Ulricehamn

  • 15km Freistil
    26.01.2019 12:00
  • 1
    Maurice Manificat
    Manificat
    Frankreich
    Frankreich
    34:55.40m
  • 2
    Simen Hegstad Krüger
    Krüger
    Norwegen
    Norwegen
    +1.10s
  • 3
    Didrik Tønseth
    Tønseth
    Norwegen
    Norwegen
    +8.70s
  • 1
    Frankreich
    Maurice Manificat
  • 2
    Norwegen
    Simen Hegstad Krüger
  • 3
    Norwegen
    Didrik Tønseth
  • 4
    Russland
    Sergey Ustiugov
  • 5
    Norwegen
    Sjur Røthe
  • 6
    Finnland
    Iivo Niskanen
  • 7
    Russland
    Alexander Bolshunov
  • 8
    Schweiz
    Dario Cologna
  • 9
    Kanada
    Alex Harvey
  • 10
    Grossbritannien
    Andrew Musgrave
  • 11
    Norwegen
    Daniel Stock
  • 12
    Norwegen
    Hans Christer Holund
  • 13
    Russland
    Andrey Melnichenko
  • 14
    Italien
    Giandomenico Salvadori
  • 15
    Norwegen
    Chris Jespersen
  • 16
    Frankreich
    Adrien Backscheider
  • 17
    Russland
    Alexander Bessmertnykh
  • 18
    Russland
    Evgeniy Belov
  • 18
    Österreich
    Max Hauke
  • 20
    Frankreich
    Jean-Marc Gaillard
  • 21
    Frankreich
    Clément Parisse
  • 22
    Frankreich
    Robin Duvillard
  • 23
    Schweden
    Viktor Thorn
  • 24
    Deutschland
    Florian Notz
  • 25
    Schweiz
    Toni Livers
  • 26
    Estland
    Karel Tammjärv
  • 27
    Schweden
    Axel Ekström
  • 28
    Finnland
    Matti Heikkinen
  • 29
    Deutschland
    Thomas Bing
  • 30
    Finnland
    Lari Lehtonen
  • 31
    Russland
    Denis Spitsov
  • 32
    Finnland
    Perttu Hyvärinen
  • 33
    Schweden
    Jens Burman
  • 34
    Island
    Snorri Einarsson
  • 35
    USA
    Scott Patterson
  • 36
    Italien
    Mirco Bertolina
  • 37
    Deutschland
    Jonas Dobler
  • 38
    Schweden
    Daniel Rickardsson
  • 39
    Schweden
    Björn Sandström
  • 40
    Russland
    Maxim Vylegzhanin
  • 41
    Finnland
    Antti Ojansivu
  • 42
    Italien
    Stefano Gardener
  • 43
    Deutschland
    Lucas Bögl
  • 44
    Schweden
    Tiio Söderhielm
  • 45
    Schweiz
    Jason Rüesch
  • 46
    Frankreich
    Hugo Buffard
  • 47
    Schweden
    Karl-Johan Westberg
  • 48
    Lettland
    Indulis Bikše
  • 49
    Kasachstan
    Vitaliy Pukhkalo
  • 50
    Finnland
    Kari Varis
  • 51
    Schweden
    Rasmus Hörnfeldt
  • 52
    Schweden
    Simon Lageson
  • 53
    Kanada
    David Norris
  • 54
    Schweiz
    Roman Furger
  • 55
    Deutschland
    Thomas Wick
  • 56
    Frankreich
    Valentin Chauvin
  • 57
    Kanada
    Lennard Väljas
  • 58
    Schweiz
    Jonas Baumann
  • 59
    Schweden
    Marcus Ruus
  • 60
    Rumänien
    Paul Pepene
  • 61
    Tschechien
    Petr Knop
  • 62
    Tschechien
    Jonas Bestak
  • 63
    Kasachstan
    Yevgeniy Velichko
  • 64
    USA
    Benjamin Lustgarten
  • 65
    Italien
    Claudio Muller
  • 66
    Schweden
    Johannes Eklöf
  • 67
    Schweden
    Petter Engdahl
  • 68
    Kasachstan
    Nail Bashmakov
  • 69
    Irland
    Thomas Hjalmar Maloney Westgård
  • 70
    Kasachstan
    Denis Volotka
  • 71
    Tschechien
    Adam Fellner
  • 72
    Tschechien
    Miroslav Rypl
  • 73
    Rumänien
    Petrica Hogiu
  • 74
    Schweden
    Oscar Persson
  • 75
    Kasachstan
    Nikolay Chebotko
  • 76
    Schweden
    Gabriel Thorn
  • 77
    Kanada
    Bob Thompson
  • 78
    Schweden
    Johan Haeggström
  • 79
    China
    Qiang Wang
  • 80
    China
    Jincai Shang
13:22
Auf Wiedersehen!
Für den Moment verabschieden wir uns von den Langlauf-Weltcups aus Ulricehamn. Um 14:15 Uhr geht es hier mit dem Rennen der Damen über die 10 Kilometer weiter. Wir melden uns pünktlich zurück!
13:20
Enttäuschung auch bei Schweden
Enttäuscht dürften auch die Schweden sein. Sie konnten sich zumindest im Herrenrennen nicht für die tolle Atmosphäre hier an der Strecke bedanken und ihr bester Starter landete mit Viktor Thorn gerade einmal auf der 23. Position. Neben ihm ging es einzig für Axel Ekström, einem Starter der nationalen Gruppe, noch unter die besten 30.
13:19
Zwei Deutsche in den Punkten
Für das deutsche Team lief es heute durchwachsen und einmal mehr blieben die guten Resultate aus. Florian Notz kam als bester Deutscher nicht über Rang 24 hinaus. Neben ihm holte einzig Thomas Bing mit Rang 29 noch ein paar Punkte im Weltcup.
13:16
Hauke wird 18.
Ein durchaus gelungenes Rennen konnte auch Max Hauke abliefern. Für den Einzelkämpfer aus Österreich sprang heute Position 18 raus.
13:15
Nur Cologna überzeugt
Im Team der Schweizer war es heute nur Dario Cologna, der überzeugen konnte. Mit 23,9 Sekunden Rückstand beendete er sein Rennen auf der siebten Position. Daneben gab es einzig für Toni Livers auf Platz 25 Punkte.
13:12
Maurice Manificat feiert den Sieg!
Ein paar Athleten sind zwar noch auf der Strecke, von denen wird aber keiner mehr in den Kampf um das Podium eingreifen können. Somit kann Maurice Manificat jetzt auch offiziell seine starke Vorstellung am heutigen Tag feiern. Der Franzose hatte 34:55.4 Minuten für seine 15 Kilometer benötigt und setzte sich mit 1,1 Sekunden Vorsprung knapp gegenüber dem Norweger Simen Hegstad Krüger durch. Dessen Landsmann Didrik Tønseth vervollständigt das Podium im heutigen Rennen.
13:10
Tønseth komplettiert das Podest
Didrik Tønseth beisst sich durch und bringt zumindest das Podest noch nach Hause! Mit 8,7 Sekunden Rückstand zu Manificat wird es der dritte Platz für den 27-Jährigen.
13:08
Ustiugov auf Rang drei
Sergey Ustiugov macht noch einmal Druck und schiebt sich im Ziel auf die dritte Position. Ob es für das Podest reicht, darüber entscheidet jetzt Tønseth.
13:06
Tønseth kommt nicht näher
Scheint so, als würde Tønseth hier nur noch um das Podest kämpfen. Bei 13,6 Kilometern bleibt der Abstand zu Manificat stabil und auf den letzten Kilometern war der Franzose richtig stark.
13:03
Cologna ist durch
Dario Cologna ist durch und überquert mit einer Gesamtzeit von 35:19.3 Minuten die Ziellinie. Aktuell währe er damit Vierter, ihn dürften aber noch ein paar Läufer unterbieten. Zumindest die Top Ten sollte aber drin sein.
13:01
Alles spricht für Manificat
Wenn nicht Tønseth auf den letzten vier Kilometern noch den Turbo zünden kann, steht heute ein Franzose auf der obersten Stufe des Podests. Bei 11,5 Kilometern hält er den norwegischen Konkurrenten weiter auf Abstand.
12:59
Krüger unterliegt knapp!
Simen Hegstad Krüger versucht, auf den letzten Metern noch einmal alles aus sich herauszuholen, doch am Ende reicht es nicht gegen Manificat! Den Hauch von 1,1 Sekunden bleibt er dahinter zurück und ist Zweiter.
12:58
Tønseth verliert wieder
Jetzt verliert Tønseth wieder! Der Rückstand wächst bei zehn Kilometern auf 5,2 Sekunden an.
12:55
Manificat im Ziel
Maurice Manificat ist durch und läuft mit 36 Sekunden Vorsprung ins Ziel ein. Doch die grossen Konkurrenten des Franzosen sind noch auf der Strecke, während er nur noch zuschauen kann. Bei 13,6 Kilometern hat sich Krüger um eine Sekunde vor den Franzosen geschoben! Es bleibt spannend!
12:54
Tønseth bleibt dran
Sich den Franzosen schnappten konnte Tønseth noch nicht, aber der Norweger bleibt weiter dran und sitzt Manificat mit 0,6 Sekunden im Nacken.
12:53
Nur zwei Deutsche in den Punkten
Für das deutsche Team könnte es heute wieder eine Niederlage geben. Bei 7,2 Kilometern liegen derzeit nur Notz auf Rang 23 und Dobler auf Position 30 überhaupt in den Punkten.
12:52
Manificat verliert im zweiten Teil
In der ersten Hälfte des Rennens sah Manificat noch gut aus, doch im zweiten Teil verliert der Franzose jetzt deutlich und gerät unter Druck der Konkurrenz. Über die Distanz herangekommen ist auch der Norweger Krüger. Bei 6,5 Kilometer lag er noch 4,6 Sekunden zurück, bei 11,5 Kilometern sind es nur noch 2,3 Sekunden.
12:50
Tønseth verkleinert weiter
Tønseth kann aktuell gemeinsam mit seinem Teamkollegen Sjur Røthe laufen und nutzt das, um sich noch näher an Manificat heranzuschieben. Eine Sekunde fehlt ihm bei 6,5 Kilometern nur noch zum Franzosen.
12:47
Auch Bolshunov dabei
Auch der Weltcup-Führende Bolshunov ist bei fünf Kilometern dabei und spielt mit, wenn es um den Sieg geht. Er ordnet sich nur 3,5 Sekunden hinter dem Manificat ein.
12:46
Tønseth macht Druck
Didrik Tønseth macht bei fünf Kilometern derzeit als einziger Läufer Druck in Richtung Manificat, der ein starkes Rennen abliefert. Nur 2,4 Sekunden sind es, die dem Norweger fehlen. Ustiugov hat weiter verloren und ist dort Achter.
12:45
Notz auf Platz 20 bei fünf Kilometern
Bei fünf Kilometern ist der Grossteil der besten Läufer inzwischen durch und wir können einen Blick auf die deutschen Platzierungen wagen. Bester DSV-Läufer ist dort Florian Notz, der auf Rang 20 abgerutscht ist. Für Max Hauke, der derzeit im Ziel führt, steht bei dieser Zeitnahme Rang 24 zu Buche.
12:41
Alle Athleten im Rennen
Mit dem Chinesen Wang hat sich inzwischen auch der letzte Starter auf die Strecke begeben. Eine Rolle um die Plätze weit vorne spielt er aber natürlich nicht.
12:40
Ustiugov lässt liegen
Ustiugov lässt bei 3,6 Kilometern gegenüber der Konkurrenz liegen. Der Russe fällt mit fünf Sekunden Rückstand zum dort Führenden Manificat auf Platz sechs zurück.
12:40
Es bleibt eng
Das Rennen könnte heute richtig spannend werden. Zumindest in den ersten Zeitnahmen lässt sich hier kein klarer Favorit herauskristallisieren. Acht Athleten liegen bei 2,2 Kilometern innerhalb von 4,6 Sekunden.
12:38
Erste Läufer im Ziel
Söderhielm und Rüesch haben es schon geschafft und haben ihre Distanz von 15 Kilometern hinter sich gebacht. Eine Rolle für die Plätze ganz vorne spielt aber keiner von ihnen.
12:36
Ustiugov schiebt sich auf die Eins
Sergey Ustiugov geht das Rennen schnell an und setzt sich bei 1,5 Kilometern mit einem knappen Vorsprung auf die erste Position. Auch Niskanen aus der finnischen Mannschaft startet gut in sein Rennen.
12:35
Parisse führt bei ersten Zeitnahmen
Clement Parisse macht Druck auf seinen Teamkollegen und kann sich zumindest bei den ersten Zeitnahmen jeweils knapp vor Manificat setzen. Ob er das auch über die ganze Distanz bringen kann?
12:32
Ustiugov im Rennen
Sergey Ustiugov springt aus dem Starthäuschen und startet sein Rennen über die 15 Kilometer. Der Russe gilt als einer der grossen Favoriten auf den heutigen Sieg. Die Zwischenzeiten hat aktuell weiterhin Manificat im Griff, der sich immer weiter von Harvey absetzen kann.
12:30
Notz legt zu
Florian Notz kann ebenfalls nach seinen ersten Kilometern zulegen und sortiert sich bei fünf Kilometern gerade auf der sechsten Position ein.
12:29
Manificat führt Zwischenzeiten an
Maurice Manificat hat sich bei den frühen Zeitnahmen inzwischen die Führung schnappen können. Nach 3,6 Kilometern führt der Franzose 4,8 Sekunden vor Harvey. Auch von den Norwegern kam da noch niemand heran.
12:28
Dobler bester Deutscher
Jonas Dobler hat sich im Laufe seines Rennens gesteigert und liegt bei fünf Kilometern als derzeit bester Deutscher auf der elften Position. Dort weiterhin gut dabei ist Max Hauke aus dem ÖSV-Team.
12:27
Cologna im Rennen
Mit Dario Cologna begibt sich der letzte und derzeit stärkste Schweizer auf dieser Distanz in die 15 Kilometer.
12:22
Viel Bewegung
Aktuell gibt es in den Zwischenwertungen viel Bewegung. Bei 1,1 Kilometern hat sich Backscheider die erste Position geschnappt, bei 2,2 Kilometern führt der US-Amerikaner Patterson. Die übrigen Zeitnahmen führt noch Hyvärinen an. Die besten Athleten kommen aber erst noch!
12:21
Bögl bester Deutscher
Im deutschen Team ist derzeit Lucas Bögl in den Zwischenwertungen am besten platziert. Bei der zweiten Zeitnahme, bei 2,2 Kilometern, ist er Zwölfter.
12:19
Hauke verliert immer mehr
In den ersten Zeitnahmen lag Max Hauke jeweils noch dicht hinter Hyvärinen. Umso länger das Rennen dauert, desto mehr verliert der Österreicher allerdings. Bei 3,6 Kilometern sind es 10,3 Sekunden, die zu Hyvärinen fehlen. Trotzdem kann er bisher mit dem Rennen zufrieden lassen.
12:17
Alle DSV-Läufer im Rennen
Und schon sind alle deutschen Starter im Rennen. Zuletzt waren Thomas Bing und Florian Notz auf die Strecke gegangen. In den Zwischenzeitnahmen bleibt es bislang bei der Führung durch den Finnen Hyvärinen.
12:14
Bögl und Dobler gestartet
Mit Lucas Bögl und Jonas Dobler sind die nächsten beiden Langläufer aus dem deutschen Kader in die Spur gegangen. In den Zwischenwertungen gibt es derweil viel Bewegung und noch kein Läufer konnte sich klar durchsetzen. Momentan liegt Hyvärinen auf den ersten Kilometern vorne, Chauvin führt bei 3,6 Kilometern, dort kam der Finne aber noch nicht durch.
12:11
Chauvin übernimmt Zwischenführung
Valentin Chauvin beginnt sein Rennen schnell und hat bei den ersten Zeitnahmen jeweils die Spitze übernommen. 0,2 Sekunden hinter ihm liegt bei 1,5 Kilometern Max Hauke. Thomas Wick hat dort schon 10,8 Sekunden Rückstand.
12:10
Baumann macht sich auf
Während Rüesch schon bei 3,6 Kilometern durch ist, macht sich am Start nun mit Jonas Baumann der nächste Eidgenosse auf. Wenig später wird ihm dann Toni Livers folgen.
12:08
Furger löst Rüesch ab
Roman Furger löst seinen Landsmann bei 1,5 Kilometern ab und übernimmt mit einem knappen Vorsprung die Führung.
12:07
Wick macht sich auf
Auch der erste deutsche Starter macht sich mit Thomas Wick jetzt auf und geht mit kräftigen Stockschüben auf die 15 Kilometer. In den Zwischenzeiten hat derzeit Jason Rüesch die Nase vorne, viele sind dort aber noch nicht durchgekommen.
12:06
Hauke gestartet
Der erste und einzige Starter der Österreich ist ebenfalls schon auf der Strecke. Wir sind gespannt, für was es dem Einzelkämpfer aus Österreich heute reichen wird.
12:05
Furger im Rennen
Mit Roman Furger begibt sich jetzt der zweite Starter aus der Schweiz in sein Rennen. Die ersten Athleten haben derweil die erste Zwischenzeitnahme bei 1,5 Kilometern duchlaufen.
12:01
Rennen ist gestartet!
Das Rennen ist gestartet und mit dem Schweden Tiio Söderhielm ist der erste Starter auf der Strecke. Nicht mehr lange, dann wird auch Jason Rüesch sein Rennen beginnen.
11:57
Fünf Schweizer am Start
Die Schweizer gehen heute mit einem Aufgebot von fünf Athleten an den Anlauf. Bereits früh auf die Strecke gehen wird Jason Rüesch mit der Startnummer zwei. Auch Roman Furger legt mit Nummer acht schon früh los. Jonas Baumann und Toni Livers laufen dicht beisammen mit den Nummern 22 und 24. Mit der Startnummer 54 wird dann Dario Cologna das Rennen in Angriff nehmen.
11:49
Hauke für Österreich
Für die Österreicher ist nur Max Hauke in Schweden dabei, womit gleichzeitig auch klar ist, dass es sein einziges Rennen an diesem Wochenende ist, da am morgigen Sonntag die Staffeln gelaufen werden. Für ihn gilt es heute die Top 30 anpeilen.
11:45
Das deutsche Team
Bei den Langläuferinnen ging es zuletzt in die richtige Richtung, die Herren hinken noch hinterher und auch heute werden die ganz grossen Ergebnisse schwierig werden. Als erster DSV-Starter wird sich mit der Startnummer 15 heute Thomas Wick auf die Loipe begeben. Lucas Bögl folgt als 26., kurz darauf startet Jonas Dobler (28.). Thomas Bing und Florian Notz machen mit den Nummern 33 und 35 dann den Abschluss.
11:38
80 Athleten dabei
Hatten sich am letzten Wochenende viele die Reise ins estnische Ötepää gespart, ist hier wieder ein ordentliches Starterfeld mit dabei. 80 Athleten aus 20 Nationen werden das heutige Rennen in Angriff nehmen. Als erster Starter geht Tiio Söderhielm aus Schweden auf die Strecke, den Abschluss wird Qiang Wang aus China machen.
11:34
Hallo aus Ulricehamn!
Hallo und herzlich willkommen zu den Langlauf-Weltcups aus dem schwedischen Ulricehamn, rund hundert Kilometer östlich von Göteborg. Um 12:00 Uhr geht es los mit dem Rennen der Herren über die 15 Kilometer in der freien Technik.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Høsflot Klæbo1.134
2RusslandAlexander Bolshunov1.058
3NorwegenSjur Røthe755
4NorwegenDidrik Tønseth670
5NorwegenSimen Hegstad Krüger657
6RusslandSergey Ustiugov633
7ItalienFrancesco De Fabiani567
8NorwegenMartin Johnsrud Sundby544
9NorwegenEmil Iversen511
10SchwedenCalle Halfvarsson498