National League

Bern
6
3
2
1
SC Bern
Zug
1
0
1
0
EV Zug
Beendet
20:15 Uhr
Bern:
3'
Ebbett
7'
Bodenmann
10'
Müller
32'
Rüfenacht
36'
Arcobello
45'
Untersander
 / Zug:
35'
Fohrler
60
22:31
Schlussfazit
Die ersten zehn Minuten des ersten Drittel waren der Grundstein heute Abend für den Berner Erfolg.
Mit der Führung im Rücken konnte sich der SCB auf die gute Defensive konzentrieren und auch verlassen. Zug fand nie ein andauerndes Rezept um vor Genoni zu kommen. Der Treffer zum 4:1 entstand denn auch etwas glücklich und kurios.
Das letzte Drittel war für beide Teams nur noch Pflicht und kein Vergleich mit dem Beginn der Partie. Die Fans sorgten für die Stimmung und die Spieler des SCB schenkten ihren Fans noch einen weiteren Treffer, sodass sie auch Drittel Nummer drei für sich entschieden.
Somit haben die Hauptstädter am Ostermontag die Möglichkeit ihren Titel vom Vorjahr zu verteidigen. Zug wird alles daransetzen, dass dies nicht eintreffen wird.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und bis Ostermontag!
60
22:30
Spielende
Dann ist das Spiel aus! Bern gewinnt mit 6:1.
59
22:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Erni (EV Zug)
Für die letzten Sekunden muss Erni nochmals auf die Strafbank.
56
22:23
Das Spiel dauert noch fünf Minuten und man hat das Gefühl, die Spieler würden jetzt schon gerne Feierabend machen. Immerhin sorgen die Zuschauer für die Musik, in der einmal mehr mit 17031 Zuschauern ausverkauften PostFinance Arena.
53
22:18
Die Welle macht die Runde auf den Rängen. Die Spieler teilen noch artig ihre Checks aus, aber schön anzusehen ist das nicht mehr.
51
22:15
Es fällt kein weiterer Treffer in dieser Überzahl. Morant ist wieder zurück auf dem Eis.
49
22:13
Krueger vergibt die Möglichkeit nach einem Querpass auf den siebten Treffer. Er verfehlt das praktisch leere Tor.
49
22:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Santeri Alatalo (EV Zug)
Bereits die nächste Überzahl für den SCB. Alatalo muss wegen Hackens in die Kühlbox.
48
22:11
Man darf sagen, dass dieses Spiel gelaufen ist. Die letzten Minuten werden wohl bereits als Vorbereitung für Spiel 6 am Ostermontag genutzt werden.
45
22:08
Tor für SC Bern, 6:1 durch Ramón Untersander
Ab und zu kommen die Berner vor Stephans Tor. Aber sie sind immer etwas zu verspielt. Gegen Ablauf der Strafe gelingt Untersander auf Zuspiel von Arcobello dann doch noch der sechste Treffer.
42
22:04
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Johann Morant (EV Zug)
Wegen Cross-Check und unsportliches Verhalten sitzt Morant die nächsten vier Minuten draussen.
42
22:03
Beinahe das sechste Tor für die Berner. Diaz wird von Lasch und Ebbett unter Druck gesetzt und muss einen blinden Pass spielen, der prompt bei einem Berner landet. Dieser bringt die Scheibe vor das Tor von Stephan, wo Lasch und Ebbett für Verkehr sorgen. Stephan behält den Überblick und verhindert den Treffer.
41
22:00
Beginn 3. Drittel
21:47
Drittelsfazit
Bern gewinnt auch diesen Abschnitt. 2:1 lautet das Resultat im zweiten Drittel. Insgesamt steht es nun 5:1 für die Berner.
Das Spiel verläuft ausgeglichener als noch im ersten Drittel. Bern hat etwas Tempo aus dem Spiel genommen, aber die Zuger haben immernoch Mühe einen Weg vor Genoni zu finden.
Es ist schwierig vorstellbar, dass die Mutzen das heutige Spiel noch aus der Hand geben werden, zu abgeklärt wirken sie. Die Zuger ihrerseits nehmen zu viele dumme Strafen und finden nicht richtig ins Spiel.
40
21:44
Ende 2. Drittel
39
21:41
Bern ist nun in Überzahl. Nach einem Geschoss von der blauen Linie können die Zuger ein erstes Mal befreien.
38
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Josh Holden (EV Zug)
Holden vertändelt die Scheibe gegen Arcobello in der Angriffszone und bringt diesen anschliessend zu Fall. Vorbei ist es mit der Überzahl. In 40 Sekunden können die Berner Powerplay spielen für ca. eine Minute.
37
21:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Ebbett (SC Bern)
Die Zuger bekommen nochmals die Möglichkeit zu verkürzen...
36
21:36
Tor für SC Bern, 5:1 durch Mark Arcobello
Und dann ist es Arcobello, der auf Zuspiel Rüfenachts davon ziehen kann. Im Laufduell mit Morant lässt er diesem keine Chance. Von der rechten Seit her schliesst er unter dem Arm auf der Stockhandseite von Stephan ab.
36
21:36
Der Treffer fällt in Mitten der Berner Fangesänge und sorgt nun für Aufwind beim EVZ.
35
21:34
Tor für EV Zug, 4:1 durch Tobias Fohrler
Die Scheibe ist im Tor von Genoni! Fohrler erzielt etwas aus dem Nichts den Anschlusstreffer. Nach einem Abpraller von Genoni, fahren Grossmann und Jobin in die Scheibe hinein. Der Puck kullert zwischen den Beinen hindurch ins Tor. Fohrler hat den Schuss abgegeben, der zum Abpraller geführt hat. Die Schriedsrichter schauen sich die Szene an, doch der Treffer zählt!
32
21:26
Tor für SC Bern, 4:0 durch Thomas Rüfenacht
Der gefoulte selbst ist für den nächsten Treffer im Powerplay verantwortlich. Arcobello spielt die Scheibe an die blaue Linie hoch. Rüfenach macht ein paar Schritte zur Mitte hin und zieht dann ab! McIntyre lenkt den Schuss noch ab, so dass Stephan keine Chance hat abzuwehren.
31
21:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Timo Helbling (EV Zug)
Helbling fährt Rüfenacht über den Haufen. Er sitzt heute Abend bereits zum dritten Mal in der Kühlbox.
29
21:20
Im Vergleich zum ersten Drittel sehen wir in diesem Drittel weniger Szenen vor den Toren. Bern hat etwas Tempo aus seinem Spiel eingebüsst und der eine oder andere unerlaubte Befreiungsschlag schadet an der Attraktivität der Partie.
27
21:17
Genoni muss wieder einmal Eingreiffen, nach einem abgelenkten Schuss ist der Schlussmann der Berner kompakt im Tor und so findet der Puck keine Lücke. Zug kann sich etwas besser festsetzen in der Berner Zone.
25
21:13
Es gibt wenig Unterbrüche in dieser Phase. Zug tut sich weiter schwer gegen das Defensivverhalten der Berner. Stephan wird momentan mehr beschäftigt als Genoni.
22
21:09
Die ersten Abschlussversuche gehören den Bernern. Sie scheinen gewillt zu sein, mit einem vierten Treffer die letzten Zuger Hoffnungen zu begraben.
21
21:07
Beginn 2. Drittel
21
20:54
Drittelsfazit
Das Spiel begann wie erwartet. Bern powerte von Anfang an und Zug holte früh eine Strafe. Nach drei Minuten führte der SCB mit 1:0, nach zehn Minuten bereits mit 3:0.
Kreis nahm sein Time-Out und ab dann konnten die Innerschweizer das Spiel ausgeglichener gestalten.
Drei Tore Rückstand nach 20 Minuten ist eine grosse Hypothek, aber im Eishockey kann es sehr schnell gehen. Nach der Pause geht es weiter und wir werden sehen, ob sich Zug nochmals zurückkämpfen kann.
20
20:51
Ende 1. Drittel
20
20:51
Der SCB ist wieder komplett. Und es lauft die letzte Spielminute dieses Dritttels.
19
20:50
Die Hälfte der Überzahl ist vorbei und die Zuger sind noch nicht einmal gefährlich vor Genoni aufgetaucht. Sie haben Mühe überhaupt in die offensive Zone zu kommen.
18
20:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Krueger (SC Bern)
Das ist die Chance für Zug den Anschluss noch vor der ersten Pause zu schaffen.
17
20:46
Ähnlich wie Müller bei seinem Tor, versucht Zangger an Krueger vorbei einen verdeckten Schuss abzugeben. Es gelingt, doch die Scheibe geht am Tor vorbei und Genoni muss nicht reagieren.
15
20:44
Bern ist die meiste Zeit in der Angriffszone, aber sie werden kaum einmal gefährlich. Untersander zu Beginn der Strafe scheiterte nach einem Solo. In der Zwischenzeit ist Zug wieder komplett auf dem Eis.
13
20:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Timo Helbling (EV Zug)
Stockschlag von Helbling.
12
20:38
Nach dem dritten Gegentreffer hat Harold Kreis sein Time-Out genommen. Für Zug darf es so nicht weitergehen.
10
20:35
Tor für SC Bern, 3:0 durch Marco Müller
Und schon wieder klingelts im Tor von Stephan! Gagnon kann mit viel Platz in das Drittel der Zuger fahren und quer auf Müller legen. Der Stürmer hat Diaz vor sich und schiesst links an diesem vorbei auf das Tor. Stephan sieht den Schuss nicht und hat keine Möglichkeit zu reagieren. Unter der Latte schlägt der Puck ein!
10
20:34
Nach den Startminuten die ganz klar den Bernern gehörten, kommt der EVZ besser ins Spiel und kann die ersten Akzente in der Offensive setzen. Die Linie um Top-Scorer Martschini sorgt für ein Bully vor Genoni.
8
20:31
Zug musste und wird auch mit so einem Start des SCB gerechnet haben. Doch angetrieben von den Berner Fans lassen die Mutzen bis anhin den Zugern keine Chance in dieses Spiel zu finden.
7
20:28
Tor für SC Bern, 2:0 durch Simon Bodenmann
Es sind unglaublich intensive Startminuten in der PostFinance Arena! Blum bringt die Scheibe von der blauen Linie auf das Tor. Auf dem Weg dorthin wird der Puck von Alatalo geblockt und landet genau auf der Schaufel von Bodenmann. Der Stürmer lässt Stephan keine Chance, fackelt nicht lange und versenkt das Spielgerät links an Stephan vorbei im Kasten.
5
20:24
Zug übersteht die zweite Unterzahl unbeschadet.
3
20:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Timo Helbling (EV Zug)
So hat sich das Zug nicht vorgestellt in die Partie zu starten. Man liegt zurück und muss gleich weiter in Unterzahl spielen. Bern ist ganz klar spielbestimmend in der Startphase.
3
20:21
Tor für SC Bern, 1:0 durch Andrew Ebbett
Der Treffer zählt!
3
20:18
Tor oder kein Tor? Untersander spielt die Scheibe an die Torlinie runter auf Rüfenacht. Dieser mit dem Querpass auf Ebbett, welcher im Nachschuss erst reüssieren kann. Zuvor konnte Stephan den ersten Versuch vereiteln. Das Tor wird verschoben und nun stellt sich die Frage ob der Treffer zählt oder nicht. Helbling stösst Rüfenacht in das Tor und sitzt bereits auf der Strafbank.
2
20:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lino Martschini (EV Zug)
Sehr früh im Spiel gibt es bereits die erste Strafe gegen den EVZ: Wegen Behinderung muss Martschini raus.
1
20:15
Auf geht's! Zug gewinnt das erste Bully.
1
20:15
Spielbeginn
19:59
Es ist alles angerichtet für einen spannenden Playoff-Fight! Eine der grössten Arenen in Europa wird einmal mehr ausverkauft sein und eine einzigartige Atmosphäre für dieses Spiel schaffen. Wir dürfen gespannt sein, wie es heute ausgeht. Reiht der EVZ den dritten Sieg in Serie aneinander oder schlagen die Mutzen vor eigenem Publikum zurück? Bald geht es los!
19:55
Simon Moser gibt zu, dass die Stimmung im Team nach der knappen Niederlage am Donnerstag in Zug ein wenig niedergeschlagen gewesen sei. Doch es ist nur ein Spiel und man hat immernoch den Heimvorteil auf Seiten der Berner. "Jeder Match hat seinen eigenen Charakter und wir müssen schauen, dass wir das Momentum zu uns holen", meint der Stürmer zum heutigen Spiel.
19:49
Für den SCB geht es darum wieder einen Weg zum Siegen zu finden. Nachdem man die ersten beiden Spiele gewann, verlor man die letzten beiden beides Mal äusserst knapp in der Verlängerung.
19:47
Raphael Diaz ist sich bewusst: "Für das heutige Spiel ist der Start extrem wichtig. Es wird auch in Bern ein Hexenkessel sein und ich freue mich riesig!" Die Wichtigkeit des Starts wird sich zeigen, aber es ist davon auszugehen, dass die Berner zu beginn loslegen werden wie die Feuerwehr, so wie sie das zu Hause oft gemacht haben in den letzten Spielen.
19:41
Die Serie könnte spannender nicht sein! Nach den zwei Startsiegen der Berner, haben sich die Zuger eindrücklich zurückgemeldet und die letzten beiden Spiele in der Verlängerung gewonnen. Das heutige Spiel kann wegweisend sein. Wer holt sich die Chance am Ostermontag den Meistertitel zu sichern?
19:40
Hallo und herzlich willkommen zu Spiel 5 im Playoff-Final!

Aktuelle Spiele

08.04.2017 20:15
EV Zug
Zug
2
1
1
0
EV Zug
SC Bern
Bern
4
0
2
2
SC Bern
Beendet
20:15 Uhr
11.04.2017 20:15
SC Bern
Bern
1
1
0
0
0
SC Bern
EV Zug
Zug
2
0
0
1
1
EV Zug
Beendet
20:15 Uhr
13.04.2017 20:15
EV Zug
Zug
3
2
0
0
1
EV Zug
SC Bern
Bern
2
0
1
1
0
SC Bern
Beendet
20:15 Uhr
15.04.2017 20:15
SC Bern
Bern
6
3
2
1
SC Bern
EV Zug
Zug
1
0
1
0
EV Zug
Beendet
20:15 Uhr
17.04.2017 20:15
EV Zug
Zug
1
0
1
0
EV Zug
SC Bern
Bern
5
2
2
1
SC Bern
Beendet
20:15 Uhr

Spielplan - 5. Final 5

04.03.2017
SC Bern
Bern
2
1
0
0
1
SC Bern
EHC Biel
Biel
1
1
0
0
0
EHC Biel
Beendet
19:45 Uhr
EV Zug
Zug
3
1
0
1
1
EV Zug
Genève-Servette HC
Genève
2
1
0
1
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
Lausanne HC
Lausanne
3
3
0
0
Lausanne HC
HC Davos
HC Davos
5
0
2
3
HC Davos
Beendet
20:15 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
1
2
1
ZSC Lions
HC Lugano
Lugano
3
1
0
2
HC Lugano
Beendet
20:15 Uhr
07.03.2017
HC Davos
HC Davos
2
1
1
0
HC Davos
Lausanne HC
Lausanne
1
0
0
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
0
2
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
3
1
1
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
EHC Biel
Biel
0
0
0
0
EHC Biel
SC Bern
Bern
3
1
1
1
SC Bern
Beendet
20:15 Uhr
21.03.2017
SC Bern
Bern
2
1
0
1
SC Bern
HC Lugano
Lugano
4
0
1
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
EV Zug
Zug
3
2
0
0
1
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
2
0
0
HC Davos
Beendet
20:15 Uhr
n.V.
06.04.2017
SC Bern
Bern
5
2
3
0
SC Bern
EV Zug
Zug
0
0
0
0
EV Zug
Beendet
20:15 Uhr