WM

Tschechien
5
1
3
0
0
Tschechien
Schweiz
4
1
3
0
0
Schweiz
Beendet
20:15 Uhr
Tschechien:
17'
Kubalík
25'
Moravčík
29'
Jaskin
35'
Řepík
 / Schweiz:
12'
Niederreiter
21'
Hofmann
23'
Moser
28'
Niederreiter
65
23:08
Fazit:
Tschechien gewinnt gegen die Schweiz im Penalty-Schiessen und sichert sich damit einen potentiell wichtigen Sieg im Kampf um die KO-Runde. Über zwei Drittel war es eine launische Partie mit vielen Toren und noch mehr Strafen. Die Schweiz war dabei über weite Strecken die leicht bessere Mannschaft und muss sich vorwerfen lassen, aus den ersten 40 Minuten keine Führung mitgenommen zu haben. Im letzten Drittel war es dann ein zähes Ringen, weil sich keines der Teams mehr einen Fehler erlauben wollte. So ging es konsequenterweise in die Verlängerung und ins Penalty-Schiessen, in dem die Tschechen die Nerven behielten und sich den Extrapunkt sicherten. Hinter Schweden und Russland bleibt es also in der Staffel A ein spannendes Ringen um die Plätze. Für die Schweiz mutiert somit die Partie gegen Weissrussland morgen zu einem echten Pflichtsieg während Tschechien sich in zwei Tagen gegen Favorit Russland beweisen muss. Damit verabschieden wir uns von diesem Tag bei der Eishockey-WM und wünschen noch einen schönen Abend!
65
23:00
Spielende
65
23:00
Penalty verschossen
Schweiz -> Grégory Hofmann

Pavel Francouz hält den Versuch und damit sichert sich Tschechien den Extrapunkt!
65
22:59
Penalty verwandelt
Tschechien -> Michal Řepík

Ist das der goldene Treffer? Řepík zieht den Puck wunderbar an Genoni vorbei und vollendet!
65
22:59
Penalty verschossen
Schweiz -> Enzo Corvi

Vorbei
65
22:59
Penalty verschossen
Tschechien -> Andrej Nestrasil

Genoni ist dran und lenkt den Puck an die Latte!
65
22:58
Penalty verschossen
Schweiz -> Nino Niederreiter

Gehalten
65
22:58
Penalty verschossen
Tschechien -> Martin Nečas

Vorbei
65
22:57
Penalty verschossen
Schweiz -> Sven Andrighetto

Kurios! Der Schweizer tanzt Pavel Francouz aus, aber verliert dann den Puck!
65
22:56
Penalty verschossen
Tschechien -> Tomáš Hyka

Scheitert an Genoni
65
22:56
Penalty verschossen
Schweiz -> Noah Rod

Verstolpert
65
22:56
Penalty verschossen
Tschechien -> Dmitrij Jaskin

Scheitert an Genoni
65
22:52
Penalty-Schiessen
65
22:52
Zwischenfazit:
Tschechien war in der Verlängerung aktiver und hatte gute Chancen in Überzahl, aber nun müssen die Nerven bei den Penaltys über den Extrapunkt entscheiden!
65
22:51
Ende Verlängerung
65
22:51
Es folgen Schüsse von Dmitrij Jaskin und anderen, doch Schweiz übersteht die Unterzahl mit Ach und Krach. 15 Sekunden verbleiben, aber das reicht keine Team mehr für nennenswerte Aktionen. Es geht ins Penalty-Schiessen!
64
22:49
Kracher von Roman Červenka von der rechten Seite, aber noch hat Genoni die Versuche im Griff.
63
22:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mirco Müller (Schweiz)
Die Osteuropäer bleiben jedoch am Drücker und erzwingen die Strafe gegen Müller. Jetzt wird es ganz kritisch für die Eidgenossen, die damit fast den kompletten Rest der Verlängerung in Unterzahl agieren. Auszeit Tschechien!
63
22:46
Radko Gudas probiert sich aus spitzem Winkel, scheitert jedoch an Genoni. Im Verlauf kommt der Tscheche noch einmal im Slot an den Ball, doch kann nicht mehr kontrolliert abschliessen.
62
22:45
Ansonsten bestimmen eher die Tschechen das Geschehen und halten die Schweiz vom Puck fern.
61
22:45
Huii! Nino Niederreiter geht frei auf Pavel Francouz zu und kommt zu Fall. Ein Pfiff bleibt jedoch aus. Knifflig!
61
22:44
Kurz zum Prozedere: Es gibt nun fünf Minuten Verlängerung drei gegen drei mit Golden-Goal-Regelung. Wenn danach immer noch kein Sieger gefunden ist, geht es ins Penalty-Schiessen.
61
22:41
Beginn Verlängerung
60
22:41
Drittelfazit:
Nach wilden ins offensiven 40 Minuten beruhigte sich die Partie im entscheidenden Abschnitt deutlich und hatte nicht mehr so viele Highlights zu bieten. Trotzdem hatten beide Teams noch in Überzahl die Chance, für die Entscheidung zu sorgen, liessen diese aber verstreichen. So teilt man sich die Punkte und spielt den Sieg nun in der Verlängerung aus.
60
22:40
Ende 3. Drittel
60
22:40
So bleibt es nach 60 Minuten beim 4:4. Wir gehen in die Verlängerung!
58
22:37
Penalty verschossen von Joël Vermin (Schweiz)
Wie spannend ist das denn? Joël Vermin hat freie Bahn auf Pavel Francouz, wird aber gelegt. Klare Sache, Penalty. Doch den verzieht der Schweizer!
58
22:36
Tschechien kommt besser in die Aufstellung und lässt den Puck kreisen, aber findet die Lücke nicht wirklich. Gutes Boxplay der Eidgenossen!
56
22:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Moser (Schweiz)
Kaum ist Tschechien wieder komplett, landet Mosers Stock beim Gegenspieler im Gesicht. So haben nun auch die Osteuropäer die Chance, in Überzahl für die Entscheidung zu sorgen.
55
22:34
Aber irgendwie ist mit dem Viertel auch die Offensive der Eidgenossen ein wenig ins Stocken geraten. Jedenfalls kommt es zu selten zu Gefahr vor Pavel Francouz.
52
22:28
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Radek Faksa (Tschechien)
Kaum geschrieben, erwischt Faksa seinen Gegenspieler Enzo Corvi im Gesicht. Das gibt eine 2+2 und die nächsten vier Minuten können damit ganz entscheidend für die Partie werden.
51
22:26
Es ist schon interessant, wie sich die Partie mittlerweile geändert hat. Nach insgesamt 36 Strafminuten in den ersten beiden Dritteln warten wir noch auf die ersten im Schlussabschnitt.
50
22:23
Auf der Gegenseite schickt nicht zum ersten Mal Sven Andrighetto einen Mitspieler mit einem Sahnepass ins gegnerische Drittel. Hier scheitert Gaëtan Haas aber dann aus aussichtsreicher Position.
49
22:23
Wer hat nun die zündenden Ideen? Libor Šulák probiert es mal von der blauen Linie, weil vor Leonardo Genoni viel los ist, aber der Schlussmann behält letztlich den Überblick!
47
22:16
Es geht in das erste Powerbreak des Drittels.
46
22:16
Etwas schade, dass dem wilden Treiben jetzt fast ein Abtasten gewichen ist. Aber gut, jetzt kann natürlich jeder Fehler entscheidend sein.
45
22:15
Übrigens: Trotz des Schützenfests liefern beide Goalies eine durchaus ansprechende Partie ab.
44
22:14
Trotzdem kommt Sven Andrighetto dann für die Schweiz zu einer guten Chance. Aber auch Leonardo Genoni muss dann ein erstes Mal eingreifen.
42
22:13
In diesem entscheidenden Drittel lassen beide Teams erst einmal nichts anbrennen und gehen deutlich weniger Risiko.
41
22:07
Der letzte Abschnitt läuft!
41
22:07
Beginn 3. Drittel
40
21:54
Drittelfazit:
Ein wildes Drittel mit vielen Toren und noch mehr Strafen geht zu Ende. Die Schweiz konnte sich im Verlauf immer wieder ein wenig absetzen, doch letztlich sorgten zwei Unaufmerksamkeiten dafür, dass die Osteuropäer wieder aufschliessen konnten. Danach gab es noch massig Chancen auf weitere Tore und wir hoffen, dass es genauso unterhaltsam weitergeht. Bis gleich!
40
21:52
Ende 2. Drittel
39
21:49
Uff! Kaum ist Moser zurück, hat der Schweizer schon die goldene Möglichkeit auf den nächsten Treffer. Er geht frei auf Pavel Francouz zu, aber platziert seinen Schuss zu zentral. Der Goalie bekommt die Beine zusammen und pariert!
38
21:48
Dabei bleibt es trotz viele guter Chancen der Osteuropäer aber zunächst auch. Viel Druck auf Genoni, aber am Ende kein Tor.
36
21:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Moser (Schweiz)
Allerdings nicht für sehr lang, denn Moser muss wegen eines hohen Stockes runter. Geführt haben die Tschechen heute noch nicht, aber dazu könnte es nun kommen.
35
21:43
Wegen der anschliessenden Schlägerei müssen sich noch weitere Akteure abkühlen. Am Ende Gleichzahl auf den Bänken und damit auch auf dem Eis.
35
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Díaz (Schweiz)
35
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mirco Müller (Schweiz)
35
21:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Filip Hronek (Tschechien)
35
21:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dmitrij Jaskin (Tschechien)
So, was war jetzt? Viele Tumulte, weil Jaskin seinen Gegenspieler im Gesicht erwischt hat. Dafür muss der Tscheche dann auch runter. Der wirft derweil dem niedergestreckten Müller Schauspiel vor.
35
21:38
Tor für Tschechien, 4:4 durch Michal Řepík
Kurz darauf ist der Schweizer Schlussmann aber geschlagen! Die Tschechen kontern über links und im zweiten Versuch bekommt Michal Řepík den Puck über die Linie.
34
21:37
Die Partie bleibt offen und belebt! Leonardo Genoni muss hier mal sein Können gegen Filip Chytil unter Beweis stellen, pariert dessen Schuss aber glänzend.
33
21:35
Dieses Mal können die Männer von Patrick Fischer das aber nicht gewinnbringend einsetzen. Die beste Chance hatte Andrighetto, der das Duell gegen Pavel Francouz aber verlor.
31
21:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tschechien
Die Tschechen haben kurz sechs Mann auf dem Eis. Damit geht es in die nächste Überzahl der Nati.
30
21:26
Über zuwenig Highlights können wir uns damit in diesem Drittel wahrlich nicht beklagen. Zumal die Eidgenossen schon wieder gefährlich vor Pavel Francouz auftauchen. Das Tempo bleibt hoch!
29
21:24
Tor für Tschechien, 3:4 durch Dmitrij Jaskin
Was ist das denn jetzt hier für ein wilder Ritt? Michal Moravčík hält von der blauen Linie einfach mal drauf und Jaskin vor dem Tor einfach mal die Kelle rein! Das Resultat ist der nächste Treffer!
28
21:23
Tor für Schweiz, 2:4 durch Nino Niederreiter
Tja und so wird es halt schwer, zumal sich die Schweiz heute in den Powerplays durchaus souverän gibt. Hier kommt der Puck am Ende ein wenig zufällig zu Nino Niederreiter an den langen Pfosten, der zimmert das Spielgerät dann aber umso schöner unter die Latte!
26
21:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dmitrij Jaskin (Tschechien)
In Gleichzahl können die Teams heute offenbar nicht wirklich. Jedenfalls muss mit Jaskin nun der nächste Akteur runter. Es ist schon die siebte Strafe gegen Tschechien.
26
21:19
Aber das übersteht die Nati! Nun heisst es erst einmal, nach diesen wilden Minuten zurück in die Spur zu finden.
25
21:17
Da der Treffer neun Sekunden vor Ablauf der ersten Strafen fiel, muss die Schweiz nun noch etwa 30 Sekunden in die Unterzahl.
25
21:16
Tor für Tschechien, 2:3 durch Michal Moravčík
Die Osteuropäer dominieren das vier gegen vier und setzen die Schweiz unter Druck. Letztlich steht Moravčík in der Zentrale völlig blank und netzt gezielt ein.
23
21:14
Die Tschechen sind in dieser Phase überfordert und nehmen gleich die nächste Strafe. In der Folge muss aber auch Baltisberger für ein Foul an der Bande runter.
23
21:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Baltisberger (Schweiz)
23
21:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Horák (Tschechien)
23
21:10
Tor für Schweiz, 1:3 durch Simon Moser
Kurz darauf ist der Goalie aber ein weiteres Mal geschlagen! Die Schweizer kontern floot über die linke Seite und Joël Vermin legt mustergültig für Moser im Slot auf. Der muss den Puck dann nur noch einschieben.
22
21:10
So kann Noah Rod fast für den Doppelschlag sorgen, aber hier verschiebt Pavel Francouz super!
22
21:09
Also das geht doch zünftig los für die Schweiz, die hier auch ansonsten mit viel Schwung zurück aus der Kabine kommt.
21
21:08
Tor für Schweiz, 1:2 durch Grégory Hofmann
Die Eidgenossen lassen den Puck wunderbar laufen und spielen Hofmann auf der rechten Seite frei. Der erwischt genau die Lücke zwischen Pavel Francouz und dem kurzen Pfosten und netzt zur erneuten Führung ein.
21
21:07
Weiter gehts! Die Schweiz ist noch 90 Sekunden in Überzahl.
21
21:07
Beginn 2. Drittel
20
21:02
Drittelfazit:
Zwei Überzahltore prägten den ersten Abschnitt zwischen Tschechien und der Schweiz. Die Osteuropäer begannen leicht besser, fingen sich in der Folge aber zu viele Strafen und das wurde prompt bestraft. Nino Niederreiter stocherte den Puck über die Linie und sorgte so für das 0:1. In der Folge waren die Eidgenossen besser und hatten einige Gelegenheiten zu erhöhen. Stattdessen packte jedoch der Gegner in seinem ersten Powerplay zu. So gehen wir Unentschieden in die erste Pause und melden und gleich zurück!
20
20:52
Ende 1. Drittel
20
20:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Pavel Francouz (Tschechien)
Der Goalie holt sich 27 Sekunden vor Ende noch eine Strafe wegen Spielverzögerung. Die sitzt Dominik Kubalík für seinen Schlussmann ab.
19
20:51
Unter anderem Plekanec und Řepík kommen zu guten Abschlüssen für die Tschechen, doch zunächst bleibt es beim 1:1.
18
20:50
Damit machen die Osteuropäer bislang auch wenig viel, das Tor hat aber nun Wirkung gezeigt und beide Seiten sind kurz vor der ersten Pause noch einmal erwacht.
17
20:47
Tor für Tschechien, 1:1 durch Dominik Kubalík
Die Schweiz verteidigt die Unterzahl leidenschaftlich, aber kurz vor Ablauf der Strafe müssen sie dennoch das 1:1 hinnehmen. Der Puck wird im Slot zweimal abgefälscht und landet so auf der Kelle des Torschützen, der dann nur noch einschieben muss.
15
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mirco Müller (Schweiz)
Kurz danach hat sich die Überzahl ohnehin erledigt, weil Müller seinem Gegner ein Bein stellt.
15
20:40
Uff! Die beste Chance hat Tschechien beim Konter, aber den spielen sie nicht gut zu Ende und verpassen so den Shorthander.
14
20:39
Die nächsten Strafen stehen an: Roman Červenka schlägt völlig offensichtlich mit dem Schläger und muss runter. Danach krallt sich der Torschütze noch seinen Gegenspieler und beide dürfen sich ebenfalls in der Box abkühlen. Unterm Strich steht aber die nächste Überzahl der Schweizer an.
14
20:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nino Niederreiter (Schweiz)
14
20:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrej Nestrasil (Tschechien)
14
20:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Červenka (Tschechien)
14
20:37
Tja und Tschechien? Bis auf Einzelaktionen kommt das bislang nicht viel. Das ist auch heute eher dünn.
13
20:36
Das ist durchaus verdient, weil sich die Eidgenossen wir erwähnt in den letzten Minuten ein leichtes Übergewicht erarbeiten konnten.
12
20:33
Tor für Schweiz, 0:1 durch Nino Niederreiter
Und dieses Mal nutzt die Nati ihre Chance! Grégory Hofmann scheitert zunächst, aber der Mann aus Minnesota stochert nach und besorgt die Führung!
11
20:33
Doppelte Kleine Strafe (2+2 Minuten) für Libor Šulák (Tschechien)
Korrektur: Auch ein Tscheche muss runter, und zwar für 2+2. Damit also ganz im Gegenteil Überzahl Schweiz!
11
20:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Baltisberger (Schweiz)
Die gute Phase wird aber jäh mit der ersten Strafe unterbrochen.
11
20:31
Mit dem Powerplay konnten sich die Eidgenossen jetzt leichte Vorteile erarbeiten und bleiben in diesen Minuten das aktivere Team.
10
20:30
In Gleichzahl lässt Sven Andrighetto ein ordentliches Pfund in Richtung Winkel ab, aber Pavel Francouz passt auf und lenkt die Scheibe über das Tor.
9
20:29
Allerdings tut sich die Schweiz im Powerplay schwer, kommt erst spät in die Aufstellung. Untersander hat noch die beste Chance, aber letztlich übersteht Tschechien diese Unterzahl.
7
20:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Robert Kousal (Tschechien)
Erste Chance in Überzahl für die Nati! Robert Kousal muss wegen eines hohen Stocks raus und die Szene war unstrittig.
5
20:24
Die schöneren Solos hat ohne Zweifel Tschechien zu bieten! Hier ist es Dmitrij Jaskin, der mit viel Tempo über links angesaust kommt, letztlich aber an Leonardo Genoni scheitert.
4
20:22
Auch die Eidgenossen kommen im Gegenzug zu einem ersten Abschluss von Tristan Scherwey. Die Schweiz kann sich dann auch ein wenig festsetzen, ohne jedoch zunächst für weitere Gefahr zu sorgen.
3
20:19
Dann hat aber Tschechien auch gleich die erste richtig dicke Chance! Michal Řepík lässt vor dem Tor seinen Gegenspieler astrein ins leere laufen und steht allein vor Goalie Leonardo Genoni. Doch der verschiebt gut und kann den Versuch damit abwehren.
3
20:18
In den ersten Minuten entwickelt sich eine ausgeglichene Partie, in der sich noch kein Team einen echten Vorteil erspielen kann.
1
20:17
Auf gehts! Die Partie in Kopenhagen hat begonnen!
1
20:16
Spielbeginn
20:15
In der Historie waren die Vergleiche zwischen den Teams übrigens immer ausgesprochen eng. Wir dürfen uns also wohl auch für diesen Abend auf ein intensives und hochklassige Duell einstellen. Wir freuen uns drauf und wünschen viel Spass bei unserer Berichterstattung!
20:14
Auf der Gegenseite ist aber auch der Weltmeister von 2010 mit Ambitionen angereist, und daher sicherlich mit dem bisherigen Verlauf nicht ganz zufrieden. Die Niederlage gegen Schweden ist zu verschmerzen, aber gegen die Slowakei hatte man letztlich Glück, dass es zu zwei Punkten reichte. Denn der Ausgleich in der regulären Spielzeit fiel buchstäblich in letzter Sekunde. Die osteuropäische Maschinerie ist also noch nicht recht angelaufen und wenn man nicht nur ein Wörtchen in Richtung KO-Runde mitreden will, sondern Teams wie USA oder Kanada im Viertelfinale aus dem Weg gehen will, muss man so langsam mal loslegen.
20:14
Die Nati ist mit zwei Siegen erfolgreich ins Turnier gestartet und nach Siegen über Österreich und die Slowakei wartet mit Tschechien nun der erste richtige Härtetest auf die Truppe von Coach Patrick Fischer. Zum Auftakt überstand man die Startspiel-Hürde eher schlecht als recht, doch in der zweiten Partie waren die Schweizer dann schon souverän unterwegs. Möchte man sich nun eine gute Ausgangslage fürs Viertelfinale schaffen, muss ein weiterer Erfolg her. Denn mit Schweden und Russland warten noch zwei schwerere Brocken in den nächsten Tagen.
19:21
Hallo und herzlich willkommen zur Gruppenphase der Eishockey-WM in Dänemark. Ab 20:15 gehen die Eidgenossen in ihr drittes Spiel gegen Tschechien!

Aktuelle Spiele

17.05.2018 20:15
Finnland
Finnland
2
1
0
1
Finnland
Schweiz
Schweiz
3
0
3
0
Schweiz
Beendet
20:15 Uhr
19.05.2018 15:15
Schweden
Schweden
6
1
3
2
Schweden
USA
USA
0
0
0
0
USA
Beendet
15:15 Uhr
19.05.2018 19:15
Kanada
Kanada
2
0
1
1
Kanada
Schweiz
Schweiz
3
1
1
1
Schweiz
Beendet
19:15 Uhr
20.05.2018 15:15
USA
USA
4
0
1
3
USA
Kanada
Kanada
1
0
1
0
Kanada
Beendet
15:15 Uhr
20.05.2018 20:15
Schweden
Schweden
3
1
1
0
0
Schweden
Schweiz
Schweiz
2
1
1
0
0
Schweiz
Beendet
20:15 Uhr
n.P.

Spielplan - Gruppe A

04.05.2018
Russland
Russland
7
3
1
3
Russland
Frankreich
Frankreich
0
0
0
0
Frankreich
Beendet
16:15 Uhr
Schweden
Schweden
5
2
2
1
Schweden
Weißrussland
Weißrussland
0
0
0
0
Belarus
Beendet
20:15 Uhr
05.05.2018
Schweiz
Schweiz
3
1
1
0
1
Schweiz
Österreich
Österreich
2
0
1
1
0
Österreich
Beendet
12:15 Uhr
n.V.
Frankreich
Frankreich
6
2
1
3
Frankreich
Weißrussland
Weißrussland
2
1
0
1
Belarus
Beendet
16:15 Uhr
Tschechien
Tschechien
3
0
1
1
1
Tschechien
Slowakei
Slowakei
2
1
1
0
0
Slowakei
Beendet
20:15 Uhr
n.V.
04.05.2018
USA
USA
5
1
2
1
0
USA
Kanada
Kanada
4
2
1
1
0
Kanada
Beendet
16:15 Uhr
n.P.
Deutschland
Deutschland
2
0
1
1
0
Deutschland
Dänemark
Dänemark
3
0
2
0
0
Dänemark
Beendet
20:15 Uhr
n.P.
05.05.2018
Norwegen
Norwegen
2
2
0
0
0
Norwegen
Lettland
Lettland
3
0
1
1
1
Lettland
Beendet
12:15 Uhr
n.V.
Finnland
Finnland
8
2
3
3
Finnland
Südkorea
Südkorea
1
0
1
0
Südkorea
Beendet
16:15 Uhr
Dänemark
Dänemark
0
0
0
0
Dänemark
USA
USA
4
1
2
1
USA
Beendet
20:15 Uhr