Champions League

Young Boys
2
1
BSC Young Boys
Juventus
1
0
Juventus
Beendet
21:00 Uhr
Young Boys:
30'
Hoarau
68'
Hoarau
 / Juventus:
80'
Dybala
90
22:58
Fazit:
Die Young Boys Bern setzen ein Zeichen und verabschieden sich mit einem 2:1-Sieg gegen Juventus Turin aus der Champions League-Saison 2018/19. Nach einer ersten Hälfte in der die alte Dame das Chancenübergewicht für sich verbuchen konnte, allerdings ein mutiges Berner Team dank verwandeltem Elfmeter (30.) von Stürmer Guillaume Hoarau mit einer 1:0-Führung in die Pause ging, drängte die alte Dame mit Beginn der zweiten 45 Minuten auf den Ausgleich. Sekunden nach Wiederanpfiff fehlten bei einem Freistoss Zentimeter zum Eigentor vom Torschützen aus Durchgang Eins. Dieser machte 22 Minuten später schliesslich wieder von sich Reden, als er einen bärenstarken Konter eiskalt links unten zum 2:0 vollendete. Das Stade de Suisse stand im Anschluss Kopf und Berns Spieler zeigten ihr ganzes Selbstbewusstsein. In der letzten Viertelstunde begannen dann trotzdem die Einwechslungen von Juve-Coach Allegri zu fruchten. Vor allem Dybala brachte ernorm viel Schwung, verkürzte in der 80. Minute zum 2:1 und hatte in der Nachspielzeit bereits den Jubel zum Ausgleich auf den Lippen, der aufgrund einer Abseitsstellung von CR7 allerdings zurecht nicht ausgelebt wurde. Während sich YB damit mit einem Festival für seine Fans und dem ersten Dreier in der Königsklasse aus dem internationalen Geschäft für diese Saison verabschiedet, kassiert Juve seine zweite Niederlage in der Gruppe, kann sich jedoch trotzdem über den Gruppensieg freuen, da Valencia im Parallelspiel gegen Manchester United (2:1) Schützenhilfe geleistet hat.
90
22:56
Spielende
90
22:54
Dybalas Doppelpack zählt nicht! Nach einer Ecke hämmert Dybala das Leder aus dem Rückraum in unnachahmlicher Manier in den Knick. Doch Schiri Stieler unterbricht die Jubelszenen wegen einer Abseitsstellung von Ronaldo, der vor Keeper Wölfli aktiv zum Ball geht ohne ihn zu treffen. Korrekte Entscheidung!
90
22:53
Berns Coach Seoane nimmt nochmal ein paar Sekunden von der Uhr und vollzieht seinen letzten Wechsel. Gregory Wüthrich kommt für Djibril Sow.
90
22:52
Einwechslung bei BSC Young Boys -> Gregory Wüthrich
90
22:52
Auswechslung bei BSC Young Boys -> Djibril Sow
90
22:52
Es gibt vier Minuten obendrauf. Vier Minuten muss YB noch überstehen um diesen Achtungserfolg einzufahren. Es wird ein harter Kampf in diesen Schlussminuten.
90
22:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
22:51
Es bleibt ein Einbahnstrassenfussball in dieser Schlussphase! Juve drückt weiter auf das 2:2. Nach einem Bernadeschi-Eckballvon der rechten Seite köpft Bonucci das Leder nur in die Fänge von Wölfli.
87
22:47
Ronaldo an den Pfosten! Eine Flanke aus dem linken Halbfeld landet perfekt beim Europameister am langen Pfosten. Der Portugiese steigt zum Kopfball hoch und nickt aus spitzem Winkel an Wölfli vorbei ans Aluminium. Glück für YB!
85
22:46
Seit dem Anschlusstreffer scheint hier wieder einiges möglich zu sein für die alte Dame. Die Bianconeri erhöhen den Druck in dieser Phase immens und schnüren YB in deren Hälfte ein.
85
22:45
Einwechslung bei BSC Young Boys -> Thorsten Schick
85
22:45
Auswechslung bei BSC Young Boys -> Nicolas Ngamaleu
83
22:44
Gelbe Karte für Marco Wölfli (BSC Young Boys)
Wölfli sperrt die Kugel gegen CR7 und sieht zurecht die Gelbe Karte wegen Zeitspiels.
80
22:43
Einwechslung bei BSC Young Boys -> Leonardo Bertone
80
22:43
Auswechslung bei BSC Young Boys -> Christian Fassnacht
80
22:40
Tooor für Juventus, 2:1 durch Paulo Dybala
Acht Minuten auf dem Feld und Paulo Dybala nagelt den Ball ins Netz. Der Argentinier wird von Ronaldo an der Strafraumkante eingesetzt und fackelt nicht lange. Per Halbvolley brettert der 25-Jährige die Kugel rechts halbhoch in die Maschen. Wölfli ist ohne Chance.
79
22:40
Jetzt fangen sie an zu zaubern! Die Berner geniessen diese 2:0-Führung zusehends und zeigen ihre geschwellte Brust. Fassnacht packt im ZUge eines Konters erfolgreich den Zidane-Trick aus und leitet die Pille zu Hoarau im Sechzehner. Diesmal zieht der früherer PSG-Akteur allerdings den Kürzeren.
77
22:38
Der zischt hauchdünn vorbei! Douglas Costa schwingt im Zwischenraum vor der Abwehr den linken Huf und feuert das Leder mit Dampf knapp rechts am Kasten vorbei.
76
22:37
Tabellarisch hätte diese Niederlage weiterhin keine Konsequenzen für die alte Dame. Im Parallelspiel liegt Manchester United bereits seit der 47. Minute ebenfalls mit 0:2 zurück.
74
22:35
Allegri reagiert sofort auf das zweite Gegentor und bringt Stürmer für Aussenverteidiger. Paulo Dybala ersetzt Mattia De Sciglio für die letzte Viertelstunde plus Nachspielzeit.
72
22:34
Gelbe Karte für Ulisses Garcia (BSC Young Boys)
72
22:34
Einwechslung bei Juventus -> Paulo Dybala
72
22:33
Auswechslung bei Juventus -> Mattia De Sciglio
71
22:33
Und plötzlich läuft Juve hier einem 0:2-Rückstand hinterher! Die Fans belohnen dieses zweite Tor mit lautstarken Anfeuerungsrufe. Der erste CL-Sieg der Vereinsgeschichte ist in Sichtweite.
68
22:28
Tooor für BSC Young Boys, 2:0 durch Guillaume Hoarau
Zack! 2:0 Young Boys! Die Schweizer fahren einen bärenstarken Konter, in dessen Zuge Ngamaleu die Pille von links im perfekten Winkel in den Lauf von Hoarau spielt. Der hünenhafte Stürmer läuft gegen Bonucci an, lässt den Innenverteidiger mit einem Zug auf die Innenbahn stehen und knallt das Leder aus gut 15 Metern rechts unten in die Maschen.
67
22:27
Mandžukić! Juventus bekommt weiter seine Chancen in der Offensive, kann diese aber weiterhin nicht nutzen. Eine Flanke von der rechten Seite köpft Kroatiens WM-Fahrer aufs rechte Eck, wo Wölfli das Leder im Nachfassen hat.
66
22:27
Der erste deutsche Nationalspieler betritt den Rasen. Juves Coach nimmt Miralem Pjanic runter und bringt den Ex-Leverkusener Emre Can.
65
22:25
Einwechslung bei Juventus -> Emre Can
65
22:25
Auswechslung bei Juventus -> Miralem Pjanić
64
22:25
Gelbe Karte für Federico Bernardeschi (Juventus)
63
22:24
Riesenchance für Christian Fassnacht! Mbabu hebelt die Pille von der rechten Seite in den Fünfer, wo Juves Verteidigung Berns Zehner komplett alleine lässt und dieser frei zum Kopfball hochsteigen kann. Aus dem Stand fehlt letztlich das nötige Tempo, sodass Szczęsny die Pille abfangen kann.
62
22:22
Gelbe Karte für Mohamed Camara (BSC Young Boys)
Camara unterbindet den Konter der alten Dame mit einem taktischen Foul par excellence und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
61
22:22
Auf der anderen Seite sorgt Aebischer mit einer zur Ecke abgelenkten Flanke für etwas Entlastung. Allerdings ist der Ball nach dem Standard sofort wieder weg...
58
22:20
Costa führt eine Ecke von links aufs kurze Sechzehnereck aus, wo Bentancur völlig blank steht. Dem Uruguayer verspringt die Kugel und die Chance ist dahin. Auf der Bank bekommt Turin-Trainer Massimiliano Allegri fast einen Tobsuchtsanfall. So sieht Unzufriedenheit aus!
57
22:18
Im Gegensatz zum ersten Durchgang bemüht sich Juve nun mehr und mehr um die Spielführung. Die alte Dame kann sich in der gegnerischen Hälfte festsetzen und verschiebt in Handballmanier von links nach rechts.
54
22:15
Gute Chance für YB! Ngamaleu und Hoarau stürmen in einer Zwei-gegen Eins-Situation nach vorne, doch der Gefoulte aus Halbzeit Eins schiebt den Querpass nur in den Fuss von Abwehrmann De Sciglio.
52
22:14
Douglas Costa at his best! Der Brasilianer nimmt auf links am Sechzehner zwei Spieler mit einem feinen Tempodribbling aus dem Spiel und steckt den Ball durch auf Ronaldo. Der Portugiese kann heute noch nicht sein Können abrufen und vertendelt auch in dieser Szene den Ball.
49
22:10
Wölfli nicht ganz souverän! Douglas Costa haut eine flache Flanke von links mit dem Dampf vor den Kasten. Berns Keeper klärt mit beiden Fäusten nach vorne, wo Pjanics Gewaltschuss glücklicherweise abgeblockt werden kann.
46
22:07
Da fehlt nicht viel zum Eigentor! Pjanic erarbeitet sich einen frühen Freistoss von der rechten Seite, den Guillaume Hoarau unfreiwillig an den Querbalken abfälscht. Da wäre Wölfli machtlos gewesen.
46
22:06
Weiter gehts im Stade de Suisse! Schiri Tobias Stieler pfeift den zweiten Durchgang an, den beide Teams vorerst personell unverändert angehen werden.
46
22:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:52
Halbzeitfazit:
Am letzten Spieltag der CL-Gruppenphase führen die Young Boys Bern zur Pause gegen Gruppenprimus Juventus Turin mit 1:0. Die Partie begann ohne die ganz grosse Intensität. Dies änderte sich jedoch mit den ersten Chancen für die Gäste. In Minute 13 und 16 hatte CR7 die Führung gleich doppelt auf dem Fuss. Elf Minuten später war es Ex-Bayern Spieler Douglas Costa, der die Pille nur am langen Pfosten vorbeischob. Das bis dahin mutig auftretende Bern kam mit dem Schrecken davon und konnte sich Sekunden danach über die Hunderprozentige auf dem Silbertablett freuen, nachdem Alex Sandro Offensivspieler Nicolas Ngamaleu im Strafraum foulte. Liga-Toptorjäger Guillaume Hoarau trat an und verwandelte mit etwas Dusel und noch mehr Pfosten rechts unten in die Maschen. In der Folge zeigte sich Juve kurz beeindruckt und wurde erst in den letzten Minuten vor der Pause nochmal über Standards gefährlich. Der Ausgleich blieb jedoch aus. In Hälfte zwei sind die Bianconeri nun zum Angriff gezwungen.
45
21:51
Ende 1. Halbzeit
45
21:51
Nächster Standard: Wieder darf Pjanic übernehmen und schaufelt einen Freistoss von rechts in den Sechzehner. Die YB-Verteidigung ist zur Stelle und geht mit einer 1:0-Führung in die Pause.
45
21:50
Der kommt nicht schlecht! In der Mitte verlängert ein Juve-Akteur per Kopf und Bonucci säbelt mtit dem Fuss am langen Pfosten vorbei. Die Chancen sind da!
45
21:49
Pjanic legt sich den Ball zum Eckball von der rechten Seite zurecht...
45
21:48
Es gibt drei Minuten obendrauf. Tobias Stieler hat die Verletzungsuntebrechungen und die Elfer-Szene fein säuberlich notiert.
45
21:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44
21:46
Alex Sandro versucht sich an einer Wiedergutmachung für sein Elfmeter-Foul. Doch der Abschluss von der linken Sechzehnerkante geht klar am Tor vorbei.
42
21:45
...Der Portugiese überlässt! Bernardeschi nimmt sich der Sache an, haut den Ball aber nur in die Mauer. Der Nachschuss zischt knapp links am langen Pfosten vorbei.
41
21:44
Juve fehlt vorne weiter die nötige Präzision, sowohl im Abschluss als auch im Passspiel. Vielleicht geht jetzt mal etwas über einen Standard. Nach einem Foul von Garcia an Bernardeschi wenige Meter vor dem Sechzehner auf der halbrechten Seite legt sich CR7 die Pille zum Freistoss bereit...
38
21:41
Unglückliche Aktion von Ulisses Garcia! Der linke Mittelfeldmann trifft in einem Zweikampf mit De Sciglio nur den Gegner, bekommt jedoch zusätzlich den Tritt des Italieners ab. Es sieht aber nicht nach einem weiteren verletzungsbedingten Wechsel aus.
34
21:37
Auswirkungen hat dieser Spielstand in der Blitztabelle aktuell nicht. Der Grund dafür findet sich im Parallelspiel, wo Manchester United gegen den FC Valencia ebenfalls mit 0:1 zurückliegt.
32
21:36
Der Underdog führt! Bern belohnt sich für ein mutiges Auftreten in dieser ersten halben Stunde und profitiert gleichzeitig von dem Chancenwucher der Gäste sowie dem ausbaufähigen Zweikampfverhalten von Alex Sandro.
30
21:31
Tooor für BSC Young Boys, 1:0 durch Guillaume Hoarau
Mit ordentlich Dusel verwandelt Berns Liga-Toptorjäger den Strafstoss rechts unten im Eck. Wojciech Szczęsny riecht die Ecke, ist dran, leitet den Ball aber nur noch an den Innenpfosten, vonwo er über die Linie prallt.
28
21:30
Elfmeter für Bern! Sofort gehts wieder rüber auf die andere Seite und dort leistet sich der eben erst eingewechselte Alex Sandro auf rechts im Sechzehner ein dummes Foul an Nicolas Ngamaleu. Der Brasilianer greift am Oberschenkel zu und trifft den Kameruner zusätzlich hinten in der Wade. Tobias Stieler zeigt umgehend auf den Punkt. Den kann man geben!
27
21:30
Auch auf der anderen Seite brennts! Bernardeschi nimmt auf rechts Fahrt auf, legt quer nach innen und Costa hält die Innenseite ein. Statt im langen Eck landet die Pille links daneben im Toraus.
25
21:29
Auweiah! Ronaldo verliert die Pille auf der linken Seite in der Offensive und beschwert sich anstatt mit zurück zu arbeiten. Im direkten Gegenzug sprinten die Young Boys nach vorne und setzen Ulisses Garcia frei auf links im Sechzehner ein. Der Ex-Werderaner kommt mit Dampf, muss sofort abschliessen und befördert die Pille mit überschaubarer Technik nur in Richtrung Eckfahne. Da kann man mehr raus machen.
24
21:26
Nach kurzem Sprint ist klar: Das macht keinen Sinn. Cuadrado humpelt direkt wieder zur Seitenlinie und gibt das Zeichen zum Wechsel. Für ihn ist nun der bereits erwähnte Alex Sandro auf dem Rasen.
23
21:24
Einwechslung bei Juventus -> Alex Sandro
23
21:24
Auswechslung bei Juventus -> Juan Cuadrado
21
21:23
Der Kolumbianer ist wieder mit von der Partie und macht vorerst weiter. Alex Sandro läuft sich trotzdem warm.
20
21:23
Cuadrado scheint sich vertreten zu haben und wird an der Seitenlinie am linken Knie behandelt. Auf der Bank macht sich bereits Alex Sandro bereit, der heute geschont werden sollte.
18
21:21
Bern bleibt dank dieser vergebenen Möglichkeiten von einem frühen Rückstand vorerst verschont und schiebt nun selbst wieder in die Offensive. Nach einem Eckball von der rechten Seite kommt Hoarau auf links im Sechzehner zum Abschluss, wird von Rugani aber noch entscheidend abgefälscht. Die nächste Ecke bleibt ohne Folgen.
16
21:18
Wieder Ronaldo! CR7 zum Zweiten! Diesmal bekommt Juves Stürmerstar den Steckpass auf rechts im Sechzehner serviert un kann mit Dampf in den Strafraum starten. Aus wenigen Metern Entfernung visiert CR7 das lange Eck an, haut die Pille jedoch am Pfosten vorbei.
13
21:15
CR7 hat die Chance zur Führung! Kaum gescholten, schon präsentiert Juve einen seiner schnellen Konter. Douglas Costa wird aus dem Mittefeld auf rechts in Szene gesetzt, zieht nach innen und leitet die Pille auf links in den Strafraum zum einlaufenden Ronaldo. Der Portugiese fackelt zu lange, wird auf links abgetrieben und von Wöfli gestört. Der Nachschuss aus spitzem Winkel landet nur am linken Aussenpfosten.
11
21:13
Bei frostigen Temperaturen fehlt dem Spiel noch das nötige Tempo. Vor allem die Turiner, die die leichten Minusgerade in der Schweiz nicht gewohnt sind, zeigen sich in der Offensive bislang weitgehend harmlos.
8
21:11
Die Young Boys verstecken sich in dieser Anfangsphase nicht und ziehen in der gegnerischen Hälfte ein Kombinationsspiel über die Flügel auf. Noch ist das Ganze allerdings nicht von Erfolg gekrönt. Auf einen Torabschluss von einer der Mannschaften warten wir noch.
5
21:08
Beide Teams verzichten zu Beginn dieser Partie auf ein Offensivfeuerwerk und lassen es im Spiel nach vorne weitgehend ruhig angehen. Bezeichnenderweise landet ein Steilpass von Mbabu auf Ngamaleu auf der rechten Seite nur über der Torauslinie.
3
21:06
Erste Harakiri-Aktion von Bern-Keeper Wölfli. Der 36 Jahre alte Torhüter-Routinier wagt sich nach einem Rückpass ins Dribbling mit Juve-Stürmer Mario Mandžukić und verzettelt sich dabei fast.
1
21:03
Und damit rein in diese Partie! Deutschlands Schiri-Ass gibt die Kugel frei und eröffnet die CL-Begegnung zwischen den Young Boys Bern und JUventus Turin.
1
21:02
Spielbeginn
20:59
Die beiden Mannschaften kommen auf den Rasen! Die Fans im Stade De Suisse haben sich für den vorerst letzten Auftritt ihrer Mannschaft in der Champions League nochmal eine besonders schöne Choerographie einfallen lassen und weite Teile des Stadions in die Vereinsfarben Schwarz und Gelb getaucht.
20:56
Geleitet wird die Partie vom deutschen Schiedsrichtergespann um Tobias Stieler. Der 37-jährige Jurist aus Hamburg pfeift seit letzter Saison in der Champions League und kommt heute zu seinem dritten Einsatz in der Königsklasse. Unterstützt wird er von seinen beiden Assistenten Mike Pickel und Jan Seidel.
20:54
Auf Seiten der Schweizer hat Coach Gerardo Seoane mit dem folgenschweren Ausfall von Offensivtank Miralem Sulejmani zu kämpfen. Der Serbe, der in Liga bisher auf sieben Tore und zwölf Vorlagen kommt, zog sich am Wochenende im Spiel gegen den FC Thun einen Fussbruch zu und wird für längere Zeit ausfallen. Für ihn steht heute der Ex-Werderaner Ullisses Garcia in der Startelf. Ausserdem werden Liga-Keeper David van Ballmoos, Léo Seydoux, Sékou Sanogo, Roger Assalé und Jean Pierre Nsamé durch Marco Wölfli, Kevin Mbabu, den Ex-Gladbacher Djibril Sow, Nicolas Ngamaleu und Guillaume Hoarau ersetzt.
20:42
Dass der Juve-Coach die Young Boys als Gegner durchaus ernst nimmt, spiegelt auch die Aufstellung für die heutige Partie wieder. Die Bianconeri starten nahezu in Bestbesetzung und treten im Vergleich zum vergangenen Liga-Topspiel gegen Inter Mailand noch eine Spur offensiver auf. Für Kapitän Giorgi Chiellini, Joao Cancelo, Blaise Matuidi und Paulo Dybala rücken Daniele Rugani, Juan Cuadrado, Federico Bernadeschi und Ex-Bayern-Spieler Douglas Costa in die Partie. Liga-Topscorer Cristiano Ronaldo ist nach seiner Rotsperre im Hinspiel gegen die Young Boys ebenfalls mit von der Partie.
20:36
Trainer Massimiliano Allegri nimmt die Partie heute trotzdem nicht auf die leichte Schulter: „Wir wissen, dass wir das Spiel ernst nehmen müssen. Wenn man Gegnern nicht den Respekt zollt, den sie verdienen, gibt es häufig ein böses Erwachen. Aber ich habe eine verantwortungsbewusste Truppe von Spielern, deshalb mache ich mir darum keine Sorgen. Wir wissen wie wichtig das Spiel ist, da ein schlechtes Ergebnis uns den Gruppensieg kosten kann. Zudem wäre es ein schlechte Vorbereitung auf das anstehende Derby.“ Mit letzterem spielt der 51-jährige Italiener auf das Turiner Stadtderby an, das die alte Dame am Wochenende gegen den FC Turin erwartet.
20:35
Trotz dieser selbstbewussten Worte dürften sich Trainer und Spieler über das Kaliber des heutigen Gegners mehr als im Klaren sein. Mit Juventus Turin gastiert heute nicht nur der italienische Serienmeister (zuletzt sieben Ligatitel in Folge) im Stade de Suisse, sondern auch der CL-Finalist von 2015 und 2017. Auch in dieser Saison läuft es bei der la Vecchia Signora wie geschmiert. In der Liga ist man noch ungeschlagen und bereits auf acht Zähler vor dem SSC Neapel enteilt. Hinzu kommen vier Siege in fünf Spielen in der Königsklasse. Damit steht bislang in 20 Partien erst eine Pflichtspielniederlage zu Buche. Diese starke Quote wollen die Bianconeri auch heute gegen die Schweizer ausbauen.
20:19
Gegen Juventus Turin möchten sich die Schweizer nun gebührend aus der Königsklasse und gleichzeitig dem gesamten internationalen Geschäft in dieser Spielzeit verabschieden. So sagte Michel Aebischer vor der Partie: "Für uns geht es, obwohl wir sicher auf dem letzten Platz sind, noch um viel. Für uns geht es um die Ehre, um den ersten Sieg in der Champions League. Wir wollen versuchen unserem Publikum, das uns bisher super unterstützt hat, noch etwas zurückzugeben und werden alles dafür tun, um die drei Punkte hier zu behalten." Auch Trainer Seoane gibt sich vor dem vorübergehenden Abschiedsspiel aus der CL kämpferisch: "Wir sind hier in der Königsklasse, da wird jedes Spiel ernst genommen. Da geht es immer um die sportliche Herausforderung. Wir wollen weiterhin zeigen, dass wir dazu gelernt haben, und wenn wir einen guten Tag erwischen und der Gegner vielleicht nicht den perfekten…wieso unseren Zuschauern nicht auch einen Punkt oder einen Sieg schenken?"
20:19
Für die Berner lief die erste Champions League-Teilnahme in der Vereinsgeschichte leider weniger erfolgreich als erhofft. Einzig dem spanischen Gruppengegner konnte man in heimischen Gefilden einen Punkt abtrotzen. In der Liga läuft es für die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane dagegen umso besser. Nach 17 Spieltagen stehen 15 Siege, 46 Punkte und 19 Zähler Vorsprung auf Verfolger Basel zu Buche. Der zweite Meistertitel scheint damit bereits jetzt in trockenen Tüchern zu sein. Auch im Pokal ist man mit dem erreichten Viertelfinale noch mit von der Partie.
20:05
Tabellarisch trifft in der Gruppe H heute das Schlusslicht auf den Spitzenreiter. Während für die Berner mit einem mauen Zähler der Einzug ins Achtelfinale sowie der Trostpreis Europa League-Zwischenrunde bereits gegessen sind, ist die alte Dame ähnlich wie Verfolger Manchester United bereits für die Runde der letzten 16 qualifiziert. Den Gruppensieg haben die Bianconeri, die in der Tabelle aktuell zwei Punkte vor den Engländern liegen, im Falle eines Dreiers sicher. Ein Unentschieden würde dagegen Schützenhilfe vom FC Valencia verlangen, der im Parallelspiel gegen United aufgrund des direkten Vergleiches nicht verlieren dürfte.
20:04
Ein herzliches Willkommen an alle Fussballfreunde zum letzten Spieltag der CL-Gruppenphase. Während sich die bereits ausgeschiedenen Young Boys Bern ein letztes Highlight vor heimischer Kulisse versprechen, will Juventus Turin heute den Sieg der Gruppe H perfekt machen. Ab 21:00 geht’s los!

Aktuelle Spiele

12.12.2018 21:00
AFC Ajax
Ajax
3
0
AFC Ajax
Bayern München
Bayern
3
1
Bayern München
Beendet
21:00 Uhr
Shakhtar Donetsk
Donetsk
1
1
Shakhtar Donetsk
Olympique Lyon
Olympique Lyon
1
0
Olympique Lyon
Beendet
21:00 Uhr
Manchester City
Man City
2
1
Manchester City
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1
1
1899 Hoffenheim
Beendet
21:00 Uhr
Valencia CF
Valencia
2
1
Valencia CF
Manchester United
ManUtd
1
0
Manchester United
Beendet
21:00 Uhr
BSC Young Boys
Young Boys
2
1
BSC Young Boys
Juventus
Juventus
1
0
Juventus
Beendet
21:00 Uhr

Spielplan - Gruppe H

18.09.2018
AS Monaco
AS Monaco
1
1
AS Monaco
Atlético Madrid
Atlético
2
2
Atlético Madrid
Beendet
21:00 Uhr
Club Brugge KV
Brugge KV
0
0
Club Brugge KV
Borussia Dortmund
Dortmund
1
0
Borussia Dortmund
Beendet
21:00 Uhr
FC Barcelona
Barcelona
4
1
FC Barcelona
PSV Eindhoven
Eindhoven
0
0
PSV Eindhoven
Beendet
18:55 Uhr
Inter
Inter
2
0
Inter
Tottenham Hotspur
Tottenham
1
0
Tottenham Hotspur
Beendet
18:55 Uhr
Liverpool FC
Liverpool
3
2
Liverpool FC
Paris Saint-Germain
Paris SG
2
1
Paris Saint-Germain
Beendet
21:00 Uhr
Roter Stern Belgrad
RS Belgrad
0
0
Roter Stern Belgrad
SSC Napoli
Napoli
0
0
SSC Napoli
Beendet
21:00 Uhr
FC Schalke 04
Schalke
1
0
FC Schalke 04
FC Porto
FC Porto
1
0
FC Porto
Beendet
21:00 Uhr
Galatasaray
Galatasaray
3
1
Galatasaray
Lokomotiv Moskva
Lok Moskva
0
0
Lokomotiv Moskva
Beendet
21:00 Uhr
19.09.2018
AFC Ajax
Ajax
3
0
AFC Ajax
AEK Athen
AEK Athen
0
0
AEK Athen
Beendet
18:55 Uhr
Shakhtar Donetsk
Donetsk
2
1
Shakhtar Donetsk
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
2
2
1899 Hoffenheim
Beendet
18:55 Uhr