Ruhpolding

  • 7,5km Sprint
    17.01.2019 14:30
  • 12,5km Massenstart
    20.01.2019 14:40
  • 1
    Franziska Preuß
    Preuß
    Deutschland
    Deutschland
    32:34.00m
  • 2
    Ingrid Landmark Tandrevold
    Tandrevold
    Norwegen
    Norwegen
    +0.20s
  • 3
    Paulína Fialková
    Fialková
    Slowakei
    Slowakei
    +15.10s
  • 1
    Deutschland
    Franziska Preuß
  • 2
    Norwegen
    Ingrid Landmark Tandrevold
  • 3
    Slowakei
    Paulína Fialková
  • 4
    Schweden
    Hanna Öberg
  • 5
    Schweiz
    Lena Häcki
  • 6
    Belarus
    Iryna Kryuko
  • 7
    Schweden
    Linn Persson
  • 8
    Norwegen
    Marte Olsbu Røiseland
  • 9
    Frankreich
    Anaïs Bescond
  • 10
    Schweden
    Mona Brorsson
  • 11
    Italien
    Lisa Vittozzi
  • 12
    Deutschland
    Denise Herrmann
  • 13
    Österreich
    Lisa Theresa Hauser
  • 14
    Slowakei
    Anastasiya Kuzmina
  • 15
    Deutschland
    Vanessa Hinz
  • 16
    Frankreich
    Julia Simon
  • 17
    Russland
    Ekaterina Yurlova-Percht
  • 18
    Russland
    Irina Starykh
  • 19
    Italien
    Dorothea Wierer
  • 20
    Russland
    Svetlana Mironova
  • 21
    Frankreich
    Justine Braisaz
  • 22
    Deutschland
    Karolin Horchler
  • 23
    Deutschland
    Franziska Hildebrand
  • 24
    USA
    Clare Egan
  • 25
    USA
    Susan Dunklee
  • 26
    Polen
    Monika Hojnisz
  • 27
    Finnland
    Kaisa Mäkäräinen
  • 28
    Russland
    Evgeniya Pavlova
  • 29
    Frankreich
    Anais Chevalier
  • 30
    Deutschland
    Laura Dahlmeier
15:25
Jetzt geht es nach Südtirol
Ruhpolding ist vorbei, jetzt ist Antholz dran! Hoffentlich wird es genau so aufregend wie an diesem Wochenende. Bis dann!
15:24
Preuss nutzt Favoritenschwächen aus
Dass Franziska Preuss heute den ersten Karrieresieg feiern darf, liegt natürlich vor allem an ihrer genialen Leistung. Allerdings wurde der Erfolg auch von Problemen der Konkurrenz begünstigt: Anastasiya Kuzmina konnte mit vier Fehlern und Platz 14 nicht mitreden, Dorothea Wierer wurde nach drei Fehlern nur 19., Kaisa Mäkäräinen landete gar nur auf Platz 27. Damen-Biathlon bleibt spannend!
15:21
Super Leistung von Häcki
Das Schweizer Team schickte nur Lena Häcki an den Start und wurde belohnt. Platz fünf und nur ein Fehler ist nach der schwachen Leistung im Sprint natürlich ein grosser Erfolg, nach dem zweiten und dritten Schiessen kämpfte Häcki sogar mit Dorothea Wierer um die Führung. So darf es gerne weiter gehen.
15:19
Hauser mit solider Vorstellung
Die einzige Österreicherin kämpfte bis zur Hälfte des Rennens um einen Spitzenplatz, am Ende reichte es nach zwei Fehlern für Platz 13. Trotzdem dürfte dieses Ergebnis einen neuen Schub geben.
15:18
Die deutschen Damen siegen wieder
Wer hätte das gedacht? In Oberhof noch schwer enttäuscht, jetzt wird in Ruhpolding wieder ein deutscher Sieg gefeiert. Franziska Preuss siegt nach einer fantastischen Leistung am Schiessstand und einer extrem abgezockten Schlussrunde. Denise Herrmann beendet das Rennen als Zwölfte mit drei Fehlern, Vanessa Hinz landet als 15. knapp dahinter. Weit hinten beenden Karolin Horchler und Franziska Hildebrand das Rennen jenseits der Top 20, Laura Dahlmeier landet nach fünf Fehlern sogar auf dem letzten Platz.
15:15
Fialková komplettiert das Podium
Während Preuss erschöpft, aber strahlend im Ziel liegt, entscheidet Fialková den Kampf um den dritten Platz souverän für sich. Erstaunliches Ergebnis, viele Favoritinnen wurden weit zurückgeworfen. Brillanter Abschluss des Weltcup-Wochenendes!
15:13
Preuss wehrt Tandrevold ab und gewinnt!
Tandrevold skatet und schiesst aus dem Windschatten, aber Preuss macht das überragend und bleibt vorne. Mit 0,2 Sekunden behält sie die Führung und sichert sich den ersten Weltcup-Sieg der Karriere. Was für ein Finish!
15:12
Schlusssprint!
Es wird laut in Ruhpolding! Das Rennen wird wohl auf der Zielgerade entschieden. Auf geht's!
15:12
Duell am Berg
Tandrevold schiebt sich am Berg vorbei, hinten scheint Fialkova den Platz drei zu sichern - sie liegt mehrere Sekunden vor dem Verfolgerfeld.
15:11
Tandrevold bleibt hinten dran
Es ist hart, ganz hart für Preuss. Ihre Konkurrentin befindet sich direkt hinter ihr und lauert, macht aber keine Anstalten, die Führung zu übernehmen. Es ist ein Kraft-, aber auch ein Nervenspiel.
15:10
Überraschungssiegerin steht fest
Weder Tandrevold noch Preuss konnten zuletzt Erfahrung an der Spitze sammeln, jetzt liefern sie sich das Duell um den Sieg. Dahinter ist ein zu grosses Loch entstanden! Platz drei ist heiss umkämpft, die beiden an der Spitze sind aber sicher.
15:09
Tandrevold im Windschatten
Das Loch wird die Norwegerin zulaufen können, aber Preuss bekommt laute Unterstützung von den Zuschauern. Die Deutsche wirkt zwar solide, aber ihre Laufform muss sie erst einmal noch beweisen. Hier geht es um den Weltcupsieg!
15:08
Preuss mit Schnellfeuer! Führung!
Was für eine Einlage von Preuss! Alle fünf Scheiben fallen, Preuss übernimmt wieder die Führung fünf Sekunden vor Tandrevold. Dahinter liegt Persson weitere zehn Sekunden zurück. Herrmann, Wierer und Vittozzi mussten in die Runde! Das wird ganz eng.
15:06
Jetzt zählt es!
Fünf Damen stehen bereit, fünf Scheiben gilt es zu treffen!
15:06
Hauser und Häcki in den Top Ten
Weiter hinten beginnt natürlich auch der Kampf um die Positionen. Innerhalb weniger Sekunden liegen die Schweizerin Häcki und Hauser aus Österreich. Beim letzten Schiessen können sie auch noch Plätze gut machen.
15:05
Preuss fällt zurück
Das Tempo ist weiter nicht hoch, deswegen haben Tandrevold und Vittozzi jetzt auch Preuss überholt. Im Hintergrund saugt sich Herrmann immer weiter ran, es bildet sich gleich eine Fünfergruppe am letzten Anstieg. Der Kampf ums Podium ist eröffnet!
15:03
Trio an der Spitze
Preuss gibt weiter das Tempo vor, allerdings haben Vittozzi und Tandrevold aufgeholt. Auch Persson und Herrmann nähern sich der Spitze, es dürfte ein sehr enges, letztes Schiessen werden. Vor allem die Italienerin Vittozzi dürfte jetzt viel Druck machen, zwei Siege in Oberhof haben entsprechend Selbstbewusstsein gebracht.
15:01
Preuss nutzt Schwächen aus!
Wierer zwei Fehler, Egan drei, auch Häcki muss in die Runde - und Preuss geht in Führung! Dahinter lauern jetzt Vittozzi, Tandrevold und Persson, die ebenfalls fehlerfrei bleiben konnten. Herrmann ist nach fünf Treffern mit 16 Sekunden Rückstand wieder in aussichtsreicher Position!
14:59
US-Girl führt das Feld an
Ungewohntes Gesicht an der Spitze, die US-Amerikanerin Egan sammelt rare Führungskilometer. Die Zehner-Gruppe erreicht wieder den Schiessstand, der erste Durchgang im Stehen steht an.
14:57
Kuzmina weit zurück
Die Massenstart-Expertin musste auch beim zweiten Schiessen den Gang in die Strafrunde antreten und liegt jetzt knapp 40 Sekunden zurück. Natürlich ist erst die Hälfte des Rennens absolviert, aber das wird ein grosses Stück Arbeit.
14:56
Preuss bleibt dran
Auf Platz fünf befindet sich momentan Franziska Preuss, die sich in sehr guter Form befindet. Das kleine Loch auf Wierer kann sie zunächst nicht schliessen, behält die Spitze aber im Blick. Das Tempo ist noch nicht zu hoch, viele können mithalten.
14:54
Wierer und Häcki wieder schnell
Ohne Fehler beendet Wierer auch das zweite Schiessen und übernimmt erneut zusammen mit der starken Häcki die Führung. In der Spitzengruppe sind jetzt noch zehn Damen, darunter auch die Österreicherin Hauser. Für Herrmann geht es in die Strafrunde.
14:53
Herrmann schiesst auf Bahn zwei
Als Zweite erreicht die laufstarke Herrmann den Schiessstand, wo jetzt gut 15 Bahnen belegt sind. Die Gruppe ist also noch sehr gross!
14:52
Deutsches Trio mischt mit
Während Fialková die Führung übernommen hat, gehen gleich drei Deutsche das Tempo locker mit. Vor allem Herrmann sieht gut aus und überholt jetzt Wierer. Preuss und Hinz lauern ebenfalls im Windschatten, Horchler liegt mit 14 Sekunden auch noch nicht weit zurück. Nur für Hildebrand und Dahlmeier sieht es nicht gut aus aktuell.
14:50
Grosse Namen am Ende des Feldes
Laura Dahlmeier und Kaisa Mäkäräinen lieferten sich schon heisse Duelle an der Spitze, jetzt müssen beide gleich doppelt in die Strafrunde. Mit rund 50 Sekunden haben sie jetzt schon einen recht grossen Rückstand auf die Gruppe an der Spitze.
14:48
Wierer und Preuss mit Schnellfeuer
Auf der ersten Bahn setzt Wierer zu schnellen Schüssen an und bleibt fehlerfrei. Zusammen mit vielen weiteren Läuferinnen reiht sich auch Preuss wieder in die Spitzengruppe ein, die kurz nach dem Schiessen von der Schweizerin Häcki angeführt wird. Kuzmina muss in die Strafrunde, sollte das Loch aber bis zum zweiten Schiessen wieder zugelaufen haben.
14:45
Voller Schiessstand
Gleich ist die erste Runde, die übrigens exakt die gleiche wie im Sprint ist, vorbei. Im Stadionbereich wird es also richtig eng, mal sehen, wer dabei die Nerven nicht im Griff hat. Bei einer langen Abfahrt haben die Biathletinnen aber Zeit, sich nochmal etwas zu sammeln.
14:43
Kuzmina legt sofort los
Ein gemächliches Abwarten wie bei den Männern gibt es heute nicht, Kuzmina gibt sofort Gas und bringt einige Meter zwischen sich und den Rest des Feldes. Das erhöht natürlich das gesamte Tempo des Rennens, die ersten Anstiege müssen jetzt rauf geklettert werden.
14:41
Auf geht`s!
Das begeisterte Publikum zählt den Countdown herunter, dann fällt der Startschuss. Mit dynamischen Schüben setzt sich Kuzmina sofort an die Spitze, dicht gefolgt von ihrer Landsfrau Fialková. Das Feld wird bis zum ersten Schiessen dicht beieinander bleiben.
14:38
Das Feld stellt sich auf
Mit viel Applaus werden die 30 Athletinnen in den Startbereich begleitet. Die Besten des Weltcups stellen sich ganz vorne auf, dahinter gesellt sich der Rest jeweils in Viererreihen. Gleich geht es los!
14:35
Stimmung toll, Wetter auch
Das Männerrennen sorgte am Vormittag schon für ein Kribbeln auf den Rängen, als alle vier Führenden beim letzten Schiessen Fehler machten und es auf der Schlusssrunde zu tollen Duellen kam. Eine ähnliche Spannung könnten auch die Damen liefern. Bei kalten, sonnigen und fast windstillen Bedingungen sorgen die Verhältnisse für die perfekten Rahmenbedingungen in Ruhpolding.
14:32
Häcki einzige Schweizerin
Auch das Schweizer Team wird von einer einzigen Frau vertreten, Lena Häcki ist mit dabei. Zuletzt folgte auf ein gutes Rennen mit Ergebnissen unter den Top 20 meist ein Ausrutscher, der ist ihr im Sprint (Platz 55) passiert. Dürfte also Hoffnung darauf machen, dass die 23-Jährige heute wieder besser auftritt. In der Staffel leistete sich Häcki zwei Fahrkarten - die Top Ten wären mit dieser Form allerdings schon eine Überraschung.
14:29
Hauser sucht die Form
Erst ein Top Ten-Ergebnis erzielte Lisa Theresa Hauser bislang in diesem Winter. Die 25-Jährige ist die einzige Österreicherin, die heute zum Starterfeld gehört - der Rest war bislang einfach zu schwach. In der Staffel (Platz sieben) zeigte Hauser eine gute Leistung und verfehlte nicht eine Scheibe. Darauf muss aufgebaut werden.
14:27
Neuer Schwung im deutschen Team
Nach den enttäuschenden Tagen in Oberhof sammeln die deutschen Damen bislang in Ruhpolding neues Selbstbewusstsein. Der dritte Platz in der Staffel war gut, dazu kehrt Laura Dahlmeier zurück. Heute sind gleich sechs Deutsche mit dabei: Franziska Preuss, Franziska Hildebrand und Vanessa Hinz konnten sich über den Weltcup-Stand qualifizieren, dazu dürfen Laura Dahlmeier, Denise Herrmann und Karolin Horchler durch ihre guten Sprint-Ergebnisse an den Start gehen.
14:15
Kuzmina brilliert im Sprint
Zwei Italienerinnen stehen im Moment in der Weltcup-Gesamtwertung vorne, aber Dorothea Wierer und Lisa Vittozzi gehören heute nur zu den Mitfavoritinnen. Die wohl aussichtsreichste Frau am Start ist Anastasiya Kuzmina. Die Slowakin ist nicht nur Olympiasiegerin im Massenstart und gewann das bisher einzige 12,5 km-Rennen im grossen Feld in dieser Saison, sondern siegte auch noch im Sprint hier in Ruhpolding. Allerdings ist im Damen-Biathlon wie immer viel möglich - auch eine gewisse Laura Dahlmeier ist ja wieder mit dabei.
14:10
Abschluss in Ruhpolding
Willkommen zurück, ein letztes Mal meldet sich der Biathlon-Zirkus in dieser Saison aus Ruhpolding. Der 12,5 km-Massenstart steht an, 30 Läuferinnen gehen an den Start. Um 14:40 Uhr geht es bei perfekten Bedingungen im Chiemgau los.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø979
2RusslandAlexandr Loginov645
3FrankreichSimon Desthieux636
4FrankreichQuentin Fillon Maillet596
5ÖsterreichSimon Eder569
6FrankreichMartin Fourcade554
7FrankreichAntonin Guigonnat527
8DeutschlandArnd Peiffer508
9ItalienLukas Hofer500
10ÖsterreichJulian Eberhard489