Antholz

  • 10km Sprint
    25.01.2019 14:30
  • 12,5km Verfolgung
    26.01.2019 15:30
  • 15km Massenstart
    27.01.2019 15:30
  • 1
    Quentin Fillon Maillet
    Fillon Maillet
    Frankreich
    Frankreich
    34:39.40m
  • 2
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    +14.30s
  • 3
    Arnd Peiffer
    Peiffer
    Deutschland
    Deutschland
    +24.60s
  • 1
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • 2
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • 3
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • 4
    Frankreich
    Martin Fourcade
  • 5
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • 6
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • 7
    Russland
    Evgeniy Garanichev
  • 8
    Norwegen
    Lars Helge Birkeland
  • 9
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • 10
    Österreich
    Simon Eder
  • 11
    Österreich
    Julian Eberhard
  • 12
    Norwegen
    Vetle Sjastad Christiansen
  • 13
    Italien
    Dominik Windisch
  • 14
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • 15
    Italien
    Lukas Hofer
  • 15
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • 17
    Norwegen
    Henrik L'Abée-Lund
  • 18
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • 19
    Ukraine
    Artem Pryma
  • 20
    Russland
    Alexandr Loginov
  • 21
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • 22
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • 23
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • 24
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • 25
    Tschechien
    Ondřej Moravec
  • 26
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • 27
    Kanada
    Christian Gow
  • 28
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • 29
    Russland
    Matvey Eliseev
  • 30
    Schweiz
    Martin Jäger
16:21
Auf Wiedersehen!
Nach den drei stimmungsvollen Weltcups in Oberhof, Ruhpolding und Antholz haben die Biathletinnen und Biathleten sich eine kleine Pause verdient. Weiter geht's in zwei Wochen in Kanada: Am 7. Februar starten die Wettbewerbe von Canmore mit dem 20km-Einzel der Herren!
16:18
Weger in den Top Sechs!
Licht und Schatten für die Eidgenossen: Benjamin Weger schliesst den Weltcup von Antholz mit einem starken sechsten Platz ab. Martin Jäger allerdings macht seiner Startnummer alle Ehre und wird nach acht(!) Schiessfehlern 30.
16:16
Eder und Eberhard mit den Plätzen zehn und elf
Simon Eder und Julian Eberhard beenden den Massenstart auf den Plätzen zehn und elf. Dabei steht für Eberhard wieder eine ganz starke Laufleistung zu Buche. Doch fünf Fehler am Schiessstand waren heute einfach zu viel.
16:14
Arnd Peiffer steht auf dem Podest
Auch wenn die Kräfte auf der letzten Runde nicht mehr gereicht haben, um den zweiten Platz abzusichern, kann sich Arnd Peiffer nach vier fehlerfreien Einlagen über einen Podestplatz freuen und schliesst das Wochenende von Antholz mit einem starken Rennen ab. Für Benedikt Doll und Johannes Kühn war heute aufgrund zu vieler Fehler nicht mehr als die Plätze 14 und 21 drin.
16:09
Erster Weltcupsieg für Quentin Fillon Maillet!
Der Vorsprung beträgt am Ende nur noch zehn Sekunden, aber Quentin Fillon Maillet lässt sich vom italienischen Publikum zurecht feiern. Der Franzose liefert ein fantastisches Rennen und gewinnt vor Johannes Thingnes Bø den Massenstart von Antholz.
16:04
Der Kampf um Platz zwei...
Johannes Thingnes Bø ist in einer wahnsinnigen Laufform: Am letzten Anstieg zieht er an Arnd Peiffer vorbei und lässt den Deutschen, der ebenfalls gut in Form ist, quasi stehen. Die Podestplätze scheinen vergeben!
16:01
Johannes Thingnes Bø macht Boden gut
Vorn ist der Sieg vergeben, dahinter bleibt es aber spannend. Arnd Peiffer ist in starker Laufform, doch der lange Norweger hat den Rückstand schon auf vier Sekunden verkleinert. Das wird eine harte letzte Runde!
16:00
Fillon Maillet bärenstark!
Bevor die Anderen angefangen haben, trifft Quentin Fillon Maillet alle fünf Scheiben. Bø will nachziehen, doch die letzte Scheibe mag nicht fallen. Dafür trifft Arnd Peiffer alle fünf Schuss und nimmt zehn Sekunden Vorsprung auf Johannes Thingnes Bø mit auf die letzte Runde. Auf geht's!
15:58
Showdown beim letzten Schiessen
Quentin Fillon Maillet hat eine klasse Schiessleistung im Stehenden Anschlag zu Buche stehen und bringt 15 Sekunden Vorsprung mit. Jetzt gilt's!
15:55
Bø fliegt heran
Vorn zieht Quentin Fillon Maillet einsam seine Runde. Dahinter hat Johannes Thingnes Bø den Turbo gezündet und ist an Dominik Windisch und Arnd Peiffer herangelaufen. Dieses Trio liegt jetzt zwölf Sekunden hinter dem Franzosen.
15:52
Fillon Maillet zieht durch!
Wow! Quentin Fillon Maillet trifft alle fünf Scheiben und geht mit zehn Sekunden Vorsprung auf Windisch und Peiffer auf die nächste Schleife. Johannes Thingnes Bø und Martin Fourcade mussten hingegen in die Strafrunde.
15:49
Peiffer macht Boden gut
In der ersten Verfolgergruppe macht Arnd Peiffer ein ganz starkes Rennen. Der Deutsche hängt an den Skienden von Martin Fourcade und macht Boden gut.
15:48
Bø zieht davon
Johannes Thingnes Bø zieht das Tempo an und lässt die beiden Franzosen Antonin Guigonnat und Quentin Fillon Maillet scheinbar stehen. Doch Fillon Maillet kommt in einem starken Zwischensprint wieder heran.
15:46
Antonin Guigonnat mit Schnellfeuereinlage
Den ersten Schuss des Feldes setzt Benedikt Doll, muss dann aber zwei Scheiben stehen lassen. Dafür kommen Guigonnat und Bø schnell und fehlerfrei durch. Dahinter folgen aber auch Arnd Peiffer und Martin Jäger.
15:42
Bø nimmt Tempo heraus
Jetzt spielt Johannes Thingnes Bø ein bisschen mit der Konkurrenz und verschleppt das Tempo wieder - vielleicht auch in Vorbereitung auf das nächste Schiessen.
15:41
Bø zieht das Feld auseinander
Johannes Thingnes Bø macht auf der Strecke jetzt ordentlich Dampf. Der gross gewachsene Norweger hat sich zunächst ein Stück abgesetzt, jetzt kommen Fourcade und Guigonnat aber wieder heran. Dahinter gibt es jetzt kleine Lücken.
15:40
17 Athleten ohne Fehler
Bei guten Bedingungen haben wir wenig Fehler gesehen und dementsprechend gross ist auch die Spitzengruppe, die sich durch den Atholzer Wald schiebt. Angeführt wird sie jetzt von Johannes Thingnes Bø, der versucht, das Feld auseinander zu ziehen.
15:38
Das erste Schiessen
Simon Eder beginnt mit einer Schnellfeuereinlage und geht als Erster zurück auf die Strecke. Dahinter bleiben auch die Deutschen Doll und Peiffer fehlerfrei. Sie gehen hinter Fourcade und Johannes Thingnes Bø zurück auf die Strecke.
15:35
Loginov und Bø an der Spitze
Noch ist das Feld, wie wir das von Massenstarts kennen, dicht zusammen. Vorn duellieren sich der Russe Alexander Loginov und der schnelle Norweger Johannes Thingnes Bø um die Führung. Zum ersten Schiessen werden die Athleten aber noch alle gemeinsam kommen.
15:31
Der Startschuss ist gefallen!
Nach dem schallenden Countdown der Zuschauer von Antholz schieben sich die 30 besten Athleten des Biathlon-Zirkus mit kräftigen Schüben durch das Stadion. Das letzte Rennen von Antholz ist eröffnet!
15:17
Weger und Jäger für die Eidgenossen
Benjamin Weger blickt auf eine bisher sehr starke WM-Saison und will daran auch heute anknüpfen. Unterstützt wird er im Team von Martin Jäger, der als 30. gerade noch in das Starterfeld gerutscht ist.
15:13
Eder und Eberhard wollen auf das Podest
Für den Österreichischen Skiverband geht heute ein Duo ins Rennen: Julian Eberhard und Simon Eder starten im Massenstart. Und das Feld der Herren ist eng: Wenn Eder und Eberhard ihre Topleistung abrufen, ist das Podest durchaus möglich.
15:11
Drei deutsche Starter im Feld
Auch wenn es an diesem Wochenende in der Antholzer Höhe noch nicht rund lief für die deutschen Herren, können sich Arnd Peiffer, Benedikt Doll und Johannes Kühn hier durchaus etwas ausrechnen. Vielleicht setzt ja auch der tolle Auftritt der Frauen heute Mittag noch Extra-Kräfte frei...
15:01
Die Favoriten...
...kommen aus Norwegen und Frankreich. Überflieger Johannes Thingnes Bø wird wohl nur bei eigenen Fehlern zu schlagen sein. Dann aber sind die Verfolger zur Stelle. Neben der Konkurrenz aus dem eigenen Team haben wir da die Franzosen auf der Liste, die in der Verfolgung mit den Plätzen zwei bis fünf eine ganz starke Mannschaftsleistung gezeigt haben.
14:44
Herzlich willkommen!
Ein letztes Mal begrüssen wir Sie in dieser Saison aus Antholz. Zum Abschluss des stimmungsvollen Weltcupwochenendes steht der Massenstart der Herren auf dem Programm. Der Startschuss zum letzten Rennen von Antholz 2019 fällt um 15:30 Uhr.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø979
2RusslandAlexandr Loginov645
3FrankreichSimon Desthieux636
4FrankreichQuentin Fillon Maillet596
5ÖsterreichSimon Eder569
6FrankreichMartin Fourcade554
7FrankreichAntonin Guigonnat527
8DeutschlandArnd Peiffer508
9ItalienLukas Hofer500
10ÖsterreichJulian Eberhard489