Killington

  • Riesenslalom
    24.11.2018 15:45
  • Slalom
    25.11.2018 16:00
  • 1
    Federica Brignone
    Brignone
    Italien
    Italien
    1:51.33m
  • 2
    Ragnhild Mowinckel
    Mowinckel
    Norwegen
    Norwegen
    +0.49s
  • 3
    Stephanie Brunner
    Brunner
    Österreich
    Österreich
    +0.78s
  • 1:51.33m
    1
    Italien
    Federica Brignone
  • +0.49s
    2
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • +0.29s
    3
    Österreich
    Stephanie Brunner
  • +0.21s
    4
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • +0.02s
    5
    Frankreich
    Tessa Worley
  • +0.30s
    6
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • +0.02s
    7
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • +0.03s
    8
    Österreich
    Anna Veith
  • +0.24s
    9
    Österreich
    Katharina Liensberger
  • +0.50s
    10
    Schweden
    Frida Hansdotter
  • +0.03s
    11
    Italien
    Marta Bassino
  • +0.06s
    12
    Frankreich
    Adeline Baud Mugnier
  • +0.02s
    13
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • +0.19s
    14
    Italien
    Irene Curtoni
  • +0.19s
    14
    Norwegen
    Thea Louise Stjernesund
  • 1:53.80m
    16
    Frankreich
    Taina Barioz
  • +0.04s
    17
    Österreich
    Eva-Maria Brem
  • +0.04s
    17
    Norwegen
    Kristin Lysdahl
  • 1:53.86m
    19
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • +0.09s
    20
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • +0.02s
    21
    Grossbritannien
    Alex Tilley
  • +0.10s
    22
    Schweden
    Sara Hector
  • +0.05s
    23
    Norwegen
    Kristine Gjelsten Haugen
  • +0.02s
    24
    Norwegen
    Nina Haver-Løseth
  • +0.98s
    25
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • +2.51s
    26
    Kanada
    Mikaela Tommy
  • DNF
    27
    Deutschland
    Viktoria Rebensburg
  • DNF
    27
    Schweden
    Estelle Alphand
  • DNF
    27
    Kanada
    Valérie Grenier
  • DNF
    27
    Slowenien
    Meta Hrovat
20:02
Feierabend!
Das war es für heute aus Killington! Morgen steht hier auf der "Super Star"-Piste der Slalom an. Der erste Durchgang beginnt um 16 Uhr deutscher Zeit. Noch einen schönen Abend und bis dahin!
20:00
Holdener beste Schweizerin
Wendy Holdener wird Sechste und ist damit einmal mehr beste Eidgenossin. Lara Gut checkt am Ende auf Rang 19 ein, Michelle Gisin sammelt als Nummer 25 auch noch ein paar Weltcupzähler.
19:59
Der ÖSV jubelt mit Brunner
Bei Österreich darf Stephanie Brunner nach zwei tollen Läufen ihren ersten Podiumsplatz bejubeln. Stark auch die Auftritte von Anna Veith auf Rang acht und vor allem Katharina Liensberger, die von Platz 28 auf 9 vorfuhr! Eva-Maria Brem auf Rang 17 und Ricarda Haaser auf 20 komplettieren ein gutes ÖSV-Resultat.
19:57
Schwarzer Tag für den DSV
Beim deutschen Team war heute der Wurm drin. Lena Dürr und Veronique Hronek konnten sich gar nicht erst für den zweiten Durchgang qualifizieren. Viktoria Rebensburg konnte dies erwartungsgemäss und lag klar auf Kurs Podiumsplatz, als sie nach einem Aussenskifehler ausschied und auch ohne Punkte blieb.
19:55
Brignone gewinnt vor Mowinckel und Brunner!
Federica Brignone legt auf dem von ihrem Landsmann Luca Liore gesetzten Kurs einen Traumlauf hin und feiert ihren fünften Weltcupsieg im Riesenslalom! Die Italienerin fängt die nach dem ersten Durchgang führende Norwegerin Ragnhild Mowinckel noch ab. Stephanie Brunner aus Österreich darf über ihren ersten Podestplatz jubeln und wird Dritte vor Lokalmatadorin Mikaela Shiffrin, die das Podest bei ihrem Heimrennen knapp verpasst.
19:53
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Es geht um den Sieg! Ragnhild Mowinckel nimmt satte 37 Hundertstel auf Brignone mit auf die Strecke und fährt zunächst sehr kontrolliert. Dann leistet sich die Norwegerin einen Fehler und fällt zurück. Ist sogar das Podium in Gefahr? Nein! Mowinckel rettet Rang zwei ins Ziel!
19:51
Federica Brignone (ITA)
Jetzt Federica Brignone! Die erfahrene Italienerin hat den Sieg hier natürlich drin und geht das Rennen hochkonzentriert an. Brignone baut ihren Vorsprung massiv aus und bringt eine Wahnsinnszeit ins Ziel! Brignone liegt 0,78 Sekunden vor Brunner und nur noch Ragnhild Mowinckel steht oben.
19:49
Stephanie Brunner (AUT)
Jetzt gilt es für Stephanie Brunner! Die Österreicherin will ihren ersten Podestplatz und kämpft hart! Das sieht ein ganz kleine wenig verkrampft aus, aber die zeit ist in Ordnung. Es wird wieder eng und es reicht! Mit 0,21 Sekunden geht es an Position eins und das Stockerl ist sicher!
19:48
Tessa Worley (FRA)
Viktoria Rebensburg hätte Mikaela Shiffrin wohl verdrängt, wenn sie nicht gestürzt wäre. Tessa Worley schafft das nicht! Die ganze zeit geht es um Hundertstel und am Ende sind es trotz eines guten Zielhangs zwei Hundertstel zu Gunsten der Amerikanerin. Worley auf zwei!
19:45
Viktoria Rebensburg (GER)
Auf gehts, Viktoria Rebensburg! Kann die Deutsche ihren Titel auf der "Super Star" verteidigen? Im ersten lauf lag Rebensburg 14 Hundertstel vor Shiffrin. Und sie legt drauf! Das ist bisher eine blitzsaubere Fahrt der DSV-Fahrerin und dann das! Der Aussenski geht weg, Rebensburg verpasst ein Tor und scheidet aus. Ist das bitter!
19:44
Mikaela Shiffrin (USA)
Es wird laut in Killington! Mikaela Shiffrin ist unterwegs und will hier nochmal richtig attackieren. Die zweifache Gesamtweltcupsiegerin geht eher verhalten an, bleibt aber in Schlagdistanz und schaltet dann zur Hälfte des Rennens einen gang hoch. Der Vorsprung wächst und die Menge tobt! Mit 1:52,32 Sekunden geht es an die Spitze!
19:42
Wendy Holdener (SUI)
Wo landet die Schweiz? Wendy Holdener nimmt die Wellen im zweiten Abschnitt sicher, fährt aber ein wenig zu verhalten und bekommt nicht genug Tempo auf die Bretter. Es wird knapp. geht im Steilhang noch was? Ja! Mit 0,02 Sekunden Vorsprung geht die Eidgenossin an die Spitze!
19:39
Estelle Alphand (SWE)
Nach einer kurzen Pause wird es nun richtig spannend. Die Top acht stehen noch oben und die können dieses Rennen allesamt gewinnen! Estelle Alphand vergibt ihre Chance allerdings ziemlich schnell und scheidet an einer Welle im Mittelteil aus!
19:37
Anna Veith (AUT)
Jetzt gilt es für die nächste Österreicherin! Anna Veith will in ihrer besten Disziplin mal wieder oben anklopfen und das scheint ihr zu gelingen. Die ersten kniffligen Situationen meistert die 29-Jährige gut und geht mit leichtem Rückstand in den Zielhang. Dann dreht sie nochmal auf! Für die Spitze reicht es nicht ganz, es ist Rang zwei mit 0,03 Sekunden Rückstand.
19:35
Marta Bassino (ITA)
Es geht in die Top Ten! Marta Bassino eröffnet und nimmt die Spitze gleich ins Visier. Mit einer Zehntel Vorsprung geht es aus dem Häuschen, doch schon bald fällt die 22-Jährige immer weiter zurück. das sah ein wenig holprig aus. Vielleicht auch ein Materialproblem? Rang vier!
19:33
Taina Barioz (FRA)
Die Französin hatte im ersten Durchgang aufsteigende Form gezeigt. Und Taina Barioz weiss ja eindeutig, wie man Riesenslalom fährt. Allerdings muss sie einmal schwer arbeiten, um sich auf der Strecke zu halten und kommt danach nicht mehr auf Zug. Rang acht.
19:31
Sara Hector (SWE)
Die Schwedin hat nichts zu bestellen! Vorsichtig und mutlos gleitet sie die Strecke hinunter und sammelt einen massiven Rückstand an.
19:29
Meta Hrovat (SLO)
Meta Hrovat hingegen wird hier keine neue Bestzeit hinlegen. Schon der Start war schlecht und dann scheidet die Slowenin Mitte des Laufs auch noch aus.
19:28
Petra Vlhova (SVK)
Jetzt fällt die Topzeit! Petra Vlhova startet mit 0,76 Sekunden Polster und baut den Vorsprung sogar aus! Die Slowakin kommt ja vom Slalom, macht aber auch hier eine starke Figur und rettet 0,27 Sekunden ins Ziel. Führung!
19:26
Irene Curtoni (ITA)
Die Hälfte der Fahrerinnen ist unten und noch immer winkt Katharina Liensberger vom Platz der Führenden. Jetzt kommt Irene Curtoni. Kann die Italienerin auf dem von ihrem Landsmann gesteckten Kurs angreifen? Zunächst sieht es so aus, doch der Vorsprung schmilzt. Und er verschwindet! Liensberger bleibt vorne.
19:23
Alexandra Tilley (GBR)
Das war nichts! Tilley macht zwar im Gegensatz zu den Fahrerinnen vor ihr keinen groben Fehler, fährt aber ziemlich mutlos und büsst auf ihrem lauf fast zwei Sekunden auf die Spitze ein.
19:21
Mikaela Tommy (CAN)
Alle haben sie jetzt mit zwei deftigen Wellen im Mittelteil zu kämpfen. Auch Tommy verpasst in aussichtsreicher Position fast ein Tor, muss korrigieren und bringt den Lauf als Spazierfahrt zuende.
19:20
Michelle Gisin (SUI)
Ist das bitter! Michelle Gisin legt gut los und baut ihren Vorsprung sogar aus, fährt dann aber auch mit zu viel Druck über eine Bodenwelle und fliegt fast ab. Das kostet massig Zeit und endet in Rang zwölf.
19:18
Valérie Grenier (CAN)
Der erste Ausfall des zweiten Durchgangs. Grenier gibt zu viel Druck auf den Ski und fliegt an einem Tor vorbei.
19:17
Frida Hansdotter (SWE)
Kann die routinierte Schwedin Frida Hansdotter ihren Vorsprung von einer halben Sekunde auf Katharina Liensberger ins Ziel retten? Es sieht nicht so aus. Der Vorsprung schmilzt und schmilzt und am Ende steht die halbe Sekunde auf der anderen Seite. Rang zwei.
19:15
Thea Louise Stjernesund (NOR)
Die 22-Jährige ist bei ihrem Riesenslalom-Debüt letzte Woche gleich mal auf Rang neun gefahren. Heute wird ihr das nicht gelingen. Stjernesund bekommt früh eine halbe Sekunde Rückstand aufgebrummt und kann die auch nicht mehr wettmachen.
19:14
Ricarda Haaser (AUT)
Auch Ricarda Haaser kann ihre Landsfrau nicht gefährden. Mitte des Rennens fliegt Haaser fast ab und muss dann neu ansetzen. das kostet Zeit und Tempo und ein gutes Resultat ist dahin.
19:12
Marie-Michèle Gagnon (CAN)
Langsam aber sicher wird deutlich, wie stark der Lauf von Katharina Liensberger war. Vor allem im oberen Teil ist die Österreicherin dem Rest bisher weggefahren. Auch die Kanadierin Marie-Michèle Gagnon kommt nicht in ihre Nähe.
19:11
Eva-Maria Brem (AUT)
Was macht die Österreicherin, die vor zwei Jahren als letzte einen Riesenslalom gewinnen konnte? Eva-Maria Brem gibt ihren Startvorsprung schon auf den ersten Metern her, fährt aber deutlich mutiger als am Morgen. Ein Patzer am viertletzten Tor kostet sie eine bessere Platzierung. Rang drei!
19:09
Nina Haver-Løseth (NOR)
Die nächste Portion norwegischer Riesenslalom hier in Killington. Und das sieht deutlich besser aus als bei Haugen zuvor. Allerdings büsst die 29-Jährige im Zielhang mächtig ein und fällt deutlich zurück.
19:08
Lara Gut (SUI)
Wie kommt die erste Schweizerin auf dieser Piste zurecht? Lara Gut kann nach wie vor nicht richtig überzeugen und bekommt einfach keinen Fluss in ihren Lauf. Das wirkt alles ziemlich unsicher und resultiert in knapp einer Sekunde Rückstand.
19:06
Kristine Gjelsten Haugen (NOR)
Da hat der Druck auf den Skiern gänzlich gefehlt. Kristine Gjelsten Haugen kann nicht an die gute Leistung in Sölden anknüpfen und verliert mehr als eine ganze Sekunde auf die Spitze.
19:05
Katharina Liensberger (AUT)
Die erste von fünf Österreicherinnen in diesem zweiten Durchgang ist auf der Piste und liegt zunächst gleich auf mit Mugnier. Zweimal ist die 21-Jährige ein wenig spät dran und lässt Zehntel liegen. Es reicht aber dennoch zur klaren Führung!
19:03
Adeline Baud Mugnier (FRA)
Die Französin fährt eine etwas aggressivere Linie als Lysdahl und baut ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Bei der Einfahrt in den Steilhang patzt sie leicht und büsst ein, geht aber dennoch mit gut drei Zehnteln in Führung.
19:01
Kristin Lysdahl (NOR)
Auf gehts! Bei ganz ordentlichem Wind auf der Starthöhe von 1128 Metern stürzt sich die erste Fahrerin in den Hang. Kristin Lysdahl fährt das ganz solide runter und setzt mit 1:53,84 Minuten eine erste Duftmarke.
18:59
Das Wetter spielt mit
Die äusseren Bedingungen sind auch am Mittag amerikanischer Zeit bestens und wir dürfen uns auf einen weiteren spannenden Durchgang freuen. Gesteckt hat den Kurs der Italiener Luca Liore, was für die aktuell zweitplatzierte Federica Brignone kaum von Nachteil sein dürfte.
18:49
Gleich gehts um alles!
Die besten 30 Damen des ersten Durchgangs stürzen sich in wenigen Minuten ein zweites Mal auf die "Super Star"-Piste von Killington, um die Siegerin des zweiten Riesenslaloms der Saison zu ermitteln. Kristin Lysdahl aus Norwegen wird den zweiten Durchgang eröffnen, Ragnhild Mowinckel geht als letzte und führende Fahrerin in den Schnee.
17:34
Um 19 Uhr fällt die Entscheidung
Damit verabschieden wir uns erstmal aus Killington und melden uns ab 19 Uhr mit dem finalen Durchgang zurück. Bis späater!
17:33
Fünfmal Österreich dabei
Von den zehn Fahrerinnen aus Österreich hat es die Hälfte in den zweiten Lauf geschafft. Beste Chancen auf den Sieg hat Stephanie Brunner, die 0,44 Sekunden hinter Ragnhild Mowinckel auf Rang drei liegt. Auch Anna Veith auf Rang neun hat das Podest noch im Visier. Ausserdem haben es Ricarda Haaser, Eva-Maria Brem und Katharina Liensberger ins Finale geschafft.
17:30
Rebensburg alleine, Schweiz zu dritt
Aus deutscher Sicht war in diesem ersten Lauf des Riesenslaloms mal wieder nur der gute Lauf von Viktoria Rebensburg erfreulich. Die Topfahrerin des DSV hat alle Chancen aufs Podest. Für Lena Dürr und Veronique Hronek hat es nicht für den zweiten Durchgang gereicht. Im Schweizer Lager erhält die auf Tang sieben aussichtsreich liegende Wendy Holdener Unterstützung von Michelle Gisin (18.) Und Lara Gut (26.).
17:21
Mowinckel führt, Top 7 in Reichweite
Die Norwegerin Ragnhild Mowinckel liegt nach einem fulminanten ersten Lauf in Führung und hat einen Vorsprung von 0,37 Sekunden auf die zweitplatzierte Federica Brignone aus Italien. Dahinter geht es richtig knapp zur Sache! Stephanie Brunner aus Österreich, die Französin Tessa Worley, Deutschlands Viktoria Rebensburg, Lokalmatadorin Mikaela Shiffrin und Wendy Holdener aus der Schweiz liegen innerhalb von 0,25 Sekunden und haben noch alle Chancen auf den Sieg.
17:17
Carole Bissig (SUI)
Und die letzte Schweizerin? Carole Bissig hält auf den ersten Metern gut mit, doch der 22-Jährigen fehlt sichtlich noch die Erfahrung im Riesenslalom. Der Rückstand wächst bis ins Ziel auf über vier Sekunden an. Platz 55.
17:15
Franziska Gritsch (AUT)
Kann die letzte Österreicherin im Bunde nochmal was bewegen? Nein! Franziska Gritsch hat schon früh deutlichen Rückstand und kommt letztlich als 43. ins Ziel.
17:12
Andrea Ellenberger (SUI)
Das sieht gut aus! Andrea Ellenberger startet stark und ist oben sogar dran an den Topzeiten. Dann wächst der Rückstand an, doch es könnte für das Finale reichen. Tut es aber nicht! Rang 32 für die Schweizerin.
17:07
Katharina Truppe (AUT)
Auch das war nichts. Truppe fährt ähnlich zaghaft wie Hronek zuvor und kommt auch ebenso auf Rang 43 an.
17:06
Veronique Hronek (GER)
Kann Veronique Hronek als dritte und letzte deutsche Fahrerin noch ein Ausrufezeichen setzen? Eher nicht. Schon bei der ersten Zwischenzeit fehlt eine halbe Sekunde. Das sieht geradezu ängstlich aus bei der 27-Jährigen, die auf Rang 43 eincheckt und den Kopf schüttelt.
17:05
Rahel Kopp (SUI)
Ähnliches Bild bei Rahel Kopp. Die 24-jährige Schweizerin fährt zu verhalten und bekommt nach einigen technischen Ungenauigkeiten zeit aufgebrummt. Auch sie packt den zweiten Durchgang nicht.
17:03
Stephanie Resch (AUT)
Fährt hier noch eine von den Damen mit den hohen Startnummern in die Top 30? Stephanie Resch auf jeden Fall nicht. Die Österreicherin geht ganz gut an, steht dann aber zweimal schräg und landet nur auf Platz 36.
17:00
Aline Danioth (SUI)
Die junge Schweizerin hat in diesem Riesenslalom auch nicht viel zu bestellen. Danioth geht es mit ihren 20 Jahren zu vorsichtig an und kassiert ganze drei Sekunden Rückstand. Rang 39.
16:55
Julia Scheib (AUT)
Schade! Scheib geht das Rennen mutig an und liegt zunächst sogar drei Hundertstel in Front, überdreht dann aber leicht und verpasst fast ein Tor. Die Korrektur kostet Zeit und Kraft und es wird nur Rang 36.
16:51
Lena Dürr (GER)
Die zweite von drei deutschen Starterinnen büsst schon auf den ersten Metern fast eine halbe Sekunde ein und kommt von Beginn an nicht auf Zug. Das ist leider nicht mehr als eine Spazierfahrt von Dürr, die im Ziel fast vier Sekunden Rückstand hat und den zweiten Durchgang verpasst.
16:44
Michelle Gisin (SUI)
Starker Lauf von Michelle Gisin! Die Schweizerin fährt eng an die Stangen heran und kitzelt alles raus. 1,45 Sekunden Rückstand bedeuten Rang 17 und eine zweite Chance am Abend!
16:44
Die Top 30 sind unten!
Die besten 30 Fahrerinnen haben den ersten Durchgang des Riesenslaloms in Killington absolviert. Die Norwegerin Ragnhild Mowinckel liegt nach einem furiosen Lauf in Führung und hat einen Vorsprung von 0,37 Sekunden auf die zweitplatzierte Federica Brignone aus Italien. Dahinter wird es eng! Stephanie Brunner aus Österreich, die Französin Tessa Worley, Deutschlands Viktoria Rebensburg, Lokalmatadorin Mikaela Shiffrin und Wendy Holdener aus der Schweiz liegen innerhalb von 0,25 Sekunden und haben noch alle Chancen. Wir behalten das rennen natürlich im Blick und melden uns mit den Ergebnissen der Damen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und sonstigen besonderen Vorkommnissen.
16:40
Thea Louise Stjernesund (NOR)
Die nächste Norwegerin ist unterwegs, geht die "Super Star" aber auch zu vorsichtig an und kommt nicht recht in Schwung. Rang 18 sagt, dass die fahrt ordentlich war. Da wäre mehr drin gewesen!
16:38
Eva-Maria Brem (AUT)
Auch bei Eva-Maria Brem läuft es nicht viel besser. Nach ihrer Verletzung kommt die 30-Jährige einfach nicht so recht in fahrt. Rang 20 sollte zumindest für den zweiten Durchgang reichen.
16:37
Katharina Liensberger (AUT)
Zweimal Österreich steht oben! Zunächst geht Katharina Liensberger in den Schnee und kommt gut weg. Im ersten Abschnitt ist sie dran an den Topzeiten. Im Mittelteil allerdings fädelt die 21-Jährige einmal fast ein und fällt deutlich zurück.
16:35
Kristine Gjelsten Haugen (NOR)
Die Bedingungen sind im Gegensatz zu manch anderem Rennen eigentlich gleichbleibend gut, da die Strecke bei kalten Temperaturen unterfroren ist. Es würde also durchaus noch was gehen nach vorne. Allerdings nicht bei Kristine Gjelsten Haugen, die mit exakt zwei Sekunden Rückstand auf Platz 22 eincheckt.
16:34
Alexandra Tilley (GBR)
Was macht Alexandra Tilley? Sie legt zunächst mal furios los und liegt sogar knapp vorne. Doch das Blatt wendet sich schnell. Einmal nicht aufgepasst und schon ist der gute lauf dahin.
16:33
Taina Barioz (FRA)
So langsam sieht das wieder gut aus bei Taina Barioz. Die einstige Topfahrerin findet nach einigen Verletzungen wieder in die Spur und kommt mit gut einer Sekunde Rückstand als elfte ins Ziel.
16:31
Simone Wild (SUI)
Im Gegensatz zur Kanadierin zuvor ist bei der Schweizerin nur der Name Wild. Die 24-Jährige fährt das ziemlich vorsichtig, geht ohne Schwung in den Zielhang und hat 2,31 Sekunden Rückstand.
16:30
Marie-Michèle Gagnon (CAN)
Dem attackierenden Fahrstil der Kanadierin müsste diese Strecke eigentlich zusagen und im oberen teil ist Marie-Michèle Gagnon auch dran an der Spitze. Doch als es im Mittelteil technisch etwas anspruchsvoller wird, lässt auch sie gleich eine ganze Sekunde liegen.
16:26
Adeline Baud Mugnier (FRA)
Das war nichts! Adeline Baud Mugnier findet von Anfang an nicht ihre Linie und rutscht den Hang mehr herunter. Über zwei Sekunden Rückstand sind das Ergebnis.
16:24
Estelle Alphand (SWE)
Die für Schweden startende Estelle Alphand lässt aufhorchen! Zur Halbzeit liegt sie nicht mal eine zehntel hinten und ist voll drin im Rennen! Ein kleiner Wackler kostet mehr, aber Rang acht ist eine starke Platzierung.
16:23
Kristin Lysdahl (NOR)
Auch die zweite Norwegerin kommt nicht in vordere Regionen. Kristin Lysdahl lässt früh einiges an zeit liegen, weil sie ziemlich wild fährt und liegt weit zurück.
16:21
Nina Haver-Løseth (NOR)
Nina Haver-Løseth macht den Auftakt zu einem norwegischen Doppelpack. Die 29-Jährige kann allerdings nicht annähernd an die Leistung ihrer führenden Landsfrau anknüpfen und ist gleich mehrmals zu spät dran. Rang 16!
16:20
Anna Veith (AUT)
Seit langem mal wieder eine ambitionierte und ordentliche Fahrt! Anna Veith haut alles rein und hält den Rückstand unter einer Sekunde. Rang acht! Da geht was im zweiten Durchgang.
16:18
Lara Gut (SUI)
Lara Gut findet auch einige zeit nach ihrem Kreuzbandriss noch immer nicht so recht in fahrt. Die Schweizerin muss unheimlich arbeiten, um auf der Strecke zu bleiben und büsst wertvolle zeit ein. Auch ihr fehlen zwei Sekunde nach vorne.
16:17
Bernadette Schild (AUT)
Kann Slalomexpertin Bernadette Schild das gute österreichische Resultat noch aufhübschen? Die 28-Jährige aus Zell am See sieht elegant aus auf den Brettern, lässt aber den letzten für einen Riesenslalom nötigen Drive vermissen. Da fehlen letztlich doch zwei Sekunden auf die Spitze.
16:13
Petra Vlhova (SVK)
Petra Vlhova eröffnet nach kurzer Pause den zweiten Block der Top 30. Die Tschechin hat immer einen brillanten lauf im Tank, kann aber nicht so überzeugen, wie beim Slalom in Levi mit Rang zwei. Im Steilen stellt die 23-Jährige einmal quer und bezahlt mit 1,25 Sekunden Rückstand.
16:09
Ricarda Haaser (AUT)
Die nächste Österreicherin ist unterwegs! Kann Ricarda Haaser ähnlich auftrumpfen wie Stephanie Brunner? Nein! Schon im Mittelteil summieren sich einige kleine Wackler zu einer Sekunde Rückstand. Im Ziel steht Rang 13 zu Buche.
16:08
Ana Drev (SLO)
Ähnlich wie ihrer Landsfrau Meta Hrovat zuvor fehlt auch Ana Drev der nötige Mumm, um auf dieser Piste weiter nach vorne zu fahren.
16:06
Sara Hector (SWE)
Die Topzeiten werden jetzt nicht mehr erreicht. Auch Sara Hector sammelt von Zwischenzeit zu Zwischenzeit mehr Rückstand an, weil sie keine gute Linie findet.
16:04
Marta Bassino (ITA)
Marta Bassino macht das zunächst ebenfalls ordentlich, doch wie einige Fahrerinnen vor ihr büsst sie bei der Einfahrt in den Steilhang zeit ein. Eine gute Sekunde fehlt auf die Spitze.
16:02
Frida Hansdotter (SWE)
Frida Hansdotter ist eher im Stangenwald zuhause, zeigt aber hier zunächst eindrucksvoll, dass die auch im Riesentorlauf vorne mitmischen kann. Die Slalom-Olympiasiegerin hält bis zur Hälfte gut mit, bricht dann aber ein und steht am Ende des Feldes.
16:01
Irene Curtoni (ITA)
Mit all ihrer Erfahrung geht die 33-Jährige das Rennen taktisch etwas langsamer an, fährt dafür sehr sauber. Aber ganz ohne Aggressivität ist auf der "Super Star" nichts zu machen. Noch ein kleiner Fehler dazu und schon ist die Sekunde Rückstand da.
15:59
Meta Hrovat (SLO)
Die grössten Favoritinnen sind unten. Wird das Tableau trotzdem weiter so durcheinandergewirbelt wie bisher? Meta Hrovat gelingt dies zumindest nicht, da sie schon zu Beginn einige zehntel liegen lässt und nicht mehr den nötigen Speed aufnehmen kann.
15:57
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Auch immer für einen Podestplatz gut ist Ragnhild Mowinckel. Die Norwegerin ist eine der komplettesten Fahrerinnen im Feld und das zahlt sich auf dieser gut befahrbaren Piste von Killington aus. Im Mittelteil geht Mowinckel in Führung und baut den Vorsprung im Steilhang noch kräftig aus. das ist mal eine Ansage! 0,37 Sekunden auf Brignone!
15:55
Federica Brignone (ITA)
Eine Topfavoritin Folgt auf die andere! Federica Brignone war schon in Sölden nah am Sieg und redet auch hier ein gewaltiges Wörtchen mit! Die beste italienische Riesenslalomfahrerein fegt fehlerfrei über den Hang und übernimmt mit sieben Hundertsteln Vorsprung die Führung!
15:54
Tessa Worley (FRA)
Es geht wie immer Schlag auf Schlag! Jetzt ist mit Tessa Worley die Siegerin des ersten Riesenslaloms der Saison in Sölden unterwegs. Die Französin fährt nicht ganz so elegant, dafür umso aggressiver und das zahlt sich aus! Ein kleiner Patzer kostet sie die Führung, mit 0,08 Sekunden Rückstand wird es Rang zwei, eine Hundertstel vor Viktoria Rebensbsurg.
15:52
Viktoria Rebensburg (GER)
Jetzt gilt es für Viktoria Rebensburg! Die deutsche Topfahrerein hat im ersten Abschnitt auch ein gutes Tempo drauf und liegt nah an der Spitze. Das ist mal wieder eine ganz saubere Fahrt von Rebensburg, die grazil den Hügel hinab schleicht und sich knapp hinter Brunner auf zwei einreiht. Da geht was!
15:50
Wendy Holdener (SUI)
Wendy Holdener legt einen furiosen Start hin und knüpft der führenden Brunner auf den ersten Metern 0,35 Sekunden ab. Die Schweizerin legt hier einen Wahnsinnsritt hin und baut den Vorsprung aus. Doch im unteren Teil bricht Holdener ein und reiht sich knapp hinter Shiffrin auf drei ein. da ist aber noch alles drin.
15:48
Stephanie Brunner (AUT)
Was Shiffrins zeit wert ist, wird uns vielleicht schon Stephanie Brunner zeigen. Die Österreicherin lässt es im oberen teil etwas lockerer angehen als die Amerikanerin, schliesst aber mit einer blitzsauberen Fahrt schnell auf und liegt im Steilhang vorne! Brunner ist stark unterwegs und übernimmt mit 0,23 Sekunden Vorsprung die Spitze!
15:47
Mikaela Shiffrin (USA)
Mikaela Shiffrin ist unterwegs! Die US-Lady geht es gleich aggressiv an und wählt wie gewohnt eine enge Linie, bleibt dabei aber stets geschmeidig. Als es Richtung Ziel geht wird es ohrenbetäubend alut in Killington und Shiffrin bringt mit 54:38 Minuten die erste Zeit ins Ziel.
15:43
Gute Bedingungen
Das Wetter spielt einmal mehr mit in Killington und die Damen dürfen gleich bei ein wenig Sonnenschein auf die perfekt präparierte "Super Star"-Piste gehen. Mikaela Shiffrin höchstpersönlich macht in wenigen Minuten den Auftakt. Los gehts auf 1128 Metern Höhe über den vom Franzosen Lionel Pellicier gesteckten Kurs bis ins Ziel auf 788 Metern. Auf gehts!
15:37
Holdener führt die Schweiz an
Der Tross von acht Technikerinnen aus der Schweiz wird von Kombinations-Weltmeisterin Wendy Holdener angeführt. Die 25-Jährige belegte zum Auftakt auf dem Rettenbachferner die Ränge sieben und fünf. Auch Lara Gut rechnet sich Chancen auf eine vordere Platzierung aus. Komplettiert wird das Aufgebot der Schweiz von Carole Bissig, Aline Danioth, Andrea Ellenberger, Michelle Gisin, Rahel Kopp, und Simone Wild.
15:32
Zehnerpack aus Österreich
Österreich ist wie immer sehr zahlreich vertreten bei diesem zweiten Riesentorlauf des Winters. Gleich zehn Damen schickt der ÖSV auf die Piste. Beste Aussichten auf eine gute Platzierung dürfte Stephanie Brunner haben, die in Sölden mit einem fünften Platz überzeugte. Eva-Maria Brem will nach Platz 24 zum Auftakt nun ebenso weiter nach vorne fahren, wie sechs andere österreichische Damen, die in Sölden in den Punkten waren. Neben Brunner und Brem gehen Franziska Gritsch, Ricarda Haaser, Katharina Liensberger, Stephanie Resch, Julia Scheib, Bernadette Schild, Katharina Truppe und Anna Veith an den Start.
15:25
Rebensburg führt DSV-Trio an
Wie man hier in Killington einen Riesenslalom gewinnt, weiss Deutschlands Vorzeigefahrerin bereits bestens. Im Vorjahr siegte Rebensburg hier vor Shiffrin und Mölgg. Die 29-Jährige ist nach ihrem vierten Platz in Sölden guter Dinge, dass es diesmal klappt mit dem Podest. Dieses dürfte für die anderen beiden deutschen Starterinnen in weiter Ferne bleiben. Lena Dürr und Veronique Hronek sind auf der "Super Star" aber durchaus auch für ein paar Weltcup-Punkte gut.
15:19
Mika-Mania in Killington
Ausnahmezustand in Killington: Über 30.000 skiverrückte amerikanische Fans sind in das 800-Seelen-Dorf im Norden der Vereinigten Staaten gereist, um ihre Superheldin Mikaela Shiffrin zu sehen, die gleich direkt als erste Fahrerin auf die Piste gehen wird. Die 23-Jährige hat nach zwei Rennen schon wieder die Führung im Gesamtweltcup übernommen und will sie nun in ihrer Heimat ausbauen. Etwas dagegen dürften vor allem Federica Brignone aus Italien und die Französin Tessa Worley haben, die den ersten Riesentorlauf der Saison in Sölden gewann. Die deutschen Hoffnungen ruhen natürlich vor allem auf der Gewinnerin der letzten Riesenslalom-Kristallkugel Viktoria Rebensburg, die mit Nummer vier kommt.
15:17
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich zum Riesenslalom der Damen in Killington! US-Superstar Mikaela Shiffrin will heute nach ihrem Erfolg im Slalom letzte Woche vor heimischem Publikum auch im Riesentorlauf triumphieren. Wer kann der zweifachen Gesamtweltcupsiegerin die Stirn bieten? Um 15:45 Uhr startet der erste Durchgang auf der "Super Star"-Piste!

Noch keine Daten vorhanden.