DEL

Straubing
5
1
3
1
Straubing Tigers
Iserlohn
1
0
0
1
Iserlohn Roosters
Beendet
19:30 Uhr
Straubing:
11'
Loibl
24'
Connolly
27'
MacKinnon
31'
Zalewski
59'
Bettauer
 / Iserlohn:
53'
Turnbull
60
21:47
Fazit:
Straubing gewinnt verdient gegen Iserlohn und sorgt nach einer schwachen Saison vor der Olympia-Pause immerhin noch einmal für so etwas wie einen versöhnlichen Abschluss. Von Beginn an dominierten die Hausherren über ihre Effizienz die Partie, und hatten spätestens im zweiten Drittel mit dem 4:0 für eine Vorentscheidung gesorgt. Iserlohn kam danach nur noch zum Ehrentreffer. Ansonsten war es ein reichlich gebrauchter Tag für die Sauerländer, die damit die Chance vergeben, auf Rang sechs zu klettern. Wir verabschieden uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
60
21:44
Spielende
59
21:41
Tor für Straubing Tigers, 5:1 durch James Bettauer
Korrektur: Die Hausherren legen sogar noch einmal nach. Als sich alles auf die Schlusssirene eingestellt hatte, luchst der Straubinger den Roosters den Puck ab und bleibt beim eins gegen eins vor Dahm souverän.
59
21:39
Letztlich war dann allerdings alle Aufregung umsonst und die Tigers gewinnen die Geschichte souverän. Das 1:4 bleibt damit nur ein kleiner Schönheitsfehler.
56
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Adam Mitchell (Straubing Tigers)
55
21:39
Tja und plötzlich werden die Roosters hier gegen die aufkommenden Kulisse noch einmal richtig frech und kommen fast zum 2:4. Zudem agiert Straubing nun noch einmal in Unterzahl.
53
21:35
Tor für Iserlohn Roosters, 4:1 durch Travis Turnbull
Und dann kommt der Gast doch noch zum Ehrentreffer. Turnbull zieht trocken ab und erwischt Sebastian Vogl in der linken Ecke.
51
21:29
Und immerhin ticken so die Sekunden für Straubing runter. Zwar lässt in dieser Phase Iserlohn noch den ein oder anderen Schuss ab, aber so wirklich gefährlich ist das alles nicht.
50
21:29
In der Folge bleibt auch eine Überzahl der Hausherren ohne Erfolg. Aber das stört in der Halle die wenigsten, denn entschieden ist das Ganze ja ohnehin schon.
48
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oscar Eklund (Iserlohn Roosters)
47
21:20
Beide Teams erhalten eine Strafe und es geht vier gegen vier weiter. So richtig weiss aber niemand, etwas mit dem Platz anzufangen.
46
21:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Oblinger (Straubing Tigers)
46
21:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Brown (Iserlohn Roosters)
45
21:16
Insgesamt bleibt der Gastgeber die tonangebende Mannschaft mit den klareren Abschlüssen, weil die Roosters einfach heute hinten zu viele Lücken offenbaren.
43
21:12
Man darf gespannt sein, wie attraktiv das Geschehen jetzt überhaupt nicht wird. Straubing muss nicht und Iserlohn scheint nicht zu können. Oder schicken sich die Sauerländer doch noch einmal an?
41
21:10
Die Partie läuft wieder!
41
21:09
Beginn 3. Drittel
40
20:55
Drittelfazit:
Straubing machte im zweiten Abschnitt wohl alles klar und spielte sich phasenweise in einen Rausch, dem Iserlohn nichts entgegenzusetzen hatte. die Gäste wirkten im Verlauf immer ratloser und für die Roosters dürfte nun nichts mehr zu holen sein. Bis gleich!
40
20:54
Ende 2. Drittel
38
20:49
Kur vor der Pause ist der Dampf dann etwas raus. Das Ergebnis ist deutlich, und die Teams wollen aus unterschiedlichen Gründen erst einmal verschnaufen.
36
20:45
Unter der Anfeuerung des natürlich gut gestimmten Fans bleibt Straubing in Spiellaune und setzt Iserlohn weiter unter Druck.
33
20:41
Es scheint nicht so, als glaubten die Gäste noch an ein Comeback. Stattdessen leistet sich Iserlohn den nächsten Fehler, der aber nicht bestraft wird.
32
20:39
Machen wir damit einen Strich unter die Partie oder kommt von den Roosters noch etwas?
31
20:39
Tor für Straubing Tigers, 4:0 durch Mike Zalewski
Wahnsinn, jetzt zaubern die Hausherren sogar! Über drei Stationen spielen die Tigers den Gegner schwindelig und am Ende muss Zalewski nur noch in den leeren Kasten einschieben.
29
20:32
So ein wenig macht es mittlerweile den Anschein, dass es ein gebrauchter Abend für die Sauerländer werden könnte. Die Roosters brauchen nun mal ein Erfolgserlebnis, sonst wird es im dritten Drittel schwer.
27
20:30
Tor für Straubing Tigers, 3:0 durch Kyle MacKinnon
Tja und der Gastgeber macht es ungleich besser! MacKinnon zieht aus recht spitzem Winkel ab, aber irgendwie findet der Puck den Weg ins Netz. Sebastian Dahm sieht wenig und so rutscht das Ding unglücklich durch.
26
20:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Shevyrin (Iserlohn Roosters)
Viel kommt dabei aber nicht herum und kurz danach muss der Gast selbst in Unterzahl agieren, weil sich Shevyrin zu hart an der Bande einsetzt.
24
20:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kyle MacKinnon (Straubing Tigers)
Immerhin können die Gäste kurz darauf das erste Mal in Überzahl agieren.
24
20:25
Tor für Straubing Tigers, 2:0 durch Mike Connolly
Das Tor fällt aber erneut auf der Gegenseite, weil die Roosters den Puck Connolly bei einem missglückten Klärungsversuch direkt auf die Kelle legen.
23
20:23
Ein erstes mal gefährlich im Drittel wird es, als Denis Shevyrin gegen Vogl nachstochert, doch der Schlussmann kann den Puck am Ende festmachen. Trotzdem stand der Iserlohner da relativ frei vor dem Kasten.
21
20:19
Es geht weiter!
21
20:19
Beginn 2. Drittel
20
20:04
Drittelfazit:
Nach einem ausgeglichenen Drittel nimmt der Gastgeber eine Führung mit in die Pause, weil man einen Konter effektiv nutzte während die Angriffe des Gegners grösstenteils ins Leere liefen. Somit macht die Effizienz bislang den Unterschied aus und auch nach der Führung hatten die Tigers die leicht besseren Chancen, zu erhöhen. Iserlohn ist aber ebenfalls gut in der Partie und hat noch alle Optionen in den verbleibenden 40 Minuten. Bis gleich!
20
20:02
Ende 1. Drittel
18
20:02
Huii! Mike Hedden hat noch einmal die chance, aber Sebastian Dahm ist auf dem Posten und hält! Mehr passiert in diesem Drittel nicht und es geht in die Pause.
15
19:55
Allerdings hat auch Straubing nach dem Treffer Rückenwind und geht auf das 2:0. Das macht das Geschehen aktuell recht munter.
13
19:51
Iserlohn wirkt allerdings nicht wirklich geschickt und spielt weiter munter mit. Bislang war man hier keineswegs schlechter, aber die Tigers geben sich effizient.
11
19:49
Tor für Straubing Tigers, 1:0 durch Stefan Loibl
Ein wunderschöner Konter führt zur Führung des Gastgebers! Maury Edwards geht die rechte Seite herunter und spielt einen Zuckerpass in den Slot auf den einlaufenden Loibl. Der stellt seinen Schläger rein und fälscht in die linke Ecke ab.
9
19:45
Langweilig ist die Partie allerdings deshalb nicht. Es geht flott hin und her, auch wenn spielerisch noch nicht viel geboten ist.
8
19:45
Die Statistik zeigt übrigens schon einige Schüsse auf die Tore, an einen gefährlichen können wir uns aber ehrlich gesagt nicht erinnern.
6
19:44
Madaisky kommt im Zentrum mal zum Abschluss. Sein Flachschuss wird jedoch vor dem Tor jedoch abgeblockt.
4
19:40
Auch die Tigers hatten mittlerweile die erste Chance, es ist insgesamt aber noch ein zähes Spiel mit viel Stückwerk.
2
19:37
Die ersten Akzente können die Gäste setzen, aber noch was nichts ernstes mit dabei.
1
19:35
Auf gehts!
1
19:34
Spielbeginn
19:08
Ob das gelingt, werden die nächsten zwei Stunden dann zeigen. Viel Spass bei unserer Berichterstattung!
19:08
Die Gäste aus dem Sauerland haben dagegen auch über den März hinaus noch Pläne in der DEL. Der Playoff-Einzug ist den Roosters im Prinzip bei acht Zählern Vorsprung nicht mehr zu nehmen, man würde aber natürlich gerne die erste Runde überspringen und noch auf den sechsten Platz vorrücken. Noch hat man das selbst in der Hand und kann schon heute an Bremerhaven vorbeiziehen.
19:01
Beide Mannschaften treffen vor der langen Olympia-Paus unter gänzlich unterschiedlichen Vorzeichen aufeinander. Für die Süddeutschen ist mittlerweile auch rechnerisch klar, was faktisch schon länger feststeht: Mit den Playoffs hat man heuer nichts zu tun. So muss man motivatorisch ein wenig in die Trickkiste greifen und hat neuerdings den 13. Platz als Saisonziel ausgegeben. Dafür wolle man vor der Pause den ersten Schritt machen, so Coach Tom Pokel.
18:57
Hallo und herzlich willkommen zum Eishockey am Freitag. Ab 19:30 gastiert Iserlohn in Straubing!

Aktuelle Spiele

02.02.2018 19:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
1
1
0
0
Schwenninger Wild Wings
Eisbären Berlin
Berlin
2
1
1
0
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
0
1
Augsburger Panther
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
5
4
0
1
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing
5
1
3
1
Straubing Tigers
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
0
0
1
Iserlohn Roosters
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
3
0
2
0
1
Düsseldorfer EG
Kölner Haie
Kölner Haie
2
2
0
0
0
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
1
0
1
Krefeld Pinguine
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
1
1
2
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - 49. Spieltag 49

08.09.2017
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
0
2
0
Düsseldorfer EG
Augsburger Panther
Augsburg
4
2
1
1
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
5
1
2
1
1
Kölner Haie
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
2
2
0
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
EHC Red Bull München
München
3
1
0
1
1
EHC Red Bull München
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Berlin
2
2
0
0
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
0
2
2
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
1
0
0
0
Iserlohn Roosters
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
0
0
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
2
0
0
ERC Ingolstadt
Straubing Tigers
Straubing
4
0
1
3
Straubing Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
6
2
2
2
Adler Mannheim
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
0
2
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
10.09.2017
Krefeld Pinguine
Krefeld
5
2
1
2
Krefeld Pinguine
Augsburger Panther
Augsburg
7
1
1
5
Augsburger Panther
Beendet
14:00 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
0
1
1
Fischtown Pinguins
Eisbären Berlin
Berlin
7
1
1
5
Eisbären Berlin
Beendet
14:00 Uhr
EHC Red Bull München
München
0
0
0
0
EHC Red Bull München
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
0
1
3
ERC Ingolstadt
Beendet
14:00 Uhr