DEL

Ingolstadt
2
0
2
0
ERC Ingolstadt
München
4
2
1
1
EHC Red Bull München
Beendet
16:30 Uhr
Ingolstadt:
24'
Olson
33'
Edwards
 / München:
10'
Voakes
12'
Abeltshauser
38'
Wolf
60'
Mitchell
60
18:48
Fazit
Blutarmes letztes Drittel, das fast keine Highlights aufweisen konnte. Der Meister verteidigte das 3:2 lange mit müder werdenden Beinen und erzielt kurz vor der Schlusssirene ins leere Tor das entscheidende 4:2. Hatte der Mittelabschnitt dem ERC nach dem Ausgleich noch Mut geschenkt, kamen die Panther am Ende gar nicht mehr zum Zug und konnten die EHC-Defensive nicht mehr wirklich in Verlegenheit bringen. So ist es der nächste souveräne, wenn auch mit kleinen Wacklern versehene, Sieg der Bullen. Danke fürs Mitlesen und einen geruhsamen Abend noch!
60
18:45
Spielende
60
18:44
Tor für EHC Red Bull München, 2:4 durch John Mitchell
Der Topscorer des Meisters hat keine Mühe beim Empty Netter und erzielt sein neuntes Saisontor. Das war's!
59
18:44
Seltsam mutloser Auftritt der Ingolstädter im letzten Drittel, die auch wenig bis gar keine Unterstützung vom Publikum erfahren.
57
18:40
Jerry D'Amigo will die Niederlage abwenden und zieht schwungvoll über rechts auf das Gehäuse von Aus den Birken zu - ein klarer Abschluss springt aber wieder nicht dabei heraus.
55
18:38
Noch fünf Minuten auf der Uhr - geht hier noch was für die Panther? Momentan sieht das bei beiden Mannschaften eher nach gemütlichem Schlittschuhlaufen am Rockefeller Center aus.
52
18:33
Danny Aus den Birken pariert einen Schuss und schmeisst sich auf die Scheibe. Die Ingolstädter sind jetzt endlich giftiger, schlagen in dieser Szene jedoch etwas über die Stränge. Es kommt zu einem kleinen Techtelmechtel in der Rundung, was bei einem ordentlichen Derby halt dazugehört.
49
18:25
Offensiv geht beim Meister nicht mehr allzu viel, den frischeren Eindruck machen die Panther aus Ingolstadt. Zumeist wird die Scheibe nur noch rausgespielt, ohne aber einen Gegenangriff einzuleiten. Natürlich ist die Belastung der Bullen durch die Teilnahme an der CHL auch wesentlich höher als bei den meisten anderen DEL-Teams.
45
18:19
Konrad Abeltshauser packt mal eine richtige Fackel aus, doch das sehen sogar Eishockey-Neulinge: Jochen Reimer im Tor der Gastgeber ist sicherlich kein Schlechter!
42
18:16
München wieder komplett, also kein weiterer Treffer für den ERC bei doppelter Überzahl. Eine verschenke Gelegenheit gegen den Meister, das haben die Panther viel zu zaghaft ausgespielt.
41
18:15
Mit 5 gegen 3 für Ingolstadt beginnen die letzten 20 Minuten Eiszeit dieses bayerischen Derbys!
41
18:14
Beginn 3. Drittel
40
17:59
Drittelfazit
Zwei Drittel dieses Derbys sind absolviert und weiterhin liegt der Meister in Front. Allerdings sind die Ingolstädter mit zunehmender Spielzeit endlich aufgewacht und haben zwischenzeitlich schon auf 2:2 ausgeglichen. Per Penalty brachte Michi Wolf den EHC erneut in Führung, doch es gibt Hoffnung für die Panther-Fans: Der Schlussabschnitt wird mit noch über einer Minute Doppelüberzahl für den ERC beginnen. Es bleibt also spannend in der Saturn-Arena!
40
17:55
Ende 2. Drittel
40
17:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jakob Mayenschein (EHC Red Bull München)
Auch Mayenschein erlebt die Schlusssekunden des Mitteldrittels von der Strafbank aus.
40
17:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andreas Eder (EHC Red Bull München)
Verrückt! Wieder bekommen zwei Münchner gleichzeitig eine Strafe verhängt, sodass die Gastgeber zum zweiten 5 gegen 3 dieses Abschnitts kommen.
38
17:51
Tor für EHC Red Bull München, 2:3 durch Michael Wolf
Wolf ist frei durch und wir dann von hinten rüde ins Tor gestossen. Klarer Fall: Penalty für den Meister, der vom Routinier sicher verwandelt wird. Zudem bleibt es noch für ein paar Sekunden bei Überzahl München.
37
17:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Cannone (ERC Ingolstadt)
Der US-Boy lässt sich provozieren und rasiert seinen Gegenspieler fernab vom Spielgeschehen direkt vor den Augen des Unparteiischen.
35
17:45
Auch wenn im weiteren Überzahlspiel kein weiterer Treffer für den ERC fällt, ist die Körpersprache jetzt eine ganz andere bei den Hausherren und damit auch ein anderes Spiel. Nun sind es die Münchner, die die Scheibe nicht mehr aus dem eigenen Drittel bekommen.
33
17:41
Tor für ERC Ingolstadt, 2:2 durch Maury Edwards
Und da ist der Ausgleich für die Panther! 49 Sekunden lang warten die Hausherren mit zwei Mann mehr auf dem Eis mit dem ersten Torschuss - der dann aber direkt sitzt! Edwards erzielt seinen siebten Saisontreffer und weiterhin 5 gegen 4 für die Ingolstädter.
32
17:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Konrad Abeltshauser (EHC Red Bull München)
Im selben Zuge muss auch Abeltshauser wegen eines ähnlichen Vergehens für zwei Minuten runter. Heisst: 5 gegen 3 für den ERC. Das muss doch für den Ausgleich reichen.
32
17:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matt Stajan (EHC Red Bull München)
Wegen Beinstellens wird Stajan zwei Minuten auf die Strafbank verwiesen.
31
17:38
Die Panther unterstehen auch dieses Unterzahlspiel unbeschadet, was zum einen an der etwas einfallslosen Aufstellung der Gäste, aber auch am deutlichen höheren Engagement der Reihe auf dem Eis liegt.
29
17:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brandon Mashinter (ERC Ingolstadt)
Zwei Minuten in der Kühlbox für den Ingolstädter wegen Stockschlags, was in dieser Saison deutlich strenger geahndet wird.
27
17:32
Tiki-Taka bei den Münchner, die sich nur kurz geschüttelt haben und die Ingolstädter wieder im eigenen Drittel einschnüren. Trotz des Anschlusstreffers zeigt sich wieder das gleiche Bild wie in Abschnitt eins - die Panther agieren viel zu passiv.
24
17:27
Tor für ERC Ingolstadt, 1:2 durch Brett Olson
Auch am 2. Weihnachtsfeiertag werden noch fleissig Geschenke verteilt! Aus den Birken fährt aus seinem Tor in die Rundung, um den Puck zu klären. Die Scheibe bleibt allerdings hängen und landet hinterm Tor bei Olson, der den völlig orientierungslosen Goalie von hinten anschiesst und so den Anschlusstreffer erzwingt.
23
17:24
Fast wirkt es so, als hätten die Ingolstädter Stürmer Muffensausen, wenn sie frei vor Danny Aus den Birken auftauchen. Auch Brandon Mashinter fährt allein auf den EHC-Goalie zu, der sich zugegebenermassen gaaanz breit macht und den Schuss des Kanadiers zur Seite abwehren kann.
21
17:19
Abschnitt zwei in der Ingolstädter Saturn-Arena läuft!
21
17:19
Beginn 2. Drittel
20
17:05
Drittelfazit
Die EHC-Fans wird's freuen: 2:0 führen die Bullen nach dem ersten Abschnitt im Derby beim ERC Ingolstadt und treten endlich wieder von Beginn an dominant und effizient auf. Zwei Tore innerhalb zweier Minuten durch Mark Voakes und Konrad Abeltshauser haben den Hausherren jeglichen Mut genommen - ein eher zahnloser Auftritt der Panther bis hierher. Da wird im Mitteldrittel sicherlich mehr kommen!
20
17:00
Ende 1. Drittel
18
17:00
Erst bei 5 gegen 5 kommen die Ingolstädter zu ihrer nächsten guten Möglichkeit: Tyler Kelleher fährt völlig unbedrängt durch die neutrale Zone, lässt im 1-gegen-1 seinen Gegenspieler stehen und scheitert dann am souverän reagierenden Aus den Birken.
16
16:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC Red Bull München)
Wegen kurzen, aber effektiven Hakens muss der Münchner zwei Minuten zusehen. Erstes Überzahlspiel für die Schanzer.
15
16:55
Na bitte, geht doch! David Elsner bedrängt energisch das Tor von Danny Aus den Birken und bringt den EHC-Goalie zum ersten Mal so richtig ins Schwitzen.
14
16:54
Die Gastgeber sind ob des doppelten Nackenschlags erst einmal in Schockstarre verfallen. Doug Shedden sollte seine Spieler anweisen, die Gegenwehr lieber wieder zu intensivieren, ansonsten droht schon im Anfangsdrittel ein Debakel.
12
16:50
Tor für EHC Red Bull München, 0:2 durch Konrad Abeltshauser
Doppelschlag München, und der DJ in der Saturn-Arena spielt Foreigners "Cold as ice" was ideal zur Vorstellung der Gäste passt. Abeltshauser ist am rechten Bully-Kreis vollkommen blank und hat unendlich viel Zeit, Reimer per lockerem Handgelenksschuss zu überwinden. Da sah der Goalie nicht ganz glücklich aus.
10
16:47
Tor für EHC Red Bull München, 0:1 durch Mark Voakes
Der Meister führt! Voakes hat die Scheibe eigentlich schon verloren, arbeitet aber gut nach und vernascht an der rechten Bande Panther-Youngster Tim Wohlgemuth. Frei vor Jochen Reimer behält der Kanadier anschliessend die Nerven und macht seinen neunten Saisontreffer!
10
16:46
Die Münchner Reihe um Matt Stajan zeigt ihr blindes Verständnis, trotzdem ist gegen die kompakte Ingolstädter Defensive bis dato kein Durchkommen.
9
16:44
Yasin Ehliz taucht frei vor dem Panther-Kasten auf - allerdings wird der olympische Silbermedaillengewinner zurückgepiffen, da war der Stock zuvor zu hoch. Stattdessen geht es ins erste Powerbreak der Partie.
7
16:41
Die Hausherren verteidigen das eigene Tor mit einem Mann weniger auf dem Eis ausgezeichnet gut und lassen kaum Abschlüsse der Bullen zu. Weiter geht's mit 5 gegen 5.
5
16:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dustin Friesen (ERC Ingolstadt)
Erster Powerplay für den Meister, nachdem Friesen seinen Stock eine Etage zu hoch benutzt hat.
5
16:38
Der Ex-Münchner Joachim Ramoser kommt nach einem starken Sololauf von Laurin Braun halblinks vor der Hütte zum Torschuss und verlangt Nationaltorhüter Danny Aus den Birken alles ab!
2
16:36
Frank Mauer mit der ersten Prüfung für ERC-Goalie Jochen Reimer - leichte Beute!
1
16:31
Die Scheibe ist auf dem Eis: Ab geht's im Oberbayern-Derby!
1
16:30
Spielbeginn
16:11
Gegen den ERC soll das anders werden - der 20. Saisonsieg soll her für den Meister der vergangenen drei Spielzeiten. Der Spielplangestalter sorgt im übrigen für ein Déjà-vu bei allen Eishockey-Fans: Auch am 26. Dezember des Vorjahres trafen Ingolstadt und München aufeinander. Damals hiess der Sieger nach Penalties EHC München. In der aktuellen Saison gab es dieses Duell ebenfalls bereits zweimal, beide Male gewann das Auswärtsteam. Die Gesamtbilanz liest sich wie folgt: Von 34 Aufeinandertreffen in der DEL gingen 19 an die Münchner und 15 an die heutigen Gastgeber, bei ausgeglichenem Torverhältnis von 104:94.
16:02
Auch die Bullen legten ihren Fans nicht unbedingt ein Geschenk unter den Weihnachtsbaum: Am 23. Dezember verloren die Männer von Don Jackson verloren bei den Fischtown Pinguins mit 3:4 nach Overtime. Immerhin wurde die Verlängerung erst durch einen starken Schlussabschnitt (2:0 EHC) erzwungen. Generell wirkte es zuletzt häufiger, als wenn der amtierende Meister zu Spielbeginn noch nicht richtig auf dem Eis ist und das erste Drittel oft abgeschenkt wird. Dementsprechend formuliert Verteidiger Yannic Seidenberg auch die Marschroute fürs heutige Auswärtsspiel: "Wir wollen wieder dominanter auftreten als zuletzt!"
15:51
Der Dezember lief für beide Kontrahenten bislang nicht ganz zufriedenstellend. Beide holten im Advent jeweils elf Punkte, was für München aktuell Rang vier in der DEL bedeutet. Die Panther aus Ingolstadt sind Achter, die 1. Playoff-Runde wird man sicher erreichen. Einen Tag vor Heiligabend mussten die Schanzer ebenfalls ein bayerisches Derby austragen: Gegen die anderen Panther aus Augsburg fing sich die Truppe von Cheftrainer Doug Shedden eine 3:6-Abreibung.
15:34
Servus und grüss Gott zum Oberbayern-Derby am 2. Weihnachtsfeiertag! In der Saturn-Arena empfängt der ERC Ingolstadt den Serienmeister EHC Red Bull München zu einem vermutlich eher wenig besinnlichen Kräftemessen. Um 16:30 Uhr wird es heiss im Freistaat!

Aktuelle Spiele

06.01.2019 14:00
Krefeld Pinguine
Krefeld
6
2
1
3
Krefeld Pinguine
Eisbären Berlin
Berlin
2
0
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
14:00 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
3
1
1
0
0
Kölner Haie
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
0
1
1
0
Fischtown Pinguins
Beendet
14:00 Uhr
n.P.
06.01.2019 16:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
2
0
0
0
Schwenninger Wild Wings
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
0
1
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
16:30 Uhr
n.P.
Straubing Tigers
Straubing
1
0
0
1
Straubing Tigers
EHC Red Bull München
München
3
0
2
1
EHC Red Bull München
Beendet
16:30 Uhr
06.01.2019 17:00
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
3
0
2
1
ERC Ingolstadt
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
0
0
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
17:00 Uhr

Spielplan - 32. Spieltag 32

14.09.2018
Eisbären Berlin
Berlin
2
0
2
0
Eisbären Berlin
EHC Red Bull München
München
4
1
1
2
EHC Red Bull München
Beendet
19:30 Uhr
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
1
1
1
Schwenninger Wild Wings
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Adler Mannheim
Mannheim
1
1
0
0
0
Adler Mannheim
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
1
0
0
1
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
2
0
1
0
Krefeld Pinguine
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
2
1
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
0
Kölner Haie
Augsburger Panther
Augsburg
5
3
1
0
1
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
5
2
1
2
Iserlohn Roosters
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing
4
0
3
1
Straubing Tigers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
1
0
1
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
16.09.2018
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
0
2
3
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
0
0
1
Iserlohn Roosters
Beendet
14:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
0
2
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
0
0
0
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
16:30 Uhr
EHC Red Bull München
München
3
1
1
1
EHC Red Bull München
Straubing Tigers
Straubing
1
0
0
1
Straubing Tigers
Beendet
16:30 Uhr