu Buche stehen. Komplettiert wird das deutsche Aufgebot von Sebastian Holzmann, Anton Tremmel und Fabian Himmelsbach.
17:28
Wer kann noch oben angreifen?
Clément Noël ist nicht der einzige Franzose, der in den letzten Wochen begeistern konnte. Auch Alexis Pinturault ist nach zwei Podestplätzen zurück in der Weltspitze. Im Schatten von Marcel Hirscher hat sich ausserdem eine ganze Horde an österreichischen Fahrern aufgemacht, ihren Anführer zu stürzen. Vor allem Manuel Feller, Michael Matt und Marco Schwarz kamen Hirscher zuletzt immer näher. Ganz vorne dabei war in Schladming auch immer Norwegens Henrik Kristoffersen, der hier schon dreimal triumphieren konnte. Felix Neureuther, der zuletzt in Kitzbühel aufsteigende Form zeigte, stand auf der Planai auch schon dreimal auf dem Podium, wartet aber noch auf seinen ersten Sieg.
17:15
Konkurrenz für Marcel Hirscher
Neue Ausgangslage im Slalom-Weltcup: Nachdem jahrelang eigentlich immer nur die Frage war, wer sich um die Plätze hinter Marcel Hirscher streitet, hat der österreichische Weltcup-Dominator in den letzten Wochen ernsthafte Konkurrenz bekommen. Frankreichs 21-jähriger Shootingstar Clément Noël hat mit seinen aufeinanderfolgenden Triumphen in Wengen und Kitzbühel gezeigt, dass er Hirscher im Slalom das Wasser reichen kann. Der 29-jährige ÖSV-Topstar geht aufgrund seiner Erfahrung dennoch als leichter Favorit ins Rennen und will seinen Titel aus dem Vorjahr unbedingt verteidigen.
17:11
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum FIS Nachtslalom der Herren in Schladming! Nur drei Tage nach dem Spektakel in Kitzbühel steht auf der Planai das nächste Highlight für die Techniker auf dem Programm. Um 17:45 Uhr startet der erste Lauf, das Finale steigt dann ab 20:45 Uhr!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichMarcel Hirscher1.248
2FrankreichAlexis Pinturault768
3NorwegenHenrik Kristoffersen693
4ÖsterreichMarco Schwarz560
5ItalienDominik Paris550
6ÖsterreichVincent Kriechmayr515
7SchweizBeat Feuz513
8NorwegenAleksander Aamodt Kilde505
9SchweizDaniel Yule446
10SchweizMauro Caviezel440