WM

Tschechien
1
0
0
0
1
Tschechien
Norwegen
0
0
0
0
0
Norwegen
Beendet
16:15 Uhr
Tschechien:
61'
Kovář
 / Norwegen:
65
18:41
Fazit:
Tschechien sichert sich nach 61 tristen Minuten Eishockey wichtige Zähler im Kampf um das Viertelfinale! Die Osteuropäer waren über das gesamte Match aktiver, verpassten es aber, einen ihrer 31 Torversuche im Netz unterzubringen. In der Verlängerung bescherte dann ein glückliches Tor den Sonderpunkt und das überfällige Ende einer durchschnittlichen WM-Partie. Norwegen zeigte ein gutes Penaltykilling, war dafür aber in der Offensive viel zu harmlos.
65
18:36
Spielende
61
18:36
Tor für Tschechien, 1:0 durch Jan Kovář
Es ist geschafft! Wahnsinn, ein Tor! Und der goldene Treffer passt perfekt zum Spiel: Pastrňák knallt aus dem Slot drauf, der Goalie wehrt ab und Kovář hebelt die Scheibe durch die Beine des ahnungslosen Verteidigers ins Tor!
61
18:35
Viel Theater, wenig Action! Gleich zwei Norweger beschweren sich lautstark beim Referee und wollen den Arm des Unparteiischen hochgehen sehen. Der Schiri lässt jedoch weiterlaufen und Ken André Olimb braucht am rechten Pfosten zu lange für einen Abschluss...
61
18:33
Beginn Verlängerung
60
18:31
Drittelfazit:
Unglaublich: Die Doppelnull steht tatsächlich! Tschechien feuert 40 Versuche auf die Kiste, Norwegen zehn und wir gehen mit 0:0 in die Overtime! Zur Belohnung erhalten beide Teams sogar noch einen Zähler! Vielleicht hilft ja ein 3-gegen-3 gegen die Ladehämmungen?!
60
18:30
Ende 3. Drittel
56
18:24
Pavel Francouz verhindert das erste Tor! Sondre Olden setzt im hohen Slot gut nach und ballert dann einen Rebound hoch auf die Kiste. Franzcouz spannt die Schulter an und vernagelt die Bude!
53
18:17
Ist ein 0:0 wirklich möglich? Weder bei der letzten WM, noch bei den bisherigen Spielen dieser Austragung gab es ein torloses Remis nach 60 Minuten! Es verbleibt die Hoffnung auf einen Lucky Punch...
50
18:13
Lars Haugen rettet! Der Goalie kommt nach einem Hammer von der Blauen nach vorn, wirft sich in einen Rebound und macht danach einen starken Save!
47
18:05
Auch das sechste Powerplay des Spiels bringt keine Torsirene in Paris! So langsam scheint das 0:0 nach 60 Minuten immer mehr eine Option zu werden...
46
18:03
Gute Chance! Norwegen traut sich mit einem Mann mehr etwas häufiger in die Angriffszone und Steffen Søberg fälscht einen Kracher von der Blauen gefährlich ab. Das Spielgerät hoppelt zum Goalie und wird dann vor der Linie mit der Hand aufgenommen.
44
17:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Robin Hanzl (Tschechien)
Powerplay für Norwegen! Wollen die das überhaupt? Sonderlich angriffslustig schaut der Coach der Polarbären jedenfalls nicht aus. Was machen seine Mannen? Bislang stehen erst sieben Torschüsse auf dem Scoreboard.
41
17:54
Fallen jetzt endlich Tore? Ein 0:0 will doch keiner! Noch 20 Minuten!
41
17:53
Beginn 3. Drittel
40
17:41
Drittelfazit:
In Paris ist das Tor wie vernagelt! Tschechien und Norwegen schafften es auch in den mittleren 20 Minuten für keinen einzigen Treffer zu sorgen. Norwegen liess erst ein kurzzeitiges 5-gegen-3 liegen und Nachbarland Tschechien ist vor der Kiste ohnehin nicht effizient genug. Torschüsse nach 40 Minuten: 22:5.
40
17:38
Ende 2. Drittel
36
17:33
So langsam könnte man meinen, Norwegen will mit einem 0:0 ins Penaltyschiessen! Die Polarbären sind mit 5:20 Torschüssen hinten und sorgen fast kaum für offensive Entlastung. Tschechien kombiniert sich immer wieder durch die gegnerische Zone, verpasst aber immer wieder den richtigen Augenblick für einen Hammer. Symbolisch: David Pastrňák ist am rechten Pfosten durch und macht dann eine Finte zu viel.
30
17:23
Tschechien übersteht die Unterzahl! Jetzt zeigen sich auch unsere östlichen Nachbarn als Penaltykiller. Norwegen verpasst eine dicke Chance auf die Führung, es geht wieder mit 5-gegen-5 weiter.
28
17:22
Riesentat von Pavel Francouz! Norwegen verfrachtet die Scheibe von der Hintertor-Position an den Torraum und Ken André Olimb ballert aus einem Meter drauf. Der Goalie bekommt die Fanghand blitzschnell in die Höhe und packt zu!
27
17:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Radko Gudas (Tschechien)
Wechselfehler! Der sechsmalige Weltmeister verliert kurz den Überblick an der Trainerbank und sendet zu viele Spieler auf das Feld. Norwegen hat nun über 40 Sekunden ein 5-gegen-3!
27
17:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jakub Voráček (Tschechien)
Gefährliche Polarbären? Jakub Voráček behindert seinen Gegner an der Bande und Norwegen bekommt das zweite Powerplay.
26
17:14
Norwegen noch ohne Torversuch im Mittelteil! Tschechien wird immer stärker und sorgt für Dauerbelagerung des Slots.
24
17:09
Jakub Voráček mit dem Rückhand-Schlenzer! Tschechien findet gut in den Mittelabschnitt und Voráček chippt das Spielgerät nach einem Stop mit der Rückhand auf die Reise. Die Scheibe eiert am rechten Pfosten vorbei und es bleibt beim engen 0:0!
21
17:04
Auch in Paris zischt das Hartgummi jetzt wieder über das Eis! Tschechien und Norwegen machen mit Drittel Nummer zwei weiter.
21
17:03
Beginn 2. Drittel
20
16:50
Drittelfazit:
Defensiv-Eishockey gegen Offensivpower! Norwegen fand sich im ersten Abschnitt von Paris zumeist in der eigenen Verteidigungszone wieder und riskierte wenig. Der Weltmeister von 2010 spielte indes stets nach vorn und sammelte einige Tor-Versuche. Die Goalies mussten sich bislang eher kaum gefährlichen Situationen stellen, ein 0:0 zur Pause geht in Ordnung.
20
16:48
Ende 1. Drittel
19
16:48
Michal Řepík haut die Hartgummischeibe raus! Norwegen fährt schnell in die Powerplay-Formation, gefährlich wird es aber nicht. Nach diversen Pässen um den Slot herum, befördert Tschechien die Scheibe aus der Zone.
17
16:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Radko Gudas (Tschechien)
Erste Unterzahl für Tschechien! Gudas schubst seinen Gegenspieler in den Torraum und bekommt dafür 2 Minuten! Wie viel Mut haben die Polarbären nun?
16
16:42
Die sechsmaligen Weltmeister aus Tschechien spielen im Gefahrenbereich der Norwegen zu wenig überraschend. Die Polarbären verschieben im Slot immer wieder gut und verhindern mit einer aktiven Defensive das 0:1.
12
16:36
Es bleibt torlos! Erneut fighten die Norweger erfolgreich gegen den ersten Einschlag und überstehen auch das zweite Unterzahl-Spiel. Kurz nachdem Forsberg wieder auf das Eis läuft, ballert Tomáš Zohorna aus spitzem Winkel daneben!
10
16:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kristian Forsberg (Norwegen)
Die Polarbären aus Norwegen überstehen das Unterzahl-Spiel mit einem super Penaltykilling und ziehen kurz darauf sofort die nächste Strafe! Jetzt muss Forsberg runter. Beinstellen!
10
16:31
Immer wieder Radim Šimek! Der Tscheche wird von seinen Kollegen permanent an der Blauen gesucht und ballert in der Überzahl gleich dreimal auf die Kiste. Die Knaller kommen jeweils druckvoll, gehen aber alle samt knapp am Pfosten vorbei. Norwegen komplett!
8
16:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Bonsaksen (Norwegen)
Vielleicht klingelt es jetzt? Bonsaksen hält den Stock seines Gegners und geht daher für 120 Sekunden auf die Bank. Erstes Powerplay des Spiels!
7
16:27
Der Weltmeister von 2010 hat mehr vom Spiel! Tschechien kombiniert sich sich zielstrebiger durch die gegnerische Zone und sorgt für mehr Abschlüsse. Bislang haben die Fans den Torschrei aber noch nicht auf den Lippen...
2
16:19
Torsirene ohne Tor: In Paris haben die Tontechniker ein paar Probleme und machen während es laufenden Spiels einfach mal die Tormusik und LED-Spots an. Dabei ging noch nicht mal ein Schuss in Richtung Goalies...
1
16:18
Jetzt läuft das Duell in Paris!
1
16:16
Spielbeginn
16:15
Gleich kommt es zum Face-off! Die Auswahlen aus Tschechien und Norwegen laufen ein!
16:03
Bei Gegner Norwegen gehen viele Gedanken an den wohl einzigen, freien Viertelfinal-Platz vier. Die Skandinavier haben im Kampf um das begehrte Ticket gegenüber Tschechien und Frankreich einen grossen Vorteil: Die euphorisierten Gastgeber wurden direkt im ersten Duell bereits mit 3:2 geschlagen. Soll tatsächlich der vierte Platz hinter Kanada, der Schweiz und Finnland gehalten werden, muss nach dem Triumph Slowenien nun gegen den direkten Konkurrenten nachgelegt werden.
15:50
Für die ehemalige Eishockey-Grossmacht Tschechien zählt heute nur ein Sieg. Nach dem chancenlosen 1:4 zum Auftakt gegen Kanada will der sechsmalige Weltmeister heute nun seinen dritten Sieg in Serie einfahren. Soll der Kompass weiterhin klar in Richtung Viertelfinale zeigen, bedarf es aber mehr Konzentration zu Spielbeginn: Beim 4:3-Shootout-Sieg gegen Finnland verschliefen die Weltmeister von 2010 den Auftakt komplett und gerieten bereits nach zwei Minuten mit 0:2 in Rückstand.
15:46
Bonjour und herzlich willkommen zur Eishockey-WM aus Paris! In der Stadt der Liebe treffen in wenigen Minuten Tschechien und Norwegen aufeinander. Für beide Nationen hat die Liebe in wenigen Minute für ein paar Stunden Auszeit: Das Aufeinandertreffen ist vorentscheidend für den Kampf um das Viertelfinale.

Aktuelle Spiele

18.05.2017 20:15
Schweiz
Schweiz
1
1
0
0
Schweiz
Schweden
Schweden
3
1
1
1
Schweden
Beendet
20:15 Uhr
20.05.2017 15:15
Russland
Russland
2
0
2
0
Russland
Kanada
Kanada
4
0
0
4
Kanada
Beendet
15:15 Uhr
20.05.2017 19:15
Schweden
Schweden
4
1
2
1
Schweden
Finnland
Finnland
1
1
0
0
Finnland
Beendet
19:15 Uhr
21.05.2017 16:15
Russland
Russland
5
1
3
1
Russland
Finnland
Finnland
3
0
1
2
Finnland
Beendet
16:15 Uhr
21.05.2017 20:45
Kanada
Kanada
1
0
0
1
0
Kanada
Schweden
Schweden
2
0
1
0
0
Schweden
Beendet
20:45 Uhr
n.P.

Spielplan - Gruppe B

05.05.2017
Schweden
Schweden
1
1
0
0
0
Schweden
Russland
Russland
2
0
0
1
0
Russland
Beendet
16:15 Uhr
n.P.
USA
USA
1
0
0
1
USA
Deutschland
Deutschland
2
1
0
1
Deutschland
Beendet
20:15 Uhr
06.05.2017
Lettland
Lettland
3
0
1
2
Lettland
Dänemark
Dänemark
0
0
0
0
Dänemark
Beendet
12:15 Uhr
Slowakei
Slowakei
3
1
0
1
1
Slowakei
Italien
Italien
2
0
1
1
0
Italien
Beendet
16:15 Uhr
n.V.
Deutschland
Deutschland
2
1
1
0
Deutschland
Schweden
Schweden
7
1
3
3
Schweden
Beendet
20:15 Uhr
05.05.2017
Finnland
Finnland
3
2
0
1
Finnland
Weißrussland
Weißrussland
2
0
1
1
Belarus
Beendet
16:15 Uhr
Tschechien
Tschechien
1
0
0
1
Tschechien
Kanada
Kanada
4
1
1
2
Kanada
Beendet
20:15 Uhr
06.05.2017
Schweiz
Schweiz
5
4
0
0
0
Schweiz
Slowenien
Slowenien
4
0
1
3
0
Slowenien
Beendet
12:15 Uhr
n.P.
Weißrussland
Weißrussland
1
0
1
0
Belarus
Tschechien
Tschechien
6
2
1
3
Tschechien
Beendet
16:15 Uhr
Norwegen
Norwegen
3
0
2
1
Norwegen
Frankreich
Frankreich
2
0
1
1
Frankreich
Beendet
20:15 Uhr